• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Hallo zusammen,

mein PC geht jetzt in sein 6. Jahr und es ist an der Zeit für etwas neues. Hauptauslöser sind neuste Spiele-Titel wie Anno 1800, die ich gerne flüssig in Full HD spielen möchte.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

MB ASRock B85M Pro4
Intel i5 4460
DDR3 8GB RAM
3GB Sapphire Radeon R9 280 Dual-X
Corsair Carbide Series 200R
PSU 450 Watt be quiet! System Power 7
SSD vorhanden

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Full HD, Frequenz.. gute Frage

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Für Anno 1800 vermutlich vor allem die Grafikkarte und der Arbeitsspeicher. CPU seitig bin ich selten ausgelastet (möchte hier aber die nächsten Jahre flexibel sein)!

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

ASAP, gerne innerhalb der nächsten 2 Monaten

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

600-700 Euro.. wobei das eigentlich meine Obergrenze wäre

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

vor allem Aufbausimulationen à la Anno 1800 o.ä.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Festplatten sind vorhanden

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Vom alten PC kann man vermutlich nicht mehr viel benutzen.. Festplatten und Gehäuse, Netzteil eventuell?
Ich habe mich schonmal etwas umgeguckt.. was wäre mit einer ähnlichen Konfiguration:

MSI B450M PRO-VDH
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
AMD Ryzen 5 2600
ASRock Radeon RX 5700 Challenger D 8G OC

Mein Wunsch wäre es, auf jedenfall wieder um die 5 Jahre Ruhe zu haben, ohne mich zu ärgern. Ich bin momentan nicht verwöhnt und spiele immerhin Anno 1800 auf niedrigen/mittleren Einstellungen mit 35-50 FPS.

Viele Grüße und Dankeschön,
Lukas
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Lukas und Willkommen im Forum!

Hier ein erster Vorschlag:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: boxed oder Brocken ECO Advanced
Mainboard: MSI B450M Pro-VDH Max
RAM: Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16
SSD: vorhanden
Grafikkarte: Palit GTX 1660 SUPER GP OC
Netzteil: System Power 9 400W oder Seasonic Focus GX 550W
Gehäuse: Corsair Carbide Series 200R (vorhanden)

Der PC kostet ohne extra Kühler und mit dem Seasonic-Netzteil bei Mindfcatory ~ 660,- Euro.
Als Alternative kannst du auch das System Power 9 bei einem anderen Händler bestellen, ansonsten ist die Netzteillage zur Zeit schwierig.

Die G.Skill Aegis sollen hier und da Probleme mit Ryzen-CPUs machen, deshalb empfehle ich die nicht.

Der Ryzen 5 3600 lohnt sich in jedem Fall, weil AMD mit der 3xxx-Serie einen guten Schritt nach vorne gemacht hat, und Anno gut CPU-Leistung braucht.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Hallo zurück,

vielen Dank schon einmal für eure Antworten. Das geht ja zumindest in die gleiche Richtung. Also lohnt sich der Aufpreis zum 3600? Oder sollte das Geld eher anders investiert werden?
Die 1660 Super hatte ich mir auch schon angeguckt. Allerdings weiß ich da immer nicht so recht, wie ich sinnvoll vergleichen soll/kann.

Wie sinnvoll oder unsinnvoll sind denn 32GB RAM? Sicherlich - für Anno 1800 könnte ich sie gebrauchen, aber darüber hinaus? Wie zukunftssicher sind 16GB?
 

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

An und für sich alles nicht schlecht die Vorschläge. Besonders bei der Grafikkarte wäre aber eine Karte mit 8GB besser und Zukunftssicherer. Da würde ich eher zur 5700 greifen auch wenn mir die RTX 2060 S lieber wär die jedoch deutlich mehr kostet. Bei dem Netzteil sollte es meiner Meinung mindestens eins sein mit Gold Zertifizierung sein und 550 W die dürften für die Zukunft gut gehen.
Thema 32GB Ram: Servern du nicht gerade Videos renderst und nebenbei ein Game Zockst oder 100 andere Programme am Laufen hast sind 32 GB viel zu viel. 16 GB dürften für die Meisten Spiele in denn nächsten 4 Jahren locker ausreichen. 8GB haben sich ja auch sehr lange gehalten und eben nur Leute die viel Arbeitsspeicher brauchten wie Bildbearbeitung oder Video brauchten und brauchen mehr. Zum Zocken reichen ja heute noch 8GB aber wenn man schon was neues kauft sind 16 GB eine gute Investition und man hat ein paar Jahre seine Ruhe.
Thema Grafikkarten. Zurzeit gib´s ein paar PC Games Hardware Beiträge zum Thema Grafikkarten und auch was man nun braucht 4GB, 6GB oder 8GB.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Servus,

ich würde nach Möglichkeit in jedem Fall den Ryzen 5 3600 nehmen.

Im Moment sind 16GB Arbeitsspeicher Standard, man kann später immer noch weitere 16GB dazu kaufen. Anno profitiert von 32GB, aber dafür reicht das Budget nicht, bzw. müsste man wo anders Abstriche machen.

Für die Grafikkarten ist diese Übersicht hier ganz hilfreich *klick*. Letztlich liegt es aber auch hier am Budget, mehr geht immer!
Ich habe mich für eine Karte von Nvidia entschieden, weil die weniger Strom braucht, und man so bei dem knappen Budget ein Netzteil mit weniger Leistung nehmen kann.

@ Mrry25,
bitte nicht falsch verstehen, aber der ein oder andere Absatz mehr, würde deine Beiträge übersichtlicher/besser lesbar machen.

Gruß Lordac
 
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Guten Abend,

danke für das neue Input. Nach den Benchmarks ist die RX 5700 (welche Version ist damit eigentlich gemeint - es gibt ja einige RX5700 - wo liegen da die Unterschiede?) ja aber doch besser als die 1660. Wenn ich doch die RX 5700 nehmen würde, bräuchte ich dann definitiv auch 550W? Damit läge ich dann knapp über 700 Euro. Das wäre immer noch in Ordnung für mich.

Wäre auch noch eine Überlegung wert.. wenn es sich leistungstechnisch lohnt, würde ich die 50 € (zusammen mit dem Ryzen 5 3600) wohl durchaus ausgeben.

Gruß Lukas
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC Aufrüsten, 600-700€ Budget, Konfiguration

Servus,

welche Karten konkret in den Benchmarks sind weiß ich nicht, ich denke das soll auch nur als Anhaltspunkt dienen, weil die Liste sonst ewig lang, und der Aufwand riesig wäre.

Die Unterschiede bei den Karten liegen meistens bei der Kühllösung, und z.T. drehen die Hersteller ein wenig am Takt. Hier findest du Tests/Vergleiche verschiedene Modelle *klick*.
Ich finde z.B. die MSI RX 5700 Evoke GP OC recht gut, da würde ich dann in jedem Fall ein Netzteil mit ~ 500 Watt nehmen.

Gruß, Lordac
 
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

danke nochmal für die Antworten. Die Evoke sieht recht gut aus.. Ich habe jetzt nochmal einiges durchgelesen, auch zu den Lautstärken der einzelnen Bauteile. Wie würdet ihr das einschätzen? Momentan ist mein PC unter Volllast schon recht laut. Das würde ich gerne verringern. Der neue CPU Kühler in Lordacs Vorschlag sollte ja deutlich leiser sein. Wie sieht es mit der Graka aus? Ich habe gelesen die RX5700 sollen anfangs recht laut gewesen sein, aber dass sich das mittlerweile auch mit den Custom Modellen verbessert hat?

Wie sieht die Netzteillautstärke aus? Wäre die vom Seasonic zu vernachlässigen?

VIele Grüße,
Lukas
 

Mr_MacGyver

PC-Selbstbauer(in)
Die bequiet und Seasonic sind nicht wirklich laut, bzw hab ich den Lüfter von meinem Netzteil noch nie gehört. Such dir doch eine gute RX5700 aus, hier werden nur Custom Varianten empfohlen, da die Referenzkarten komplett nicht gut gebaut sind, sog. Blower Karten.

Ich würde dir diese hier anbieten: MSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC ab €' '309,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland das ist zur zeit die günstigste RX5700, siehst du auch hier: PCIe mit AMD: RX 5700 Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen,

jetzt muss ich doch nochmal eine Frage loswerden. Vielleicht kann das ja jemand beantworten, der den Alpenfön Brocken eingebaut hat. Ich habe gesehen, dass man dafür einen ziemlich langen Schraubendreher braucht, da man ja durch den Kühlkörper durchschrauben muss. Das habe ich jetzt so nicht direkt zu Hause (wobei es auch nicht schlimm wäre einen nachzukaufen).. hat da zufällig jemand die richtigen Maße? Ich möchte ungerne nach der PC Lieferung erst noch tagelang einen passenden Schraubendreher suchen müssen.

Viele Grüße
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Hi,

welcher Brocken? Wenn du den 3er bestellt hast liegt da ein Schraubendreher bei soweit ich weiß :)

Grüße
 
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
Der Brocken 3 ist aber leider 165mm hoch. In mein Gehäuse passen nur Lüfter bis 160mm. Ungünstig, dass er beim Eco Advanced anscheinend nicht beiliegt...

Gäbe es denn noch Alternativlüfter?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Kannst den Mugen 5 nehmen.
Dem liegt auch ein passender Schraubendreher bei.

Nur so nebenbei: Wir reden hier von Kühlern, nicht von Lüftern.
 
TE
L

Lukas20r

Schraubenverwechsler(in)
Stimmt.. :-)

Gut - für den Aufpreis im Vergleich zum Eco Advanced kann ich natürlich auch gleich einen passenden Schraubendreher kaufen gehen. Muss ich mir wohl heute nochmal überlegen.
 

Caduzzz

BIOS-Overclocker(in)
Du könntest auch einen Artic Freezer eSport 33 oder 34 nehmen anstatt des EcoBrocken, da bist du in einem ähnlichem Preisrahmen und Leistung
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten