NVME SSD kaputt?

artorias

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Tag,

ich habe aktuell das Problem, dass meine NVME SSD im Slot 1 des Mainboards reproduzierbar abschmiert und nicht mehr ansprechbar ist.

Kurze Übersicht über meine verbauten Komponenten

Mainboard: Asus x570 E-Gaming
NVME (oberer Slot): Samsung 980 Pro (1 TB)
NVME (unterer Slot) Samsung 970 EVO Plus (500GB)
SATA SSD 1: Samsung 860 EVO (500GB)
SATA SSD 2: Crucial MX200 (1 TB)
CPU: Ryzen 3700x
RAM: 32GB RAM (3400Mhz)


Probleme macht mir die 980 Pro. Also die im oberen Slot ist und mit PCI 4.0 angeschlossen ist. Diese meldet sich regelmäßig ab und ist dann nicht mehr zu erreichen. Die Ordnerstruktur kann man über den Explorer noch einsehen, aber Ordner erstellen oder irgendwie etwas auf der Platte schreiben klappt überhaupt nicht mehr.
Im Gerätemanager ist die Karte allerdings noch aufgeführt und meldet keine Probleme. In der Datenträgerverwaltung wird die Platte ebenfalls noch aufgeführt, allerdings ist eine zweite Partition von 2MB Größe vorhanden, die als "nicht zugeordnet" gekennzeichnet ist. Siehe hier:

Datenträgerverwaltung.PNG


Das passiert aber nur, wenn ich die Festplatte vorher zum Abschmieren gezwungen habe. Ansonsten ist die 2MB Partition nicht vorhanden. Keine Ahnung, ob das irgendwas aussagt oder ob das einfach nur auf das Abschmieren zurückzuführen ist.
CrystalDisk Info zeigt die Platte ebenfalls nur an, wenn ich den Rechner neu gestartet habe, aber noch nichts draufgeschrieben habe. Sobald ich irgendwas mache, ist sie nicht mehr aufgelistet.

Das sagt Crystal Disk nach einem Neustart des Rechners
Crystal DiskPNG.PNG


Anmerken muss ich noch, dass ich im Bios von 4.0 auf 3.0 umgestellt habe, um zu testen, ob das irgendwelche Veränderungen bringt. Ich konnte dann auch ein paar Stunden dann relativ unbeschwert World of Warcraft zocken. Als ich dann auf God of War wechseln wollte, war die Platte dann wieder verschwunden. Gestern konnte ich aber auch noch problemlos God of War zocken, ohne dass ich irgendwie Stress hatte. Dasselbe Spiel habe ich auch mit 4.0 durchgemacht. Da kann ich dann auch manchmal stundenlang zocken und dann geht mal wieder überhaupt nichts.

Das alles lässt mich ja doch irgendwie auf ein Software-Problem hoffen und nicht auf eine Hardware defekt.

Das steht im Ereignislog, wenn ich den Absturz reproduziere:
Ereignislog2PNG.PNG

Die weiteren Meldungen sind, soweit ich beurteilen kann, Schreibversuche auf die Platte. Da passiert dann natürlich nichts mehr, da sie abgeschmiert ist.
Weitere Fehlermeldungen sind:
el1.PNG

und
el2PNG.PNG


Ich weiß leider wirklich nicht, was mir das sagen soll. Hardwarfehler klingt ja erstmal mies. Wird aber bestimmt dadurch erzeugt, dass die Platte nicht mehr ansprechbar ist. Die Meldung darüber spricht ja dann wieder von einem Controllerfehler im Treiber (also nen Software Problem).

Versucht habe ich schon ein paar Sachen:

-Windows neu aufgesetzt
-Das Volume in der Datenträgerverwaltung gelöscht und neu als NTFS formatiert
-BIOS Version geupdatet auf die neuste Version, die auf der Herstellerseite zu finden war
-Die Firmware der NVME aktualisiert mittels Samsung Magician

Ich habe nach dem Neu aufsetzen alle Updates gezogen und auch den Chipsatztreiber installiert. Ich habe kein OC oder ähnliches auf Graka oder CPU. RAM habe ich auf 3400Mhz per Boardmitteln übertaktet (XMP). 3600 wäre maximal möglich, ich musste aber feststellen, dass das zu Instabilität führt (vielleicht spielt das ja auch irgendwie mit da rein).
Einen Benchmark kann ich leider nicht durchführen (mehrmals versucht). Die NVME schmiert dann sofort ab.

Beim Scan über Eigenschaften>Tools>Fehlerüberprüfung bekomme ich diese Meldung:
Unbenannt.PNG


Nach einem Neustart, sagt er mir, dass alles in Ordnung ist und das Laufwerk keine Fehler aufweist.



Also: Bevor ich den Rechner komplett auseinander nehme (dank Custom Wakü macht man das mal nicht ebenso), wollte ich hier nochmal nachfragen, ob ihr noch Ideen habt, was man noch versuchen könnte oder ob die Platte für die Tonne ist. Ich bin mit meinem Latein erstmal am Ende. Vielleicht habt ihr ja noch 'ne Idee, was ich versuchen könnte, bevor ich alles komplett zerlege.

Ich bedanke mich schon einmal für eure Hilfe.
 

Anhänge

  • ereignislog 1.PNG
    ereignislog 1.PNG
    64,2 KB · Aufrufe: 15
Oben Unten