PC geht einfach aus, startet manchmal von allein

KornDonat

Software-Overclocker(in)
Moin zusammen,

seit einigen Wochen plagt mich das Problem, das mein PC einfach ohne jegliche Vorwarnung ausgeht. Dabei ist es egal, ob im idle, zocken oder auch Office arbeiten zum Teil auch beim booten. Er fährt auch nicht von alleine wieder hoch, sobald ich den Power Knopf drücke aber ohne zu murren, dann nur wie gesagt hin und wieder auch beim booten. Dann das zweite Phänomen er startet einfach selbst, bleibt mal an mal und mal geht er kurz später oder auch irgendwann wieder aus.
Mal läuft er Tage ohne Probleme und dann gibt es Tage wo er ein paar Stunden diese Problem hat und dann ist auch auf mal wieder alles gut und er läuft Stunden ohne Probleme.
Ich habe Anfang November einiges an Hardware erneuert darunter CPU, Mainboard, AIO Wasserkühlung, ob es damit zusammen hängt? Er lief nämlich ca. 2 Monate ohne Probleme. Grafikkarte und Netzteil kamen paar Monate davor neu. Es ist also eigentlich nur der RAM etwas älter.
Die Temperaturen passen alle Cpu im idel bei ca. 30Grad im Stresstest 30 Minuten nicht heißer als 78Grad, die Grafikkarte wird auch nicht heißer als 70-80 Grad.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee um welches Problem es sich handeln kann bzw. was ich so alles testen könnte?
Habe auch schon vorher mal ein wenig gegoogled und bin auf den Start Butten vom Gehäuse gestoßen, der bei einigen ein ähnliches Fehlerbild verursacht hat.
Vielen Dank schon mal! :)

Hardware:
Win 11
Cpu: AMD Ryzen 7 5800X (11.23)
Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Plus (11.23)
RAM: G.Skill DDR4 3200mhz 16GB (ca. 2019)
GPU: XFX Radeon RX 6950XT (8.23)
Netzteil: Asus ROG Strix 850G (9.23)
 
Neueste BIOS-Version installieren.
RAM-Profil deaktivieren.
Neueste Bios Version werde ich mal installieren, habe ich aber erst kürzlich gemacht. Momentan aber keine Chance, da der PC keine 5 Minuten am Stück anbleibt.
Profile habe ich gerade mal deaktiviert, Problem besteht weiterhin.
Welches Gehäuse ist es?

Es ist das Thermaltake Level 20 MT ARGB. Die Beiträge die ich gefunden haben bezogen sich nun nicht explizit auf das Gehäuse. Habe das I/O Panel auch schon mal freigelegt und es mir angeschaut. Äußerlich sehen die Lötstellen gut aus, kann natürlich sein das der kleine Schalter innen drin vielleicht einen wackler hat oder so.
 
Tausch doch mal den Reset mit dem Power Switch, kannst du dann den Pc normal starten? Einschalten dann mit Reset am Frontpanel.

1707739946632.png
 
Gute Idee, habe gerade nur den Power Switch abgeklemmt und mitn Schraubendreher überbrückt. Werde ich gleich mal ausprobieren.
 
Habe deinen Rat befolgt und Reset Schalter angeschlossen, bisher läuft er ohne Probleme. Vielleicht war es echt das Problem. Mal schauen wie es die Tage läuft.
Sollte es echt am Power Schalter liegen, lasse ich den Reset Schalter angeschlossen, wie du schon sagst den braucht man ja eigentlich eh nie.
 
Wäre gut wenns dadurch gelöst ist, wenns nur am Schalter liegt. Sonst wärs sicher etwas komplizierter geworden.

Was mich etwas verwundert, du sagtest er startet selbsständig und wenn er läuft geht er von selber aus? Dann müsste der Powerknopf doch ein Eigenleben entwickelt haben. Oder er bleibt beim Einschalten stecken, irgendwann hüpft er raus und schaltet dadurch ab? Oder wie soll man sich das erklären?

Aber mal beobachten. Sagst halt in ein paar Tagen bitte Bescheid was los ist.
 
