• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues WoW-Addon " Warlords of Draenor"

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
und ich schreibe das nochmal aus, "massive" "online" "role" "playing" "games", mit ihren casual Wünschen aufweichen und so an den Grundpfeilern sägen?

Ich weiß es wird ein Schock für dich werden, deshalb sorge bitte vor dem weiter lesen für einen weichen Untergrund, aber es heißt MMoRPG!

MMoRPG steht für Massively Multiplayer Online Roleplaying Game, also frei übersetzt beschreibt es ein Rollenspiel was man mit wahnsinnig vielen Leuten online spielt und nicht "Ein Rollenspiel in das man wahnsinnig viel Zeit und Aufwand investieren muss und nicht jeder alles zu sehen bekommt!" ! :D

Wie viel "echtes" Rollenspiel wird wohl in WoW betrieben?! ;)

Gruß

Alef
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich weiß es wird ein Schock für dich werden, deshalb sorge bitte vor dem weiter lesen für einen weichen Untergrund, aber es heißt MMoRPG!

MMoRPG steht für Massively Multiplayer Online Roleplaying Game, also frei übersetzt beschreibt es ein Rollenspiel was man mit wahnsinnig vielen Leuten online spielt und nicht "Ein Rollenspiel in das man wahnsinnig viel Zeit und Aufwand investieren muss und nicht jeder alles zu sehen bekommt!" ! :D

Wie viel "echtes" Rollenspiel wird wohl in WoW betrieben?! ;)

Gruß

Alef
Stimmt, hatte das eine "m" vergessen. :daumen:
Ich finds schade das so wenig role playing gemacht wird. Und die aktuellen Maßnahmen fördern sowas nicht. ;)

MfG
 

DerToerke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hoffe das in Elder Scrolls Online wieder richtig gutes Rollenspiel stattfindet.

Als aktiver P&P'ler fänd ich das sehr sehr geil.
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
War doch bei vielen erfolgreichen MMO's so, das sie aufgeweicht wurden und an die Wuensche der Mehrheit angepasst wurden.
Andere Spiele die diesen Weg nicht gegangen sind, haben halt ein Nischendasein gefristet.

Ich erinner mich noch an Ultima Online wie es zu den Anfaengen war.
Wie sehr mich diese neue Welt fasziniert und gefesselt hat.
Seltsamerweise habe ich dafuer Zeit finden koennen. Trotz eines Arbeitspensum von damals mindestens 250h/Monat, meist eher mehr.
Zeit fuer Freunde und soziales RL war auch noch vorhanden. Heute, keine Ahnung mehr wie ich das alles vereinbaren konnte.

Aber viele Spieler haben sich beschwert. Beschwert das man ueberall umgelegt werden konnte, das man seine tollen Besitztuemer verlieren konnte, das man beklaut werden konnte (ja es gab Diebe und extra Skills dafuer) und noch mehr Mimimimi.
Bis die erste Nerfkeule kam, eine Welt wo nichts passieren konnte.
Das wurde halt immer weiter getrieben. Dann warens die boesen Monster, der Lag und was weis ich was noch alles, was einem um die tollen Items bringen konnte. Und irgendwann wurde es Itemlastig.
Ja man ging immer den Wuenschen der Spieler nach.
Bis ploetzlich viele User aufgehoert hatten. Die konnten sich mit vielen Aenderungen abfinden, und anpassen.
Aber irgendwann fuehlt sich ein Spiel nicht mehr so an, wie man es kennt und mag.

DAoC war genauso ein Beispiel. Es war verbesserungsbeduerftig am Anfang aber irgendwann war es gut und von der Community akzeptiert.
Das man immer wieder Leute hat, denen einige Sachen nicht ganz so gut gefallen, ist klar.
Aber auch hier musste man große Veraenderungen machen.
Meist kommen solche Sachen mit einem Addon. Kaufreize schaffen!

SWG genauso.

