Phenom gegen Penryn - welche Tests wollt ihr sehen?

Welche Benchmnarks sollen wir verwenden?

  • 3D Mark 2005/2006 CPU-Benchmark

    Stimmen: 119 70,8%
  • 7-Zip

    Stimmen: 50 29,8%
  • Anno 1701

    Stimmen: 60 35,7%
  • Bioshock

    Stimmen: 55 32,7%
  • Cinebench 9.5/10

    Stimmen: 58 34,5%
  • Crysis-CPU-Benchmark

    Stimmen: 119 70,8%
  • Gothic 3

    Stimmen: 33 19,6%
  • Half-Life 2: Episode 2

    Stimmen: 56 33,3%
  • Photoshop

    Stimmen: 50 29,8%
  • Unreal Tournament 3

    Stimmen: 77 45,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    168

Daniel_M

Asus Staff/Ex-Redakteur
Es ist kein Geheimnis: Innerhalb der nächsten vier Wochen bekommen wir unser Phenom-Testmuster. Ihr könnt entscheiden, welche Tests und Benchmarks wir verwenden. Eine Auswahl findet ihr im Quickpoll. Klickt dort bitte einfach die Punkte an, die euch interessieren - natürlich sind Mehrfachnennungen möglich.

Was ist euch sonst noch wichtig? Leistungsaufnahme? Temperatur? Overclocking? Undervolting? Oder habt ihr ganz eigene Ideen für unseren Penryn-gegen-Phenom-Test?
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Auf jeden Fall Leistungsaufnahme und Temperatur. Weil z.B. 10% mehr Leistung bei deutlich höherem Verbrauch sind imho eher ein Nichtkauf-Argument...
 

Hyperhorn

Inaktiver Privat-Account von PCGH_Stephan
Leistungsaufnahme und OC-Verhalten sind PCGH-Standard, das sollte auf keinen Fall fehlen. Undervolting interessiert mich auch, zum Teil lässt sich das sogar mit gemäßigtem OC kombinieren. Und was auch interessant wäre: Die Infrastruktur drumherum; also welchen Einfluss hat der RAM, ist der Phenom von den Mainboards her insgesamt attraktiver, weil die günstiger sind usw.
 
TE
TE
Daniel_M

Daniel_M

Asus Staff/Ex-Redakteur
Und was auch interessant wäre: Die Infrastruktur drumherum; also welchen Einfluss hat der RAM, ist der Phenom von den Mainboards her insgesamt attraktiver, weil die günstiger sind usw.

Gute Ideen - bin mal gespannt ob DDR2-1066 beim Phenom einen Leistungsvorteil bringt.

hat der Phenom eig. noch Coldbug?

Das werden wir ausprobieren, sofern wir rechtzeitig zum Test entsprechende Kühler bekommen. :)
 
T

TH3.BUG

Guest
Mal gucken ob die Intel´s bei PS immer noch so weit vorlegen...

Kann man eigentlich sagen, wer für HL2:EP2 besser geeignet ist, ist auch für CS:S besser?
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Also erstmal wärs schön, wenn ihr den Phenom gegen 'nen Barcelona testet, das ganze einmal mit Reg RAM und einmal ohne (L1N64 WS??)
Achja, und wenn ihr noch Zeit habt, wäre ein Vergleich gegen ein vergleichbares HT1 Board mit Single Voltage (lustig, naja, egal) interessant.

Auf jeden Fall Leistungsaufnahme und Temperatur. Weil z.B. 10% mehr Leistung bei deutlich höherem Verbrauch sind imho eher ein Nichtkauf-Argument...
Ja, aber die Leistungsaufnahme auf keinen Fall mit einem Board schätzen, was 'nen MCP55 drauf hat, wenns dann noch 'nen C51XE drauf sitzt, ist sowas komplett fürn Hund und man hätts sich auch gleich schenken können....
 

Rocko

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also Temperatur und Overclocking Möglichkeiten sind meiner Meinung am wichtigsten.

Sekundär auch die Leistungsaufnahme. Diesbezüglich wäre dann natürlich auch Interessant, wieviel die CPU mit C'N'Q / Speedstep (Oder EIST wie das jetzt heisst!?) braucht. Undervolting dürfte aufgrund CnQ nicht so wichtig sein für Desktop. Das ganze am besten unter Vista testen, da dort CnQ nicht so oft runterschaltet als auf XP. (Bei meinem X2 hab ich unter Vista 5-10° mehr als unter XP mit CnQ.)

Und wenn ihr ein AM2+ Mainboard habt, könnt ihr ja gleich mal die neuen Stromspartechniken testen (Kerne ausschalten, etc) ;)
 

Dan Kirpan

PC-Selbstbauer(in)
Auf jedenfall eine Bestandaufnahme der Temperaturen und der Leistungsaufnahme!!!

Gut wäre auch gleich die boards für den Phenom zu testen!!!
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Wichtig wäre mir die Temps, das OC Potenzial, Leistungsaufnahme und ob es bei den Chipsätzen P965/P35/nForce 6 usw. Unterschiede gibt.

EG
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
auf nem quad vll nicht mehr sooo intressant ... dennoch wohl aussagekräftiger als irgenein3D-Mark CPU Test

-> Quake3 low details 640*480
 
X

xrayde

Guest
Weil hier CnQ schon mal angesprochen wurde:

Testet/vergleicht auch mal bitte vom Phenom dem sein CnQ und vom Penryn dessen EIST.

Dann messt mal aus was die dann so "einsparen"(sowohl @default Taktung als auch bei OC).

Stellt vorher bitte auch sicher das die verwendeten Bretter von sich aus fast gleich viel Leistung schlucken, nicht das(übertrieben) ein Brett mit 12 S-ATA-Slots + 2 S-ATA-(RAID)-Controllern, dazu noch 2x GB-LAN, eine X-Fi On Board, Firewire und anderer Schnickschnack da drauf hockt, und das Brett des Gegenspielers nur Minimalausstattung diesbezüglich hat.

Worauf ich hinaus will, ist das man so gut wie nur irgendmöglich nicht vom Mobo "abgelenkt" wird und die reine Leistungsaufnahme der CPU sich heraus kristallisiert, Mobo/-Austattung ist bei einem dir. CPU-Vergleich völlig unwichtig!

Zudem bin ich natürlich brennend an CnQ interessiert, das war ja bisher nur eine PR-Lachnummer, damit waren ja nur aller lächerlichste "Einsparungen" mit drin, "RMClock" & Co. waren/sind da wesentlich effizienter.
 
Zuletzt bearbeitet:

biervampir

Schraubenverwechsler(in)
interessant wären OC-Verhalten, Temperatur, Leistungsaufnahme.

Wie wärs mit einem Vergleich, wenn man Test mit deaktivierten Kernen macht, also nur 2 anstatt 4 und/oder 1 statt 4. Mal sehen, welche Architektur besser skaliert :)
 

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Testet ob ihr den Phenom auch auf nem AM2 Board zum laufen bekommt, soll ja möglich sein. Fragt bei den Herstellern einfach mal nach irgendnem Test BIOS.
 

Piy

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist kein Geheimnis: Innerhalb der nächsten vier Wochen bekommen wir unser Phenom-Testmuster. Ihr könnt entscheiden, welche Tests und Benchmarks wir verwenden. Eine Auswahl findet ihr im Quickpoll. Klickt dort bitte einfach die Punkte an, die euch interessieren - natürlich sind Mehrfachnennungen möglich.

Was ist euch sonst noch wichtig? Leistungsaufnahme? Temperatur? Overclocking? Undervolting? Oder habt ihr ganz eigene Ideen für unseren Penryn-gegen-Phenom-Test?


3dmark 06, cinebench und bioshock evtl ^^

jop, temps und oc auf jeden fall :)
 

SoniX

Kabelverknoter(in)
Die OC Eigenschaften und die Leistungsaufnahme wäre sehr interessant.Einen ausfürlichen Test eines AM2+ Board sollte auch nicht fehlen.Ich denke da besonders am 790FX Chipsatz.Wie sieht es eigentlich mit einen neuen Chipsatz für den AM2+ von Nvidia aus ?
 

Iron-Shio

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die OC Eigenschaften und die Leistungsaufnahme wäre sehr interessant.Einen ausfürlichen Test eines AM2+ Board sollte auch nicht fehlen.Ich denke da besonders am 790FX Chipsatz.Wie sieht es eigentlich mit einen neuen Chipsatz für den AM2+ von Nvidia aus ?

einige mobos sind bei den händlern schon gelistet... die meisten kommen mitte-ende nov. .
 

> Devil-X <

BIOS-Overclocker(in)
Testet ob ihr den Phenom auch auf nem AM2 Board zum laufen bekommt, soll ja möglich sein. Fragt bei den Herstellern einfach mal nach irgendnem Test BIOS.

Jop, seh ich genauso. Am wichtigsten is OC, Temperatur und die leistungsaufnahme. was mich auch noch interessiert, ist , wie gut der Phenom mit einem höheren Takt skaliert. (z.B. 10% mehr Takt = 7,6% mehr Fps..)

Ansonsten bitte ich euch, euch unseren Wünschen anzunnehmen und einen laaaaanngen Test zu machen. (wie damals beim Core2Duo)

Ansonsten seid Ihr TOP!!! :top::top::top:
 

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
und ähmmmm....
fast hät ichs vergessn:
testet ihn auch mit 4 RAM-Riegeln ob das grobe Leistungseinbußen verursacht:sm_B-X:

:
Ansonsten bitte ich euch, euch unseren Wünschen anzunnehmen und einen laaaaanngen Test zu machen. (wie damals beim Core2Duo)
Genau einen laaaaaaangen Test machen bitte
Am besten gleich ein ganzes (Sonder-)Heft:p
 
Oben Unten