• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC stürzt häufig im Ladebildschirm von WoW ab

Patbluestar

Kabelverknoter(in)
Hallo,

in letzter Zeit habe ich häufiger das Problem das mein PC abstürzt wenn ich mich gerade im WoW-Ladebildschirm befinde. Sprich beim Betreten einer Instanz, beim Wechsel von Oribos nach OG usw. eben.

Soweit ich beobachten konnte tritt das Problem meistens auf wenn der PC noch nicht lange läuft, also noch „kalt“ ist (wenn das Sinn macht?).

Die Windows-Fehleranzeige gibt unter anderem folgendes aus:
Quelle: Kernel-Power
Ereignis-ID: 41
Schlüsselwort: (70368744177664),(2)
Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

Erst vor ein paar Tagen habe ich meine SSD gegen eine neue ausgetauscht da ich beim hochfahren eine BIOS-Fehlermeldung bekommen habe:
SMART failure predicted on hard disk
Ob der Fehler damit zusammenhängt kann ich nicht sagen. Die Abstürze treten aber vor als auch nach dem Austausch der SSD statt.

Mein System:
Netzteil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
GPU: 8GB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDVI
CPU: AMD Ryzen 5 1600X 6x 3.60GHz So.AM4 WOF
Mainboard: Asus Prime B350-Plus AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
RAM: 32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
Festplatte: CRUCIAL MX500, 500 GB, SSD, 2,5 Zoll, intern + 2000GB Seagate SkyHawk ST2000VX008 5.900U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi


Ich schätze mal es sind kurzfristige Lastspitzen die das Netzteil nicht abfangen kann?
Wenn ich im Moment des Absturzes Kopfhörer aufhabe höre ich noch eine Art kurzes summen/surren als ob der Ton hängt, bevor sich der PC dann ausschaltet bzw. neu startet.

Sollte ich das Netzteil einfach mal provisorisch austauschen?
Wenn ja gegen welches?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Welches Netzteil hast du denn, und wie alt ist es? :schief:

Mist, zu langsam! :D:motz:

PS: Doch noch was: Liegt WoW auf der SSD oder der HDD?
 
TE
P

Patbluestar

Kabelverknoter(in)
Sorry, die wichtigste Info mit Netzteil hab ich natürlich vergessen.

500 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold
Ist jetzt ungefähr 3,5 Jahre alt.

@chill_eule

vor dem Austausch lag WoW auf der HDD, jetzt liegt es auf der SSD (da mehr Speicher).
Der Fehler trat also sowohl auf der HDD als auch auf der SSD auf
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Nur bei WoW?
Auch andere Spiele mal getestet?
Und der Fehler passiert nur im Ladebildschirm?


Ein langsam schwächelndes Netzteil ist natürlich nie ganz auszuschließen.
Oder, dass der RAM nicht (mehr) richtig funktioniert :ka:

Netzteil entlasten zum testen, also das Powertarget der Grafikkarte reduzieren. (per "Afterburner" z.B.)
Beim RAM mal XMP deaktiveren.
RAM gern auch testen mit Memtest86.

Ansonsten WoW einfach mal neu installieren, evtl. liegts auch nur am Spiel selbst ;)
 
TE
P

Patbluestar

Kabelverknoter(in)
Also RAM kann ich eigentlich ausschließen, hier habe ich doch erst vor Kurzem nach eurer super Beratung von 16 auf 32 GB aufgewertet :)

Die Abstürze waren sowohl mit den alten 16 sowie mit den neuen 32 GB RAM.

Ich glaube ich werde einfach mal das Netzteil austauschen.
Könnt ihr mir eins empfehlen?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich würde ja erstmal checken obs am Spiel selbst oder an Treibern oder sowas liegt.

Aber wenn du unbedingt sofort Geld ausgeben willst, ok :D

Dann einfach den Nachfolger kaufen:

PS:
Du hast dann aber nicht den RAM gekauft, den wir empfohlen haben, oder?
Da war immer von 3200MHz die Rede :hmm:
 
TE
P

Patbluestar

Kabelverknoter(in)
Also nachdem ich ein wenig recherchiert habe denke ich es könnte wirklich an den Treibern liegen.
Ich nutze zum updaten und aus bequemlichkeit Driver Booster um alle meine Treiber aktuell zu halten.
Hier scheint es wohl aber öfter das Problem zu geben das dieses Programm nicht-kompatible Treiber aufspielt.

Werde daher manuell wieder einen älteren Treiber aufspielen und dann mal testen.

Du hast dann aber nicht den RAM gekauft, den wir empfohlen haben, oder?
Da war immer von 3200MHz die Rede :hmm:

Doch hab ich, hab diesen hier bestellt und läuft einwandfrei:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
RAM: 32GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
Dann hattest du dich wohl verschrieben, deswegen war ich leicht irritiert ;)

Ich würde die Treiber auch mal sauber neu installieren.
Grafikkartentreiber mit DDU vorher entfernen, dann den neuesten händisch installieren.
Bei AMD gibt es das "Cleanup Utility", das entfernt alle AMD Treiber und dann ziehst du dir da auch die neuesten direkt bei AMD.com würde ich sagen.
 
TE
P

Patbluestar

Kabelverknoter(in)
Dann hattest du dich wohl verschrieben, deswegen war ich leicht irritiert ;)

Ich würde die Treiber auch mal sauber neu installieren.
Grafikkartentreiber mit DDU vorher entfernen, dann den neuesten händisch installieren.
Bei AMD gibt es das "Cleanup Utility", das entfernt alle AMD Treiber und dann ziehst du dir da auch die neuesten direkt bei AMD.com würde ich sagen.

Oh, sorry ja hatte ich wohl. Habe aber definitiv den 3200er drin und hab natürlich auf eure gute Beratung gehört :)

Ok ja gute Idee, hab grad mal mit DDU alles komplett entfernt und einen älteren Treiber von Ende 2020 installiert.
Der neueste bzw. die neueren Nvidia Treiber sorgen wohl bei anderen Leuten auch für Abstürze.

Jetzt mal abwarten ob das Problem immer noch besteht.

Danke schonmal an dieser Stelle für die Hilfe!
 
Oben Unten