• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

P35: RAID0 erstellen?

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi

Hab grad vor ca. 3 Stunden meinen neuen PC fertig gebastelt.
Dann wollte ich mal anfangen zu installieren.
Also mal RAID BIOS geöffnet, RAID gemacht. WIn CD eingelegt, treiber geladen usw.. dann käme ja das Partitionierungsmenu. Aber ansttat dieses kommt immer ein Bluescreen (*** STOP 0x0000007B (0xF78DA63C, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000)). hab 4 verschiedene Win CDs probiert! aktuelle mit treibern für mein Sys, eines ohne optimierung stand 1.17, eins komplett ohne alles und noch eins. Jedes mal das gleiche. Auch ohne RAID.
Ich weiss nicht mehr was machen!
Ich habe auch ne Deskette erstellt.

Die HDDs hängen am ICH9R. Beide an einem der 2er Teile da. Es ist ALLES neu, bis auf Soundkarte und Grafikkarte.

Was könnte ich machen um das Problem zu lösen? :O
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Sei froh, ein RAID0 bringt nämlich in der Praxis rein garnix, außer das die Wahrscheinlichkeit eines Datenverlustes exponentiell steigt!

Du musst nur mal den Rechner aufschrauben und am 'heißen' rechner arbeiten und so einen Wackelkontakt bei einer Platte verursachen und schon ists RAID im Hintern.

Und da das kaum Performance bringt, lohnts sich nicht, das zu benutzen, die bessere Wahl wäre ien RAID1, das bringt unter Umständen wirklich was da von beiden Laufwerken gleichzeitig und unabhängig gelesen werden kann (die ICH9R sollte Read Balancing unterstützen).

Zu deinem Fehler:
erstell 'ne neue F6 Diskette, die vorhandene ist wohl entweder defekt oder der Inhalt zu alt.
 
TE
DoktorX

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm, hab wohl mein Diskettenlaufwerk grade zerschossen. Habs angehängt, und dann hats geschmort. *g*
Das war das einzige was ich hatte.
Habe allerdings noch nen USB-MP3 Player. Kann ich den auch anstatt einer Diskette dranhängen?

Btw:
Zu deinem Fehler:
erstell 'ne neue F6 Diskette, die vorhandene ist wohl entweder defekt oder der Inhalt zu alt.
Das konnte eigentlich nicht sein, da ichs ja auch ohne RAID probiert habe, und es dennoch nen Bluescreen gab.
Ich hab auch mal die HDDs an nen anderen Port gehängt.


Edit:

Habe jetzt mal den MP3 Player bootfähig gemacht, dadrauf noch die Treiber installiert, aber geht immernoch nicht.
Konnte den Stick nicht finden. :/
Wenn ich ohne laden des Sticks weitermache, gibs wie gewohnt nen Bluescreen.

Habe auch mal nen Ram riegel rausgenommen, umgesteckt, den 2ten nur drinne gehabt. VOn GElb nach rot. vom 2ten in den dritten. etc. Geht net.

Kann es sein, dass was falsch im Bios ist?

EDIT:
0x0000007B: INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE
Lies bitte den Online gestellten MSDN Artikel (Englisch).



Mögliche Ursache:

1. Defekte Platte und/oder Controller
2. Ein Ressourcenkonflikt liegt vor.
3. Falsche BIOS-Einstellungen oder veraltete BIOS-Version.
4. BIOS oder Firmware des Controllers (z. B. SCSI-Controllers) wurde erneuert.



Mögliche Lösungsansätze:

1. Platte und/oder Controller testen/austauschen.
2. Ressourcen (IRQ- und/oder E/A) überprüfen.
3. BIOS-Einstellungen überprüfen / BIOS-Update durchführen.
4. BIOS oder Firmware Update des Controllers auf frühere Version updaten.

Das ist das Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
RAID0 bringt bessere Performance (Lesen/Schreiben):
http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#Zusammenfassung

Nein, eben nicht, nur die Lineare Übertragung, die in der Praxis völlig irrelevant ist, wird beschleunigt, siehe auch hier, eine Seite weiter, oder noch eine Seite, wo 'game loading times' überprüft wurden und sogar ein negatives Ergebnis für ein AID-0 dabei rauskam.

Und besonders zu empfehlen ist das Fazit, das ich mal zitieren möchte:
Anandtech schrieb:
Bottom line: RAID-0 arrays will win you just about any benchmark, but they'll deliver virtually nothing more than that for real world desktop performance. That's just the cold hard truth.


Du siehst, ein AID0 bringt wirklich nix, es ist sinniger 2 Platten einzeln zu betreiben oder aber in einem RAID1 zusammenzufassen, das wirklich was bringen kann, wenn der Controller Read Balancing unterstützt.


Hm, hab wohl mein Diskettenlaufwerk grade zerschossen. Habs angehängt, und dann hats geschmort. *g*
Das war das einzige was ich hatte.
Habe allerdings noch nen USB-MP3 Player. Kann ich den auch anstatt einer Diskette dranhängen?
Nein, geht nicht, bei Pre Vista Windowssen.

Das konnte eigentlich nicht sein, da ichs ja auch ohne RAID probiert habe, und es dennoch nen Bluescreen gab.
Ich hab auch mal die HDDs an nen anderen Port gehängt.
Im RAID Mode des Controllers oder hast mal den IDE Mode versucht??


Kann es sein, dass was falsch im Bios ist?
Ja, im BIOS unter Integrated Peripherials mal schauen, ob der Controller im IDE Mode läuft, wenn nicht, einstellen.

Das ist das Problem.
Ja, das sagte ich bereits ;)
Allerdings fehlt 5.

Controllerhardware wurde nicht erkannt.
 
TE
DoktorX

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
Meinst, du wenn der Controller im IDE Mode läuft, dann bringt das was? ich habe ja eigentlich keine IDE Sachen im PC. :O
Aber eigentlich habe ich ja dennoch schon verloren, ich hab kein Floppy mehr.
Und das mit dem RAID0 bringt nicht wirklich viel lese ich zum ersten mal. HAbe schon oft gelesen, dass es besser ist. Daher lasse ich das jetzt auch so.


Im RAID Mode des Controllers oder hast mal den IDE Mode versucht??
Ich hab einfach von RAID auf AHCI gestellt.

Ja, im BIOS unter Integrated Peripherials mal schauen, ob der Controller im IDE Mode läuft, wenn nicht, einstellen.
mal schaune.

Gibt auch bluescreen.


Ich glaub ich schmeiss die schmeiss die kacke aus dem fenster. >:| SATA IST S C H E I S S E


Es hat jetzt soweit funktioniert. Ich kann theoretisch Windoof installieren. ALLERDINGS fehlen mir immernoch die SATA Treiber. Es werden keine HDDs gefunden. :D :D :X :>
Ich habe einfach schnell nen CD-Brenner genommen. Die neuste Technologie ist halt immernoch kacke (mein DVD Brenner :| ).
nochmal mit IDE Mode probieren


Hm, nee. GEht net.
Aber kann ich nicht theoretisch mal Windows installieren, und zwar auf ner IDE HDD und dann davon auf die SATA Platten Kopieren. Den Intel MAtrix Storage Manager installieren und dann würde das funktionieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Meinst, du wenn der Controller im IDE Mode läuft, dann bringt das was?
Ich wette mit dir, das der Rechner dann funktionieren wird.

Und das mit dem RAID0 bringt nicht wirklich viel lese ich zum ersten mal. HAbe schon oft gelesen, dass es besser ist. Daher lasse ich das jetzt auch so.
Dann liest du die falschen Dinge, gibt genug Leute, die glauben das ein AID0 schneller ist, sobalds aber wirklich abgeschätzt wird, mit realen Anwendungen in realen Szenarien, bringt es rein garnix.

Ich hab einfach von RAID auf AHCI gestellt.
Doesn't bring you any further...
Du musst auf IDE stellen...

RAID und/oder AHCI bringt dir nix, AHCI bringt dir nur was unter Linux oder Vista, nicht aber unter XP, ohne Treiber...

Gibt auch bluescreen.
DU hast 3 Wahlmöglichkeiten, für den S-ATA Mode:
IDE, RAID und AHCI
Ersteren musst nehmen, dann klappts auch ohne Treiber, die anderen beiden bringens nicht.

Und du hast ganz sicher die Ports der ICH9 genommen und nicht vom JMB363??

Ich glaub ich schmeiss die schmeiss die kacke aus dem fenster. >:| SATA IST S C H E I S S E
Nope, eigentlich nicht...

Es hat jetzt soweit funktioniert. Ich kann theoretisch Windoof installieren. ALLERDINGS fehlen mir immernoch die SATA Treiber. Es werden keine HDDs gefunden. :D :D :X :>
IDE Mode aktiv, hängt auch am Chipsatz S-ATA Port??
Wird auch vom BIOS erkannt??

Ich habe einfach schnell nen CD-Brenner genommen. Die neuste Technologie ist halt immernoch kacke (mein DVD Brenner :| ).
nochmal mit IDE Mode probieren
Dann kopiere doch mal das ganze auf die Platte, benutz nLite und integriere die Treiber ins Windows, brenne das ganze auf CD...

Hm, nee. GEht net.
Dann ist da was oberfaul...
Von welchem P35 Board sprechen wir eigentlich??
Dem Gigabyte??

Da musst die Orangenen Ports nehmen...
Die Lilanen sind die vom JMB363...

Aber kann ich nicht theoretisch mal Windows installieren, und zwar auf ner IDE HDD und dann davon auf die SATA Platten Kopieren. Den Intel MAtrix Storage Manager installieren und dann würde das funktionieren?
Öhm, bei Intel gibts keine nativen IDE Ports mehr, die werden durch 'nen Zusatzchip wie z.B. dem JMicron JMB363 realisiert.

Was läuft jetzt eigentlich in welchem Modus??
Der JMB363 im IDE Modus??
Und in welchem die ICH9R??

Da du ja schonmal von CD starten kannst, steck die Platte mal in 'nen Lila S-ATA Port, dann sollts gehen.
 
TE
DoktorX

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich wette mit dir, das der Rechner dann funktionieren wird.

RAID und/oder AHCI bringt dir nix, AHCI bringt dir nur was unter Linux oder Vista, nicht aber unter XP, ohne Treiber...

Doesn't bring you any further...
Du musst auf IDE stellen...


DU hast 3 Wahlmöglichkeiten, für den S-ATA Mode:
IDE, RAID und AHCI
Ersteren musst nehmen, dann klappts auch ohne Treiber, die anderen beiden bringens nicht.
sorry, habe mich verschrieben. habe IDE gemeint. Und es funktionierte nicht.

Dann liest du die falschen Dinge, gibt genug Leute, die glauben das ein AID0 schneller ist, sobalds aber wirklich abgeschätzt wird, mit realen Anwendungen in realen Szenarien, bringt es rein garnix.
Das ist für mich aber auch selber nicht logisch. Wenn ich 2 HDDs habe, auf die ich gleichzeitig schreiben kann, und zwar 50% auf die eine, 50% auf die andere, daraus folgt doch, dass ich theoretisch doppelt so schnell wäre. In der Praxis sind es natürlich nich 100% schneller, vllt so 70%.


Und du hast ganz sicher die Ports der ICH9 genommen und nicht vom JMB363??
Jup.



IDE Mode aktiv, hängt auch am Chipsatz S-ATA Port??
Wird auch vom BIOS erkannt??
Ja.

Dann kopiere doch mal das ganze auf die Platte, benutz nLite und integriere die Treiber ins Windows, brenne das ganze auf CD...
Welche brauche ich da genau alle?
Habe (Mein System dazu ist ja in der Sig):
163.71_forceware_winxp_32bit_international_whql.exe (Grafik)
lg11ks104.exe (Logitech G15)
motherboard_driver_chipset_intel.exe (P35)
motherboard_driver_lan_realtek_8111.exe (Lan)
motherboard_driver_sata_gb_sata2raid.exe (SATA von Gigabyte)
motherboard_driver_sataraid_intel.exe (SATA von Intel)
SBAX_WBUP2_LB_2_09_0016.exe (SoundBlaster)
setpoint400.exe (G5)
Brauche ich noch was?

Dann ist da was oberfaul...
jo :|

Von welchem P35 Board sprechen wir eigentlich??
Dem Gigabyte??
Vom GigaByte GA-P35-DS4

Da musst die Orangenen Ports nehmen...
Die Lilanen sind die vom JMB363...
Ja, klar das ich die orangen nehmen muss.


Was läuft jetzt eigentlich in welchem Modus??
Der JMB363 im IDE Modus??
Und in welchem die ICH9R??
ATM unter peripherals blabla:
SATA RAID/AHCI Mode.................RAID
SATA PORT 0-3 Native Mode.........enabled
Onboard SATA/IDE Device............enabled
Onboard SATA/IDE Control Mode....RAID/IDE

Zwischenzeitlich hatte ich auch:
SATA RAID/AHCI Mode.................disabled


Da du ja schonmal von CD starten kannst, steck die Platte mal in 'nen Lila S-ATA Port, dann sollts gehen.
Uh :o warum jetzt plötzlich am Lila?

Ok, nochmal mit IDE Mode probieren.

Hm, es geht!
Allerdings :|
Also ich hab folgendes gemacht:
SATA RAID/AHCI Mode.................RAID -> Disbled
Onboard SATA/IDE Control Mode....RAID/IDE - IDE

Allerdings sehe ich da ja jetzt auch 2 HDDs beim installieren. Das will ich ja aber nicht. :/ Will ja praktisch eine haben.



ARGH

Daddy grad gekommen. Floppy angeschlossen, treiber erfolgreich geladen. dann kam wieder die meldung, dass es keine installierten HDDs gibt. >:|

Okey, habe es jetzt so gemacht:
SATA RAID/AHCI Mode.................RAID -> Disbled
Onboard SATA/IDE Control Mode....RAID/IDE - IDE
Und installier grad. Kann ich nachträglich ein RAID machen? zB mit Backuop erstellen, RAID0 erstellen, dann wieder aufspielen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist für mich aber auch selber nicht logisch. Wenn ich 2 HDDs habe, auf die ich gleichzeitig schreiben kann, und zwar 50% auf die eine, 50% auf die andere, daraus folgt doch, dass ich theoretisch doppelt so schnell wäre. In der Praxis sind es natürlich nich 100% schneller, vllt so 70%.
Aber eben NICHT unabhängig voneinander sondern abhängig voneinander!
Daraus folgt, das man die Platten nicht unabhängig ansprechen kann und die Latenz der Platten im optimalfall so schnell wie eine ist, wenns doof kommt, ist die Zugriffszeit deutlich höher als bei einer Platte.

Und wie du dir jetzt sicherlich denken kannst, ist die Übertragungsrate, die mit dem AID-0 Modus erhöht wird, in der Praxis kaum relevant, da eigentlich alles zufällig ist.
Das hörst du auch, bei Linerarer ÜBertragung leuchtets Lämpchen und die Platte gibt nicht soo viele Geräusche von sich...


Welche brauche ich da genau alle?
Habe (Mein System dazu ist ja in der Sig):
163.71_forceware_winxp_32bit_international_whql.exe (Grafik)
lg11ks104.exe (Logitech G15)
motherboard_driver_chipset_intel.exe (P35)
motherboard_driver_lan_realtek_8111.exe (Lan)
motherboard_driver_sata_gb_sata2raid.exe (SATA von Gigabyte)
motherboard_driver_sataraid_intel.exe (SATA von Intel)
SBAX_WBUP2_LB_2_09_0016.exe (SoundBlaster)
setpoint400.exe (G5)
Brauche ich noch was?
Die Soundblaster Treiber würd ich weglassen, wie auch die Soundblaster Karte, soo gut sind die leider nicht aber öfter mal für Probleme verantwortlich.

Wenn du willst, kannst du die alle nehmen, nachdem du sie entpackt hast...

Vom GigaByte GA-P35-DS4
Gut geraten ;) ;)
Ja, klar das ich die orangen nehmen muss.
Musst nicht, ist nicht so wirklich wichtig, welche du nimmst.

ATM unter peripherals blabla:
SATA RAID/AHCI Mode.................RAID
SATA PORT 0-3 Native Mode.........enabled
Onboard SATA/IDE Device............enabled
Onboard SATA/IDE Control Mode....RAID/IDE
Ach, du *******, was ist das denn?! :ugly:
Schlimmer hättens ja wohl kaum machen können.


Zwischenzeitlich hatte ich auch:

Uh :o warum jetzt plötzlich am Lila?
Das sind die vom JMB363, an dem auch das CD-ROM hängt, wenn du von CD starten kannst, müssen die auch funzen ;)

Allerdings sehe ich da ja jetzt auch 2 HDDs beim installieren. Das will ich ja aber nicht. :/ Will ja praktisch eine haben.
Ist doch egal, hauptsache funzt, das AID0 in der Praxis nichts bringt, weißt du ja jetzt auch ;)

Im Anandtech Fazit steht auch, das AID0 nur zum Benchmarks gewinnen gut ist, gibt aber noch andere Reviews, z.B. auf Storagereview, was ich aber gerad nicht finden konnt.

Und installier grad. Kann ich nachträglich ein RAID machen? zB mit Backuop erstellen, RAID0 erstellen, dann wieder aufspielen?
RAID1 geht nachträglich, das wär auch meine Empfehlung!

Das kann wirklich Performance bringen, bauartbedingt zwar nicht beim schreiben (auf beide wird gleichzeitig das gleiche geschrieben), wohl aber belm lesen (von beiden kann gleichzeitig und unabhängig voneinander gelesen werden)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Zuletzt bearbeitet:
TE
DoktorX

DoktorX

PCGH-Community-Veteran(in)
Also das ganze hat jetzt nicht so funktioniert wie ich wollte.
Also Kubuntu ausgepackt, installiert. Und dann mal morgen nach Windows schauen.
Und das RAID0 hab ich schon eingerichtet. :P
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und das RAID0 hab ich schon eingerichtet. :P

mein beileid
das kling als würdest du dein windows, deine programme und die games drauf klatschen wollen
das ist leider extrem kontraproduktiv
Aid0 ist für schnelle seq. Transferraten optimiert, nicht für kleines Files oder Anwendungen die eine niedrige Zugriffszeit benötigen!
Payne hat ja mehrere Tests verlinkt die allesamt zeigen dass Aid0 in einem normalen Homerechner nichts zu suchen hat
 
K

kmf

Guest
Mal ganz abgesehen von der ganzen Datenunsicherheit, Raid0 selbst bringt beim Spielen nix, außer die minimal verkürzten Levelladezeiten um vielleicht 2 .. 3 Sek je nach Spiel. Dafür brauchst du dann aber auch gleich 2 Platten, (doppelter finanzieller Einsatz) und hast doch nur die Kapazität einer einzelnen. Total unwirtschaftlich im Homebereich, wo im Prinzip eh nur "wenige" Daten bewegt werden und dann meistens auch nur kleine Filegrößen, wo Raid0 eh sein Potential nicht ausschöpfen kann.
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal ganz abgesehen von der ganzen Datenunsicherheit, Raid0 selbst bringt beim Spielen nix, außer die minimal verkürzten Levelladezeiten um vielleicht 2 .. 3 Sek je nach Spiel. Dafür brauchst du dann aber auch gleich 2 Platten, (doppelter finanzieller Einsatz) und hast doch nur die Kapazität einer einzelnen. Total unwirtschaftlich im Homebereich, wo im Prinzip eh nur "wenige" Daten bewegt werden und dann meistens auch nur kleine Filegrößen, wo Raid0 eh sein Potential nicht ausschöpfen kann.

bei Aid0 hat man zwar die kapazität beider platten - aber wie du schon gesagt hast, es ist dafür da große datenmengen seq. zu lesen oder zu schreiben

für einen gamepc wärs besser windows+userdaten auf eine platte und games auf die andere zu installieren
so lädt das game beim savegameladen von beiden platten - is zwar auch um fast nix schneller aber man handelt sich nicht die ganzen nachteile von Aid0 ein
 
K

kmf

Guest
bei Aid0 hat man zwar die kapazität beider platten - aber wie du schon gesagt hast, es ist dafür da große datenmengen seq. zu lesen oder zu schreiben

für einen gamepc wärs besser windows+userdaten auf eine platte und games auf die andere zu installieren
so lädt das game beim savegameladen von beiden platten - is zwar auch um fast nix schneller aber man handelt sich nicht die ganzen nachteile von Aid0 ein
Jo hast natürlich vollkommen recht. Das Array hat als Summe die volle Kapazität beider Platten. Hatte beim Schreiben wohl auch Raid5 im Kopf, welches in etwa genauso schnell ist, wie Raid0, aber halt nicht die Gefahren eines Datencrashs beherbergt. :o
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte beim Schreiben wohl auch Raid5 im Kopf, welches in etwa genauso schnell ist, wie Raid0, aber halt nicht die Gefahren eines Datencrashs beherbergt. :o
Nee, du sprachst von RAID1, da hat man wirklich nur die halbe Kapazität, aber da auf beiden das gleiche ist, ists nicht tragisch, wenns RAID Array und/oder eine Platte verreckt.

Die Kapazität von RAID 5 ist n-1, bei 4 Platten geht also eine für Paraty drauf, das ganze wird schön verteilt geschrieben, so dass man das Array beim ausfall einer Platte wieder herstellen kann, ABER: der Rechenaufwand davon ist recht hoch, wenn mans machen möchte, dann gibts nur 2 sinnvolle Lösungen:
a) echter Hardware RAID Controller und nicht solch HW-Assisted Software Crap wie bei Onboard Controllern
b) garkeinen RAID Controller und das ganze dem OS überlassen.

Letzteres klingt zwar ev. etwas doof, ist aber teilweise um WELTEN besser als wenn der Treiber das übernimmt.

Aber auch hier macht RAID5 in einem Home Computer absolut rein garkeinen Sinn....


Generell gehört ein RAID Array nicht in einen Home Computer eines Endusers!!
Einzige Ausnahme ist RAID1, aber da das recht teuer ist, machts kaum wer, ders nicht wirklich braucht (Studenten z.B.)
 

Bart S.

Schraubenverwechsler(in)
Stefan Payne, besorge dir mal HDTach-3-0-4-0.exe und vergleiche es mit meinem Raid-0.

Also Raid-0 ist das beste was mir passieren konnte.

Zu der Datensicherheit: Es ist wohl total latte, ob mir eine 500 GB Platte abraucht oder 2x 320 GB, die Daten sind eh weg.

Es sollte wohl jedem klar sein das Datensicherung pflicht ist, egal ob Raid oder nicht Raid.

Mit Raid-0 ist alles flüssiger, schneller.
Besonders bei der Videobearbeitung hat es sich mörderisch bemerkbar gemacht.

Es ist schon in den 486er Zeiten bekannt gewesen, das der größte Performancegewinn nicht die CPU macht, sondern eine neue Festplatte, die schneller ist.

Gruss Bart S.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Stefan Payne, besorge dir mal HDTach-3-0-4-0.exe und vergleiche es mit meinem Raid-0.
Ist mir bekannt, nur ist die Lineare Übertragungsrate in der Praxis so wichtig wie 'nen Sack Reis in China...

Also Raid-0 ist das beste was mir passieren konnte.
Nein, ist es nicht, das glaubst du nur, siehe die von mir verlinkten Berichte oder Ulukays Aussage, der Beruflich mit RAID Systemen Arbeitet.

PS: ist der Name RAID0 für Stripping unzutreffend, da nix Redundant ist ergo AID-0

Zu der Datensicherheit: Es ist wohl total latte, ob mir eine 500 GB Platte abraucht oder 2x 320 GB, die Daten sind eh weg.
Nur mit dem Unterschied, das die Platte abrauchen muss, damit alle Daten die da drauf sind, nicht nutzbar zu machen, bei einem AID0 ist das nicht der Fall, da reicht schon ein sehr harter OS Absturz und schon ist das Array gekillt.

Oder wenns 'nen Wackler an einem Kontakt/Kabel gibt, dann sind die Daten eines AID0 auch hin, außerdem steigt die wahrscheinlichkeit eines Ausfalles einer Platte exponentiell...
Bei einem der verlinkten Artikel (müsste Anand sein), stand was von halbierter MTBF...

Mit Raid-0 ist alles flüssiger, schneller.
Besonders bei der Videobearbeitung hat es sich mörderisch bemerkbar gemacht.
Nein, nicht wirklich, zumal das ein Beispiel ist, wo ein AID0 das schlechteste ist, was man aus 2 Platten machen kann, da brauchts eher 'nen Quell- und 'nen Ziellaufwerk, das ist um einiges sinniger als ein AID0 Array.

Es ist schon in den 486er Zeiten bekannt gewesen, das der größte Performancegewinn nicht die CPU macht, sondern eine neue Festplatte, die schneller ist.

Nur mit dem Unterschied das die ÜBertragungsrate zu 486er Zeiten wirklich mies war, da hatte man mit einer Platte ~2-10MB/sec, heutige Platten schaffen das 10 Fache, da ist die Übertragungrate kaum ein Problem.

z.B. schaffen neuste Seagate Platten ~75MB/sec.
Das Problem dabei ist die Zugriffszeit, die sich seit damals nicht nennenswert verbessert hat, dummerweise ists genau dieser Punkt, der heutzutage das Problem ist und auch der größte Haken an Festplatten...

Und nochmal ein paar Zeilen von einem der verlinkten Artikel:

Anandteck schrieb:
Anandtech schrieb:
Bottom line: RAID-0 arrays will win you just about any benchmark, but they'll deliver virtually nothing more than that for real world desktop performance. That's just the cold hard truth.


Du siehst also, das ein AID0 in der Praxis rein garnichts bringt, man damit zwar theoretisch schöne Zahlen hat, einem das aber nichts nutzt, da die schönen Zahlen nicht in der Praxis nicht umgesetzt werden können, da du eine nicht sooo ganz unwichtige Zahl unterschlägst, die Zugriffszeit und der daraus resultierenden Random ÜBertragungsrate...

Anm:
negligible = unbedeutend/vernachlässigbar/unerheblich
 
Zuletzt bearbeitet:

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Raid 0 bringt im normalen Alltag wirklich nichts. Es werden ja nur die Lese/Schreibdaten erhöht, aber nicht der Zugriff. Raid 0 bringt wirklich nur etwas wenn man ständig große Dateien verschiebt, wie z.B. bei Videobearbeitung. Da bringt Raid 0 wirklich einen Vorteil.

Ansonsten für Spiele, Windowsboot, I-Net usw. bringt Raid 0 wirklich gar nichts. Ich hatte mal zum Test ein Raid 0 Verbund aus zwei WD-Raptor Festplatten bestehen, dass ging wirklich ab wie Hölle, aber NUR bei kopiere Datei A nach Z. In Spielen oder ähnliches hatte ich wirklich keinen Unterschied.

Ich hatte sogar noch etwas Performance Verlust, da die CPU die Arbeit für die Onboard Controller übernehmen muss. ;)

EG
 

Bart S.

Schraubenverwechsler(in)
Naja du kannst soviel schreiben wie du möchtest, ich nutze es in der Praxis und fakt ist, das die Programme schneller starten und die Videobearbeitung auch wesentlich schneller geht.

Es ist bei meinem Sechstrechner (habe 7 Stk.) (Sockel 939 Athlon 64 X2 4200+ ohne Raid bei Filmen von 60 Min länge in Unlead Videostudio nicht flüssig, wenn ich den Regler über den zu schneidenden Film schiebe.

Mit Raid ist es bei Filmen mit einer länge von 2 Std. und mehr immer flüssig.

Den geschwindigkeitszuwachs kann man sogar bei der Instalation von Windows XP schon feststellen.

Mit einer einzelnen Platte (500 GB Sagate SATA2) kommt nach der Eingabe des Keys nocheinmal eine Abfrage über die Netzwerkinstalation, das dauert dann ca. 20 Sec. bei dem Raid-0 ca. 5 Sec.

Da ich in der letzten Woche ca. 30x Windows XP instaliert habe, war ich über diesen geschwindigkeitszuwachs echt überrascht.

Frage mich nur, warum du immer Englische seiten zitierst, gibt es keine Deutschen tests?

Tu mir doch mal einen gefallen und poste einen Screenshot von einem HD-Tach test von dir, ich möchte mal lachen ;)

Bart S.
 

Bart S.

Schraubenverwechsler(in)
Raid 0 bringt im normalen Alltag wirklich nichts. Es werden ja nur die Lese/Schreibdaten erhöht, aber nicht der Zugriff. Raid 0 bringt wirklich nur etwas wenn man ständig große Dateien verschiebt, wie z.B. bei Videobearbeitung. Da bringt Raid 0 wirklich einen Vorteil.

Ansonsten für Spiele, Windowsboot, I-Net usw. bringt Raid 0 wirklich gar nichts. Ich hatte mal zum Test ein Raid 0 Verbund aus zwei WD-Raptor Festplatten bestehen, dass ging wirklich ab wie Hölle, aber NUR bei kopiere Datei A nach Z. In Spielen oder ähnliches hatte ich wirklich keinen Unterschied.

Ich hatte sogar noch etwas Performance Verlust, da die CPU die Arbeit für die Onboard Controller übernehmen muss. ;)

EG

Naja du schreibst es doch selber, wenn viele daten gelesen werden ist es von vorteil.

Was wird den bei Games gemacht, wenn die gestartet werden ?
Daten gelesen und bei den heutigen Games sind das einige.
Und egal welches Programm gestartet wird, es geht alles schneller, weil der Datendurchsatz höher ist.

Wie hast du den den Performanceverlust festgestellt?

Windowsstart geht auch schnller, keine frage.

Bart S.
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Ganz einfach mit Aquamark 3. Bei dem Test merkt man sofort wenn die CPU weniger Leistung hat. Aber auch so hatte ich in CPU intensiven Games einen Rückgang der FPS gemessen mit Fraps.

Windows Start und Spiele sind nicht belastend genug um aus einem Raid 0 Vorteile ziehen zu können, hier spielt der Zugriff der HDD eine viel größere Rolle. Die Daten liegen ja nie wirklich hintereinander wie bei einer DVD oder CD. Da bringt auch Defrag nicht das Ergebnis.

Ich rede hier wirklich von Datenmengen ala Videobearbeitung, da werden ja hunderte von Megabyte in Sekunden verschoben.

EG
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
... viel blahblah

Tu mir doch mal einen gefallen und poste einen Screenshot von einem HD-Tach test von dir, ich möchte mal lachen ;)

Bart S.

leider kommt hdtach mit gscheiden raidcontrollern nicht zurecht, aber ich kann dir gerne andere benchmarks liefern die du an deinem Aid0 ja mal versuchen kannst
das sind 8 ADFD raptoren im Aid0 auf einem EX8350 (zu testzwecken im GamePC, hab dann Raid5 gemacht)

http://img151.imageshack.us/img151/3807/8xraid03warewithoutncqajq4.jpg
http://img151.imageshack.us/img151/423/8xraid03warewithoutncqqa0.png
http://img151.imageshack.us/img151/2478/8xraid03warewithoutncqiub1.jpg


wie du sehen kannst sinds so um die 635mb/s sequentieller read - damit bin ich ja der 0berkr4sse aid0 check0r oder :ugly:

zu blöd dass diese config um garnichts schneller maps lädt als eine raptor alleine - aber wie gut dass du es besser weißt ;)

achja ich hab vergessen zu lachen :p
/me is playing nelson.wav
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Naja du kannst soviel schreiben wie du möchtest, ich nutze es in der Praxis und fakt ist, das die Programme schneller starten und die Videobearbeitung auch wesentlich schneller geht.


Ich fürchte es hat einfach keinen Sinn, stehts des flamers Regel: B4sh0r über ein Thema vondem du keine Ahnung hast, es werden sich genug finden die dir stehts beipflichten oder anfangen über dich zu b4sh0rn ...


Nachdem ich schon soviel Bullshit im Internet über das Thema Softraid gelesen habe wundert es mich nicht das teils so große Abneigungen diesem Thema einhergehen...


Ich habe kein Problem mit Leuten die es nicht besser wissen und der Sache skeptisch gegenüberstehen ... aber Leute die offensichtlich keine Ahnung haben und das ganze dann noch publizieren und verbreiten sind eine wahre Seuche :mad::hop:



Zum Glück erkennt man solche "Tests" sehr schnell ... viele Zahlen, viele Aussagen - null Informationsgehalt, null Übersicht was wie genau womit unter welchen Umständen gemessen wurde. Und das war hier bisher bei allen geposteten anti-raid Links so :ugly:


Klar spielen im professionellen Umfeld ganz andere Faktoren eine Rolle .... I/O z.b. ... und genau deswegen passt ein Softraid sehr wohl in den Heimgebrauch und ein 5000 Raidkontroller in ne storage ...


Wenn alles funktioniert ist Raid ne tolle Sache, deutlich verkürzte Mapladezeiten, schnellerer Programmstart - alles was recht beschaubar große Mengen an Daten schaufelt.

Klar, Zugriffszeit wird nicht besser, sogar schlechter da mehr Köpfe positioniert werden müssen, aber ehrlich wayne?
Ob die Zugriffszeit 8, 12 oder 24ms ist ... das merkt man bei Ladevorgängen in spielen wahrlich nicht ... aber ob eine BF2 map in ~2 Minuten oder 60sec geladen ist spürt man doch deutlich :)


Von daher muss man dazu eigentlich nicht mehr sagen, außer das die dauerewigen Nörgler sich selbst am liebsten sprechen hören und sich einer vernünftigen Diskussionsgrundlage entziehen.


Ich nutzte Softraid nun seit über 7Jahren und habe bisher jedes Problem gemanaged bekommen - und sei es dadurch das ich es z.b. auf dem Intel9R nicht nutzte, weil Intels Raid ein wahrer Krampf ist :(
Zumindest sofern man Linux einsetzt sollte man extrem auf der Hut sein. Nichts was man nicht wiederherstellen könnte, aber zeitweise können einem die Daten dann schonmal flutsch gehen ^^

(Wobei es da in der DMRaid Newsgroup Diskussionen zur Besserung gibt ;))
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Klar, Zugriffszeit wird nicht besser, sogar schlechter da mehr Köpfe positioniert werden müssen, aber ehrlich wayne?
Ob die Zugriffszeit 8, 12 oder 24ms ist ... das merkt man bei Ladevorgängen in spielen wahrlich nicht ... aber ob eine BF2 map in ~2 Minuten oder 60sec geladen ist spürt man doch deutlich :)
Öhm, *hust*, das ist ziemlich falsch, was du hier verbreiten tust außerdem trifft das absolut nicht zu.


Ganz ab davon:
Nimm dir mal 'ne aktuelle Seagate Barracuda 7200.10 oder gar 7200.11 und 'ne aktuelle Raptor und jetz rate mal, welche Schneller ist und jetzt warum, FYI: Zugriffszeit ist bei beiden unterschiedlich, die Datentransferrate aber vergleichbar...

dit:
Achso, beim PC-Hauptspeicher sind die Latenzen auch völlig irrelevant, nur die Bandbreite zählt, ob ich nun 6-6-6-20 oder 4-4-4-12 hab oder nicht, macht absolut keinen Unterschied, analog zu deiner Aussage, das die Zugriffszeit nicht von Relevanz wäre.
Und noch etwas für dich:

Wenns Lämpel leuchtet und die Platte leise ist, hast Lineare Übertragung, ratterts wie verrückt, Random...
 
Zuletzt bearbeitet:

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Öhm, *hust*, das ist ziemlich falsch, was du hier verbreiten tust außerdem trifft das absolut nicht zu.


Ganz ab davon:
Nimm dir mal 'ne aktuelle Seagate Barracuda 7200.10 oder gar 7200.11 und 'ne aktuelle Raptor und jetz rate mal, welche Schneller ist und jetzt warum, FYI: Zugriffszeit ist bei beiden unterschiedlich, die Datentransferrate aber vergleichbar...

Ach wirklich?
Dann habe ich mir das eingebildet das die maps deutlich schneller geladen wurden? Genauso wie alle anderen die als erste auf dem Server waren und sich schonmal über leere Fahrzeuge freuen durften während die restlichen User noch am mapladen waren?

- um mal ein ganz nahes Praxisbeispiel zu nennen.

Da ich nur eine 7200.10er Platte hier habe bringt es herrlich wenig darüber zu fachsimpeln, oder?

Ich habe nie behauptet die Zugriffszeit spielt gar keine Rolle, genausowenig wie Cache etc. aber je nach Spiel liegen die Daten in gepackten Archiven die mehrere hundert MB groß sind, während bei anderen Spielen die map, textur, etc Daten als Einzelteile rumliegen.

Je nachdem bringt einem mal die Rohe Transferrate mehr, mal die Zugriffszeit.


Man kann nicht pauschal sagen Raid bringt 100% mehr Performance - genauso kann man aber nicht sagen das Raid gar nichts bringt! :mad::hop:
Sehr wohl kann man aber sagen: In der Regel bringt es Vorteile!



Edit:
Achso, beim PC-Hauptspeicher sind die Latenzen auch völlig irrelevant, nur die Bandbreite zählt, ob ich nun 6-6-6-20 oder 4-4-4-12 hab oder nicht, macht absolut keinen Unterschied

Ich sagte nicht es macht keinen Unterschied, ich sagte WAYNE!


Klar sind die Unterschiede immer messbar, aber haben absolut keine Praxisrelevanz!
Und solange der PC halbwegs auch als SpielePC und nicht Benchstation verwendet wird spielt das in der Tat kaum eine Rolle!


Siehe z.b.:
http://www.lookbeyond.de/showpost.php?p=1056350&postcount=28


Wenn du schon Ram erwähnst .. auch da ist je nach Einsatzzweck entweder Bandbreite oder Latenz oder beides intressant. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ja das hast du dir eingebildet
wenn zugriffszeit egal wäre müsste ein raid0 doch schneller sein beim map laden oder?
ist es in keinem meiner verlinkten tests

wenn zugriffszeit egal wäre müsste ein 4x raid0 auch schneller sein als ein i-ram - immerhin hat das nur läppische 150mb/s dafür wesentlich weniger zugriffszeit (die ja deiner meinung nach egal ist)

tja dann erklär mit mal warum das iram bei games alle raid0s abzieht (und warums raid0 ned schneller is als eine platte allein) :rolleyes:
http://techreport.com/articles.x/9312/3

leute mit gefährlichem halbwissen sollten besser schweigen :rolleyes:
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ganz einfach, daherreden kann jeder spinner was, BELEGEN mit SERIÖSEN tests anscheinend ned
also bringe selbst mal seriöse tests zum belegen deiner fakten, oder bringe gute und nachvollziehbare argumente um die von mir geposteten seriösen tests zu widerlegen (fang mal mit dem IRAM test an, denn der zerstört deine aussagen komplett)
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
tut er das?
In allen von dir verlinkten "Tests" fehlt mir irgendwie
eine genaue Auflistung des Testsetups. Auch wäre prickelnd zu wissen mit was für einem Raid verglichen wird ...

Kann ja auch sagen, 2 Räder sind schneller als 4 :)


Ein "Test" indem zudem davon gesprochen wird alles auf default Einstellungen zu lassen mit dem Hinweis man solle dies beachten - aber sonst keinerlei Anstalten macht das zu hinterfragen oder gar drauf hinzuweisen was es für Unterschiede geben kann zeugt einfach nur von Stümperei.

Besser man verläßt sich drauf die default Einstellungen haben schon ihren Sinn so (orginalgemäß aus deinem "Test" zitiert) und glaubt was immer man glauben will ...




Wer sich für das Thema interessiert kann gerne fragen oder danach schaun, sonst habe ich besseres mit meiner Zeit zu tun als brauchbares vom Artikelmüll zu trennen.
Geschrieben wurde zu dem Thema schon genug, am besten jeder probiert das für sich selbst aus.



Zum eigentlichen Threadthema:
Wie schon geschrieben eine andere Floppy ausprobieren, sonst spricht es einfach für einen Hardwarefehler. Das Raid scheint auf den Gigabyteboards
ziemlich murkig integriert zu sein, siehe dazu z.B. das Gigabyte supportforum.
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tut er das?
In allen von dir verlinkten "Tests" fehlt mir irgendwie
eine genaue Auflistung des Testsetups. Auch wäre prickelnd zu wissen mit was für einem Raid verglichen wird ...

hab grad gesehn dass payne die tests verlinkt hat und nicht ich
http://extreme.pcgameshardware.de/showpost.php?p=24501&postcount=10
wenn du da zurück blätterst erhälst du deine infos (wie auch bei meinem verlinkten iram test)
http://techreport.com/articles.x/9312/2


Kann ja auch sagen, 2 Räder sind schneller als 4 :)


Ein "Test" indem zudem davon gesprochen wird alles auf default Einstellungen zu lassen mit dem Hinweis man solle dies beachten - aber sonst keinerlei Anstalten macht das zu hinterfragen oder gar drauf hinzuweisen was es für Unterschiede geben kann zeugt einfach nur von Stümperei.

Besser man verläßt sich drauf die default Einstellungen haben schon ihren Sinn so (orginalgemäß aus deinem "Test" zitiert) und glaubt was immer man glauben will ...

Wer sich für das Thema interessiert kann gerne fragen oder danach schaun, sonst habe ich besseres mit meiner Zeit zu tun als brauchbares vom Artikelmüll zu trennen.
Geschrieben wurde zu dem Thema schon genug, am besten jeder probiert das für sich selbst aus.

EXAKT
aber bitte nicht die standard Aid0 Kiddie Fehler machen
sprich eine zugemüllte und fragmentierte XP installation gegen ein frisch installiertes und nicht fragmentiertes System vergleichen
und keine synthetischen programme wie hdtach verwenden sondern die Stopuhr und Savegames laden (oder wasimmer auch der Einsatzzweck des PCs ist)
und wenn man schon 2 Platten hat sollte man auch Aid0 gegen 2 getrennte Platten testen da man sich mit Aid0 sehr oft sehr ins fleisch schneidet
siehe Videobearbeitung auf EINEM Aid0 array
dann lieber 2 getrennte Platten (oder 2 getrennte Aid0 Arrays, einer der wenigen Fälle bei dems Sinn macht), eine Quelle eine Ziel somit hat man STR anstatt RTR - und wie wir wissn bringt Aid0 nur was beim STR
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Hm... ich habe doch schon einmal meinen eigenen Test gemacht und dabei heraus gefunden das es wirklich nicht all zuviel bringt, vor allem im normalen Betrieb. Gute Hardware war für die damalige Zeit auch dabei: Athlon 64 3500+, EPoX 9NDA3+, 1GB A-Data Ram und ne ATI Radeon X850XT-PE ach ja und die beiden WD Raptors a 74GB.

Wie schon gesagt war die Performance beim installieren von Platte zu Platte wirklich toll, oder das kopieren von A nach B, aber in Spielen habe ich keine Vorteile messen können, auch nicht beim laden der Levels von FarCry z.B. Hatte sogar eher nen Rückgang der Performance meiner CPU gemessen, da sie ja jetzt auch noch das Raid verwalten musste. Damals gab es auch noch keine DC-CPU's. ;)

Wie es nun heute mit DC-CPU's ist kann ich nicht sagen, denke mir aber mal, dass sich nicht all zuviel geändert hat, außer vielleicht das die CPU nicht ganz so schnell am Limit ist.

EG
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
EXAKT
aber bitte nicht die standard Aid0 Kiddie Fehler machen
sprich eine zugemüllte und fragmentierte XP installation gegen ein frisch installiertes und nicht fragmentiertes System vergleichen
und keine synthetischen programme wie hdtach verwenden sondern die Stopuhr und Savegames laden (oder wasimmer auch der Einsatzzweck des PCs ist)
und wenn man schon 2 Platten hat sollte man auch Aid0 gegen 2 getrennte Platten testen da man sich mit Aid0 sehr oft sehr ins fleisch schneidet
siehe Videobearbeitung auf EINEM Aid0 array
dann lieber 2 getrennte Platten (oder 2 getrennte Aid0 Arrays, einer der wenigen Fälle bei dems Sinn macht), eine Quelle eine Ziel somit hat man STR anstatt RTR - und wie wir wissn bringt Aid0 nur was beim STR



Anmerkung am Rande:
Mein Testsetup
Systemplatte, unabhängige weitere Partition für die Swap.
Minimiert die System I/O und testet das was zu testen ist - die Datenpartition.

TestDaten auf weiterer Platte, bzw auf dem Raidverbund.


Genau deswegen finde ich die verlinkten Tests so nutzlos, man ließt weder technische Details wie z.B. die Stripsize noch die Softwaresettings wie Treiberversionen oder Installationsschema.




vll liegt bei den Möchtegern Internetredakteure pros genau hier der Hund begraben.
Die Softwareraids haben systembedingt ein schlechtes Ansprechen an hohe I/Os ... wenn neben den Nutzdaten dann noch sämtliche I/O Prozesse des OS dazukommen ist klar das da nur ein Testmurks zustande kommen kann :roll:

Auch ich muss sagen - das OS sollte lieber auf einer Singleplatte sein, habe keine guten Erfahrungen mit nem OS auf einem Raidarray gemacht. Nutzdaten wie Spielepartitionen dagegen fühlen sich auf nem Raid0 erst so richtig wohl ^^
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tja und du willst mir jetzt allen ernstes weiß machen dass du mit der stopuhr eine 100%ige leistungssteigerung erhalten hast?
(siehe dein BF2 2 Minuten gegen 60 sekunden geschwaffl)
wenn du das ernst meinst dann tust du mir leid, denn ich habs in BF2 noch NIE geschafft 2 minuten für einen mapload zu brauchen
zwischen meinem 8x raid0 und einer raptor allein warn bei BF2 grad mal eine Sekunde um (auf ich glaub ~30 sekunden) (müsst ich in nem anderen forum nochmal nachschaun)

desweiteren solltest du dir im klaren sein dass BF2 auch vom Documents and Settings Verzeichnis daten lädt (die custom shader)

ergo wieder besser wenn man eine platte für C und eine für D hat anstatt eines Raid0 arrays
 

rob21

Software-Overclocker(in)
Relativiert das Ganze doch etwas - jeder wird sicher je nach Anwendung seinen persönlichen Nachteil oder Vorteil aus Raid ziehen (Ich hatte selbst einmal eines in Betrieb und ich fand die schnellen Ladezeiten subjektiv recht angenehm ( 2x 40 Gb Maxtor auf altem GA7-DXR )) ergo lasst die Diskussion nicht zu hitzig werden.
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tja du sprichst es an - laut den platten war es vor ein paar jahren
als die transferrate so um die 10-15mb/s lag und die zugriffszeit fast auf dem gleichen niveau wie heute, und da liegt der hund begraben. damals war das verhältnis von zugriffszeit zu übertragungszeit noch ausgeglichen. heute hängt die zugriffszeit abgeschlagen zurück. da hilft einem mehr brandbreite auch nicht weiter wenn der transfer dann 0.7ms dauert statt 1.0ms wenn man vorher die zugriffszeit von 14ms dazurechnen muss ;)

ich hatte damals selbst raid0 arrays (noch bei den 10gb 5400rpm platten) auf umgelöteten promise controllern :)
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
ok, jetzt kann ich so langsam deine Abneigung verstehen, die Promise Chips waren billig - und das war dann auch schon alles. Die Ultra TX Biosse habens auch net besser gemacht ...
HotRod hat damals aber auch mächtig Mist mit den Treibern und dem Roms gebaut ...
Wirklich gut und zufriedenstellend waren erst die Softraids von nVidia.

Trotzdem.... lustige Zahlen haste da ...
anno 2000 hatte mein DTLA 307030 Raid schon 55MB/s durchschnittliche Leserate - spätere Platten entsprechend mehr ...



@Rob
ich habe schon auf vorheriger Seite alles dazu gesagt und werde mich dann jetzt entsprechend zurückhalten ;)
 

ulukay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ähem? hallo?
ich habe gerade geschrieben dass ich es damals benutzt hab weils damals sinnvoll war und es damals auch echte performance gebracht hat (abseits von synthetischen benches)
in heutigen zeiten ist es NICHT mehr sinnvoll (aus oben genannten gründen) - und jetzt erzähl mir nicht dass ein EX8350 fürn raid0 array müll sei (das 635mb/s schaufelt und trotzdem um nix schneller maps lädt als eine Raptor alleine) ;)

und ich hatte keine 7200rpm platten sondern noch ältere 5400er - also nix mit 55mb/s im Aid0 sondern imho 30-35
 
Oben Unten