• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Ampere: Bilder der (riesigen) Geforce RTX 3090 Founders Edition machen die Runde

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Ampere: Bilder der (riesigen) Geforce RTX 3090 Founders Edition machen die Runde

Bilder der Geforce RTX 3090 Founders Edition machen die Runde - zumindest geht man davon aus, dass man hier das Referenzdesign vorliegen hat. Und die Karte ist noch einmal deutlich größer als die Geforce RTX 2080, wie ein Vergleich zeigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvidia Ampere: Bilder der (riesigen) Geforce RTX 3090 Founders Edition machen die Runde
 

Adamska88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich glaube nur das könnte auch negativ seien.... ich weiß nicht ob die wirklich in mein case passen würde. Und ich mag mein C680x ich würde glaube nicht extra für diese gpu ein neues holen.

Und vertikal scheint mit 3 senkrechten Nasen scheinbar garnicht zu gehen 😮
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Na komm, bei 1,5K (K-Euro und K-Gramm) für die Grafikkarte ist ein neues Gehäuse quasi aus der Portokasse doch mit drin. :ugly:

Ich persönlich finde es ja gut, wenn nicht krampfhaft versucht wird, eine rekordverdächtig hohe Wärmestromdichte mit Dual-Slot-Konstrukten fortzuschaffen. Lieber größer und dafür leiser. Bemerkenswert: Nvidia behauptete in der Vergangenheit immer markig, dass Geforce-Grafikkarten keine AiO-Lösungen benötigen ... sie haben sich geirrt, schätze ich. ;) Mit einer ordentlichen Hybridlösung, die auch einen Lüfter auf der Platine hat, und dickem Radiator könnte man die Sache gewiss besser und cleverer kühlen (mit einem heckseitig montierten Radi wird die Wärme aus dem Gehäuse transportiert, statt den Innenraum zu grillen).

MfG
Raff
 

uka

PCGH-Community-Veteran(in)
Schade wäre nur, wenn der Kühlkörper alleine in Richtung 100-150€ geht (was ich nicht genau weiß - nur mal gelesen habe), das der dann verstaubend in der Ecke liegt :P.
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
300-320Watt? ... na ihr seid Lustig ... Igor hat wohl Infos, dass die Karte 350Watt ziehen soll. Tom von Moore's Law Is Dead will wissen, dass die Karte Stock bis zu 390Watt ziehen kann und bei Overclock locker über 400Watt kommt.
Für 300-320Watt bräuchte man nicht einen solchen Monsterkühler der alleine $155 kosten soll laut Igor. Also klingen die 350-400Watt durchaus realistisch. Muss man sich ja nur mal anschauen, dass Nvidia einen 12Pin Stecker verbaut der mit dickeren Leitungen bis zu 600Watt liefern kann und dann den 3090ern einen Adapter beilegt der DREI herkömmliche Achtpin-Stecker auf den 12PIN umlegt.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Interessante Karte - ich bin da ganz bei Raff. Es wird spannend, was das mit den Gehäusetemperaturen so machen wird - "hiermit direkt nen Praxisartikel-Vorschlag einreich".

Was ich aber auch interessant finde: So ein Trümmer wie das hier ist: Sehen wir hier vielleicht doch die "Titan" und die "RTX 3080" war eigentlich mal der 2080 Ti Nachfolger und war eher so als "RTX 3080 Ti" gedacht? Da könnte man jetzt spekulieren, dass Big Navi einen gewissen Druck ausübt und man über eine Modellanpassung bei NV versucht immer noch das AMD-Topmodell leistungstechnisch schon mit der RTX 3080 zu kassieren und so das AMD-Portfolio schlechter dastehen zu lassen... Ich bin gespannt.
 

ZeXes

Software-Overclocker(in)
Wenn man sich den Stromverbrauch so anhört, hat sich NVIDIA stark verpokert bei der Fertigungswahl.

Dann doch lieber auf die 5nm Variante warten, wenn man noch eine GTX1000 oder RTX2000 Series im Gehäuse hat.
 

mhmilo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
300-320Watt? ... na ihr seid Lustig ... Igor hat wohl Infos, dass die Karte 350Watt ziehen soll. Tom von Moore's Law Is Dead will wissen, dass die Karte Stock bis zu 390Watt ziehen kann und bei Overclock locker über 400Watt kommt.
Für 300-320Watt bräuchte man nicht einen solchen Monsterkühler der alleine $155 kosten soll laut Igor. Also klingen die 350-400Watt durchaus realistisch.

Man braucht diesen Monsterkühler weil der RAM viel Leistung verbraucht und auf beiden PCB Seiten angebracht ist. Also doch: man braucht auch bei 300 Watt einen kühler, der so dick ist wie der im Bild abgebildete. Abhängig davon wie die 300 Watt eben verteilt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
@PCGH_Raff
Laut Bildern hat die Founders einen Lüfter, das schaut alles sehr schick aus und so aber
ein Taste von Thermi liegt in der heißen Luft und das Design wirkt alles andere als leise.
Igor hat schon einen Brandschutzanzug bereit...:devil:
Wir werden es bald erfahren aber bitte seid vorsichtig, fast 5 GHZ schneller Speicher
klingt einfach nicht besonders kühl <3.
 

Mecker_Manni

Komplett-PC-Aufrüster(in)
300-320Watt? ... na ihr seid Lustig ... Igor hat wohl Infos, dass die Karte 350Watt ziehen soll. Tom von Moore's Law Is Dead will wissen, dass die Karte Stock bis zu 390Watt ziehen kann und bei Overclock locker über 400Watt kommt.
Für 300-320Watt bräuchte man nicht einen solchen Monsterkühler der alleine $155 kosten soll laut Igor. Also klingen die 350-400Watt durchaus realistisch.

Und? Soll doch?
 
R

RNG_AGESA

Guest
in diesem und anderen ähnlichen foren liest man immer; 550W NT ist doch viel zu überdimensioniert, brauchste nicht; airflow case, brauchste nicht (weil BQ keins im angebot hat(te)); CPU kühler in jedem fall BQ oder anderes aber dann ganz low budget, so max für 24,99,- reicht doch!

auswirkungen?
auswirkungen!
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
in diesem und anderen ähnlichen foren liest man immer; 550W NT ist doch viel zu überdimensioniert, brauchste nicht; airflow case, brauchste nicht (weil BQ keins im angebot hat(te); CPU kühler in jedem fall BQ oder anderes aber dann ganz low budget, so max für 24,99,- reicht doch!
Das ist eher die Mittelklasse (ungleich RTX 3090)
Und wenn doch, ein gutes 550 Watt Netzteil packt auch eine RTX 3090 wenn CPU+GPU nicht bis an Kotzgrenze übertaktet werden.
Bei der Wärme würde ich ohnehin undervolten.

hoffe, dass die Karten stabil laufen und keinen Hitzetod zum Opfer fallen
Wird sich Sommer 2021 zeigen was der Speicher ab kann, aber für mich ein doch ein kleinerer Nachteil für Nvidia bei der Kaufentscheidung.
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
The brick is back.... Hässlich wie die Nacht.:ugly:

:devil::devil::devil: wird ordentlich heizen, das Teil. Hat ja auch Ähnlichkeit mit nem Elektro-Radiator :lol:

Ich hab jetzt schon Mitleid mit den Testern, hoffentlich sind die Temperaturen bis zum Release etwas zurück gegangen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain-S

Software-Overclocker(in)
Meine Güte, diesen Irrsinn mit den hohen Verlustleistungen gab es früher nur von ATI.
Nvidia hat sich da immer zurückgehalten.
Da bekomme ich schon Angst das mein 280er Radi für die RTX3080 nicht mehr reichen wird.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
in diesem und anderen ähnlichen foren liest man immer; 550W NT ist doch viel zu überdimensioniert, brauchste nicht; airflow case, brauchste nicht (weil BQ keins im angebot hat(te)); CPU kühler in jedem fall BQ oder anderes aber dann ganz low budget, so max für 24,99,- reicht doch!

auswirkungen?
auswirkungen!

500 bis 550 sind eher sie Standardempfehlungen und wenn jemand eine 2080ti verbauen wollte wurde auf ein 750 Watt NT hingewiesen. was hat jetzt der CPU Kühler mit der GPU zu tun? Zumal hier au h BeQuiet eher seltener empfohlen wird. Auch werden hier im Forum nicht nur BeQuiet Gehäuse empfohlen. Was erzählst du hier für einen Blödsinn?
 

Algo

Freizeitschrauber(in)
Man braucht diesen Monsterkühler weil der RAM viel Leistung verbraucht und auf beiden PCB Seiten angebracht ist. Also doch: man braucht auch bei 300 Watt einen kühler, der so dick ist wie der im Bild abgebildete. Abhängig davon wie die 300 Watt eben verteilt sind.

Die Frage ist reden wir über den Verbrauch der gesamten Karte oder nur der GPU. Ich rede über ersteres und da ist der Verbrauch des Speichers (60Watt Laut Igor für die 24GB GDDR6X) schon mit drin und somit irrelevant. Ich gehe davon aus dass PCGH auch über die TDP der ganzen Karte spricht. Falls nicht dann nehme ich alles zurück :).
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Naja, die RTX 2080 ist aber auch nur eine mittelgroße Grafikkarte.

Sieht aus, als hätte sie ungefähr die gleichen Abmessungen wie meine GTX 980ti. Die passt noch in viele Gehäuse rein.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
500 bis 550 sind eher sie Standardempfehlungen und wenn jemand eine 2080ti verbauen wollte wurde auf ein 750 Watt NT hingewiesen. was hat jetzt der CPU Kühler mit der GPU zu tun? Zumal hier au h BeQuiet eher seltener empfohlen wird. Auch werden hier im Forum nicht nur BeQuiet Gehäuse empfohlen.
Im NetzteilThread wird gefühlt in 8 von 10 Fällen nur das be quiet! Straight Power empfohlen. Man könnte meinen hier gibts Mitarbeiter von diesem Hersteller, für mich völlig überhyped deren Produkte, Netzteile wie Lüfter.
Die anderen Threads verfolge ich nicht aber er hat meinen Eindruck etwas übertrieben bestätigt.

btw: die 550 Watt Klasse müsste sich doch aufgrund der 2 x 8 Pin Stecker ein neues Netzteil besorgen für 3090. Bin gespannt wie viel Saft bzw. Stecker die 3080 braucht.
 

Benji21

Freizeitschrauber(in)
Meine Güte, diesen Irrsinn mit den hohen Verlustleistungen gab es früher nur von ATI.
Nvidia hat sich da immer zurückgehalten.
Da bekomme ich schon Angst das mein 280er Radi für die RTX3080 nicht mehr reichen wird.

Hast du die Geforce GTX 480/580 verpasst? Die GTX 780 TI war auch kein Kostverächter, es hatte also nicht nur AMD/ATI saufende Karten im Angebot.
 

Lowpinger

PC-Selbstbauer(in)
Im NetzteilThread wird gefühlt in 8 von 10 Fällen nur das be quiet! Straight Power empfohlen. Man könnte meinen hier gibts Mitarbeiter von diesem Hersteller, für mich völlig überhyped deren Produkte, Netzteile wie Lüfter.
Die anderen Threads verfolge ich nicht aber er hat meinen Eindruck etwas übertrieben bestätigt.

btw: die 550 Watt Klasse müsste sich doch aufgrund der 2 x 8 Pin Stecker ein neues Netzteil besorgen für 3090. Bin gespannt wie viel Saft bzw. Stecker die 3080 braucht.

das ist nur ein eindruck das is ne tatsache

wobei an der stelle JEDES Seasonic netzweil die bessere wahl sind!

mir persönlich geht dieses bequiet gehype übelst auf die nüsse
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man sich den Stromverbrauch so anhört, hat sich NVIDIA stark verpokert bei der Fertigungswahl.

Dann doch lieber auf die 5nm Variante warten, wenn man noch eine GTX1000 oder RTX2000 Series im Gehäuse hat.

Grundsätzlich bei dir aber ich habe irgendwie so den Eindruck als wenn die Systemanforderungen der Games mit PS5 und den neuen Karten nochmal ordentlich anzieht...

Ich mein selbst bei Cyberpunkt wird eine GTX 1070 und eine Vega 64 Nano empfohlen...

Wenn das wirklich so kommt was sind den dann die optimalen Anforderungen? :ugly:

Also könnte es doch knapp werden mit den alten Karten besonders wenn man die 10er Serie unter der 1080 hat!
 

OldF4

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich dachte leistungsmäßig ist man schon am Maximum angekommen.
Vielleicht gibt es endlich mal eine brauchbare FoundersEdition die man sich auch kaufen kann.
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
Im NetzteilThread wird gefühlt in 8 von 10 Fällen nur das be quiet! Straight Power empfohlen. Man könnte meinen hier gibts Mitarbeiter von diesem Hersteller, für mich völlig überhyped deren Produkte, Netzteile wie Lüfter....

Keine Ahnung was Du hast, aber ICH zum Beispiel bin mit meinem Straight Power 10 CM äußerst zufrieden, hat bisher ohne zu murren alles bisher dagewesene (aktuell siehe Signatur) zuverlässigst mit Energie versorgt. Geändert haben sich nur die Grafikkarten: RX580 Red Devil, Radeon RX Vega 64 Nitro+ und nunmehr die RX 5700 XT Red Devil. Und das Teil hat dann auch nur 500W. Für die nächsten wirds dann sicher ein neues werden müssen, aber ich sähe keinen plausiblen Grund, den Hersteller zu wechseln.
Also, was willste uns sagen? Ein mal ins Klo gegriffen und direkt auf ewig pauschalisiert?
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
Die Frage ist reden wir über den Verbrauch der gesamten Karte oder nur der GPU. Ich rede über ersteres und da ist der Verbrauch des Speichers (60Watt Laut Igor für die 24GB GDDR6X) schon mit drin und somit irrelevant. Ich gehe davon aus dass PCGH auch über die TDP der ganzen Karte spricht. Falls nicht dann nehme ich alles zurück :).

Das ist die Komplette Boardpower.:) Reicht ja auch, um das leise zu kühlen bedarf es vernünftige Kühler. Bei so einer Karte wäre sogar HBM vielleicht sinnvoller gewesen, der Speicher soll ja ziemlich heiß werden.

Wie gesagt die GPU kann man angeblich easy kühlen, nur der Speicher ist das Problem.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Sollte es bei mir eine RTX3080 mit 20GB werden (320 Watt) bin ich dieses mal ganz besonders gespannt, was man mit Untervolting schafft.
Bereits die GTX1080ti Founders Edition hat bei mir super Ergebnisse erzielt.

Freu mich auf die Tests :daumen:
 

lokran

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man sich den Stromverbrauch so anhört, hat sich NVIDIA stark verpokert bei der Fertigungswahl.

Dann doch lieber auf die 5nm Variante warten, wenn man noch eine GTX1000 oder RTX2000 Series im Gehäuse hat.

Ich hab da diese News im Hinterkopf, dass Nvidia für 2021 bei TSMC Kapazitäten in 5 und 7 nm gebucht hat. Kann das aber persönlich nicht ganz einordnen, weil das ja zeitlich viel zu nah am jetzigen Release liegt!? Oder kommt da was von AMD/Intel, auf das man zeitiger reagieren muss...?
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
... Mit einer ordentlichen Hybridlösung, die auch einen Lüfter auf der Platine hat, und dickem Radiator könnte man die Sache gewiss besser und cleverer kühlen (mit einem heckseitig montierten Radi wird die Wärme aus dem Gehäuse transportiert, statt den Innenraum zu grillen).

MfG
Raff
Wozu? Eine AiO wäre dennoch nichts halbes und nichts ganzes, zumal die drei-Slot Lösung kompatibler zu mehr Gehäusen sein wird als ne AiO Lösung mit ~240er Radi, dazu wesentlich billiger & RMA sicherer. Die meisten Enthusiasten werden die VGA sowieso mit einer richtigen Wakü betreiben. Und Innenraum grillen? Was machen die Board Partner Designs beider Lager seit Jahren? War die AMD Vega AiO ein voller Erfolg? Wenn du ernsthaft meinst das könnte passieren, habt ihr als PCGH Jahre lang kläglich versagt euren Lesern etwas über gute Gehäusebelüftung beizubringen...
 
Zuletzt bearbeitet:

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
... Da könnte man jetzt spekulieren, dass Big Navi einen gewissen Druck ausübt und man über eine Modellanpassung bei NV versucht immer noch das AMD-Topmodell leistungstechnisch schon mit der RTX 3080 zu kassieren und so das AMD-Portfolio schlechter dastehen zu lassen... Ich bin gespannt.

Gibt's denn schon einen Termin, wann AMD mit seinen BN-Karten nu mal aus der Deckung kommt? Ich bin da absolut nicht auf dem Laufenden.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Ob das eine gute Idee ist auf Umluft, statt auf Abluft zu setzen? :rollen:

Ich denke, lieber große und leise Lüfter unterstützt von großen und leisen Gehäuselüftern, als eine Abluft-Turbine an der Lastgrenze mit entsprechender Fön-Geräuschkulisse. 400Watt...das wird sowieso heftig. Ich merk das an meiner 2080Ti. Wenn die ackern muß z.B. bei Division2 wird der Rechner ordentlich warm und die Backplate der Karte berühren kann da schon mal Aua machen ;-)
 

Pyrodactil

PC-Selbstbauer(in)
Was für ein Brotzeitbrett.

In meinem alten U-Tower passts.
Meine Soundkarte müsste von unten nach oben zur Hitzequelle wandern.
Bis jetzt mit ner Teleskopstütze das übliche Gewicht abgefangen, aber bei der kommenden Größe + Customkühlergewicht ist ein vertikaler Einbau am effektivsten, Lufteinzug aus der Seitenteilöffnung inkl.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Wenn man sich den Stromverbrauch so anhört, hat sich NVIDIA stark verpokert bei der Fertigungswahl.

Dann doch lieber auf die 5nm Variante warten, wenn man noch eine GTX1000 oder RTX2000 Series im Gehäuse hat.

Es würde mich nicht wundern, wenn die ganzen zusätzlichen Raytracing Einheiten den Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung dermaßen in die Höhe schnellen lassen würden.
Wenn es denn so kommt, wie es ausschaut.
Immerhin wären dann vielleicht Raytracing mal akzeptabel in der Performance.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
WTF ich dachte die wäre nicht grösser wie eine 2080 deswegen hatte ich mal HBM2 vermutet, wäre vom Design her auch nicht anders gegangen. Allerdings bei dem Monster passt natürlich alles Mögliche drauf :ugly:.
 
Oben Unten