• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Zusammenstellung Spiele- als auch ArbeitsPC (Programmierung)

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich spiele aktuell mit dem Gedanken, mir einen neuen Spiele-/Arbeits-/Programmier-PC zu zulegen und würde gerne eure Kenntnisse in Anspruch nehmen.


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

~1500 Euro (oder bis zu 500 Euro mehr wenn es Sinn macht)


2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Dafür würde es ein eigenes Budget geben, allerdings ist soweit alles noch vorhanden.
Eine Überlegung war allerdings, mir 4K genauer anzuschauen (Asus PB287Q) und den Rechner dementsprechend aufzubauen, dass auch 4K ermöglicht wird.


3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau


4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Dies ist mein aktueller PC:

XFX HD 5770 875M XXX 1024MB GDDR5 PCIe
Intel Core i7 860 4x2.80GHz So1156 BOX
be quiet Pure Power 530W ATX 2.3 (BN106)
A+case CS-500 Midi-Tower
Gigabyte GA-P55-USB3, P55 Sockel 1156
EKL Alpenföhn Brocken (84000000029)
G.Skill 4GB KIT RipJaws PC3-10667 DDR3-1333 CL7 RH (aufgerüstet auf 8 GB)
WD Caviar Green 1500GB SATAII 64MB EARS
Sharkoon Rebel9 Fan Frame
Scythe Slip Stream 120mm - 800rpm (SY1225SL12L)

Generell benötige ich keine Festplatten oder SSDs, da ich diese aus "Altbeständen" übernehmen kann.


5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

27" 1920x1080 60Hz mit Überlegungen auf den Kauf eines Asus PB287Q.


6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

z.B. FarCry 4, GTA5, ansonsten viel Programmierarbeiten - ob hierfür die Übersicht 4K Sinn machen weiß ich nicht. Bisher hatte ich relativ wenig Zeit mich einzulesen. Nur für z.B. GTA5 würde ich aber nicht unbedingt 4K benötigen.


7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

Nicht benötigt.


8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Die Option soll auf jeden Fall gegeben werden (siehe unten bei Motherboard + CPU)


9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Generell wäre ein leiseres System natürlich schön, aber nicht unbedingt ein Muss - d.h. Wasserkühlung brauche ich nicht.
Viel wichtiger wäre mir, dass dieser PC die nächsten Jahre halbwegs mithalten kann.


Aktuell ist bei caseking folgendes im Angebot:

King Kit Gigabyte Z97X-SOC + Intel 4790k boxed für 452,99 Euro.
Dazu gibt es von Gigabyte nochmal 55 Euro Rabatt für die Kombination Motherboard + CPU (INTEL - GIGABYTE CASHBACK). Dies würde ich im Grunde gerne als Startpunkt nehmen. Oder spricht gegen das Motherboard etwas? Extremes Overclocking bis an den Rand des Abrauchens ist für mich kein Thema, falls das ein Schwachpunkt des Boards ist.

Weiterhin wäre mir wichtig, dass ich 16 GB Ram habe, verteilt auf zwei Bänke (sodass sowohl Dual Channel möglich ist und ich noch 2 Slots offen habe für Erweiterungen in der Zukunft).

Ebenso wäre ich eher für eine GTA970/980 Grafikkarte statt einer ATI GPU. Bei ASUS gibt es aktuell auch Cashback Aktionen (https://www.asus-insider.de/aktionen/vgacashback/). Lohnt sich dort etwas?


Ich hoffe, dass sich mit meinen relativ ungenauen Angaben trotzdem etwas sinnvolles zusammenstellen lässt.

Schon mal vielen Dank!
TariusX
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Dein PC hat eigentlich einen guten Unterbau, bei dem sich aufrüsten nicht lohnt. Da du sagst, dass du übertakten möchtest, wäre es geldsparender, zuerstmal einen neuen Kühler zu kaufen, um deinen alten i7 auf 3,5-4,0GHz zu schubsen und dann noch die ein oder andere Kleinigkeit:
1. Kühler: Hier würde ich den be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019) Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen. Da der auch auf neuere Sockel passen wird, kannst du den dann auch problemlos auf ein neues System (z.B. Skylake) mitnehmen.
2. Gehäuse: Um dem ganzen PC etwas mehr Style zu verleihen, würde ich ein Gehäuse wie das Phanteks Enthoo Luxe schwarz mit Sichtfenster (PH-ES614L_BK) Preisvergleich | geizhals.eu EU kaufen, welches ebenfalls in ein neues System übernommen werden kann.
3. Als RAM könntest du eine Aufrüstung auf den G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31 (F3-2400C10D-16GTX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland machen, auch wenn der mit max. 2200MHz auf deinem Board lauufen wird.
4. Netzteil: Hier würde ich ein be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200) Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen, da der alte i7 doch etwas mehr Strom übertaktet verbraucht. Auch dieses ist natürlich in ein neues System mitnehmbar.
5. Grafikkarte: Hier würde ich mal den Release der neuen AMD-Karten am 16.6. abwarten. Und ATI und deren kleine Problemchen gibts schon lange nicht mehr.
6. SSD: Hast du ne SSD? Wenn nein, würde ich gleich ne Crucial MX200 500GB, SATA 6Gb/s (CT500MX200SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen.
 
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi markus1612,

danke für deine Antwort.

"Dein PC hat eigentlich einen guten Unterbau, bei dem sich aufrüsten nicht lohnt. " kann ich nicht so ganz deuten, da das eine das andere ausschließt :)

Generell: das neue System soll das alte System ersetzen, d.h. es wird auch ein neues Gehäude, Netzteil, etc benötigt. Die Komponenten im jetzigen PC (bis auf SSD und Festplatte - diese würde ich ins neuese System umziehen) haben mittlerweile ja doch ein Alter erreicht. Meine Idee war auch, das alte System (zumindest Motherboard, CPU, RAM und GPU) an meine Eltern zu geben und deren System noch ein wenig aufzurüsten. Mein aktuelle System nochmal aufzurüsten halte ich für eher weniger sinnvoll, oder? Dafür sind die Komponenten jetzt schon 5 Jahre alt.

Wie gesagt, starten würde ich eigentlich gerne mit "King Kit Gigabyte Z97X-SOC + Intel 4790k boxed" - es sei denn es spricht etwas grundlegendes dagegen.
Weiterhin bin ich durch einen Bekannten günstig an ein Corsair CS650M 650W Netzteil gekommen, was für die nächste Zeit ja auch ausreichen sollte (auch im Hinblick auf *mögliches*4K z.B. mit 2x GTX 980).

Bezüglich Gehäuse: mir reicht ein Standardgehäuse ohne großes Aufsehen. Hauptsache dort passen 3-5 HDDs + DVD Laufwerk rein. Da muss ich einfach selber mal schauen, was es für relativ billige aber große Gehäuse gibt :)
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Corsair Netzteil ist nicht zu empfehlen. Nimm das P10 550W.
Das P11 gibt es zzt. nur mit 850W.
 

Joker_54

Software-Overclocker(in)
Da kann ich Markus nur zustimmen.
- SSD ist ein Must-Have, aufjedenfall kaufen! ;)
- Kühler kannste auch was in Richtung Noctua nehmen, der DR3 Pro ist auch okay. Alternativ die neue Magicool AiO Kühlung, da diese mal eine gute AiO ist
- Das Enthoo ist DAS Gehäuse, wenn es größer werden darf. Super um drin zu arbeiten, da sehr geräumig und gut durchdacht
- NT muss nicht unbedingt ein DPP sein, ein Straight E10 mit 500W aber mindestens (Aber wirklich lieber das DPP, wenn du noch weiter aufrüsten willst)
- RAM ist der 2400er nicht gut, die alten Platformen können durch den miesen IMC nur bis 1600MHz wirklich nutzen. Deswegen lieber auf Timings achten

Und dann natürlich mit viel Spaß an der Taktschraube drehen :devil:
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit dem E10 kann er aber kein SLI betreiben. Da muss es dann doch das P10/P11 sein.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
@TE: 4K Gaming lohnt sich aktuell mMn noch nicht wirklich, da es noch keine gescheiten Monitore mit der Auflösung gibt. Daher würde ich z.B. auf WQHD gehen, wo es schon Monitore mit 144Hz und z.B. GSync gibt.
 
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi zusammen,

vielen Dank für die Antworten. Hatte leider (vor-)gestern keine Zeit nochmal reinzuschauen.

Bezüglich Ram:

Die Kombination Gigabyte Z97X-SOC + Intel 4790k boxed mit G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31 (F3-2400C10D-16GTX) macht Sinn oder sollte ich anderen Ram nehmen? Ich kann mir vorstellen, dass jeder seine eigenen Präferenzen hat, aber vielleicht ist das ja schon eine mögliche "perfekte" Kombination :) Wurde ja bisher von gleich zweien von euch vorgeschlagen.

Mit dem Board kann er eh kein SLI/CF betreiben, da der 2. Slot nur x4 angebunden ist.

Edit: Ah hier ging es wohl um das alte Board :)
Eigentlich sollte es 1x 16, 1x 8, 2x 4 sein, ergo max. Dual SLI (sollte es mal irgendwann benötigt werden in Zukunft).
Aufrüsten mit 2. GPU kann ich später immer noch. Hauptsache die Basiskomponenten stehen erstmal, also MB + CPU + RAM + PDU. Selbst die Grafikkarte ist aktuell noch nicht ganz so wichtig (CPU könnte es erstmal übernehmen - natürlich dann nicht zum Spielen).

Als GPU tendiere ich aktuell zur Palit GeForce GTX 980 JetStream.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir das Ganze nochmal genauer angeschaut und bin mittlerweile bei den folgenden Komponenten gelandet:

Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31 (F3-2400C10D-16GTX)
ASUS Z97-Pro Gamer (90MB0KZ0-M0EAY0)

Jetzt ist nur noch die Überlegung zur GPU als auch zum Netzteil.

Oben wurde mir vom Corsair CS650M 650W ATX24 abgeraten.

d3x hat in seiner Auflistung folgendes vorgeschlagen:

be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)

Jetzt ist meine Frage: Ist dieses Netzteil auch bei 2x GTX 980 im SLI (z.B. 2x Palit GeForce GTX 980 JetStream) ausreichend mit seinen 500W und für die obigen Komponenten?

Vielen Dank nochmal für all die Hilfe!
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die 980 hat mit das schlechteste PLV bei Nvidia, warte erstmal auf die AMD Fury X oder nimm 2 980Ti, die haben mehr Leistung und mehr Vram und sind auch nicht mehr ganz so teuer.
 
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
@ d3x

Danke für deine Antwort! Puhh also 200 Euro alleine für ein Netzteil ist natürlich schon sehr teuer. Ich denke mal, "be quiet! Dark Power Pro 10 650W" und "be quiet! Dark Power Pro 10 750W" wäre auch noch eine Option, wenn es mindestens 550 Watt sein soll?

Was genau spricht denn so dermaßen gegen das Corsair CS650M 650W? Ich hatte schon im Forum gesucht, allerdings immer nur gefunden "nicht so empfehlenswert".
Bei den Tests hat es scheinbar immer ganz gut abgeschlossen, bis "auf die Kondensatoren auf der Sekundärseite", die wohl vom "Standardhersteller" sind. Auch die Rezensionen scheinen bei den bekannten Lieferanten ganz gut zu sein.


@ markus1612

Mit der GPU warte ich aktuell auch noch ein wenig. Im Moment habe ich eh keine Zeit zum spielen, sodass ich (wenn wieder mehr Zeit ist) im nächsten Monat nochmal schauen kann.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Das P10 650W ist nur ein umgelabeltes, lauteres P10 550W.

Im CS650M sind qualitativ schlechte Komponenten verbaut, ob es die Spannungen richtig halten kann und ob die Schutzschaltungen funktionieren ist auch fraglich. Ca. 10% des PCs solltest du fürs Netzteil einplanen.
 
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für die Info!

Dann werde ich direkt auf das 850 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 wechseln. Irgendwann (vielleicht erst in 6 Monaten) wird SLI bestimmt kommen und dann bin ich auf dieser Seite gerüstet.

Nochmal danke für all eure Hilfe :)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Vielen Dank für die Info!

Dann werde ich direkt auf das 850 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 wechseln. Irgendwann (vielleicht erst in 6 Monaten) wird SLI bestimmt kommen und dann bin ich auf dieser Seite gerüstet.

Nochmal danke für all eure Hilfe :)

Wenn du SLI in 6 Monaten machen willst, kauf dir das passende Netzteil in 6 Monaten und nimm jetzt das LC-Power LC9550 500W.
 
TE
T

TariusX

Komplett-PC-Käufer(in)
Puh, so langsam wirds kompliziert mit den ganzen Netzteilen.

d3x hat das be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 empfohlen (vor der SLI Info) und dann nach der Info mit SLI entweder be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200) oder be quiet! Dark Power Pro 11 850W ATX 2.4 (BN253).

Ich hatte mal mit dem be quiet! Calculator die Wattzahl "ausrechnen" lassen für:

Intel Core i7-4790K
6x Sata
2x Ram
4x Lüfter
2x GTX 980
nicht übertaktet (habe ich erstmal gesetzt)

Max 782 Watt.

Von Sata ists 1x DVD Laufwerk + 2x SSD (dürfte also relativ wenig brauchen) - dann 3x HDD oder 4x HDD und kein DVD Laufwerk.

Ich gehe weiterhin bei dem 782 Watt Wert von +20% zuviel aus, dürfte also auf ca 600 Watt kommen (oder liege ich falsch?)

Da ich nicht genau weiß, ob ich mir in einem bzw. sechs Monaten eine GPU oder 2 bestelle, will ich jetzt eher auf der sicheren Seite sein mit dem Netzteil. Oder ist der Preisverfall von einem Netzteil, z.B. dem P11 850W in 6 Monaten so extrem, dass es Sinn macht, jetzt 60 Euro auszugeben? Dann müsste das Netzteil ja in 6 Monaten mindest. 60 Euro billiger sein.

Wie im Forum auch schon mehrmals geschrieben wurde: entweder man macht gleich SLI oder garnicht. Ich bin im Moment absolut noch unschlüssig bezüglich SLI und möglicherweise 4K, möchte aber mit dem Netzteil eigentlich lieber auf der sicheren Seite sein.
 
Oben Unten