Ja WoW war anfangs toll. Es war nicht wirklich was Neues, hat sich so aber angefuehlt.
Hat viele Staerken von anderen Spielen vereint, Schwaechen ausgelassen, und es war gut so.
Mir ist damals aufgefallen: die die nicht "weit" gekommen sind in diesem Spiel hatten mehrere Eigenheiten.
Leute die lieber alleine rumgelaufen sind.
Leute die sich nicht mit ihrerer Charakterklasse auseinandersetzten wollten.
Leute die einfach die Faehigkeiten nicht hatten einige komplexerere Ablaeufe umzusetzten.
Leute die soziale Armleuchter waren, oder sich so in der Onlinewelt gebaerdet haben.
Leute die einfach kaum Zeit aufwenden konnten oder wollten.
Das alles waren die, die nicht in irgendeinem Raid rumgelaufen sind und mehr gesehen haben.
Und die, die auch nicht so erfolgreich damals waren, hatten meist keine Lust sich bisschen zu konzentrieren, bisschen zu farmen, bisschen Zeit zu investieren um an die Belohnungen zu kommen.
Wobei Belohnungen ja bei jedem anders aussehen.
Fuer mich war das Equip mehr Mittel zum Zweck, nicht unbedingt das Ziel. Klar, wenn man gut ausgeruestet war, hatte man fast immer noch Wuensche um zu optimieren. Ich habe aber genug Leute kennengelernt, die einfach angepisst waren, wenn sie nicht gleich und sofort die fetten Items bekommen haben.
Damals, die 40 Mann-Raids: es war nicht nur mal eben Zeit aufzuwenden. Es waren viele soziale Aspekte. Man musste nicht nur 40 Mann bei Laune halten, um einen Betrieb aufrechtzuerhalten, hatte man es mit weit mehr zu tun.
War man nicht nur ein Mitlaeufer, sondern hat die Organisation uebernommen, war das alles weit mehr als nur ein Blizzardgame.

Diese Komponente wurde nach und nach abgesaegt. Erst Raidverkleinerungen, dann Anforderungen, letztendlich was ich gelesen habe nur mehr ein Klick und man ist halt in einem Raid.

Ich sehs bei meiner Frau die ab und an noch daddelt. Klick und bisschen Zeit und meist Item.
Kein Gelaber mehr im Teamspeak nebenher. Kaum noch Kontakte zu anderen Menschen ausser manchmal Beschimpfungen, weil irgendein Vollhorst wieder mal das dicke rote Blinken am Screen nicht gesehen hat.
Weis nicht, wir haben uns damals unterhalten, weit ueber WoW hinaus.
Es sind Freundschaften entstanden, auch wenn Entfernungen dazwischen liegen. Diese haben teilweise bis heute Bestand.
Es wurden Kleinkriege ausgetragen, von Leuten die sich innerhalb einer Gilde/Clan/Raids nicht so wirklich verstanden haben.

Das Alles fehlt glaube ich vielen, die den alten Zeiten nachtrauern.

Zur Kroenung gibts dann Leute die man in diesen Instanzen trifft, die gelangweilt einfach nur durchlaufen wollen, hauptsache schnell.
Oder die, die absolut null Ahnung haben was da eigentlich vor sich geht.
Aber selbst die werden dank Activision durchgeschleust, und auch diese Leute muessen ihre Erfolge haben.

Kann man noch viel darueber schreiben, bringt irgendwie nicht viel.

So in dieser Form bzw. seit WotLK hat dieses Spiel fuer mich keinen großen Reiz.
Und wenn ich doch mal einen Blick ueber der Schulter meiner Frau werfe, wenn sie da vor sich hinflucht, wende ich mich lieber kopfschuettelnd einen PC vs Konsole, AMD vs. Intel, AMD vs. nVidia Threads hier zu :D
Hat imho mehr Unterhaltungswert.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
:daumen::daumen::daumen:
Genau das ist es. Durch das ganze Generve wird immer mehr das Fundament eines guten Mmorpgs kaputt gemacht, nämlich die "Soziale Komponente" auf die es eben in erster Linie in einem Spiel was sich üblicher Weise durch intensives Gruppenspiel definiert, ankommt. Ich kann mich auch noch an viele von jenen Wowlern erinnern die sich mal an EQ2 gewagt hatten und ganz frustriert feststellen mussten, dass da ja ein wesentlicher Bestandteil das Gruppenspiel ausmacht und man ja kaum solo unterwegs sein könne, bzw. das zu schwierig wäre. Da konnte ich auch nur noch mit dem Kopf schütteln. Verstehe die Leute sowieso nicht, welche ein Mmorpg fast nur solo spielen. Völlig am Konzept vorbei. ^^

