• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Ampere: Angebliches PCB der Geforce RTX 3090 macht die Runde

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Ampere: Angebliches PCB der Geforce RTX 3090 macht die Runde

Auf Reddit macht ein Bild von Nvidia Ampere die Runde, das angeblich ein Custom-Design eines PCB zeigt. Das stammt angeblich von Powercolor und könnte eine Vulkan-Karte sein. Gesichert ist das aber nicht. Trotzdem gibt es einige interessante Auffälligkeiten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Nvidia Ampere: Angebliches PCB der Geforce RTX 3090 macht die Runde
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Tja, erstaunlich die Preissteigerungen die letzten Jahre, ist immer noch n kleines Plastikeck. Um es überspitzt zu sagen.

Jetzt warten wir hier auf der PCGH erstmal die Tests ab, die werden dann schon sauber rauskitzeln, was es da mit Leistungsaufnahme, Leistung generell, Preis/Leistung usw. auf sich hat. Das wird auf jedenfall spannend.
 

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Wie werden eigentlich 3 Stromanschlüsse vom Netzteil her realisiert. Ich habe eine Bequeit Dark Power Pro 11 Netzteil und soweit ich mich erinnere sind da nur 2 Anschlüsse für die Grafikkarte vorgesehen. Ist im Lieferumfang der Grafikkarte dann noch ein Y-Kabel zum Spliten eines Anschlusses enthalten, was meiner Meinung nach keinen Sinn macht da ich ja mehr Leistung aus dem Netzteil möchte und die Kabel bei der Strombelastbarkeit irgendwann an die Grenzen stoßen. Oder ist da so viel Reserve enthalten das da mehr geht?

Wenn jemand dazu ein paar Infos hätte wäre ich dankbar. :love:
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Bin ich eig. bescheuert oder ist das auf dem Bild ne CPU die da an stelle der angeblichen GPU auf dem PCB "liegt" ? Das deutlich über dem PCB stehende Substrat hat sogar die typischen Notches an der Seite und der HS die Ausbuchtungen bzw "Flügel" welche mich arg an eine CPU der ARt 6800K denken lassen, also Sockel 2011.

Das Ganze Bild wirkt zusammengestückelt auf mich ...... vor allem wenn man sich das Original auf Reddit anguckt.
 

Linmoum

Freizeitschrauber(in)
Das stammt angeblich von Powercolor und könnte eine Vulkan-Karte sein.
Man geht davon aus, dass es sich beim PCB um ein Custom-Design handelt; besagte Karte soll von Powercolor stammen. Zu bestätigen ist das aber bislang nicht.
Colorful, nicht Powercolor. Powercolor ist AMD-exklusiv.

Bin ich eig. bescheuert oder ist das auf dem Bild ne CPU die da an stelle der angeblichen GPU auf dem PCB "liegt" ?
Ja, ist es. Wurde von dem, der die Bilder veröffentlicht hat, auch so gesagt. Darunter soll etwas zu sehen sein, was aber noch verdeckt werden soll.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Bin ich eig. bescheuert oder ist das auf dem Bild ne CPU die da an stelle der angeblichen GPU auf dem PCB "liegt" ? Das deutlich über dem PCB stehende Substrat hat sogar die typischen Notches an der Seite und der HS die Ausbuchtungen bzw "Flügel" welche mich arg an eine CPU der ARt 6800K denken lassen, also Sockel 2011.

Das Ganze Bild wirkt zusammengestückelt auf mich ...... vor allem wenn man sich das Original auf Reddit anguckt.

Jo, ist ne intel CPU.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Oder (kuriose Theorie): Es sind physikalisch 22 GB vorhanden von denen aber nur 20 GB als normaler vRAM verwendet werden und 2 GB für irgendwas hardwareseitig reserviert werden (RTX, DLSS,...?), ggf. im Zusammenhang mit dem ominösen Rückseitigen Zusatzchip.
So eine Lösung wäre mal eine echte Überraschung^^
 

latinoramon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
24 GB auf 11 RAM-Steinen?
Das will ich sehen. :ugly:

Da passen weder 10 noch 20 noch 24 GB, vom Bild her müssten es 11 oder 22 GB sein (was entweder bedeutet dass alle bisherigen Gerüchte falsch waren oder dass dieses Bild entweder gefälscht ist oder nicht alles zeigt.
es kann sein, dass es ähnlich wie bei der "GeForce GTX Titan X"
Hier schrieb man:
Aus Platzgründen muss NVIDIA die Hälfte der GDDR5-Speicherchips auf der Rückseite des PCBs verbauen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wie werden eigentlich 3 Stromanschlüsse vom Netzteil her realisiert. Ich habe eine Bequeit Dark Power Pro 11 Netzteil und soweit ich mich erinnere sind da nur 2 Anschlüsse für die Grafikkarte vorgesehen. Ist im Lieferumfang der Grafikkarte dann noch ein Y-Kabel zum Spliten eines Anschlusses enthalten, was meiner Meinung nach keinen Sinn macht da ich ja mehr Leistung aus dem Netzteil möchte und die Kabel bei der Strombelastbarkeit irgendwann an die Grenzen stoßen. Oder ist da so viel Reserve enthalten das da mehr geht?

Dann hast du vermutlich die 550W Version, da sind nur zwei 6+2 Pin dabei. Bei der 650W Version kommen dann noch die Doppelstrang Kabel hinzu, die haben zusätzlich zwei 6 Pin, da kann man dann etwas mit Adaptern machen. Vier 6+2 Pin Stecker hat man hingegen an der 750W Version, damit läßt sich so eine Karte dann ohne Adapter betreiben.

Wenn du dir so eine Karte holen willst, dann wirst du dir wohl ein neues Netzteil kaufen müssen (es sei denn du willst mit Adaptern herumpfuschen, was nicht ratsam ist [außer eben aus zwei 6 Pin einen 8 Pin zu machen]).

24 GB auf 11 RAM-Steinen?
Das will ich sehen. :ugly:

Das ist möglich.

22 Steine, wovon zwei die doppelte Kapazität haben. Es wäre eine Neuauflage der GTX 660(Ti) 2GB Lösung, mit all ihren Nachteilen. Ich halte es für extrem unwahrscheinlich, aber es ist möglich.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
glaub was du willst ^^
Wieso so angepisst? :schief:

Steht das irgendwie gegen dein Weltbild oder so? Soll ich dir ne Möglichkeit zeigen wie du deine 24GB haben kannst?
11 Steine vorne und 13 auf der Rückseite (oder andersrum halt). Das wäre möglich und technisch sinnvoller machbar als einen einzelnen Stein an eine PCB-Stelle zu setzen wo man dem I/O-Bus im Weg ist. Es müsste aber gute Gründe geben sowas ausgefallenes zu machen statt einfach 12 Steine um die GPU zu bauen für 24GB.

22 Steine, wovon zwei die doppelte Kapazität haben.

Ja, das geht - wäre aber auch eine kuriose Lösung denn eine solche Umsetzung wäre aufwendiger als einfach 24 zu verbauen. Auch hier bräuchte es wirklch gute (unbekannte) Gründe sowas zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Dann hast du vermutlich die 550W Version, da sind nur zwei 6+2 Pin dabei. Bei der 650W Version kommen dann noch die Doppelstrang Kabel hinzu, die haben zusätzlich zwei 6 Pin, da kann man dann etwas mit Adaptern machen. Vier 6+2 Pin Stecker hat man hingegen an der 750W Version, damit läßt sich so eine Karte dann ohne Adapter betreiben.

Wenn du dir so eine Karte holen willst, dann wirst du dir wohl ein neues Netzteil kaufen müssen (es sei denn du willst mit Adaptern herumpfuschen, was nicht ratsam ist [außer eben aus zwei 6 Pin einen 8 Pin zu machen]).

Ich habe die 750 W version. ich muss mal reinschauen was da noch so im Karton ist.
Danke dir!
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Bin ich eig. bescheuert oder ist das auf dem Bild ne CPU die da an stelle der angeblichen GPU auf dem PCB "liegt" ? Das deutlich über dem PCB stehende Substrat hat sogar die typischen Notches an der Seite und der HS die Ausbuchtungen bzw "Flügel" welche mich arg an eine CPU der ARt 6800K denken lassen, also Sockel 2011.

Ich hab echt keine Ahnung und nur hier und da was gelesen.
Mag es sein, dass dort der "Co-Prozessor" (also für die zusätzlichen RT und sonstige Aufgaben) gezeigt wird und die GPU Einheit eher vorn sitzt ?

Das is doch die Rückseite ?

Nee, echt keinen Plan.

PS: Hab nur schnell überflogen. Noch mal genauer checken.

edit: Vielleicht sind die 11 Chips da halt für irgend n RT Gedönsrechenkram. ;)
Das is nur zusätzlich zu den 24GB Speicher vorn. :D :hail:

Ok ... ich halt mich mal eher zurück mit meine ganz viel keine Ahnung. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ja, das geht - wäre aber auch eine kuriose Lösung denn eine solche Umsetzung wäre aufwendiger als einfach 24 zu verbauen. Auch hier bräuchte es wirklch gute (unbekannte) Gründe sowas zu machen.

Der ultimative Vorteil ist, dass man ein geringeres Speicherinterface nutzen kann, um höhere Kapazitäten zu realisieren. Bei der GTX 660(Ti) waren eigentlich, mit dem 192Bit Interface, entweder 1,5GB oder 3GB üblich. 1,5 GB waren marketingtechnisch nicht wirklich attraktiv und 3GB einfach damals ein wenig Overkill und zu teuer, zumindest für so eine Karte (AMD hatte mit seinen HD 7900ern ein ähnliches Problem). So konnte man 2GB anbieten (zwei mal 512MB und einmal 1GB). Leider hat das starke Leistungseinbrüche zur Folge, wenn man die letzten 512MB nutzt. Es gab auch eine 3GB Version, die vollbestückt war und diese Problem nicht hatte, die ist dann der 2GB Version davongezogen. Aber da war Nvidia schon längst bei der 900er Serie.

Bei der RTX 3080Ti hätte es eben den Vorteil, dass man ein 352Bit Interface nutzen könnte, was wohl die Ausbeute der Chips erhöht und zusätzlich für einen Leistungsabstand zur neuen Titan sorgt. Dagegen spricht einfach, dass es relativ egal ist, ob es 22GB oder 24Gb sind, solange AMD keine 24GB Karte im Programm hat, gibt es keine Nachteile, so wie bi den 11Gbin den vergangenen Generationen.

Naja viele nVidia Käufer würden doch trotzdem kaufen, seien es die Leute mit Ahnung oder ohne... Quasi wie bei Apple.

Es geht eher um die anderen und da sieht es relativ kümmerlich aus, wenn AMD dann 16GB anbietet.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Wieso so angepisst? :schief:

bin nich angepisst

hab nur keinen Bock zu diskutieren

11 Steine vorne und 13 auf der Rückseite (oder andersrum halt). Das wäre möglich und technisch sinnvoller machbar als einen einzelnen Stein an eine PCB-Stelle zu setzen wo man dem I/O-Bus im Weg ist. Es müsste aber gute Gründe geben sowas ausgefallenes zu machen statt einfach 12 Steine um die GPU zu bauen für 24GB.

das wäre erst recht Blödsinn

weil die Speichebausteine vorn und hinten den gleichen BUS benutzen

bei dir wäre es vorne 416 Bit und hinten 352 Bit (oder anders herum)
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Es geht eher um die anderen und da sieht es relativ kümmerlich aus, wenn AMD dann 16GB anbietet.

Rein objektiv ja, aber heute geht ja leider vieles über lauter, falscher und über Namen und Marketing.... NVidia sah sich halt im Zugzwang wenn man wirklich mit vllt nur 12 GB gerechnet hat und dann AMD mit 16GB ankam (die auch für alles reichen sollte, ob bei nVidia oder AMD, vorher macht eher der Chip schlapp).

Die neuen Konsolen sind halt bald da und werden die Karten in der Spieleentwicklung neu mischen.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielleicht haben sie die 24GB auch einfach irgendwie aufgeteilt, für reine Basic-GPU Aufgaben(z.B. dort 13GB vorn) und Co-Prozessor Sachen(hinten drauf).

Wollte mal was schlau klingendes von mir geben. ;)
Is ja eh Spekulatius und reines Lotto-Spielen. Also ... wer will noch mal, wer hat noch nicht !? ;)

PS:

Aber an die Leute, die sich echt auskennen:

Könnte uns dieses Bild hier nicht mehr verraten ?

4.jpg

Ich kann da ehrlich gesagt gar nix raus erkennen, leider. :nene:


edit:


Danke. :daumen:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
weil die Speichebausteine vorn und hinten den gleichen BUS benutzen
Das ist nicht zwingend so bzw. durch passende Kontaktierungen des PCBs fast beliebig änderbar.

Oder die ausgefallenere Lösung: Jeweils 11 Steine sind für die GPU (dann geht wie gewohnt gleicher Bus vorne/hinten) und die 2 letzten GB für den mutmaßlichen Zusatzchip reserviert. Oder irgendne andere Aufteilung, Extremfall das was ChrisMK vorschlägt.

hab nur keinen Bock zu diskutieren
Dann ist ein Forum ggf. zur Zeit nicht der passende Aufenthaltsort?
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
In der Quelle sieht man ja das auf der Rückseite keine Speicherbausteine sind, also ist das vorne schon alles. Eher werden 2GB Steine später erscheinen auf dem PCB.
 

-ElCritico-

Freizeitschrauber(in)
Offensichtlich ein Intelprozessor mittendrin, wer sich damit auskennt. Nvidiachips sehen anders aus.
Quelle: Baue meine PCs selbst, seit ich 16 bin, reinige und wechsle die Paste bei den Grafikkarten.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Der ultimative Vorteil ist, dass man ein geringeres Speicherinterface nutzen kann, um höhere Kapazitäten zu realisieren. Bei der GTX 660(Ti) waren eigentlich, mit dem 192Bit Interface, entweder 1,5GB oder 3GB üblich. 1,5 GB waren marketingtechnisch nicht wirklich attraktiv und 3GB einfach damals ein wenig Overkill und zu teuer, zumindest für so eine Karte (AMD hatte mit seinen HD 7900ern ein ähnliches Problem).
Gott sei Dank hatten die 7900er 3GB :daumen:. Sowas als "Problem" hinzustellen kann auch nur von dir kommen, kennt man ja langsam deine Antipatie AMD gegenüber :rollen:.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Bild IST die Rückseite... :schief:

Ja. Nehmen wir an, die Intel CPU liegt da nur drauf, um das, was dort ist, zu verdecken, für's Foto ...

Intel CPU covering the GPU die area to hide the information

... und wir sehen hier die Rückseite mit 11 Steinchen.
Was könnte das also bedeuten, wenn die Karte insgesamt wirklich 24GB "Speicher" hat ?

- Hinten könnte der Co-Prozessor sein, der dort versteckt unter der Intel-CPU abgedeckt ist, für's Foto(um nicht zu viel zu verraten) und darum befinden sich 11 Steinchen ?
- Hinten könnte neuerdings die GPU sein ? Hm ... :hmm:
- Und irgendwie hat die Karte aber trotzdem 24GB Speicher, insgesamt, wie auch immer verteilt.


Was heißt das ?

Hört sich einfach geil an, für mich ! :) :daumen: :hail:
Ich versuche das irgendwie einfach logisch zu sehen und aus meiner simplen Zockersicht. :-)


edit: Ich les' mal lieber nur noch und lass die Leute Spekulieren, die sich mit sowas auskennen.
Bin aber schon ziemlich gehypt. Man möge es mir nachsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
11 Chips klingt doch super! 8GB schnell angebunden und die anderen drei auf Schleichpfad. :ugly:

Ne, das hoffen wir mal lieber nicht. Ist aber wirklich die Frage wie es denn gelöst wird. 11GB, 22GB, oder gar mehr? Mehr ist immer gut (außer im Einkauf).
 

defender2409

PC-Selbstbauer(in)
Stimmt wenn man das letze Bild also den PCIE anschluss ankuckt ist der als 3090 beschriftete in 2 große pfosten aufgeteilt bei dem Rückseitenbild nicht . Es ist nichgt die gleiche Karte .
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn sie DAS wirklich machen bin ich äußerst gespannt darauf, was sie dazu gezwungen hat das Design so auszulegen. Zwei Breitbandverbindungen (GPU zu vRAM und GPU zu PCIe4.0) auf dem PCB übereinander zu legen macht nichts als Probleme (durch Interferenzen). Da müsste man die PCIe-Leiterbahnen quasi um den einzelnen vRAM Chip drumrumbauen (was gar nicht so einfach ist wegen Leitungslängen die gleich sein müssen zu allen (Daten-)Pins). Ist alles nicht unmöglich aber so weit vom normalen Design entfernt und potentiell probleme erschaffend die man sonst nicht hätte dass es einen verdammt guten Grund geben müsste es so zu bauen.
 
Oben Unten