• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

uwe147

Schraubenverwechsler(in)
PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Hallo,

ich benötige einen neuen Rechner für folgendes Nutzungsprofil:

- Audiobearbeitung [Studio One, ca. 40 Audiospuren pro Projekt inkl. Guitar-Modelling; tlw. ca. 40 Orchesterspuren (EWQL Symphonic Orchestra etc.)]
- 2D/3D-Bearbeitung [Photoshop, 3DS Max, Mudbox, ViaCAD etc., im Wesentlichen Hardsurface-Modelling, keine Renderorgien]
- Gaming von 1080p bis 1440p, fast alle Genres, kein Multiplayer, kein 144 Hz, kein 4K, kein SLI etc.

Als Budget sind hier ca. 2.000 € vorgesehen.
Folgende Konfiguration habe ich mir bisher ausgesucht:

- i7 6700 K (Hyperthreading sollte Vorteile für Audio + 2D/3D-Kram bringen)
- MSI Z170A Gaming Pro Carbon (hier habe ich keine besonderen Ansprüche, kenne mich aber auch nur bedingt aus)
- Alpenföhn Brocken Eco (Übertakten habe ich nicht vor)
- Crucial 32 GB DDR4-2400 Quad-Kit (32 GB ist u.a. für Audiobearbeitung sinnvoll)
- Samsung Evo SSD 500 GB
- be quiet!Pure Power 9 500 W Netzteil
- be quiet! Silent Base 600 Gehäuse
- Blu-ray Brenner LG BH16NS55
- Dell U2515H (25" mit 1440p, größer soll er nicht sein, da bald ein zweiter daneben stehen wird und der Schreibtischplatz knapp ist)

Bei Alternate komme ich bei der Konfiguration aktuell auf ~1.340 €. Bis auf die Grafikkarte ist der Rest vorhanden (Peripherie, weitere Festplatten, NAS etc.). Als Grafikkarte würde ich mir einige Wochen nach Markteinführung evtl. eine GTX 1070 besorgen. Für die paar Wochen reicht auch die integrierte GPU. Den Rechner würde ich dann selbst zusammen bauen.

Da meine "PC-Bastel-Zeit" gut 10 Jahre zurückliegt, bin ich für Verbesserungsvorschläge offen. Ich habe mich zwar in die aktuell gängige Technik eingelesen, bin aber insbesondere was PCI-e und Grafikkarten-Monitor-Verbindung angeht nicht auf der Höhe der Zeit. Ich versuche immer noch herauszufinden, ob ich den Monitor mit der iGPU auf 1440p laufen lassen kann und welchen Anschluss, resp. Kabel ich dafür brauche. Hat hier Jemand Ahnung davon?

Interessant wäre noch, ob der Wechsel zur X99-Plattform (z.B: i5820K) einen deutlich messbaren Vorteil für mein Nutzungsprofil hätte und sich der dadurch erforderliche Aufpreis lohnt. Bisher hatte ich mit meinem Imac (3,4 Ghz Ivy Bridge i7, 32 GB DDR3-RAM und GTX680M) wenig Probleme, was Rechenleistung angeht. Bei einigen besonders aufwändigen Audioprojekten war die CPU ausgelastet, ansonsten hat (wie zu erwarten) fast immer die Grafikkarte limitiert. Von daher tendiere ich hier zur Skylake-Plattform. Das Budget würde es evtl. hergeben, allerdings muss es auch nicht unbedingt ausgereizt werden.

Für Hinweise oder Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.
Schöne Grüße,

Uwe
 
F

flotus1

Guest
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Gerade wenn du keine besonderen Ansprüche an das Board hast solltest du etwas "bodenständigeres" nehmen. Das AsRock Z170 Extreme 4 zum Beispiel.
Beim Netzteil hast du daneben gegriffen. Nimm lieber ein Straight Power E10 500W oder ein ähnliches der hier empfohlenen: http://extreme.pcgameshardware.de/n...mit-daten-und-preisen-stand-maerz-2016-a.html
Das Gehäuse ist Geschmackssache, ich würde in dem Preisbereich eher das Fractal Design Define R5 nehmen. Das kommt zum Beispiel mit besseren Lüftern.