Ja das ganze ist schon merkwürdig, kann es mir auch nicht ganz erklären. Anfangs war es wirklich so, das er nur ausgegangen ist. Jetzt geht er halt auch aus dem nichts an. Ich kann mir auch nur vorstellen, das dieser in der Mechanik irgendwo hängen bleibt oder ähnliches und irgendwann wie du schon sagst raus/rein springt und erneut ein Signal bekommt. Aber keine Ahnung. Vielleicht auch irgendwo ein Wackelkontakt in der Platine des I/O Panels.
Melde mich definitiv, was daraus geworden ist.
 
Hallo zusammen, habe jetzt ein ähnliches Problem. Bei mir geht der PC auch ohne Vorwarnung nach knapp fünf Minuten aus, und lässt sich erst nach vier/fünf Minuten wieder einschalten. Überhitzung schließe ich aus, alle Lüfter drehen sich. Wie kann ich die Fehlerquelle lokalisieren? Der Rechner bringt seit Monaten manchmal einen verzerrten Bootbildschirm beim Hochfahren. Kann das mit dem Problem zusammen hängen? Habe das MB in Verdacht, will aber Jetzt nicht alle Teile Neu kaufen. Das verzerrte Bild beim Hochfahren könnte auch an der Grafikkarte liegen?!.

Danke im Voraus
 

Anhänge

  • IMG_20240212_114106.jpg
    IMG_20240212_114106.jpg
    7,4 MB · Aufrufe: 17
  • IMG_20240212_114048.jpg
    IMG_20240212_114048.jpg
    5,2 MB · Aufrufe: 18
Hallo zusammen, habe jetzt ein ähnliches Problem. Bei mir geht der PC auch ohne Vorwarnung nach knapp fünf Minuten aus, und lässt sich erst nach vier/fünf Minuten wieder einschalten. Überhitzung schließe ich aus, alle Lüfter drehen sich. Wie kann ich die Fehlerquelle lokalisieren? Der Rechner bringt seit Monaten manchmal einen verzerrten Bootbildschirm beim Hochfahren. Kann das mit dem Problem zusammen hängen? Habe das MB in Verdacht, will aber Jetzt nicht alle Teile Neu kaufen. Das verzerrte Bild beim Hochfahren könnte auch an der Grafikkarte liegen?!.

Danke im Voraus
Mach dafür bitte einen eigenen Thread auf mit GENAUER Angabe ALLER Komponenten!
 
Im abgesicherten Modus schmiert er auch nach einigen Minuten ab. Auch hier war das Bild verzerrt siehe Anhang. Temperaturen habe ich auch angehängt.
 

Anhänge

  • IMG_20240212_202753.jpg
    IMG_20240212_202753.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 11
  • IMG_20240212_202726.jpg
    IMG_20240212_202726.jpg
    5,1 MB · Aufrufe: 8
  • IMG_20240212_202621.jpg
    IMG_20240212_202621.jpg
    5,1 MB · Aufrufe: 7
  • IMG_20240212_191552.jpg
    IMG_20240212_191552.jpg
    6,1 MB · Aufrufe: 8
  • IMG_20240212_191531.jpg
    IMG_20240212_191531.jpg
    4,7 MB · Aufrufe: 14
Im abgesicherten Modus schmiert er auch nach einigen Minuten ab. Auch hier war das Bild verzerrt siehe Anhang. Temperaturen habe ich auch angehängt.
Wie schon oben beschrieben:
BITTE EINEN EIGENEN THREAT AUFMACHEN!!!
Dein Problem mit einer "uralten" CPU ist sicher nicht vergleichbar mit den Problemen des TE und lenken hier im Threat nur ab!

Ach ja:
Man sollte sich schon die Mühe machen Screenshots des UEFI anzufertigen auf denen man auch was erkennen kann!
 
Man sollte sich schon die Mühe machen Screenshots des UEFI anzufertigen auf denen man auch was erkennen kann!
Das verzerrte Bild ist ja sein Problem.....
BITTE EINEN EIGENEN THREAT AUFMACHEN!!!
Dein Problem mit einer "uralten" CPU ist sicher nicht vergleichbar mit den Problemen des TE und lenken hier im Threat nur ab!
Das stimmt. Ein eigener Thread ist sicher besser und übersichtlicher bleibts auch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück