• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Office PC mit 4K Display 1000 -1200€

nuZen

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen Liebe Community. Ich hoffe ein paar der Spezialisten können mir helfen.

Mein Stiefvater braucht einen neuen Office PC und da der gute Mann inzwischen über 70 ist, liegt mein Hauptaugenmerk auf einem großen 4K Bildschirm. Ein zusätzlicher Wunsch von ihm wäre ein möglichst kleiner Formfaktor.
Da auf dem Rechner definitiv nie gespielt werden wird und neben PowerPoint und Excel hauptsächlich Word und Chrome/Firefox laufen werden habe ich an einen DeskMini A300 mit Ryzen 5 3400g, 16 GB RAM und einer 1TB M.2 SSD gedacht.

Reicht die APU Leistungstechnisch für das Vorhaben, oder brauchen wir zwingend eine Grafikkarte? Welche Komponenten würdet ihr bei RAM und SSD empfehlen? Vielleicht hat auch jemand ne Lüfter Empfehlung.

Windows Lizenz, Maus und Tastatur sind vorhanden. Externes Laufwerk wird erstmal keines benötigt.

Der Monitor ist noch wichtig und ich dachte an minimum 27‘‘. Besser noch 30 oder 32. Da ich den Rechner so mit 500 - 550 überschlage wäre nochmal das gleiche Budget für den Bildschirm drin. Falls es einen echten Mehrwert gibt auch 100 oder 200 mehr.

Ich baue meine Rechner seit über 20 Jahren selbst, habe aber kaum Erfahrung mit AMD Komponenten und Barebones. Deswegen geht es mir bei Empfehlungen hauptsächlich um Kompatibilität. Ich habe keine Lust stundenlang am BIOS zu schrauben weil das RAM sich nicht mit dem Chipsatz versteht.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
 

thüro

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey,

bezüglich des Ryzen 5 3400G brauchst du dir keine Gedanken machen, Office und auch Spiele in mittleren Einstellungen schafft der schon gut. Hatte dem 15 jährigen Sohn meiner Frau vor 1,5 Jahren zu Weihnachten ein System mit 2400G geschenkt..., nachdem ich vorher viel gelesen habe weil ich auch unschlüssig war.

Beim Monitor würde ich auch keinen 4K nehmen, wie mein Vorredner schon sagte, 27 Zoll oder 32 Zoll und FHD sollte grad für ältere gut geeignet sein, da die ganze Anzeige dann etwas größer ausfällt.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
In dem Alter setzt das "natürliche Antialiasing" ein, ich würde auch maximal auf WQHD gehen, dann bei 30"+.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Was den PC angeht würde ich mal nen Blick auf den Asus PN50 werfen, dazu weitere 8GB RAM für Dual Channel. Falls die 256GB nicht reichen, kann auch noch ne 2,5" SSD/HDD verbaut werden (9,5mm hoch)

ASUS Mini PC PN50-BR037MD ab €' '472,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
G.Skill RipJaws SO-DIMM 8GB, DDR4-3200, CL18-18-18-43 ab €' '35,79 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Als Monitor könnte dieser AOC herhalten

AOC Q3279VWFD8 ab €' '200,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
N

nuZen

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten.

Den anderen Thread hatte ich natürlich auch gefunden, aber der letzte Beitrag in dem Erfahrungsberichte über Hardware stehen ist von Mitte 2019. Ich war mir nicht sicher ob es da nicht inzwischen bessere Komponenten gibt und wollte einfach mal nachfragen.

Was den Monitor betrifft, ja er arbeitet viel mit Browser und Word/PowerPoint parallel. Er ist Dozent und trotz des fortgeschrittenen Alters noch berufstätig. Ich wollte ihm halt was gutes tun und dachte mit einem 30‘‘ Monitor hat er einfach richtig viel Platz. Was die Auflösung angeht, da dachte ich, dass Windows in den letzten Jahren deutlich besser geworden ist in Sachen Skalierung. Mein Gedanke war 30‘‘ 4K und auf 200% bei der Darstellung. Falls das ein Denkfehler ist bitte korrigieren. WQHD klingt allerdings nach ‘nem guten Kompromiss.

