• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Squatrat

Software-Overclocker(in)
PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

So hallo mal wieder,

mein Vater scheint mit der Leistung seines Pentium 4 3GHz Dell PCs nicht mehr zufrieden zu sein. (:ugly:)
Er nutzt den Rechner hauptsächlich zur Videobearbeitung, darum sollte der neue Rechner auch dahingehend ausgelegt sein. Mit dem derzeitigen System reicht es kaum um HD Filme flüssig wiederzugeben.
Gespielt wird nicht.
Übertaktet sicherlich auch nicht.

Das Budget beläuft sich soweit ich das einschätzen kann auf bis ca. 800 Euro.
Jedoch währen 700-750 lieber gesehen.
Als CPU dachte ich an einen Sandy Bridge I7. Mit passendem Board. (Welches?)
Da nicht gespielt wird kann man bei der Grafikkarte sparen. (Was bringt CUDA bei der Videobearbeitung?) (GTS450 oder GTX460?)
Beim Netzteil dachte ich an das Couger A400 oder A450.
Blue-Ray Laufwerk ist vorhanden.

Diese Zusammentstellung wird wohl in den Konkurenz Kampf mit den Angeboten der großen Elektronik Riesen treten.
Das OS sollte vorsichtshalber mit einkaluliert werden, obwohl hier denke ich noch eine Version Windows 7 rumliegen sollte.

Dann schonmal Danke.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Ja, ein i7 2600 und ein H67 Brett würden sich da anbieten.
CUDA bringt eigentlich gar nichts, die Programme, die das nutzen, sind trotz CUDA so langsam, dass es nicht auffällt.
 
TE
S

Squatrat

Software-Overclocker(in)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Dann könnte man bei der Grafik massiv einsparen.
Oder nur auf die Onboard setzen.

Welches H67 währe zu empfehlen?
Ich habe mich damit noch nicht wirklich beschäftigt.
 
TE
S

Squatrat

Software-Overclocker(in)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Ja ich denke das reicht.

Der I7 hat doch Grafik mit drin oder?
Ist die mit dem Board nutzbar?

Das Cougar A400 sollte reichen oder?
Welchen RAM?

Wie sieht es mit dem Board aus? Kaum teurer und mehr Anschlüsse.
http://geizhals.at/deutschland/a598543.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Squatrat

Software-Overclocker(in)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

In Ordnung.

Nochmal die Frage zu diesem Board.
Ist ja nur wenig teurer und bietet mehr Anschlüsse.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Das ist ein ATX Board, das andere war ein µATX Board. Wenn dein Vater einen großen Tower haben will, bzw. ihn das nicht stört, dann kannst du auch das nehmen.
 
TE
S

Squatrat

Software-Overclocker(in)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Neues Gehäuse muss auch gekauft werden.
Ich dachte da an das Xigmatek Midgard oder Asgard.

Welche Festplatte ist denn derzeit zu empfehlen?
 
W

widder0815

Guest
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Der Tower ist etwas übertrieben *hust*. :D
Sowas reicht völlig.
Xigmatek Asgard II schwarz | Geizhals.at Deutschland

Naja ich dachte , wenn von drinn nicht ... dann wenigstens von aussen ein Augenschmauß;)

@TE ... bei den 750€ Budget (da ja keine Graka) wäre auch eine SSD drinne ... für Videobearbeitung , wenn man laufend grosse (mehrere Gigabyte) Dateien einliest oder Schreibt ;)

nim einen Günstigeren Tower und diese SSD hir ... http://direkt.jacob-computer.de/_artnr_777049.html?ref=109
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Squatrat

Software-Overclocker(in)
AW: PC für Videobearbeitung 700-800 Euro

Ja SSD ist auch eine Option.
Jedoch muss er das selbst entscheiden.

Das Gehäuse ist wirklich übertrieben. :D
Der PC würde einer ca. 55 Jährigen Person gehöhren die bisher nur Komplett PCs hatte. Das Gehäsue ist dem glaube ich egal. :ugly:
 
Oben Unten