Den Rest kann man wohl so machen, schnelleren RAM wird man dir noch empfehlen. Mein Tipp wäre mit 2*16GB anzufangen, wer weiß ob du irgendwann in 4 Jahren doch mehr Speicher willst/brauchst.
Wenn du auf X99 gehen wolltest müsstest du dich mit dem Thema Übertakten anfreunden. Bei Standardtakt ist der Vorteil einfach zu gering um den Mehrpreis zu rechtfertigen.

Edit: Ach ja, Thema Budget ausreizen. Alternate ist nicht dafür bekannt besonders günstige Preise zu haben. Über eine Preissuchmaschine wie geizhals.de lässt sich da bestimmt noch einiges sparen.
 

Renax

PC-Selbstbauer(in)
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Gerade wenn du keine besonderen Ansprüche an das Board hast solltest du etwas "bodenständigeres" nehmen. Das AsRock Z170 Extreme 4 zum Beispiel.
Beim Netzteil hast du daneben gegriffen. Nimm lieber ein Straight Power E10 500W oder ein ähnliches der hier empfohlenen: http://extreme.pcgameshardware.de/n...mit-daten-und-preisen-stand-maerz-2016-a.html
Das Gehäuse ist Geschmackssache, ich würde in dem Preisbereich eher das Fractal Design Define R5 nehmen. Das kommt zum Beispiel mit besseren Lüftern.

Den Rest kann man wohl so machen, schnelleren RAM wird man dir noch empfehlen. Mein Tipp wäre mit 2*16GB anzufangen, wer weiß ob du irgendwann in 4 Jahren doch mehr Speicher willst/brauchst.
Wenn du auf X99 gehen wolltest müsstest du dich mit dem Thema Übertakten anfreunden. Bei Standardtakt ist der Vorteil einfach zu gering um den Mehrpreis zu rechtfertigen.

Edit: Ach ja, Thema Budget ausreizen. Alternate ist nicht dafür bekannt besonders günstige Preise zu haben. Über eine Preissuchmaschine wie geizhals.de lässt sich da bestimmt noch einiges sparen.

Jope flotus hat das meiste ja schon abgearbeitet, günstig ist hier meist mindfactory.
Beim Monitor reicht ein displayport Kabel, das passt auch beim Extreme 4 dran und kann später auch an die gtx 1070
 
TE
U

uwe147

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Danke für die schnellen Rückmeldungen. Displayport-Kabel ist also maßgeblich, gut zu wissen.

- i7 6700K
- Alpenföhn Brocken Eco
- ASRock Z170 Extreme 4
- Kingston HyperX DIMM 32 GB DDR4-2666 (2x16) [passt das?]
- Samsung Evo SSD 500 GB
- be quiet! Straight Power 10 500W
- Fractal Design Define R5
- Blu-Ray Brenner LG BH16NS55
- Dell U2515H

macht bei Alternate derzeit 1.400 €, bei Mindfactory 1.340 €. Mit der GTX 1070 dürfte das mit dem Budget dann gut passen.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Wenn es dir nicht ganz arg weh tut, dann nimm doch 3000er oder 3200er RAM. Ein bisschen Mehrleistung bringt das noch.

Sonst passt das gut zusammen. ;)
 
F

flotus1

Guest
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Problem ist dass das bei 16GB-Riegeln doch sehr weh tut. Das Preisgefälle ist da ganz anders als bei 8GB-Riegeln. Diesen Mehrpreis sind die paar Prozent Mehrleistung die man durch schnelleren RAM in manchen Fällen hat nicht wert.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Zusammenstellung (Audio, 2D/3D-Art, etc. bis 2.000 €)

Da magst du leider Recht haben, habe gerade auch mal bei den 32GB-Kits geschaut.
Bei 8 oder 16GB sollte man das auf jeden Fall mitnehmen, aber sind doch ein paar Euros.
Dann habe ich nichts gesagt. ;)
 
Oben Unten