Der AOC Monitor sieht doch ganz gut aus. Der kommt in die engere Auswahl. Beim Asus Mini PC bin ich mir noch nicht ganz sicher. Hat der im Vergleich zum DeskMini A300 irgendwelche Vorteile? Ansonsten komme ich mit 1TB SSD und 16 GB Ram mit letzterem günstiger weg, oder?

Das verlinkte RAM sollte ja auch problemlos im Desk Mini laufen. Beim Speicher hatte ich an eine Samsung Evo 970 1TB gedacht, oder gibt‘s da Preis/Leistungstechnisch irgendwelche Gegenvorschläge?

Ich freu mich schon auf weiteres Feedback, Die Community hier ist echt top :D
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich würde beim Moni auf jeden Fall auf ein IPS-Panel achten, der AOC hat so eins. Höhenverstellbarkeit ist für die Ergonomie ganz gut, ich schaue mal ob ich nachher so einen finde (bin grade nur am Handy). Wie das mit dem skalieren funktioniert weiß ich ehrlich nicht, dann könnte man natürlich doch 4K nehmen.
 
TE
N

nuZen

Schraubenverwechsler(in)
Auf die Vorschläge hier habe ich nochmal mit Ihm gesprochen und es werden jetzt, wie angeraten, 2 27'' Monitore mit Full HD Auflösung.

Meine aktuelle Zusammenstellung wäre:

ASRock DeskMini 300 AMD ASRock DeskMini A300 ab €' '135,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

DeskMini WiFi Kit ASRock DeskMini WiFi Kit ab €' '17,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

AMD Ryzen 5 3400G AMD Ryzen 5 3400G, 4x 3.70GHz, boxed ab €' '129,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

SSD Silicon Power 1TB Silicon Power P34A80 1TB ab €' '131,07 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Crucial SO-DIMM Kit 16GB DDR4 3200 Crucial SO-DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL22 (CT2K8G4SFS832A) ab €' '66,88 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Noctua NH L9a https://geizhals.de/noctua-nh-l9a-am4-a1698579.html

2x Samsung S27R650 https://geizhals.de/samsung-s27r650-ls27r650fduxen-a2182306.html

Irgendwelche Einwände bzw. Verbesserungsvorschläge? Gerade bei den Monitoren bin ich für Hinweise dankbar, falls es zu ähnlichen Preisen oder günstiger bessere Alternativen gibt.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Denke nicht, dass ihr bei euren Anwendungen groß von einer Nvme profiziert. Alternativ könnt ihr die mx500 in Betracht ziehen:
Crucial MX500 1TB, M.2 ab €'*'103,70 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sollen es zwei Monitore werden, da Anwendungen parallel im Vollbild laufen sollen oder wegen dem Platz?
Ich werfe noch einen UWQHD ins Rennen:
LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C ab €'*'358,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Ist so groß wie 2x 27 “. Mit dem Fenstermodus kann man hier 2 Tabs nebeneinander darstellen und sieht aus wie ein 27“ Bildschirm. Exceltabellen haben auf einmal viel mehr spalten :P

Edit:
Gerade gesehen: Crucial P1 SSD 1TB ab €' '105,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wäre eine nvme zu einem guten Preis. Da ich mich aber mit der Technik von Festplatten nicht gut auskenne, kann ich nicht sagen ob diese auch was taugt
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

nuZen

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Tip mit der SSD. Spart nochmal 30€ und den Unterschied wird er im Office Betrieb garantiert nicht merken :)
Beim Monitor habe ich das gleiche vorgeschlagen, aber da war er sich sehr sicher dass es 2 werden sollen. Einsatzzweck sind tatsächlich zwei Anwendung parallel im Vollbild.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Die P1 ist die schlechteste von den Vorgeschlagenen wenn Budget dann die Kingston A2000 ansonsten die Silicon Power P34A80 1TB ab €'*'132,79 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Die Silicon Power ist auf dem Papier die Beste mit SLC-Cache, praxisrelevant sind die Unterscheide jedoch nur bedingt und auch nur minimal spürbar im Alltag.

Da eine SSD/HDD jedoch oft sehr lange im Einsatz ist (oft über PCs hinweg) würde ich überlegen ob ich nicht direkt die nehme die halbwegs das NVMe Protokoll (auf PCIe 3.0) ausreizt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten