• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC friert beim Spielen ein - reset notwendig

LazyLuke123

Schraubenverwechsler(in)
Seit kurzem friert mein PC dauernd beim Spielen ein, sodass ich jedes mal ein reset machen muss (5sec auf Ausschaltknopf).
Bis jetzt ist mir das Problem nur beim spielen von Apex Legends aufgetaucht.
Zuerst dachte ich, dass es vielleicht am Spiel liegt (hatte in Vergangenheit viele Probleme) aber das Problem tauchte erst auf, nachdem ich ein CPU/GPU einschließlich Netzteil upgrade unternommen habe.
Man findet keinerlei Spuren von Fehleranzeigen in der Ereignisanzeige. DxDiag im Anhang

Folgende Infos zu meinem PC:
Gigabyte x470 ultra gaming
Ryzen 5 3600
GSkill Aegis 16GB 3000Mhz
RTX2080Super
BeQuiet 650W
CPU max temp beim stress test 75°C
GPU max temp beim stress test 84°C

Hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt, da ich zugern wüsste, woran das liegen könnte.
Danke im Voraus!

Luke
 

Anhänge

  • DxDiag.zip
    17 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
BeQuiet 750W welche Serie/Model und wie alt schon?
Freezes können verschiedene ursachen haben,

-fehlerhafter Ram Modul

-oder fehlerhafter Datenträger(check mal mit CrystalDiscInfo-Tool)check mal alle Datenträger bei dir und vorallem wenn HDD,s mit dabei sind

Kommen die Freezes nur bei Gaming Anwendungen oder ist das auch zufällig irgendwie generiert auf dem Desktop im Idel?

grüße Brex
 
TE
L

LazyLuke123

Schraubenverwechsler(in)
Habe mich vertippt, ist ein BeQuiet straight power 11 650W Netzteil und ist neu.

Zu den Ram sticks:
Die habe ich mittels MemTest ca. 30min lang getestet und sollten in Ordnung (soweit ich das beurteilen kann). Die Ram sticks waren ne weile (unwissentlich) nicht in den richtigen DIMM slots eingesteckt (statt 2&4 auf 1&2 ), kann das eine auswirkung auf die hardwares haben?

Zu den Datenträgern:
Habe das Betriebssystem auf SSD und alle anderen Daten auf HDD. Die Datenträger sind alle mit dem Program CrystalDiscInfo getested und laufen so schnell wie sie sollten.

Die Freezes kommen nur vor wenn ich Videospiel spiele, also wenn die Teile alle unter Last stehen. Denkst du es könnte das Netzteil vielleicht Fehlerhaft sein und die Leistung nicht aufbringt wenn der PC unter Last steht?

LG
Luke
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Halbe Stunde Ram test sagt garnichts aus,normalerweise mußte man sowas mindestens 4-5 Std.laufen und jeweils ein einzelner Ram Modul einzeln testen.Aus dem einfachen grund
das zufällige Fehler erst viel später regeneriert oder aufkommen kann.
Und mit dem Program CrystalDiscInfo zeigt dir den aktuellen Zustand deiner Datenträger an,wurde den irgend eine Meldung mit Achtung,Vorsicht oder kritsch ect.bei deinen Datenträger angezeigt?
Und dann noch deine GPU wie ist der überhaupt angeschlossen,deiner müßte zwei mal 8Pin haben,oder?
Ist der jeweils mit nur ein PCI-E Strang der in einem Y-Kabel mit 2x(6+2Pin) gesplittet ist angeschlossen?Oder haste beide PCI-E Stränge einzel mit jeweils ein (6+2Pin)an der deiner GPU dran?
 
TE
L

LazyLuke123

Schraubenverwechsler(in)
Okay werde die Ram einzeln für paar Stunden laufen lassen.
Die beiden PCI-E Stecker hab ich einzeln versorgt mit jeweils ein 6+2 pin angesteckt. Alle pins sitzen fest, und auch auf der PSU.
Das Program CrystalDiscInfo hat mir keine Meldung gezeigt.. Hab alle Datenträger getestet.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Sollte bei deinem System irgendwas übertaktet worden sein(Ram,GPU oder CPU),dann diese auf Stockwerte zurück setzen
und eventuell könnte man auch noch die Ram Timings etwas weiter entschärfen und anschließend nochmal einen funktionstest machen.
Aber vorher die Ram Module einzeln Testen mit MemTest mit Standardwerte.
 
Oben Unten