• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Grundgerüst (CPU + RAM + Mainboard) zum arbeiten und spielen

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Die temps sind was hoch

Gründe
Der kühler ist konkav da ryzen ab zen2 asynchron ist muss die kühl-platte sehr gut ableiten können
Aio sind ganz falsch weil diese zentral ihren Fluss am effektivsten sind
Lukü sollte man einen nehmen mit vielen heatpipes
die auch breite sind auf de r bodenplatte
Keine vernickelten
Dann empfiehlt es sich doppelturm mit 2 großen Lüftern

Dann zum airflow im Gehäuse
Es empfiehlt sich push pull Methode mit deckel raus
front schnell rein möglichst wenig widerstand
keine Seitenlüfter
Alternative wär ein gedrehtes Gehäuse wo der Kamineffekt greift
Die sind aber selten
normale temp cpu ist bei ryzen3000 um die 40-50°c sommer und last max 80€
Winter 30-40°c last 60-70°c

Das Hauptproblem ist die wärme abfuhr weniger die Kühlfläche .
Bei intel ist es noch extremer hat aber den vorteil das man es einfacher abführen kann mit einer aio
Bei ryzen braucht man spezielle waterblocks um dem problem entgegenzusetzen.

Lukü sollte schon für am4 ausgelegt sein also nix altes.
Es bringt auch was den Kühlerboden plan zu schleifen es geht hier um 1-3 zenhtel millimeter.
Eine sehr gute wlp würde auch helfen die etwas zäher ist aber gut leitfähig
Wärmeleitpads wären eine option wiederverwendbar und gleichen mehr die oberfläche aus sind aber etwas weniger effektive
nachteil diese sind leitfähig beim sockel aufpassen während montage.

ich habe ein deutlich wärme intensiveres System haswel-e
und erreiche jetzt idle 40-45°c last 65°c
Sommer waren es
idle 50-55°c last 75°c
Last gleich xmediarecode64 hevc max heat

Und das ding zieht max 140w gekühlt wird das mitn scythe ashura (ähnlich zu einen tr macho)
ich plane selber zu wechseln aber die frage 3900x oder 3700x oder warten auf 5700x
Was sicher ist das meine basis einen andere ist als deine
ich erwarte allein zum wechsel auf am4 r7 3700x +45% single und +120% multicore
beim r9 3900x verdoppelt sich quasi die encoderzeitersparnis. Aber 100€ mehr?
Werte die ich bekommen habe sind 24fps bei mir 42fps bei 3700x und 52fps 3900x
ich warte auf werte von 10700k, 9800x und 2700x die billigste Lösung.
Leider kann ich nicht nach den intregier Leistung gehen da die werte maßgeblich vom cache und avx2 abhängen hoher takt hilft da.

Was ryzen 5000 zen3 angeht werden knapp 15% ipc und max 100mhz mehr takt erwartet.
Das lohnt in deinen fall nicht.
Fürs gaming könnte sich das lohnen da die Latenzen zum L3 sich deutlich senken und man quasi nen octacore hat und alle in einen ccd auf dem vollen 32mb l3 stürzen können.

Das aber wird in Programmen wie adobe nix bringen, auch handbrake wird davon nicht profitieren
In games vermutlich den diese Änderung beschleunigt maßgeblich singlethread Anwendungen.
Allerdings ist das nur vom belang wenn man eine high end gpu nutzt (bsp rtx3080 auf 1080p) und im cpu limit kommt.
Ram wird dank der Änderung endlich völlig egal sein welche taktraten diese laufen
Den der inf fab takt ist quasi egal da keine Daten mehr zwischen den ccx cores getauscht werden müssen sondern nur mit dem systemspeicher .
Da zählt bei bandbreiten limit im cpu limit also bringt das im maximalfall nur 10% von ddr4 2133 auf ddr4 3600
Aktuell ist das 30%
Das wird sich bei ryzen 5000 ändern und ja die werden so heißen
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Das die Dies nicht in der Mitte sitzen ist wuppe , das versetzen bringt dir ein paar Grad wenn es sich aufwärmt auf konstanter Temperatur ist der Vorteil weg
Ich nutze eine Wasserkühlung für den ryzen und habe ihn bei 4.35ghz @1.248 v unter Last laufen ( 80 Grad maximal Temperatur)
Das spart mir beim Aufnehmen in 2k einiges an Watt und Temperatur
Prime wird man nie stabil bekommen bei diesem wert da die Temperatur und Last so hoch sind das der PC direkt aus geht aber für meine Anwendungen ist das Safe
CB 20 habe ich so einen Wert von 7700 Punkten im multi und 504 im Single ( 7 Punkte weniger )
Meine ppt liegt so bei 140 Watt und die CPU alleine zieht so nur 83 Watt
Es kommt halt sehr darauf an wofür man die CPU nutzt
Geht es rein um gaming würde ich die CPU auf Stock lassen da die Last eher gering ist gegenüber rendern usw.
Geht es aber schon in höheren Lasten ist es ratsam da manuell etwas zu tun
Je nachdem wie stark die Last ist und die Temperaturen aussehen kann man höhere Taktraten einstellen als vorgegeben
Bei mir lag beim spielen streamen und aufnehmen ein Takt von 3900mhz an
Nun sind es 450mhz mehr bei weniger Temperatur und weniger Verbrauch und das auf allen 12 Kernen
Wenn man alles manuell einstellt reicht es aus die richtigen Taktraten Spannung und LLC einzustellen

Dazu habe ich der CPU noch einen guten RAM zur Unterstützung bereitgestellt
3733 CL 16 ist aber auch hier der sweet Spot
 
Oben Unten