• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PC aufrüsten mit RTX 4090 und entsprechendem Netzteil

Was hat das mit Nachhaltig zu tun, also wenn einem Argumente ausgehen sollte man nicht mit sowas anfangen.
Schmeißt du etwa bei jedem Upgrade deine alte HW weg?

Warum sollten mir die Argumente ausgehen? Du vertrittst hier den Standpunkt das eine dicke Graka eine dicke CPU braucht (zwingend, aus irgend einem Grund). Mehr ist es nicht. Ein Standpunkt. Fertig.

Ich glaube das ein Rechner einen Zweck erfüllen muss, und wenn er das macht, dann braucht er keine Aufrüstung, weil man sich irgend einen Zusammenhang aus den Fingern gesaugt hat.

UND ich finde es durchaus legitim das man die Flaschenhals-Methode anwendet.
Man schaut nach wo es hängt, kauft sich die Entsprechende Hardware (hier die Graka) und wenn die im Rechner drinne ist, ist man zufrieden, oder fängt (bei Bedarf oder Geld) wieder an zu schauen wo es hängt.

Mehr ist es auch nicht: Ein Standpunkt.
Wozu brauche ich da eine ellenlange Argumentationskette? Ich finde Deinen Standpunkt einfach nur dämlich. Mehr ist es gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Du zitierst aber Antwortest nicht auf dein selbser eingebrachtes "Gegenargument" mit der Nachhaltigkeit?

Ich vertrete den Standpunkt das man für 2200€ mehr machen kann als nur eine 4090 + NT Neu zu kaufen.
Ist wie beim Auto verbranntes Geld direkt nachm Kauf.

Wenn man von vornherein ein System plant passend zum Budget, brauch man garnicht erst nachjustieren. Sollte das nicht der Fokus einer Kaufberatung sein?
Man schaut nach wo es hängt, kauft sich die Entsprechende Hardware (hier die Graka) und wenn die im Rechner drinne ist, ist man zufrieden, oder fängt (bei Bedarf oder Geld) wieder an zu schauen wo es hängt.
Wer arbeitet denn bitte nach dem Prinzip des ewigen nachkaufens gerade bei 2200€ Budget?

Kann sein das du über genug finanzielle Mittel verfügst um immer nachzukaufen aber wenn doch ein Budget genannt wird, dann versucht man doch das maximal mögliche dafür rauszuholen.

Wenn man jetzt auch noch rumbeleidigt, macht ein Dialog keinen sinn mehr.
 
Hier ist ja was los. Da lässt man euch ein Mal kurz alleine :P
Also folgendes: Mir ist meine 2080 Super schon sehr lange ein Dorn im Auge. Sie ist der Flaschenhals, schon bei 11% Auslastung der CPU. Oft ist dies den 8GB internem Speicher geschuldet, der bei Spielen schnell an seine Grenzen stößt.
Ich hätte nicht damit gerechnet, dass bei einer 4090 dann die CPU so stark der Flaschenhals werden könnte.
Ich habe daher mal geschaut:
24GB PNY GeForce RTX 4090 XLR8 Gaming Verto Epic-X Aktiv - 1706,98€
AMD Ryzen 7 5800X3D 8x 3.40GHz So.AM4 WOF - 299€
1000 Watt be quiet! Dark Power 13 Modular 80+ Titanium - 274,89€
Gesamtsumme: 2.280,87€ bei Mindfactory

Wenn man bedenkt, dass wir dann für den "neuen Zweit-PC für Bildbearbeitung" diese 3 Komponenten nicht mehr neu kaufen müssen, halte ich das für vollkommen okay, zumal das ursprüngliche Budget von 2.200€ trotzdem nur um 80,87€ überschritten wurde.
Aber ist denn der Ryzen 7 5800X3D 3,4GHz mit 8 Kernen echt so deutlich besser als mein jetziger Ryzen 9 3900X 3.80GHz mit 12 Kernen, zumal der 5800X3D neu "nur" 299€ kostet? Das erschließt sich mir anhand der Bezeichnungen auf dem ersten Blick erstmal noch nicht, weil weniger Kerne und weniger GHz.
Wenn ich nun also wirklich 4090, Ryzen 7 5800X3D und 1000 Watt Dark Power 13 in mein bestehendes System einbaue, harmoniert die Maximalleistung aller Komponenten deutlich besser, oder gibt es dann wieder einen neuen Flaschenhals? ^^
Auflösung ist übrigens 2x WQHD (49", 5120 x 1440, 32:9, 120Hz im Vollformat bzw. 100Hz im geteilten Modus = Samsung C49RG94SSU) plus einmal Full-HD für Youtube oder Netflix nebenbei bei Bedarf über meinen Uralt-Monitor (27"). Gespielt wird meist in 3360x1440 (21:9), bisher selten mal in den vollen 5120x1440 (32:9) - je nach Spiel halt.
Afterburner (GPU) und die AORUS System Information Viewer bzw. Hardware-Monitor nutze ich bereits für die Lüftersteuerung. Bei meinem jetzigen Netzteil ist es jedoch noch nicht möglich dessen Lüfter zu steuern. Deshalb meine Frage nach einem Netzteil mit der Möglichkeit den Lüfter zu steuern. Ich habe zwar noch nie erlebt, dass der Netzteillüfter irgendwie störend war, aber bei 1000 Watt? Haben ist besser als brauchen, es sei denn ihr seid euch einig, dass das unnötig ist, oder das Dark Power 13 hat diese Möglichkeit sowieso (das habe ich grad noch nicht nachgeschaut).
 
Zuletzt bearbeitet:
Also bei dem Netzteil kann man locker 100€ Sparen ohne wirklich was schlechteres zu bekommen. Besonders weil das Dark Power 13 durch einen Lauten Lüfter auffällt.
der 5800x3d ist deswegen schneller (in Games und manchen anwendungen)
1. Er hat eine bessere Architektur bedeutet pro takt arbeitet er mehr aufgaben ab als der alte.
2. Er hat einen Größeren Cache was in Spielen dazu führt das er weniger oft auf daten aus dem Ram warten muss, was dazu führt das dieser öfter arbeiten kann.

Es gibt immer einen Falschenhals.
Je nach Game ist der halt mal da und mal da.

Ich spiele mit einem 5600x und einer 4090 in 4k, das die CPU mich begrenzt kommt in weniger Spielen vor als man denken würde.


Hier mal ein Leistung Übersicht in Games was CPU angeht:
 

Anhänge

  • 2023-06-01 10_29_37-CPU-Tests 2023_ Die Benchmark-Bestenliste.png
    2023-06-01 10_29_37-CPU-Tests 2023_ Die Benchmark-Bestenliste.png
    94,3 KB · Aufrufe: 12
Ich habe daher mal geschaut:
24GB PNY GeForce RTX 4090 XLR8 Gaming Verto Epic-X Aktiv - 1706,98€
AMD Ryzen 7 5800X3D 8x 3.40GHz So.AM4 WOF - 299€
1000 Watt be quiet! Dark Power 13 Modular 80+ Titanium - 274,89€
Gesamtsumme: 2.280,87€ bei Mindfactory

Wenn man bedenkt, dass wir dann für den "neuen Zweit-PC für Bildbearbeitung" diese 3 Komponenten nicht mehr neu kaufen müssen, halte ich das für vollkommen okay, zumal das ursprüngliche Budget von 2.200€ trotzdem nur um 80,87€ überschritten wurde.
Aber ist denn der Ryzen 7 5800X3D 3,4GHz mit 8 Kernen echt so deutlich besser als mein jetziger Ryzen 9 3900X 3.80GHz mit 12 Kernen, zumal der 5800X3D neu "nur" 299€ kostet? Das erschließt sich mir anhand der Bezeichnungen auf dem ersten Blick erstmal noch nicht, weil weniger Kerne und weniger GHz.

Wenn ich nun also wirklich 4090, Ryzen 7 5800X3D und 1000 Watt Dark Power 13 in mein bestehendes System einbaue, harmoniert die Maximalleistung aller Komponenten deutlich besser, oder gibt es dann wieder einen neuen Flaschenhals? ^^
Die Komponentenauswahl harmoniert schon sehr gut, der 5800X3D ist für AM4 das Beste, was es für einen Spieleschwerpunkt gibt. Die CPU hat subjektiv betrachtet ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Das Netzteil ginge sogar noch etwas kleiner mit 850W. Ich hatte das DP13 850W auch, bei mir hat es leider gerattert und gebrummt, Nachlieferung war nicht möglich. Hoffentlich ist das mit der neuen Charge abgeschafft worden. Ansonsten noch die eine Woche abwarten bis zur neuen PCGH, da könnten aktuelle Netzteile drin getestet sein.
 
Danke für eure Beteiligung.
Was das Netzteil angeht, habe ich auch schon gelesen, dass viele dieses Rattern bei einer bestimmten Drehzahl hatten. Umso wichtiger wäre ja die Lüftersteuerung vom Netzteil, aber das scheint es recht selten zu geben. Über neue/alte Chargen/Revisionien habe ich leider nichts finden können, also weiß man nicht, ob sich was geändert hat. Gerade wegen der ganzen Kabelei wäre es besonders ärgerlich. Daher würde ich tatsächlich gern ein anderes Netzteil wählen. 1000W, Platinum und ATX 3.0 sollten es aber schon sein. 1000W weil ich 7 PWM-Lüfter im Gehäuse habe und USB-Laden nutze bzw. auch ein Induktions-Ladefeld im Gehäuse verbaut ist, Blu-Ray-Laufwerk, RGB... Da würde ich kein Risiko eingehen wollen, auch im Hinblick auf die noch zukünftige Lebensdauer der Hardware nicht.
Hat da wer noch eine Idee zu eine "1000W, Platinum, ATX 3.0" Netzteil? Mindfactory hat da sonst gerade leider nichts scheinbar.
Warten ist eher schlecht, weil die Bildbearbeitung nicht warten kann. Die Kunden würden zurecht reklamieren, auch wenn wir das hier nur Semi-Professionell machen. Durch den Neukauf mit Lieferzeit etc, entsteht nun aber eh schon eine deutliche Verzögerung...
 
Wenn Du unbedingt ein ATX3-Netzteil haben möchtest, ist die Auswahl ja überschaubar.


NÖTIG in irgend einer Form ist das nicht.
Mein Corsair-Netzteil, an dem die 4090 hängt ist gute 10 Jahre alt. Corsair liefert das passende Kabel nach.
Da das Kabel (zur Zeit) sowieso unter heftigem Beschuss steht, und nur 30 Steckvorgänge aushalten soll, ist es eventuell geschickter eins aus dem Aftermarket zu besorgen, für ein ganz normales und gut getestetes ATX 2.3-Netzteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
1000W weil ich 7 PWM-Lüfter im Gehäuse habe und USB-Laden nutze bzw. auch ein Induktions-Ladefeld im Gehäuse verbaut ist, Blu-Ray-Laufwerk, RGB... Da würde ich kein Risiko eingehen wollen, auch im Hinblick auf die noch zukünftige Lebensdauer der Hardware nicht.

Jo, da reden wir über wie viel?! Zehn Watt? Und was machst du mit den restlichen unnötigen 240W? Von mir aus auch 140W...aber mehr als ein 850W Netzteil ist absolut irrelevant. Und ob´s Platinum sein muss...naja, Gold reicht auch ;)
 
Jo, da reden wir über wie viel?! Zehn Watt? Und was machst du mit den restlichen unnötigen 240W? Von mir aus auch 140W...aber mehr als ein 850W Netzteil ist absolut irrelevant. Und ob´s Platinum sein muss...naja, Gold reicht auch ;)
Der TE hat seine Gründe für ein 1000W Netzteil mitgeteilt. Ist doch ok, wenn er sich so sicherer fühlt. Und ob Platin oder Gold oder Titanium, muss jeder selbst wissen. Ja, man könnte am Netzteil sparen, aber man muss es nicht. Und lieber "zu gut" als doppelt gekauft.
 
Ja, seine Gründe schon. Aber ein paar LED Lüfter und ein Laufwerk fällt halt nicht unter Hardware, die ein stärkeres Netzteil benötigen. Außerdem beschränkt der TE sich damit halt ziemlich stark. Ist ja nicht so, dass zB ein Pure Power 12 oder ein Corsair RMx Shift nicht geeignet wären eine RTX 4090 zu versorgen. Aber gut, ist nicht meine Kohle.
 
Mein Sicherheitsgefühl mit 1000W ist zum einen das Ergebnis des Netzteil-Kalkulators von beQuiet! (nach meinen Eingaben ist ein 850W-Netzteil bereits bei 97% Auslastung) und zum anderen mein mangelndes Wissen über dieses Thema. Obendrein kann ja durchaus in den nächsten Jahren noch irgendwas hinzu kommen, was auch noch einmal Strom frisst... Da will ich jetzt einfach nicht schon beim Neukauf knapp rechnen. Generell bin ich ein Fan davon, wenn die Hardware bei allen meinen Ansprüchen nicht immer schon an ihr Limit kommt, vorallem beim Neukauf. Zum einen mit Hinblick auf die Lebensdauer, zum anderen mit Hinblick auf Reserven für Anforderungen, die in den nächsten Jahren sicherlich eher steigen als fallen werden, in welcher Form auch immer. Jetzt aufzurüsten, obwohl es noch gar nicht dringend nötig ist, ist für mich eh eine große Ausnahme und liegt nur an dem Neukauf eines benötigten Zweitrechners. Ansonsten kaufe ich meine PC immer eher für Zeiträume die bei 7-9 Jahren liegen und kaufe dann komplett neu, wenn gar nichts mehr geht ^^

Ich weiß aber eure Hinweise auf Einsparungsmöglichkeiten trotzdem sehr zu schätzen und deshalb bin ich ja auch hier und frage nach.

Wenn ihr sagt, dass Gold auch vollkommen ausreicht in Sachen Effizienz, was haltet ihr dann von diesem Netzteil?
1000 Watt MSI MPG A1000G Modular 80+ Gold
Kostet "nur" 195€ statt der 275€von beQuiet...
 
Mein Sicherheitsgefühl mit 1000W ist zum einen das Ergebnis des Netzteil-Kalkulators von beQuiet! (nach meinen Eingaben ist ein 850W-Netzteil bereits bei 97% Auslastung)
Denk mal drüber nach, wenn du BeQuiet wärst und son Ding programmierst, wann verdienst du mehr? Wenn du zu kleine Netzteile verkaufst? Die schlagen da locker 150 Watt für nichts auf.

Wenn du nur 80+ Gold haben möchtest geht das auch günstiger:

 
Ja, das wird auf jeden Fall so sein eXquisite. Nur wenn ich jetzt einen Neukauf mache, dann nicht von 750W auf 850W. Wenn dann gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus, und bin für nahezu alle Eventualitäten der nächsten Jahre (mit diesem Rechner) gewappnet :)
Daher die Frage, was ihr von 1000 Watt MSI MPG A1000G Modular 80+ Gold haltet (1000W, ATX 3.0 und der Kompromiss liegt eben bei Gold statt Platinum).
 
Ja, das wird auf jeden Fall so sein eXquisite. Nur wenn ich jetzt einen Neukauf mache, dann nicht von 750W auf 850W. Wenn dann gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus, und bin für nahezu alle Eventualitäten der nächsten Jahre (mit diesem Rechner) gewappnet :)
Daher die Frage, was ihr von 1000 Watt MSI MPG A1000G Modular 80+ Gold haltet (1000W, ATX 3.0 und der Kompromiss liegt eben bei Gold statt Platinum).
Bei den MSI Netzteilen würde ich nach Tests suchen. Was ich bisher gefunden hatte zu MSI Netzteilen generell, dass die mir persönlich zu laut wären. Aber das ist halt subjektiv.

Das be quite Pure Power 12 gibt es auch mit 1000W, das ginge als Alternative auch und hat nicht die Probleme mit rattern, wie das Dark Power 13. Zumindest hab ich da keine vermehrten Beschwerden gefunden.
 
Kurzes Update: Es hatte ein Corsair HX1000i bestellt. Einfach wegen der Möglichkeit den Lüfter zu steuern und ihn auch auszuschalten (Zero-RPM-Modus). Da die Auswahl an ATX 3.0-Netzteilen über Mindfactory zu gering war, habe ich nun über amazon bestellt für 220€.

Ich habe aber viel widersprüchliches gefunden: Kann ich nun mit diesem Netzteil die 4090 ohne Adapter anschließen oder nicht? Gibt es verschiedene Revisionen/Versionen des HX1000i, die nicht immer dabei stehen?

Was ich bestellt hatte: KLICK! 220€
Ist inzwischen wegen einiger Verwirrung wieder storniert...

Ist das hier genau das Gleiche?: KLICK! 259€ (nur teurer weil Corsair-Store mit UVP oder auch andere unterschiede?)

Überall liest man von ATX 3.0 und wenn man genau aufpasst auch mal "nur" ATX 3.0-Kompatibel...

Also ich möchte dann schon die 4090 ohne Adapter anschließen können und im Idealfall ein entsprechendes Kabel als Zubehör beiliegen haben. Das wäre dann das 12VHPWR-Kabel (12+4), richtig?
Typ 3 Kabel, Typ 4 Kabel, Typ 5 Kabel... Ich steig nicht mehr durch ^^

Ich wollte das jetzt eigentlich nicht studieren :what:
Eigentlich wollte ich nur eine 4090 mit passendem Netzteil inklusive ein bisschen Puffer und das ganze ohne irgendwelche Adapter-Fummeleien (wenn man eh schon was verändert) :daumen:

Long Story short: Sind die beiden hier aufgeführten Links identische Netzteile? Oder ist nur das teurere Netzteil die aktuelle Version? Da steht wenigstens direkt "ATX 3.0" und "12VHPWR-Kabel im Lieferumfang" dabei...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das hier genau das Gleiche?: KLICK! 259€ (nur teurer weil Corsair-Store mit UVP oder auch andere unterschiede?)
Nein das sind unterschiedliche Versionen. Das storniert ist ATX 2.4. Das andere ist die ATX3 2023 Version. Letztere ist etwas besser.
Das wäre dann das 12VHPWR-Kabel (12+4), richtig?
Typ 3 Kabel, Typ 4 Kabel, Typ 5 Kabel... Ich steig nicht mehr durch ^^
Korrekt Du verwendest das dem Netzteil beiliegende 12VHPWR Kabel zum Anschluß an die GPU. Corsair hat die Kabel seiner Netzteile halt etwas blöd benannt. Aber letztlich ist dann für den Kunden klar ich habe ein "Typ 4 Netzteil" und kann bzw. bei CableMod entsprechende Aftermarket Kabel sicher kaufen. Dadurch das sicher immer wieder mal der OEM ändert, ändert sich das Pin Layout der Connector. Was dann andere Kabel mit sich bringt.
 
Super, dann hab ich ja scheinbar doch ein bisschen was verstanden :lol:
Danke dir, ich habe die Bestellung auf die 2023er Version korrigiert.
Ich bin gespannt wann alles hier ist.

Eine Frage noch zur Wärmeleitpaste: Ich habe noch 2-Propanol hier und 2-3g MX-4 von Arctic. Die Tube habe ich vor ca. einem halben Jahr benutzt um die Leitpaste auf meine GPU zu erneuern. Reicht das von der Menge her locker noch für 2 CPUs, oder sollte man eine 6 Monate offene Leitpaste eh nicht mehr verwenden? Oder gibts vielleicht eine, die für CPUS besser geeignet ist als die MX-4? Gibts da unterschiede zwischen GPU und CPU?

Liebe Grüße!
 
Wenn der Deckel drauf war ist das in Ordnung.
Wenn die Wärmeleitspaste wirklich "offen" war, dann sollte man vorher einmal schauen, ob sich schon Flüssigkeit abgesetzt hat, wenn ja dann ist die "zu dünn" und drückt sich weg.

Aber du bestellst doch sowieso nen Kühler oder nicht?
Da ist WLP dabei.
 
Zurück