Paukenschlag: Embracer kauft Tomb Raider und übernimmt Crystal Dynamics sowie Eidos Montréal

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Vergiss es, die Zeiten sind durch bei westlichen Titeln. Auf Twitter würde der Mob sofort anfangen zu schreien wie sexistisch, diskriminierend und frauenverachtend das doch angeblich ist.
Ja leider. Witzigerweise werden infolgedessen japanische Anime/Manga immer beliebter im Westen. Da wird mittlerweile so einiges ins Englische übersetzt. Wie sagte mein Biolehrer damals: Die meisten Kerle stehen halt auf bestimmte weibliche Reize, das hat meist auch ganz logische evolutionäre Gründe. Umgekehrt ist es genauso!
In fiktiven Werken sollten Künstler fast alles dürfen.
 

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Aus einem anderen Artikel:

Auf was wollen die sich konzentrieren? :hmm:


Nachtrag:
Microsoft zahlte bei Rise of the Tomb Raider für 1 Jahr Exklusivität 100 Millionen Dollar.
Embracer kauft sich für den dreifachen Wert die komplette Marke "Tomb Raider" und noch mehr.
Das soll mal einer verstehen.

Ich habe die Erklärung von Square Enix auch mal zitiert im Artikel-Update.

Codemasters hat EA das Vierfache gekostet... ist schon interessant.
 

Xentinel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Embracers Pile of shame wächst weiter. Was kam bisher ausser ein paar Remakes raus?... Aktuell sind die doch nur IP horter.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
"Darüber hinaus ermöglicht die Transaktion den Start neuer Geschäftsbereiche, indem sie Investitionen in Bereiche wie Blockchain, KI und die Cloud vorantreibt. Der Schritt basiert auf der Politik der Optimierung der Geschäftsstruktur, die das Unternehmen im Rahmen der am 13. Mai 2021 vorgestellten mittelfristigen Geschäftsstrategie festgelegt hat"

Das ist aber nett, dass mich Square Enix so früh schon warnt, den Laden künftig zu meiden.
Schade um die schönen Marken...
 

Davki90

Freizeitschrauber(in)
Gewichtige Marken und Entwickler sind nun unter europäischer Führung. Finde ich super. Vielleicht gibt es doch noch ein neues Deus Ex oder zumindest Remake vom ersten Teil. Die Chancen sind zumindest gestiegen.
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Vergiss es, die Zeiten sind durch bei westlichen Titeln. Auf Twitter würde der Mob sofort anfangen zu schreien wie sexistisch, diskriminierend und frauenverachtend das doch angeblich ist.
Deswegen wissen gute Schönheitschirugen auch nicht wohin mit der ganzen Kohle die sie mit Silikon in Frauen zu stecken verdienen. Das meiste gehate ist doch alles heiße Luft und heuchelei. Wenn einem von den Maulhelden von einer nette Dame ein paar mit etwas Hilfe vom Dr. wohlgeformte Brüste angeboten werden bin ich mir ziemlich sicher das dann Themen wie Frauenverächtlich usw. plötzlich "groß" keinerlei Relevanz mehr haben.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Im Vergleich zu den letzten Übernahmen scheint der Deal tatsächlich geradezu billig.
Das ist dann wohl der Unterschied ob der Verkäufer wirklich verkaufen möchte oder nicht.
Nein, so groß ist Tomb Raider dann auch wieder nicht.
Die Spiel- und Film-Lizenzen sind, meines Wissens, unterschiedlich.
Sicher?
Dass der letzte Film von GK produziert wurde und jetzt WB wieder dran ist klingt nicht danach dass die Film-Lizenz in fester Hand ist.
Vergiss es, die Zeiten sind durch bei westlichen Titeln. Auf Twitter würde der Mob sofort anfangen zu schreien wie sexistisch, diskriminierend und frauenverachtend das doch angeblich ist.
Fixed that for you ;)
Kann man nun schlimm finden oder nicht, aber eine Franchise zu optimieren indem man der Protagonistin größere Brüste verpasst ist objektiv betrachtet eine rein sexistische Herangehensweise.
 

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
Darüber hinaus ermöglicht die Transaktion den Start neuer Geschäftsbereiche, indem sie Investitionen in Bereiche wie Blockchain, KI und die Cloud vorantreibt. Der Schritt basiert auf der Politik der Optimierung der Geschäftsstruktur, die das Unternehmen im Rahmen der am 13. Mai 2021 vorgestellten mittelfristigen Geschäftsstrategie festgelegt hat". Sprich, Square Enix glaubt weiter an den Erfolg von Blockchain-Spielen und NFTs, wie man bereits mehrfach zu Protokoll gab.
Moment, ich muss kurz brechen.
 

LuciusSolari

Schraubenverwechsler(in)
Sie werden sich also lange und gründlich anschauen, was denn das originale Thief und Deus Ex so erfolgreich gemacht hat und dann trotzdem aus beiden Marken runtergedummte Service-Games mit MT machen. Prost!
 

Taonris

BIOS-Overclocker(in)
Das soll mal einer verstehen.
Das war vor knapp zehn Jahren als man unbedingt einen Uncharted-Klon wollte und nach dem Erfolg des TR-Reboots, in den letzten Jahren kamen nur Flops von den Studios die weit hinter den Erwartungen von Square Enix lagen, war wahrscheinlich auch der Grund wieso CD derzeit primär an Perfect Dark arbeitet. Besonders viele Interessenten dürfte es scheinbar auch nicht gegeben haben.
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
Ein sehr guter Deal für Embracer und für die Studios. Warum Square Enix so starke Marken hergibt verstehe ich nicht wirklich. Aber wenn sie sich wirklich auf Blockchain-Gedöns als Geschäftsmodell setzen wollen, ist es wohl besser so.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Wenn nun die Chancen höher sind für einen Reboot oder Weiterführung der Legacy of Kain Marke, stimmt mich die Übernahme positiv.
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Der Laden wird mir immer unsympathischer.
Wird Zeit, daß Herr Yoshida und sein FF14 die Biege machen sonst kommt SE noch auf dumme Ideen mit ihrem NFT-Gedöns.
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Der Laden wird mir immer unsympathischer.
Wird Zeit, daß Herr Yoshida und sein FF14 die Biege machen sonst kommt SE noch auf dumme Ideen mit ihrem NFT-Gedöns.
Squenix hatte schon immer diskussionswürdige Moves drauf.

Yoshi und sein XIV Team haben sich da enorm von abgehoben von dem Laden und dürfen zum Glück auch sehr frei entwickeln was XIV angeht.
Die Befürchtung ist in der FFXIV Community natürlich groß, das auch in XIV NFTs einziehen.

Daher hoffe ich auch das Yoshi und sein Team Abstand davon nehmen werden/ können.
In welcher Form dann auch immer.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Kann man nun schlimm finden oder nicht, aber eine Franchise zu optimieren indem man der Protagonistin größere Brüste verpasst ist objektiv betrachtet eine rein sexistische Herangehensweise.
Das war nur Beispielhaft für die Verklemmtheit im Westen. Sexappeal in westlichen Games ist nahezu tot heutzutage, das war damit gemeint.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
ah nordic games
nun die haben solide spiele aber oft auf double a niveau.
das reicht mir wenn dafür die technik dahinter passt.
Was SE angeht wollen die wirklich auf blockchain setzen?
Man man man diese marketing manager wissen wie Sie die Leute verarschen.
NFT sind ein Grab fürs geld, wer darüber nachdenkt weiß auch warum sobald ein spiel damit aus dem Verkauf geht und oder online dienste Eingestellt werden sind die nft wertlos.
Das kann man nicht mit schwankenden Produkten wie gaming machen.
Das braucht zwingen ein hype und langfristige reize.
Und gier lässt sich am besten nutzen wenn man was rar macht und es sehr gefragt ist.
Daher sind nft völliger Blödsinn und kann nur vom betrug Gedanken herkommen.
Als Aktionär käme ich mir Verascht vor solche marken zu solch Billigen preis abzugeben.
man merkt das der richtige manager und die richtige Planung nur Erfolg gibt, auf blockchain zu setzen klingt für mich nach Notnagel weil man nix gebacken bekommt.
Die Technik dahinter könnte irgendwann unser Finanzsystem revolutionieren aber zentral und nicht Dezenrtal.
Alles was derzeit abgeht ist purer betrug.
 
Oben Unten