• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Office PC mit Intel Pentium G3240 auf WQHD Bildschirm

Kabelgott

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich versuche aktuell meinem Vater weiterzuhelfen, der sich einen neuen WQHD (2560x1440) 60Hz Bildschirm gekauft hat. In seinem Office PC, der nur für Office, Internet Surfen und Filme/Youtube schauen benutzt wird, ist ein Pentium G3240 mit folgendem ASRock Mainboard verbaut. Grafikkarte bisher nicht vorhanden, also wird die iGPU verwendet. Aktuell ist der Bildschirm über ein HDMI Kabel angeschlossen und 2560x1440 waren über verändern der Einstellungen im Intel Grafiktreiber möglich (siehe diese Anleitung), beim schauen von Videos wurde dies aber sehr rucklig.

Laut Intel Seite unterstützt die interne Grafik des Prozessors über HDMI auch nur Full-HD, über Display Port ginge aber WQHD. Das Mainboard hat allerdings nur HDMI, DVI und D-Sub (VGA?) Anschlüsse. Nun meine Frage:
Würde die Verwendung per DVI oder D-Sub Kabel (dann vmtl. auf HDMI am Monitor) das Problem lösen, und WQHD mit ruckelfreier Wiedergabe von Videos in der Auflösung ermöglichen? Oder deuten die Ruckler daraufhin, dass die interne Grafikeinheit einfach nicht ausreicht um WQHD Videos wiederzugeben?

Falls das der Fall ist, was wäre die günstigste Grafikkarte um einfach flüssig Videos schauen zu ermöglichen? Bei kurzer Suche scheint die GT710 mit 1 oder 2 GB VRAM die günstigste Lösung zu sein. Wären 2 GB nötig?

Vielen Dank und viele Grüße
 

type_o

PCGH-Community-Veteran(in)
@Kabelgott, das verwendete MB kann kein WQHD wiedergeben.
Die von Dir ausgesuchte GT710 kann dies. Die 2Gb Variante würde ich hier aber eher nehmen, weniger Nachladeruckler.
Eine Verwendung von von irgendwelchen Kabeln bringt Euch NULL Verbesserung.
Bau die GT710 ein, und es geht.
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Sowohl der Pentium als auch die GT710 haben keinen VP9 Decoder für Youtube und für das reine Decodieren über die CPU ist diese zu schwach, insbesondere WQHD.
Entweder eine Grafikkarte ab Pascal oder Polaris oder einen Pentium G4560 samt 1151 Board.
Alternativ wäre noch ein Plugin des Browsers für H264 Videowiedergabe.
 
TE
Kabelgott

Kabelgott

PC-Selbstbauer(in)
Hi, vielen Dank für die Antworten und insbesondere den Hinweis zum VP9 Decoder.

Die einfachste GPU Lösung wären dann die GT 1030 oder GTX 1050, richtig? Die GTX 1050 scheint teilweise sogar günstiger zu haben zu sein. Preislich läge das im besten Fall dann bei ~80€, eher etwas mehr.

Da kann man ja schon überlegen stattdessen neue CPU (mit besserer iGPU) und Mainboard zu kaufen, aber dann vielleicht etwas neuer als der Pentium G4560.
Da scheint der Pentium Gold G6400 (~70€) mit einem günstigen H410 Board (~60€) die beste Wahl zu sein, oder fällt jemanden noch eine AMD Kombination ein, die preiswerter ist?
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
AMD ist leider im Einstiegsbereich nicht verfügbar oder überteuert.
Deine Kombi ist OK, denke aber noch an den DDR4 Ram, 8gb sollten für Office vollkommen ausreichen.
Zudem würde ich ein Board mit M.2 Steckplatz nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten