• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Partitionierte Festplatte ersetzen

Paarthurnax

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

mein derzeitiges Datengrab ist eine 1 TB große Hybrid-HDD, Win 10 liegt auf einer separaten SSD. Die Hybrid-HDD ist etwa im Verhältnis 3/4 zu 1/4 partitioniert, wobei der größere Teil für Spiele ist. Beide Partitionen sind zu etwa 85 % belegt. Nun würde ich die Platte gerne ersetzen. Kann ich hierfür die beiden Partitionen auf getrennte neue SSD's klonen oder muss ich mir eine einzelne große SSD besorgen und diese dann im gleichen Verhältnis partitionieren? Muss ich bei der Laufwerkszuweisung etwas beachten - es wäre sehr praktisch wenn die SSD's nachher die entsprechenden Laufwerksbuchstaben ihrer Ursprungspartition hätten (E und F in meinem Fall), sobald die Hybrid-HDD abgeklemmt wird. Für die Spiele-SSD dachte ich an eine 2 TB SSD, für den restlichen Krempel sollte 1 TB genügen. Über M.2 hab ich mir noch keine Gedanken gemacht; mir geht's erstmal nur um das grundlegende Anliegen. Danke vorab für euren Rat.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
System: SSD
Spiele: HDD

Spiele-Start und Savegame-Laden vonm SSD hat sich in mehreren PCGH-Print-Test
als nicht sinnvoll erwiesen.

Wenn du - so wie ich - 2 3 dutztend Spiele vorrätig halten willst -> passende HDD
Wenn du eh nur 3 4 Spiele durchgehend startest - > 1TB SSD
Eine eigene Partition dafür ist nicht notwendig.
(Wenn du genug externen Platz für ein "regelmäßiges" Backup hast.)

Klonen auf neue Platte per DD (Linux) oder Acronis True Image ...
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Kann ich hierfür die beiden Partitionen auf getrennte neue SSD's klonen oder muss ich mir eine einzelne große SSD besorgen und diese dann im gleichen Verhältnis partitionieren? Muss ich bei der Laufwerkszuweisung etwas beachten
So lange das Ziellaufwerk jeweils mind. so groß ist wie der derzeitig freie Platz, kannst Du die Partiitionen beliebig auf zwei SSDs/HDDs klonen. Wobei ich davon ausgehe, dass auf der HDD kein Bootsektor o.Ä. vom System liegt.

Danach den beiden geklonten Partitionen die selben Laufwerksbuchstaben zuweise wie bisher, je nach Klonmethode mit Windows die Paritionen vergrößern und Du bist fertig.

Ich würde mit Macrium Reflect Free clonen, falls Du nicht sonst auch Linux nutzt oder Acronis bei einer der SSDs kostenlos mitgeliefert wird.
 
Oben Unten