• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC hängt sich auf, startet neu unter Stresstest. PSU defekt?

MistaKrizz

Software-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

folgendes Problem:
seit ca. einer Woche plagen mich immer wieder spontane freezes, die meinen PC zu einem hard-reset zwingen. Zuerst traten sie auf, während ich auf meiner Arch-Linux-Partition einfache Programmierarbeiten inkl. Zoom etc. verrichtete. Lösen konnte ich es, indem ich den Linux-Kernel wechselte. Probleme unter Windows beim zocken hatte ich nicht, ich habe mich aber trotzdem mal in einem Arch-spezifischem Forum erkundigt und dort wurde mir bereits die Möglichkeit eines streikenden Netzteils vorgestellt.

Seit Gestern aber habe ich auch unter Windows wieder freezes. Hauptsächlich immer während Gaming und Discord-Streamen. (Letzteres war prädestiniert dafür, die freezes zu erzeugen. Immer als ich den Stream gestartet habe ist mir mein PC innerhalb einer Minute eingefroren.)
Also gab ich das streamen auf und soweit lief mein PC während Kerbal Space Program problemlos, bis er Heute einfach auch ohne Stream den Geist aufgab und mir einmal ein Standbild inkl. Sound-Loop präsentierte, ein andermal einen Bluescreen mit der Nachricht "VIDEO_TDR_ERROR". Kurzerhand entschied ich mich dazu, meinen PC mal mit Prime95 und gleichzeitigem Furmark auf die Probe zu stellen, und siehe da, nach knapp 5 Minuten startet er einfach neu, ohne jegliche meldung.

Zu meinem System:
i5 3570k @4,4GHz mit BeQuiet Dark Rock Pro 2
Sapphire RX 5500 XT Nitro+ (ersetzt seit neuestem meine defekte HD7970, die unter Grafikfehlern litt)
16GB 1600MHz DDR3 auf 4 Slots (diese woche auf 16gb erweitert, die beiden "neuen" module sind genau das gleiche modell, nur die Timings unterscheiden sich (CL9 vs CL11) Memtest zeigt keine Fehler)
AsRock Z77 Extreme4
BeQuiet Dark Power Pro 10 550W
2x SSD 1x HDD
Lüfter im Gehäuse, diesdas

Ja, mein PC ist etwas in die Jahre gekommen (Bis auf die neuen Teile Sieben Jahre). Trotzdem funktionierte er bisher tadellos (Bis auf die GPU, lol). Vorallem meine CPU hat mir bisher nie probleme gemacht, damals konnte ich ein stabiles Setting finden, das jedem prime95-test standhielt.

Was ist wahrscheinlicher das Problem, ein sein Geist aufgebendes Netzteil oder eine den Dienst quittierende CPU?
Und falls es das Netzteil ist: ist dann meine komplette Hardware nicht auch schon verloren? Genau aus diesem Grund habe ich damals besonderen Wert auf mein Netzteil gelegt. Laut PSU-Calculator sind hier ja auch knapp 100W Leistungsüberschuss vorhanden? Die aktuellsten Grafiktreiber sind installiert.

Ich würde natürlich gerne nur das erneuern, was das Problem verursacht :|
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
seit ca. einer Woche plagen mich immer wieder spontane freezes, die meinen PC zu einem hard-reset zwingen.

16GB 1600MHz DDR3 auf 4 Slots (diese woche auf 16gb erweitert,
Und da hast du noch Fragen?
Offensichtlich läuft die Ram-Erweiterung nicht stabil. Leider sind auch RAMs vom selben Hersteller und aus der selben Serie nach ein paar Jahren alles andere als gleich wenn man sie nachkauft. Zudem sind zwei Riegel mehr eine größere Belastung für die CPU was dann gerade bei OC über das Limit gehen kann.
Dass das am NT liegt ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich. Du hast damit vielleicht 5W Verbrauch zu einem System hinzugefügt was immernoch unter 400W braucht. Mach mal den Prime95 Versuch ohne Furmark dazu, sehr wahrscheinlich schmiert das auch ab.
 
TE
MistaKrizz

MistaKrizz

Software-Overclocker(in)
Zudem sind zwei Riegel mehr eine größere Belastung für die CPU was dann gerade bei OC über das Limit gehen kann.
Gut zu wissen, das war mir nicht geläufig. Zufälligerweise hatte ich auch den test mit der memory-controller-belastung am laufen.

Die Freezes unter linux traten jedenfalls auch auf, als ich noch die 8gb stecken hatte. Sollte ich mal probieren, die cpu vorerst zurückzusetzen?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich würde bei 0 CPU-OC und 8GB anfangen. Dann die nächsten 8GB dazu und dann neu austesten was die CPu nach Jahren leichter Alterung wirklich noch stabil an Takt schafft.
 
TE
MistaKrizz

MistaKrizz

Software-Overclocker(in)
Also nur Prime läuft soweit, nach 20min war der Test fertig, wo prime und furmark schon nach 5min für einen reboot gesorgt haben. Soll ich das ganze mal länger laufen lassen?
Die Temperaturen der CPU liegen bei so durchschnittlich 75°C, @ 1.296Vmax.
Zufälligerweise erwarte ich ein neues Gehäuse das nochmal den airflow verbessert, und beim Umbau werde ich nochmal alles gründlich entstauben.

Update:
Habe mal das BIOS meines Mainboards geuptdated und ein CMOS-Reset durchgeführt, also die Übertaktung zurückgesetzt. Kerbal Space Program in Kombination mit Discord-Streaming scheint zu funktionieren, es tritt kein Freeze auf, Furmark und Prime95 scheinen auch zu laufen, nur bekomme ich einen Bluescreen wenn ich Hwinfo starten möchte. "UNEXPECTED_STORE_EXCEPTION". Aber auch nur, wenn ich Prime und Frumark schon gestartet hatte, wenn ich zuerst Hwinfo und dann die Test starte funktioniert es anscheinend. Woher könnte der Bluescreen kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MistaKrizz

MistaKrizz

Software-Overclocker(in)
Also vorhin ist mir mein PC während Discord-Streaming wieder abgestürzt und ich habe mal die Hardware-Beschleunigung in Discord deaktiviert. Das gleiche nochmal probiert und siehe da: es hängt wieder, nur dieses mal rettet sich Windows noch, ich muss den PC nicht resetten und von der Radeon Software wird mir ein "Treiber Timeout" angezeigt. Was hat es damit aufsich?
 
Oben Unten