PC stürzt ab beim Spielen

ma5ter_91

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe folgendes Problem beim Spielen mit meiner neuen Asus 6900XT.

Beim Ladebildschirm von Spielen stürzt der PC ab und startet dann neu. Temperaturen sind dabei völlig ok (unter 70 Grad). Windows bereits neu installiert und verschiedene AMD Treiber probiert ohne Erfolg. Kein OC.

CPU: Intel i7-9700K
MB: MSI Z370 Gaming Plus
RAM: G.Skill DDR4 (2x 16 GB)
Netzteil: Adata XPG PYLON 750W
OS: Win11 (neueste Version)
SSDs: 2x Samsung, 1x SanDisk

Fehler tritt z.B. bei Red Dead Redemption 2, Far Cry 6 oder Spider Man auf….eigentlich bei sämtlichen Games.

BIOS Firmware hab ich auch getestet.

Prime95 läuft durch ohne Abstürze.

Was kann es noch sein?
Bin ratlos…Grafikkarte ist 1 Woche alt
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Probiere andere Versionen des Grafikkartentreibers aus, egal ob neuer oder älter, probiere einige durch.
Alle Stromkabel angeschlossen, damit meine ich wirklich ALLE, stecken sie auch richtig fest daran?
 
TE
TE
M

ma5ter_91

Schraubenverwechsler(in)
Probiere andere Versionen des Grafikkartentreibers aus, egal ob neuer oder älter, probiere einige durch.
Alle Stromkabel angeschlossen, damit meine ich wirklich ALLE, stecken sie auch richtig fest daran?
Ich hab alles ab 22.3.2 ausprobiert, sollte aber doch eigentlich mit dem neuesten WHQL-Treiber laufen oder?

Kann es auch an der Mainboard Kompatibilität liegen?
 
TE
TE
M

ma5ter_91

Schraubenverwechsler(in)
Hab ich probiert leider weiterhin Abstürze bei Spiel start. Was muss bei PCI-Latenz-Timer ausgewählt werden?
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Gibt es Fehlermeldungen im Windows Zuverlässigkeitsverlauf?

Für mich ist der erste Verdächtige aber (mal wieder) das eher schrottige Netzteil.
Falls die GPU im Ladebildschirm/Hauptmenü (wie so oft) unnötigerweise mehrere hundert FPS rausballert und dementsprechend die Leistung vom NT braucht, könnte es damit überfordert sein :ka:
 
TE
TE
M

ma5ter_91

Schraubenverwechsler(in)
Dann wird der Fehler wahrscheinlich nicht an einer der Grafikkarten liegen.

Bekomme ich hier drauf auch noch eine Antwort ;)
der Verlauf zeigt diverse Neustarts. Kann dazu morgen ein Bild posten.

Falls es am Netzteil liegt, was gibt es denn für Empfehlungen? Be quiet, Cooler Master, Thermaltake?
Worauf sollte man achten?
 
Zuletzt bearbeitet:

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Falls es an den mehreren hundert FPS und dem Netzteil liegen sollte wie chill_eule erwähnte könntest du mal die FPS global begrenzen, z.B. auf 60 oder so.
 
TE
TE
M

ma5ter_91

Schraubenverwechsler(in)
Problem gelöst, es war tatsächlich das Netzteil. Hatte noch ein be quiet 550W zum Test. Damit lief es dann viel besser. Also werde ich mich nach einem größeren hochwertigen umschauen und damit sind hoffentlich die Probleme gelöst.

Kann ich die BIOS Settings dann wieder zurücksetzen?
Stell mal im BIOS, falls möglich, den PEG auf fest PCIe Gen3 ein. Zusätzlich aktiviere einmal "Above 4G" und "rBAR" dort.
 
Oben Unten