• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Turing: Erste Notebooks mit Geforce GTX 1160 sollen noch dieses Jahr erscheinen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Turing: Erste Notebooks mit Geforce GTX 1160 sollen noch dieses Jahr erscheinen

Nachdem ein Lenovo-Mitarbeiter kürzlich erst öffentlich verlauten ließ, dass Nvidias nächste Grafikkartengeneration, angeführt von der Geforce GTX 1180, im Herbst erscheinen soll, berichtet eine Webseite, dass Lenovo 2018 ein aktualisiertes Legion-Y530-Notebook mit einer GTX 1160 anbieten wolle. Diese nutze weiterhin 6 GiByte Grafikspeicher.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Nvidia Turing: Erste Notebooks mit Geforce GTX 1160 sollen noch dieses Jahr erscheinen
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
Warum müssen die immer am Ram knausern? Die sollen die Karte einfach mit 8gb machen und gut. Aber vermutlich wollen sie so lieber noch 1.000 Krüppelkarten bauen...

1160 mit 8Gb, ansonsten muss man halt weiterhin Radeons in dem Preisbereich nehmen.
 

BmwM3

PC-Selbstbauer(in)
dann kommt die 1080 als 1160 neu raus! :D
Nvidia hat ja noch sehr viele Chips übrig was man so liest!
 
M

matty2580

Guest
Es gibt noch die Option das es sich bei der 1160 um einen Rebrand der 1060 handelt, als Teil einer 11xx Series extra für die OEMs.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Wenn sie eine 1160 mit 8GB und der Lesitung einer 1080 für unter 300€ bringen - bin ich dabei.
 
M

matty2580

Guest
Das gleiche Speicherinerface wie bei der 1060 deutet schon einmal auf eine reine Rebrand-OEM-Gen hin, was Nvidia und AMD gerne einmal für die OEMs machen.
Damit ist das eine Pascal-GPU, die überhaupt nichts mit Turing zu tun hat.
 
M

matty2580

Guest
Schon weil Pascal ein Maxwell-"Refresh" war, ist es sehr unwahrscheinlich dass Turing keine größeren Architekturveränderungen haben wird.
Allein mit einigen Shadern mehr und 12nm, was eigentlich ja nur ein optimierter 16nm Prozess bei TSMC ist, würde sich Turing kaum lohnen.
Das würde dann eine extreme Stagnation bei den GPUs bedeuten, wenn Turing ein reiner Pascall-Refresh sein sollte, erst reicht mit einem verlängerten Produktzyklus bei Nvidia.
 
M

matty2580

Guest
Das weißt du doch gar nicht was Nvidia für 7nm geplant hat.
Selbst die 12nm für Turing sind bisher ein reines Gerücht.
 

vinacis_vivids

Freizeitschrauber(in)
Alles was in der Zukunft liegt sind Gerüchte. Und die Gerüchteküche hat schon einiges verlauten lassen, falls du es nicht mitbekommen hast. Nvidia entscheidet nicht allein über Auslieferung ihrer Karten, da steckt eine ganze Kette dahinter. Gerne nehme ich eine Wette an, dass Turing (oder was auch immer) in 12nm erscheint und nicht 7nm.
 
M

matty2580

Guest
Mag ja sein das Turing anfangs in 12nm kommen wird.
Aber trotzdem ist es ungewöhnlich das Nvidia sich noch für 12nm entscheidet, wenn 7nm teilweise jetzt schon genutzt wird.
Und das noch in Kombination mit einem Pascal-Refresh als neue Turing-Gen ergibt überhaupt keinen Sinn.
Wenn man sich für 12nm entscheidet, dann weil es größere Architekuränderungen bei Turing gibt, ähnlich wie bei Maxwell.
Dann würde sich für Nvidia trotz 12nm immern noch Turing lohnen, und 7nm hält man sich als Reserve offen für ein kommenden Shrink.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

matty2580

Guest
Die 7nm Massenproduktion hat doch bei TSMC schon längst begonnen, und natürlich werden Nvidia und AMD diesen Prozess (leider) sehr lange nutzen müssen.
Nvidia setzt im professionellen Bereich nur noch nicht auf 7nm, weil sie den Markt fest im Griff haben, und selbst Vega in 7nm keine ernsthafte Konkurrenz darstellt.

Es wird nächstes Jahr definitiv auch 7nm GPUs von Nvidia geben.
AMD hat da keine Exklusivrechte drauf, wie auch schon bei HBM nicht.
 

vinacis_vivids

Freizeitschrauber(in)
???
AMD hat bereits 7nm GPU gezeigt und die laufen in Laboren auf hochtouren. Nvidia dagegen hat gar nichts für 7nm präsentieren können, weder im HPC noch in irgenwelchen anderen Bereichen. 7nm Massenproduktion bedeutet gar nichts, wenn man keine fertigen Pläne in der Schublade hat. Das Gespäch mit dir wird langsam abstrus.
 
M

matty2580

Guest
Das ist doch albern wenn du behauptest das Nvidia keine 7nm Produkte geplant hat.
Natürlich haben sie das geplant.
Sie werden doch nicht in den nächsten 2 Jahren weiter auf 12nm/16nm setzten, so ein Quatsch. :schief:

Das was Nvidia nach wie vor macht, ist eine Null-Info-Politik, wie auch schon bei Turing, teilweise auch bei Pascal.
Nvidia hat es gar nicht mehr nötig zu versuchen AMD mit Leaks zu blockieren.
Deshalb gibt es auch seit einigen Jahren keine Leaks mehr zu Nvidia.
 