MfG
 

DerToerke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also bei uns in der Gilde ist dieses Feeling immer noch da. :-) Wenn das weg wäre würde ich glaub auch nicht mehr zocken.
 

Metalic

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn man das nun ganz anders betrachtet, für mich war es zu Classic Zeiten einfach grandios wenn man das erste Mal mit der Gilde z.B. Diremaul ging. Die erste Frage: ******* wie komm ich denn da hin? :ugly:
Bis man da versammelt war, bis es dann los ging. Buffs und co. Allein das hat mir einen riesen Spaß bereitet. Nun klickt man ne Instanz an, wird hingebeamt. Der Tank zieht schon die ersten vier Gruppen bevor der Ladebildschirm überhaupt weg ist.
Das hat mir Spaß gemacht wenn man sich wirklich auf die Gegnergruppen konzentrieren musste und jeder seine Aufgabe hatte. Ein kleiner Fehler führte oftmals zum Tod der Gruppe. Mittlerweile unvorstellbar. Wären sofort 3 Leute raus aus der Gruppe. Kommen halt die nächsten. Es wurde kaum gebufft schießt der dämliche Hunter die halbe Instanz auf den Tank weil ihm die 10 Sek die fürs reggen und buffen gebraucht werden einfach zu lang sind.

Achja war das alles schön :D
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
Also bei uns in der Gilde ist dieses Feeling immer noch da. :-) Wenn das weg wäre würde ich glaub auch nicht mehr zocken.

Dann habt ihr euch aber innerhalb eurer Spielgemeinschaft mit allen Gegebenheiten arrangiert.
Wenn ich mich mal aus dem Fenster lehnen darf: ihr spielt auch mehr untereinander und mit Leuten die ihr kennt, als mit irgendwelchen Fremden bzw dieses OneClickItemZeugs was es da so gibt.
Ich pflege heute noch mit Leuten kontakt, die noch immer WoW daddeln, innerhalb ihrer Gilde, genauso wie du.
Die sind aber auch schon lang nicht mehr begeistert.
Denen gefaellt der Kontakt zu den Gleichgesinnten, daddeln aus Gewohnheit.
Aber nicht mehr hauptsaechlich wegen WoW.

Ich glaube fast, die haben irgendwie Angst aufzuhoeren. Gewohnheiten aufzugeben.


Auch wenn man das nun ganz anders betrachtet, für mich war es zu Classic Zeiten einfach grandios wenn man das erste Mal mit der Gilde z.B. Diremaul ging. Die erste Frage: ******* wie komm ich denn da hin? :ugly:
Bis man da versammelt war, bis es dann los ging. Buffs und co. Allein das hat mir einen riesen Spaß bereitet.

Paladinbuffs vorm Pull eines Encounter und irgendein Honk die ganze Zeit AFK gewesen hehe.
Stratholme mit 7 Stofftraegern, weil man einfach eingespielt war.

Manchmal juckt es schon, aber dafuer alles reaktivieren und installieren.
Das man bemerkt, das das nicht mehr das Spiel ist, welches man mal mochte?
Nah!
 
Zuletzt bearbeitet:

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

Zugegeben, durch einige Änderungen wurde es für Leute mit wenig sozialer Kompetenz erheblich vereinfacht, was aber nicht zeitgleich bedeutet hat, dass früher alle mit mehr sozialer Kompetenz gesegnet waren. Die Comm von WoW war, im Vergleich zu den früheren MMoRPG-Comms, immer schon "asozialer". Status wurde über Equip definiert, man erinnere sich an die Poser, und ich erinnere mich noch mit Belustigung an die Anekdote eines Freundes, der beim Elementare farmen in Felwood von einem Member von FtH mit den Worten angeschrieben wurde: "Geh weg hier, ich bin von For the Horde, das sind meine Elementare!"! :D

Ein gutes MMoRPG muss JEDEM die Möglichkeit geben weiter zu kommen, wobei dies dann natürlich gestaffelt sein muss, und genau DAS bietet Blizzard bei WoW. Jedes Equip hat ein eigenes iLevel, das niedrigeste droppt in Instanzen und von da an gestaffelt nach LfR, Flex, Normal und Hero-Raid. Dazwischen dann noch Craftersachen!

Gruß

Alef
 

DerToerke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja wir spielen sehr viel innerhalb der Gilde. Aber arrangieren würd ich das nicht nennen. Wir haben halt alle mittlerweile das Studium fertig, Jobs gefunden und Familien gegründet. Insofern kommt uns das neue System sehr entgegen.
 

Hans-dampf

PC-Selbstbauer(in)
Oh mann wann lassen sie den rotz endlich sterben und machen mal was neues

für sowas wie WOW würde ich keinen sent ausgeben

das es so viele spielen werde ich nie verstehn muß und will ich auch nicht
 

Metalic

BIOS-Overclocker(in)
Würde ich damit immer noch soviel Geld verdienen, würde ich die Server auch nicht abschalten. Wer weiß wie viele Abonnements Blizzard braucht um mit WoW noch grüne Zahlen zu schreiben. Solange das noch passiert, werden auch die Server noch laufen.
 

Hans-dampf

PC-Selbstbauer(in)
das wo mich bei den super tollen spiel am meisten stört ist das z.b mein ehemaliger kolege da duch erst seinen job und dan seine Famielie verloren hat jetzt hat er harz 4 und spielt nur WOW echt klasse das ist sicher kein einzellfall:daumen2:
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
das wo mich bei den super tollen spiel am meisten stört ist das z.b mein ehemaliger kolege da duch erst seinen job und dan seine Famielie verloren hat jetzt hat er harz 4 und spielt nur WOW echt klasse das ist sicher kein einzellfall:daumen2:

Uh weil wer ein Suchtverhalten an den Tag legt, ist das Produkt schlecht.

Hey manche verfallen dem Alkohol, verlieren Job, Familie, Freunde und landen im schlimmsten Fall in der Gosse.
Trotzdem ist Alkohol in Deutschland noch immer saloonfaehig, teilweise sogar hoch angesehen.
Aber Computerspiele sind das uebel der Welt.

Wie siehts aus mit Drogen? Da sind auch die Drogen schuld das sie konsumiert werden. Behaupten zumindest viele Menschen.
Ich bin strikt der Meinung, das jeder Mensch fuer seine Handlungen selbst verantwortlich ist.

Solange mir keiner unter direkter und akuter Drohung um mein Leben keine Wahl laesst, Drogen zu nehmen, uebermaessig Alkohol zu trinken, in die Spielhalle zu gehen oder nur noch zu daddeln, ist es verdammt noch mal meine eigene Entscheidung was ich wann in welchen Maße konsumiere!

Es gab auch Schlagzeilen, das Menschen an Erschoepfung aufgrund von WoW daddeln gestorben sind.
Trotzdem sind diese Menschen selbst schuld.
Ich weis nicht wieviele Menschen es geschafft haben WoW ohne ernsthafte Schaeden zu bewaeltigen, aber diese Leute die sich selbst nicht unter Kontrolle haben, verunglimpfen viele viele Andere!

P.S. ich kenn viele Leute die Daddeln (ja es gibt weit aus mehr als WoW, mit dem man sich intensiv beschaeftigen kann) Familie, Job mit viel Arbeit und andere Hobbys unter einen Hut bringen.
Wenn jemand der Meinung ist, das Daddeln fuer diese Person aktuell hoehere Prioritaet hat, ist das doch ok, solange diese Person nicht alles vernachlaessigt.

P.S. Meinungen und Gedanken wie deine kotzen mich unglaublich an!
 

lipt00n

Freizeitschrauber(in)
das wo mich bei den super tollen spiel am meisten stört ist das z.b mein ehemaliger kolege da duch erst seinen job und dan seine Famielie verloren hat jetzt hat er harz 4 und spielt nur WOW echt klasse das ist sicher kein einzellfall:daumen2:

ein einzelfall ist das sicherlich nicht, aber wohl auch keine massenerscheinung. tut mir ja leid für deinen ehemaligen kollegen, aber man muss sich schon selbst im griff haben. da kann das spiel auch nichts für..
 

DarkMo

Lötkolbengott/-göttin
Oh mann wann lassen sie den rotz endlich sterben und machen mal was neues

für sowas wie WOW würde ich keinen sent ausgeben

das es so viele spielen werde ich nie verstehn muß und will ich auch nicht
puh, das selbe frag ich mich über diesen ganzen asia mist auch (dragonball z, pokemon, mangas und was es ned alles für schund gibt). scheinbar ist meine meinung diesbezüglich aber nich die einzige und allgemeingültige auf der welt - welch erkenntnis >< gönne anderen ihre freuden ;)
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
das wo mich bei den super tollen spiel am meisten stört ist das z.b mein ehemaliger kolege da duch erst seinen job und dan seine Famielie verloren hat jetzt hat er harz 4 und spielt nur WOW echt klasse das ist sicher kein einzellfall:daumen2:
Jeder ist selber seines Glückes Schmied, von daher kann man wohl nicht einer "Software" die Schuld für soziales Fehlverhalten geben.

MfG
 

OriginalOrigin

Software-Overclocker(in)
Oh mann wann lassen sie den rotz endlich sterben und machen mal was neues

für sowas wie WOW würde ich keinen sent ausgeben

das es so viele spielen werde ich nie verstehn muß und will ich auch nicht


Warum sterben lassen, wenn es noch sovielen gefällt? Es gibt weit ältere MMOPRGs, die immer noch gespielt werden und auch Updates bekommen. Sollte man die auch "sterben" lassen? Nur weil es dir nicht gefällt, soll man es abschalten?
Und du musst ja nicht alles verstehen, ich kann auch nicht verstehen wie man LoL oder Dota spielen kann. Ist für mich absolut unverständlich wie solche Games XX Millionen spielen können. Trotzdem sage ich nicht das man den "Rotz abschalten" sollte.
 

Zerovize

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich spiele WoW auch seit TBC und spiele es immernoch^^
Ich glaube das Geheimniss bei WoW sind wirklich die Pausen :D Denn sonst wird es einfach Öde! Ich mache nun seit September eine Pause da ich 9 Chars auf 90 gespielt habe und seit September meine Ausbildung läuft. Aber mir juckt es bereits in den Fingern wieder anzufangen und das neue Addon klingt einfach GEIL! Ganz nach dem Motto: Don´t stop a running System! TBC lief gut, also holen wir es einfach verändert wieder xD Mich persönlich freut das und ich sehe es nicht als verzweifelte Aktion von Blizzard :D
Eine Aktualisierung der Grafik war trotzdem schon lange fällig, aber besser spät als nie ;)
Das einzige was mich stört, sind die 10 Lvl die man jetzt wieder machen muss... mMn hätten 5 gereicht , aber wenn die den Content gut umgesetzt bekommen und das Questen endlich wieder bockt, wird das auch kein Problem sein!

Viele Grüße

Max
 

Aytirian

Komplett-PC-Aufrüster(in)
WoW ist für mich durch... Classic und BC war super, WOTLK noch einigermaßen erträglich, aber danach ging es nur noch Berg ab.
Schade eigentlich.
 

Anoras

PC-Selbstbauer(in)
Bin jetzt auch seit einigen Jahren immer mal wieder dabei & hab meinen ersten (bedingt durch arschwenig Zeit) auch auf 90, aufs Addon freu ich mich irgendwie schon. Seien wir gespannt wasdabei rumkommt :D
 
Oben Unten