• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Optimale Verbindung zwischen Router und PC

kartal03

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,

ich habe aktuell meinen PC über DLAN Steckdosen mit meinem Router verbunden, erreiche aber lediglich eine Verbindung von maximal 3-4 Mbyte/s.
Da ich aber eine 100.000 er Leitung habe, möchte ich auch gerne die 12,5 Mbyte/s am PC nutzen können, welche auch wirklich ankommen (per LAN direkt am Router getestet).
Eine direkt Kabelverbindung kommt leider nicht in Frage, und auch aus DLAN scheint nicht wirklich mehr herauszuholen zu sein.

Mein Arbeitszimmer befindet sich genau eine Etage über meinem Router, weshalb das WLAN Signal dort auch ziemlich gut ankommt. Mit einem einfachen WLAN USB Stick
erreiche ich knapp 2-3 Mbyte/s. Mein Router ist der Asus DSL N55U N600, welcher als Access Point dient. Dieser hat wahrscheinlich genug Leistung, um meine gewünschten
12,5 Mbyte/s durch eine Betonwand zu "boxen". Meint ihr das reicht aus? Es besitzt leider nur WLAN n, schafft aber angeblich bis zu 300 Mbit/s.

Die Frage ist nun, zu was für einem Wlan Empfänger ich greifen sollte. Habt ihr da eine Empfehlung? Es sollte im besten Fall nicht zu viel kosten ;)

Liebe Grüße
 

Dipsy2.0

PC-Selbstbauer(in)
Der "böse MM" markt hat da grad so kleine Wlan repeater von Fritz Box für glaube 29€ im Angebot. bei unserer 105qm² Wohnung reicht´s um durch 3 Wände die 25k Leitung durchzuschieben.

Aber in deinem Fall schau mal nach nem Empfänger der höhere Bandbreiten ermöglicht, denn nach 1er Wand von 12,5 auf 3-4 ist definitiv zu viel Verlust.

Mal geschaut ob am Empfänger der Höchste/neueste Standart eingestellt ist ?
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Die optimale Verbindung ist immer über eine dedizierte, festinstallierte Datenleitung, sprich Netwerkkabel ;)
Bei der nächsten Renovierung einfach mit einplanen ein paar Leerrohre mit Verlegekabel in die Wände zu setzen und in jeden Raum zumindest eine (Doppel)Dose zu setzen.

Für die Zwischenzeit kannst du sicher WLAN oder DLAN nutzen.
Dass bei dir DLAN nicht richtig funktioniert kann diverse Gründe haben. Meist sind es minderwertige Adapter mit schlechten Filtern die Probleme machen, es könnte bei dir aber auch sein, dass du zwei verschiedene Außenleiter nutzt als Kopplungspunkte, da kann eine Außenleiter-Datenbrücke (im Grunde ein Hochpass zwischen den Außenleitern) abhilfe schaffen. Entsprechende Hutschienen-Bauteile für den Sicherungskasten gibt es im Fachmarkt, einsetzen darf die allerdings nur ein Elektriker.

WLAN hat immer den Nachteil, dass die Verbindungsqualität von so vielen Faktoren abhängt, dass es mitunter schwierig ist eine dauerhaft stabile Verbindung herzustellen. Als WLAN Adapter solltest du ebenfalls nicht auf minderwertige Produkte setzen.
Du kannst ja jetzt schonmal mit deinem Smartphone schauen ob überhaupt noch halbwegs freie Kanäle vorhanden sind bei euch zu Hause. Für Android gibt es da diverse Freeware-Tools, z.B. Wifi Analyzer. Wenn du Pech hast sind schon ein dutzend Netze sichtbar, die dir im 2.4GHz Bereich keinen wirklich freien Kanal mehr lassen.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Im zweifelsfall geht Kabel IMMER , sage nur : Zu einem Fenster RAUS und zum anderen wieder REIN . Evtl. nicht die SCHÖNSTE Lösung , aber klappen tut das selbst bei längen jenseits der 50 Meter (solange es kein Billigschrott-Kabel ist) .
 

ForrestGump

Freizeitschrauber(in)
WLAN ?? oder Im zweifelsfall geht Kabel IMMER , sage nur : Zu einem Fenster RAUS und zum anderen wieder REIN . Evtl. nicht die SCHÖNSTE Lösung!! :D
Es geht noch einfacher & das ohne Probl...
Versuchs mal mit PowerLan !! einstecken und glücklich sein!! :D

z.B. Mit dem DHP-601AV PowerLine AV2 1000 Gigabit Starter Kit von D-Link bauen Sie ganz einfach ein schnelles HomePlug-Netzwerk mit bis 1000 Mbit/s auf. Das Kit enthält zwei DHP-600AV PowerLine AV2 1000 Gigabit Adapter.
D-Link DHP-601AV/E 1000 Mbit/s Powerline StarterKit - Hardware,
 

TessaKavanagh

Software-Overclocker(in)
Im zweifelsfall geht Kabel IMMER , sage nur : Zu einem Fenster RAUS und zum anderen wieder REIN . Evtl. nicht die SCHÖNSTE Lösung , aber klappen tut das selbst bei längen jenseits der 50 Meter (solange es kein Billigschrott-Kabel ist) .

Das ist die Lösung für Anfänger :P
Irgendwo liegen meistens Steigeleitungen oder Heizungsrohre. Also den Rohrschacht auf beiden Etagen anbohren und das Kabel durchziehen ;)

Aber ansonsten beim D-Lan schonmal mit Phasenkopplern probiert? 3-4Mb über D-Lan klingt verdächtig danach das die Datenübertragung nicht auf der gleichen Phase stattfindet und hier lediglich ein "überspringen" des Signals genutzt wird, was halt mehr schlecht als recht funktioniert.
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
Hi,

ich habe aktuell meinen PC über DLAN Steckdosen mit meinem Router verbunden, erreiche aber lediglich eine Verbindung von maximal 3-4 Mbyte/s.
Da ich aber eine 100.000 er Leitung habe, möchte ich auch gerne die 12,5 Mbyte/s am PC nutzen können, welche auch wirklich ankommen (per LAN direkt am Router getestet).
Eine direkt Kabelverbindung kommt leider nicht in Frage, und auch aus DLAN scheint nicht wirklich mehr herauszuholen zu sein.

Mein Arbeitszimmer befindet sich genau eine Etage über meinem Router, weshalb das WLAN Signal dort auch ziemlich gut ankommt. Mit einem einfachen WLAN USB Stick
erreiche ich knapp 2-3 Mbyte/s. Mein Router ist der Asus DSL N55U N600, welcher als Access Point dient. Dieser hat wahrscheinlich genug Leistung, um meine gewünschten
12,5 Mbyte/s durch eine Betonwand zu "boxen". Meint ihr das reicht aus? Es besitzt leider nur WLAN n, schafft aber angeblich bis zu 300 Mbit/s.

Die Frage ist nun, zu was für einem Wlan Empfänger ich greifen sollte. Habt ihr da eine Empfehlung? Es sollte im besten Fall nicht zu viel kosten ;)

Liebe Grüße

300 Mbit/s klingt zwar viel, aber das ist nur der Bruttowert, die Verluste bis zum Netto sind übel. Um deine 100 mbit zu bekommen solltest du auf den 5 ghz ac Standard setzen, da die Entfernung recht klein ist sollte das klappen, in PCs verbaue ich immer diesen hier Gigabyte GC-WB867D-I Netzwerkkarte, Braun: Amazon.de: Computer & Zubehör und als Router wäre z.B. die aktuelle Fritzbox recht gut AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router 5 GHz2,4 GHz: Amazon.de: Computer & Zubehör

du kannst ja erst mal nur die Wlan Karte (P.S. Da auf der PCIe Karte ein Intelchip sitzt der für Laptops gedacht ist, hat dieser auch gleich noch bluetooth dabei) kaufen und sehen was du unterm Strich aus deinem Asus noch rausbekommst, stelle den Router aber unbedingt auf 5ghz, um die beste Leistung zu schaffen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

kartal03

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also im Haus möchte ich lieber nicht bohren, da werde ich mal den WLAN Empfänger ausprobieren - 5 GHz hat mein Router ja auch ;)
 
Oben Unten