• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC nach mehreren Neuinstallation immer im Restart-Loop, unter Belastung stabil

lokilori

Schraubenverwechsler(in)
Hallo allerseits!
Ich hab ein Problem, bei dem ich aktuell wirklich nicht mehr weiter weiß und bitte euch um Hilfe.
Der PC:
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600X
Grafikkarte: KFA2 GeForce RTX 2060 Super 8 GB
Festplatte: 256 GB SSD NVMe SAMSUNG MZVLB256 SSD
Arbeitsspeicher: 32 GB Crucial Ballistix Sport LT DDR-3000 RAM (2x16 GB Dual Channel)
Motherboard: MSI B450M BAZOOKA
CPU-Kühler: Noctua NH-U12S
Netzteil: Corsair HX750
und noch eine 3,5 Zoll 1 TB HDD von Toshiba

Ich habe den Computer ein Jahr problemlos für alles mögliche inkl. VR benutzt, stabil und zufrieden. Letztens habe ich die Festplatten formatiert um den PC weiterzugeben.
Beim neuen Nutzer startet der Computer im normalen Windows (teilweise schon während der Installation) unvermittelt neu und lässt sich nicht benutzen. Es ist per sé kein Gerät bis auf Bildschirm über HDMI oder Displayport und die Tastatur verbunden.
Was ich schon probiert habe:
- Anderes Installationsmedium (Windows 10 Pro mal deutsch mal englisch)
- Automatische Neustarts bei Systemfehlern deaktiviert
- Andere Festplatte (eine zweite NVMe, keine SATA)
- Speicherriegel mal der eine, mal der andere
- Bios Bootreihenfolge verändert etc., Bios Modus UEFI und mal das andere probiert, Bios wieder zurückgesetzt
- Bios-Update hat nicht funktioniert, weil das Bios ständig keine entsprechenden Dateien auf dem Stick (16 GB FAT32 mit Rufus) gefunden hat
- Bios-Batterie 5 Minuten "gelüftet"

Mit jeder neuen Installation, die bis zur normalen Oberfläche führt, jedoch wieder das gleiche: nach etwa ein bis zwei Minuten Neustart. Der Ereignisanzeige wirft einige Warnungen bzgl. der Anmeldung und Aktivierung (PC-Installation ohne funktionierendes Netzwerk), dann noch Fehler 600X, 700X und 1000X (X sind diverse einstellige Zahlen), immer wieder andere die ich nicht zu interpretieren vermag, bis zum kritischen Event, Neustart.

Im abgesicherten Modus sowie wenn Prime95 belastet (eigentlich um ein Temperaturproblem auszuschließen), läuft der Rechner stabil... in letzterem Falle startet er sofort neu, sobald der Belastungstest gestoppt wird. Dieses Verhalten ist mir ausreichend unerklärlich.

Ich wäre euch höchst dankbar, wenn ihr mit mit ein paar Ideen oder Hinweisen weiterhelfen könntet.

Vielen Dank und beste Grüße,
lokilo
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

lokilori

Schraubenverwechsler(in)
Hi wuselsurfer.

BIOS-Version: E7A38AMS.PA0

RAM läuft mit 2400 MHz, DRAM Frequency steht auf Auto. Beide Riegel unabhängig voneinander probiert, ehrlicherweise nur in den zwei weißen Steckplätzen, aber die soll man nach MSI zuerst benutzen.

Ich glaub, das waren die ganze Zeit die Standardeinstellung. Hab es nicht übertaktet oder geflasht, sondern im Rahmen der verzweifelten Versuche resettet und auf Standards zurückgesetzt. Hab es eben leider nicht geschafft, das BIOS zu aktualisieren, das BIOS sagt, auf dem Stick findet es keine Files (FAT32 mit den Files im Root Directory, auch das Booten vom bootbaren USB-Stick via FreeDos und afude238.exe hat nicht funktioniert).

Danke für den Hirnschmalz!
Liebe Grüße, lokilo
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hi wuselsurfer.

BIOS-Version: E7A38AMS.PA0

Wie liest Du die aus?
Ich sehe hier nur eine 7A38vHE, 7A38vHD oder 7A38vHH1 (Beta):
https://de.msi.com/Motherboard/support/B450M-BAZOOKA .

RAM läuft mit 2400 MHz, DRAM Frequency steht auf Auto. Beide Riegel unabhängig voneinander probiert, ehrlicherweise nur in den zwei weißen Steckplätzen, aber die soll man nach MSI zuerst benutzen.

Wo hast Du das gelesen:
MSI-B450M-Bazooka.jpg


?
 
TE
L

lokilori

Schraubenverwechsler(in)
Im BIOS selbst:
e90d3abc-5874-443a-92f6-1e93237c8919.JPG


Die Reihenfolge der RAM-Riegel steht auch so auf dem Motherboard und die sind schwarz-weiß abgewechselt. Hab jetzt aber jede Kombination durch bzw. auch einzeln.
Hab den RAM auf 3000 MHz gestellt auf Auto, dann auch mal die Timings aktuell eingestellt, und dasselbe nochmal mit A-XMP aktiviert, da ist dann auch 3000 MHz der Standardwert.

Wir haben jetzt eine neue Windows-Installation, aber der Computer startet während der Grundeinstellung (also Region eingeben, Tastaturlayout, erster Nutzer etc.) kontinuierlich neu und das Spiel geht von vorne los.

Eine Idee? Ist etwas kaputt?

Ich bin mir mittlerweile sicher, dass das Problem entstanden ist, weil ich das BIOS (aus Versehen) resettet habe, als ich den PC weitergegeben habe. Und nun finde ich nicht mehr die richtige Einstellung, mit der der PC läuft. Der Die Standardeinstellung ist es jedenfalls nicht.

Danke, liebe Grüße,
lokilo
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich weiß nicht, was MSI da für ein Durcheinander veranstaltet, aber das BIOS gibt es auf der Homepage nicht:
https://de.msi.com/Motherboard/support/B450M-BAZOOKA .

Dem Datum nach könnte es die Version 7A38vH6 sein.
Die würde ich auf alle Fälle aktualisieren.

Die Reihenfolge der RAM-Riegel steht auch so auf dem Motherboard
Aber oben der Screen ist aus dem Handbuch.
Und da steht es so, wie bei fast allen anderen Boards:
A2 - solo,
A2 + B2 - dual,
alle Slos - Vollbestückung.

Hab den RAM auf 3000 MHz gestellt
Stell ihn mal auf 2133MHz.
 
TE
L

lokilori

Schraubenverwechsler(in)
Hallo nochmal.
Ich hatte mich geirrt. Es ist das MSI b450M Bazooka V2. Das sind andere BIOS-Versionen und jetzt ist der BIOS geflasht und der aktuellste (nicht beta). Das Problem bleibt das gleiche.
Ich habe die meisten denkbaren (und alle realistischen) Settings für den RAM ausprobiert und das Problem änderte sich nicht.
Jetzt bin ich im BIOS mal in den Game Boost gegangen und nun läuft der PC mal ein Weilchen, ohne abzustürzen. Zufrieden stimmt mich das aber nicht gerade.
Hast du oder jemand anders noch eine Idee, woran das liegen könnte? Der Game Boost als irgendeine spezielle Prozessoreinstellung? Liegt da der Fehler?
Danke und liebe Grüße,
lokilo
 
Oben Unten