• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Wakü-Block für RTX 3080/3090: Alphacool Eisblock ES Acetal GPX-N vorgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neuer Wakü-Block für RTX 3080/3090: Alphacool Eisblock ES Acetal GPX-N vorgestellt

Alphacool hat einen neuen Kühlkörper zur Wasserkühlung von Nvidias Geforce RTX 3080 und 3090 mit Verbesserungen bei Vernickelung und Layout vorgestellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neuer Wakü-Block für RTX 3080/3090: Alphacool Eisblock ES Acetal GPX-N vorgestellt
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
Also so praktisch sehen die Anschlüsse hinten jetzt auch nicht aus. Für in ein normales Gehäuse...
Bei mir hätte die GPU so nicht mehr Platz, da ich dort wo die Anschlüsse sind, mein AGB habe.
Aber nun ja jedem das seine :)
 

Blowfeld

PC-Selbstbauer(in)
Bei der Kartenverfügbarkeit von Nvidia demnächst in allerlei Foren:

"Ich, 39 (m), habe großen Kühler und suche jetzt eine süße Karte, die ordentlich auf Touren kommt. Bitte sei heiß und nicht mehr ganz grün hinter den Ohren." :ugly:
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn es für den professionellen Einsatz ist, eine einfache Abdeckung, dass man die ganzen Schrauben nicht mehr sieht, hätte es doch auch getan.
Also so praktisch sehen die Anschlüsse hinten jetzt auch nicht aus. Für in ein normales Gehäuse...
Bei mir hätte die GPU so nicht mehr Platz, da ich dort wo die Anschlüsse sind, mein AGB habe.
Aber nun ja jedem das seine :)
Bei dem abgezielten Einsatzzweck hängt in dem PCIe-Slots etwas mehr als nur eine Grafikkarte, da kommen sich Unmengen Anschlussterminals bzw. die Verschlauchung ziemlich schnell in die Quere (merkt man deutlich, wenn man mehrere unterschiedliche Karten verbaut hat), bei der Anschlussvariante hingegen passiert quasi nichts.
Für normale Gehäuse gibts ja noch dieses Verbrechen von Acrylbomber.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Also so praktisch sehen die Anschlüsse hinten jetzt auch nicht aus. Für in ein normales Gehäuse...
Bei mir hätte die GPU so nicht mehr Platz, da ich dort wo die Anschlüsse sind, mein AGB habe.
Aber nun ja jedem das seine :)

Für Ausgleichsbehälter gibt es viele Platzierungsmöglichkeiten, bei einem neuen Build kann man das leicht berücksichtigen. Stilistisch ideal wären natürlich passende AGB-Distroplate-Kombinationen für die Front, sodass von der Karte einfach nur zwei Rohre geradeaus nach vorne führen. Aber Kühler und Karte sind nicht übermäßig lang, passen also in vielen großen Towern auch neben einen klassischen Röhren-Behälter. Umgekehrt hat die Bauform große Vorteile für Gehäuse mit geringerer Breite. Während das bei der 3080 nur mit sehr alten oder Mini-Chassis interessiert (bei mir würde dann endlich der Mainboard-Schlitten wieder ausziehbar sein), hat die überbreite 3090 in vielen Gehäusen keinen großen Abstand mehr zwischen Oberkante und Gehäuse-Seitenwand. Herkömmliche Wasserkühler-Layouts, die noch einmal 3 cm Anschlussblock davor setzen, können hier zum Problem werden.


Auch wenn es für den professionellen Einsatz ist, eine einfache Abdeckung, dass man die ganzen Schrauben nicht mehr sieht, hätte es doch auch getan.

Im regulären Einsatz zeigen die Schrauben nach unten und sollten niemanden stören. Auch mit einer Abdeckung (die man sich auch einfach selbst bauen kann) wäre der Kühler keine Schönheit, die man präsentieren müsste. Umgekehrt ist es aufwendig, eine leicht abnehmbare Schraubenabdeckung zu fertigen, die nicht ihrerseits festgeschraubt werden muss. Meist wird so etwas dann am Ende geklebt, was zwar besser aussehen mag, aber eine Reinigung des Kühlers ohne sichtbare Spuren schwer bis unmöglich macht.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kleine Aussparungen am Kühler, Haken an der Abdeckung und nur auf der dem Slot zugewandten Seite Schrauben sollten da auch reichen. Schlichte Optik ist auch nicht verkehrt.
 
Oben Unten