• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PCIe 4.0 M.2 Geschwindigkeit bei 3.0 Adapter

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ich will mich mal über Festplatten informieren, Grund dafür sind die neuen Konsolen die ja so schnelle Festplatten haben sollen..

Mein PC unterstützt aber diese neuen Geschwindigkeiten vermutlich nicht so einfach, allerdings habe ich da eine Idee...

Meine CPU aka 6900K hat 40 Lanes, da ich ja kein SLI Setup habe, sind viele Lanes ungenutzt...
Mainboard: Asus X99 Rampage V Edition 10
Wenn ich jetzt einen PCIe 16x 3.0 Adapter für die noch verfügbaren Lanes nehme z.B:

ASRock Hyper Quad M.2 Card bis zu 4x M.2 SSD retail - Zubehör für SSDs | Mindfactory.de

Würde diese ja auf einem 16 Fach Slot mehr als genug Geschwindigkeit für eine M.2 Gen 4 bei voller Geschwindigkeit bieten oder sehe ich das falsch?

Könnte ich dann eine Samsung 980 Pro SSD mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7.000 MB/s ohne Einschränkungen via Adapter nutzen oder wird dann auf dem Adapter auch nur 4x 3.500-4.000 MB/s möglich sein?
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
Die Karte wird mit PCIe 3.0 laufen. 16x.

~15GByte/s.

Die Karte ist aber auf 4x4 Lanes geteilt.
Also ~4GByte/s.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Erweiterungskarte ist mit PCIe 4.0 angegeben. Wenn die auch keine große Logik hat, sondern einfach bloß die Kontakte weiterleitet, sollte es da schließlich auch keine Änderung des Protokolls erfordern. Zumindest solange die Wege nicht zu lang sind.

Allerdings kann dein Board nur 3.0.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Die Erweiterungskarte ist mit PCIe 4.0 angegeben. Wenn die auch keine große Logik hat, sondern einfach bloß die Kontakte weiterleitet, sollte es da schließlich auch keine Änderung des Protokolls erfordern. Zumindest solange die Wege nicht zu lang sind.

Allerdings kann dein Board nur 3.0.

Ja aber die Erweiterungskarte kann ja mehr.. und wie Research schon sagt Pcie 3.0 x 16 ist doch mehr als PCIe 4.0 x4 (M.2).

So gesehen müsste es doch umsetzbar sein sofern der Adapter PCIe 4.0 unterstützt... vl. ist es der falsche Adapter.

Also ich rede nicht davon 4.0 direkt auf dem Mainboard zu nutzen sondern eine Adapterkarte mit 4.0 über den 3.0 x16 laufen zu lassen.
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Die Erweiterungskarte kann PCIe 4.0 und bis zu vier PCIe 4.0 M.2 aufnehmen, was echt gut ist.

Leider hat dein System aber maximal PCIe 3.0 und verlierst dadurch die hälfte der möglichen Bandbreite/Geschwindigkeit. PCIe 4.0 wirst du nicht nutzen können!

Deswegen ist die Erweiterungskarte aber immer noch gut.
Du kannst laut Beschreibung auch ein Raid-System erstellen, was die mögliche Bandbreite wieder erhöht.

Und du hast bestimmt auch ein Denkfehler in der Lane-Aufteilung der Karte.
Jeder M.2 Slot nutzt eigene Lanes der 16 fach Anbindung und nicht die gleichen.
Sieht man gut auf den Produkt Bildern.

Und bitte immer Herstellerseiten nutzen, das man nicht selber suchen muss, danke.
ASRock > HYPER QUAD M.2 CARD
 
Zuletzt bearbeitet:

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich dich richtig verstehe willst du die vier 4.0 Lanes der M.2 auf 16 3.0 aufteilen um die gesamte Bandbreite zu erreichen?

Das funktioniert nicht.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Karte hat keinen Switch o.Ä.. Am Ende hängen dann 4 PCIe 3.0 Lanes an der M2 SSD, begrenzen selbige also auf 4GB/s.
Theoretisch könnte man aber mehrere davon verbauen und mit RAID 0 zusammenschließen. Wobei ich mir nicht sicher bin ob ein SW-RAID bei der Geschwindigkeit dann doch die CPU etwas ins schwitzen bringt.
Die 980Pro wird nach allem was man bis jetzt so weiß übrigens eh keine Empfehlung (siehe Diskussion im News Thread zu deren Specs).
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Könnte ich dann eine Samsung 980 Pro SSD mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7.000 MB/s ohne Einschränkungen via Adapter nutzen oder wird dann auf dem Adapter auch nur 4x 3.500-4.000 MB/s möglich sein?

Deine CPU hat nur PCIe 3.0. Das funktioniert leider nicht. Du kannst die Lanes nicht auf der Adapter Karte zusammenlegen, damit du mehr Bandbreite hast. Die Karte kann das nicht.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Um das ganze verständlicher zu sagen als alle Vorredner : Die Karte stelt "nur" die Verbindung der M.2 zum Mainboard her indem es sozusagen die Lanes "Verlängert" ohne die jemals zu "Bündeln" . D.h. die M.2 sind auf so zu sagen genau so angebunden als würden sie in nem Port auf dem MB stecken und werden auch genau so angesprochen, mit der PCIe rev. die die CPU selbst bereit stellt. Bei dir also PCIe 3 auch wenn die Karte selbst PCIe4 WEITERGEBEN könnte.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Und eine Adapter Karte die die Lanes Bündelt um die volle Geschwindigkeit zu bekommen gibt es nicht? Weil die großen PCIe 3.0 sind ja schneller als die M.2 GEN4

Ein M.2 GEN 4 ist ja von der Geschwindigkeit nix anderes als ein großer PCIe x8 (Grafikkartenanschluss)... muss ich mal gucken ob es da einen Adapter gibt der das für PCIE 16x oder 8x übersetzt..

Gibt ja auch PCIe 16x Festplatten... dann muss es doch auch solche Adapter geben mit Chip der das Übersetzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Auch eine SSD ist eine Festplatte. Nur keine rotierende Magnetfestplatte.
Ich denke die x16 SSD-Karten waren gemeint.

Umsetzer von 8x3.0 auf 4x4.0 habe ich noch nie gesehen auch wenn sie technisch denkbar sind.
 
TE
GEChun

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Gibt es soweit ich weiß nicht.

Eine Festplatte braucht kein PCIe, da reicht SATA3 locker aus.

Naja der neue Standard wird M.2 da kommt SATA 3 definitiv nicht mit.
Und M.2 ist dem PCIe wieder sehr ähnlich, heißt 4 Lanes von der CPU werden benötigt oder die Chipsatz Anbindung auf dem Mainboard muss die Anbindung bieten.

Denke schon das es Praktisch ist eine Festplatte SSD zu haben die mehr als 3500 MByte/s bringen kann.
(3500 MByte/s ist der aktuelle M.2 Standart)
Denn die in der PS5 und neuen Xbox ist ja auch bei 5000-8000 MByte/s.
Die SATA 3 Schnittstelle kann da nur 600 MByte/s bieten


Gerade wenn man die neue Nvidia Technologie sieht das Daten von der Grafikkarte direkt auf die Festplatte geschrieben werden sollen.
Denke eine ähnliche Umsetzung wird von AMD kommen, weil die Konsolen das benötigen und auch damit werben das die super schnellen SSDs einen Boost bringen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
M2 ist ein Steckplatz, keine eigene Bus-Schnittstelle.
Selbiger Steckplatz kann von S-ATA3 bis 4xPCIe 4.0 diverse Standards unterstützen.
Letzteres ist der "aktuelle M2 Standard" und kann 8GB/s
 
Oben Unten