F

FortuneHunter

Guest
Verschwörungstheorie: NVIDIA rebranded Pascal, damit AMD ne Chance hat aufzuholen. :D:ugly:
 

OOYL

Freizeitschrauber(in)
Verschwörungstheorie: NVIDIA rebranded Pascal, damit AMD ne Chance hat aufzuholen. :D:ugly:

Der Schritt von Maxwell zu Pascal war relativ gross. (980->1080) Der Leistungszuwachs ist viel grösser als die Preiserhöhung. (Firestrike +73.5%, MSRP FE +27.3%)

Von dem her ist ein Refresh gar nicht so unwahrscheinlich und die Gelegenheit könnte nicht besser sein.
 

RivaTNT2

Software-Overclocker(in)
Wieder nur 6GB VRAM? Das war bei meiner letzten Kaufentscheidung schon der Hauptgrund warum ich mich für die RX580 stattdessen entschieden habe. Texturen machen für mich den wichtigsten Teil der Grafikeinstellungen aus daher ist das ein Kritierium bei dem ich nicht geizen werde. Einen Rebrand erwarte ich eigentlich nicht nachdem die Titan V einen recht guten Eindruck hinterlassen habe, aber sowohl nVidia als auch AMD sind in der Hinsicht ja schon vorbelastet.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
die 11er Serie is vllt wirklich nur ein OEM Rebrand ... dann könnte das mit dem 30. Juli als Release Datum auch hinkommen
 
M

matty2580

Guest
Ein Rebrand ist bei dem aktuellen Vorsprung das einzig sinnvolle, um nicht unnötig Leistung zu verpulvern :)
Am besten gar nichts verändern, weil AMD zurück hängt.
Nvidia klebt einfach 1160 drauf, und verkauft Pascal 2 Jahre lang weiter. :schief:

Selbst Intel hat ohne viel Konkurrenz durch AMD uns mit kleinen Minischrittchen "beglückt".
Nach über 2 Jahren Pascal haben sich viele eingedeckt, und sind teilweise auch noch mit Maxwell glücklich.
Nvidia fängt an mit sich selbst zu konkurrieren, und kann unter den aktuellen Bedingungen keine weiteren Rekordquartale einfahren.
Selbst wenn du es nicht für nötig hältst, werden die Shareholder selbst neue Produkte fordern, um den Markt wieder zu beleben.
Und den Markt belebt man aktuell nicht mit einigen Shadern mehr, und minimalen Aufwand.

Huang selbst hat das übrigens auch den Shareholdern versprochen, dass ab Q3 2018 durch neue GPUs der Umsatz wieder anziehen wird.
Auch bei Nvidia sind die Umsätze drastisch zurück gegangen, weil die Miner deutlich weniger GPUs kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

matty2580

Guest
Dafür liest man hier (fast) täglich neue Spekulatius von angeblich Gerüchten.
Was kann denn die Presse für Nvidias Null-Info-Politik seit einigen Jahren?
Sonst würde es über 2 Jahre lang gar keine Infos geben, und Turing taucht aus dem Nichts auf.

Seiten wie PCGH, CB, u.s.w. würden natürlich auch viel langweiliger werden.
 

Borkenpopel1

Software-Overclocker(in)
Ich fange an zu heulen, wenn Nvidia das selbe wie bei der 800er Reihe macht...Dann gibts nur Rebrands für den mobilen Sektor und ich guck in die Röhre... :(
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Der Schritt von Maxwell zu Pascal war relativ gross. (980->1080) Der Leistungszuwachs ist viel grösser als die Preiserhöhung. (Firestrike +73.5%, MSRP FE +27.3%)

Von dem her ist ein Refresh gar nicht so unwahrscheinlich und die Gelegenheit könnte nicht besser sein.

Nicht wirklich wenn man sich den Zeitraum anschaut.
Man vergleicht ja auch keine Voodoo1 mit ner Voodoo 3 3500; weder bei der Leistung noch beim Preis.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Eine GTX 1160 mit 9 oder 12GB wäre zwar sehr nett, aber das wird glaub ich Wunschdenken bleiben :D

NVidia war und ist extrem knauserig beim Speicher und deshalb nie langlebig nutzbar.
Daher halte ich es für völlig normal, dass jetzt noch einmal eine Generation nachgeschoben wird, die etliche Grafikkarten mit recht wenig Speicher enthält, auch eine abgespeckte 1160 mit 3GB wäre denen voll zuzutrauen, auch wenn die jetzt schon ruckelt und unsaubere Frametimes verursacht.
Man muss es ja auch so sehen: 3GB war vor 5 Jahren-up-to-date, meiner uralten 7950 von AMD hatte das schon gut gestanden.
Jetzt noch so etwas auf den Markt zu schmeißen und dabei irreführend das Wort Gaming zu mißbrauchen - udn dem Mitbewerber solche Begriffe auf Verpackungen der Handelspartner über zwielichtige Maßnahmen quasi zu verbieten, das ist halt NVidia.
 
G

Gast201808272

Guest
Wieso denn nicht? Fuer Full HD reicht das meist noch und eine grosse Masse nutzt noch diese Aufloesung. Es gibt ja auch die Moeglichkeit, fuer einen gewissen Aufpreis die hoehere Variante mit mehr Speicher zu kaufen. War auch bei der GTX 770 und 780 schon so. Bei Maxwell und Pascal haben sie es nur in der Einstiegs- bzw. Mittelklasse gemacht.
Das hat alles zum Ziel, die Luecken zwischen den Karten kleiner zu machen, damit man jedem Kaeuferkreis etwas anbieten kann. Das ist der Zahn der Zeit, man muss immer erstmal ein halbes Studium hinlegen, bevor man sich entscheidet :-(
 
Oben Unten