• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Performance-Einschätzung meines Ryzen 5900X

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
Hallo PCGH-User,

wie manche User es bereits mitbekommen haben, bin ich tatkräftig dabei mein neues und erstes AMD-CPU-System in Betrieb zu nehmen, evtl. vorhandene Probleme zu lösen und das System kennenzulernen.

Folgende Konfiguration wurde nun verbaut:
  • Ryzen 5900X
  • Asus ROG Strix B550-E (Wifi) mit Bios-Version 2404
  • Crucial Ballistix - 2x 16 GB DDR4 @ 3600 MHz (XMP-Profil im Bios aktiviert)
  • CPU-Kühler: Dark Power Pro 4
  • Netzteil: Dark Power 12 - 850W
  • GPU: GTX 970 (vBios modifiziert + Arctic Accelero Xtreme IV)

Das Ganze habe ich mal mit einem neuen Windows 10 eingerichtet.
Dabei den neuesten Chipsatztreiber installiert (v2.17.25.506) und lediglich HWInfo, AIDA64 und Cinebench R23 installiert.

Das Ergebnis mit dem Cinebench war:
  • Multi-Core: 21613
  • Single-Core: 1605

Verglichen mit anderen Ergebnissen ist das evtl. Mittelfeld. Bin mir aber da offen gesagt nicht sicher, ob das System nun ordnungsgemäß arbeitet. Habe euch daher ein Bild angehängt, bei dem Cinebench gerade im Multi-Core Test lief sowie HWInfo mit Fokus auf die CPU-Daten.

Soweit ich das richtig einschätzen kann, läuft das System ordnungsgemäß.
Die CPU Package Power kratzt an den 140W und All-Core erreiche ich einen Multiplikator von 42,5.

Liege ich mit meiner Einschätzung richtig oder fällt euch etwas in dem Screenshot auf, das evtl. aus der Reihe tritt?
Zwecks OC hätte mich interessiert, worauf man sich konzentrieren muss. Dreht man dabei grundsätzlich an den Parametern TDC, EDC und PPT für höhere Leistung oder Undervolting-Themen oder wie geht ihr dabei ran, um entweder mehr Effizienz oder mehr Leistung zu erhalten?

Damals zu Haswell-Zeiten war der Guide von der8auer sehr wertvoll, aber mit Ryzen ist das gefühlt alles irgendwie jetzt anders :D

Falls ihr etwaige Empfehlungen habt, worauf man achten sollte bei so einem System und in der aktuellen Konstellation,
bin ich für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße und einen angenehmen Samstagabend wünsch ich euch,
Kerby
 

Anhänge

  • Cinebench_HWInfo.PNG
    Cinebench_HWInfo.PNG
    1,6 MB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten