• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC an der Wasserleitung: der8auer legt Wakü-Schläuche vom Badezimmer zum Rechner

spaboleo

Schraubenverwechsler(in)
@bschicht86 Danke für die Bilder, aber zu 100% verstehe ich es leider nicht.
Auf Bild 2 ist rechts der 300l Wasserspeicher aus normalem Trinkwasser, nehme ich an. Das Wasser zirkuliert (?) durch den Plattenwärmetauscher und entnimmt aus dem Kreislauf mit destilliertem Wasser, der über fest verlegte Leitungen im Haus zu den Rechnern geht, Wärme aus dem Gesamtsystem?
Was ist dann die die Notkühlung? Womit tauscht die noch die Wäme?
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Auf Bild 2 ist rechts der 300l Wasserspeicher aus normalem Trinkwasser, nehme ich an.
Richtig

Das Wasser zirkuliert (?) durch den Plattenwärmetauscher und entnimmt aus dem Kreislauf mit destilliertem Wasser, der über fest verlegte Leitungen im Haus zu den Rechnern geht, Wärme aus dem Gesamtsystem?
linker Wärmetauscher, dessen Rohre in den schwarzen Schrank gehen. Dort ist der Kreislauf mit dem destilierten Wasser + Verteiler für die zu kühlenden Rechner. (Bild 1)

Was ist dann die die Notkühlung? Womit tauscht die noch die Wäme?
Wärmetauscher in der Mitte, dessen Zuleitung im Kabelkanal verschwindet. Wenn das Wasser im Kessel doch zu warm werden sollte, zirkuliert dort wieder destiliertes Wasser, (zuschaltbar) welches zu 2 MoRa (18x120 Radiatorfläche) führt und die Wärme aus dem Kreislauf entzieht. Die Warmluft landet im kalten Kellerflur.

Sowohl mein Rechner und die Notkühlung (MoRa-Paket) sind mit Schnellkupplungen ans System angeschlossen, sodass mein Rechner trotzdem "Mobil" bleibt und ich den theoretisch auf eine LAN wuchten kann.
 

spaboleo

Schraubenverwechsler(in)
Das war zu früh heute Morgen. Irgendwie nahm ich an, dass die sich in vertikaler Richtung nahe liegenden Anschlüsse der Wärmetauscher zum selben Kreislauf gehört. Sprich, je die linken und rechten beiden und das hat vor dem Morgenkaffee nur Fragen aufgeworfen. :kaffee: Danke für die Aufklärung!

Das ist ein verdammt interessanter Ansatz. Wie lang sind denn die Rohrwege zu den Rechnern und wie hast du die Pumpen dimensioniert? Und welche setzt du wo ein, wenn du den Rechner auch ohne die Festinstallation betreiben könntest wirst du ja auch eine Pumpe im Gehäuse haben, nehme ich an.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Wie lang sind denn die Rohrwege zu den Rechnern
Der weiteste Rechner hat ca. 7m Schlauch vom Verteiler aus gesehen. Ist nur dünner 8/10er Schlauch, kühlt aber mein System gut weg.

wie hast du die Pumpen dimensioniert?
Nur eine regelbare Heizungspumpe, wo ich je nach Bedarf den Durchfluss hochschrauben kann. Siehe Bild 1. Diese reicht völlig für mehrere Rechner aus.

eine Pumpe im Gehäuse haben, nehme ich an.

Mein Hauptsys hat keine Pumpe, die Notkühlung schon. DIese reicht idR völlig aus, wenn ich meinen Rechner direkt mit den 2 MoRa verbinde.
 

spaboleo

Schraubenverwechsler(in)
Nur eine regelbare Heizungspumpe, wo ich je nach Bedarf den Durchfluss hochschrauben kann.
Danke! Ich find es faszinierend und könnte man bei einem Hausbau durchaus mal im Hinterkopf halten, genau wie ausreichend Leerrohre für Netzwerkkabel :daumen:
Es müssen ja
Wie regelst du die Pumpe, so dass sie anspringt, wenn die Rechner an sind?
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Ich hab in meinem Rechner einen Anschluss reingebaut, der 12V zur Versorgung der "Notkühlung" (Lüfter und Eheim-Pumpe) rausgibt, falls ich damit mobil unterwegs sein will. Diese 12V schalten dann eben im Schrank ein Relais, welches 230V auf die Heizungspumpen legt. Starten tun sie dann, wenn ich den Rechner einschalte und schalten mit diesen auch wieder ab.
 
Oben Unten