• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Unterbau für neualten PC

P

Pati112

Guest
Hey zusammen,

Ich bin gerade etwas mit einem neuen Unterbau für meinen PC am Liebäugeln.
Die Zeit würde gerade passen um die "alten" Teile des PC noch relativ preiswert los zu bekommen und dann mit dem Geld (+etwas drauf legen) dann neue anzuschaffen.

Also aktuell bin ich im Besitz folgender Konfiguration:
PC SKYLAKE Preisvergleich Geizhals Deutschland

Im Prinzip will ich CPU (+Mainboard) + GPU tauschen.
Der Rest soll bleiben wie er ist.

Nach einer kurzen Preiseinschätzung auf Ebay denke ich dass ich meine aktuellen Teile zu folgenden Preisen los bekomme:

CPU: ~150€
Mainboard: ~75€
GPU: ~200€
------------------
Verkauf: 425€
+ Drauflegen: ~400€
-----------------
Budget: 825€

Ich rechne jetzt einfach mal damit, falls ihr mehr/weniger denkt lasst es mich wissen.
Im Endeffekt wäre es aber nicht all zu schlimm wenn ich dass eine oder andere Teil für ein paar Euro weniger oder mehr losbekomme.
In letzter Zeit spiele ich zugegebenermaßen nicht mehr so viel wie ich noch vor ein paar Jahren gespielt habe. Dementsprechend muss das Budget nicht ausgereizt werden.

Ich stell mir soetwas richtung i5 10600KF mit neuem Mobo und ne 5700 vor.

Auch wenn Intel aktuell etwas suckt. Preis/Leistungs technisch. Siehe, im vergleich zu nem 3700.
Plus die neuen 4000'er Ryzen sollen ja auch bald kommen. Eventuell lohnt es sich zu warten?! Vorallem da ich aktuell noch versorgt bin.
Den Macho sollte ich ja weiter betreiben können, brauch dann hald so ein AM4 upgrade kit.

Bin auch offen für eine AMD Cpu, aber für mich ist ein Spiel besonders wichtig, "Planetside 2".
Bei der Planetenseite 2 ist die CPU der limitierende faktor, und da helfen nicht mehr Kerne sondern Takt.
Die CPU limitiert aber auch weil ich in 1080p spiele, allerdings aber mit 144hz, was die Graka nicht so dolle beansprucht.
Bei der GPU soll es aber allerdings definitiv eine AMD sein, da ich einen Freesync monitor besitzte welchen ich dann auch richtigh nutzen will.

Mit meiner "Strategie" sitzt man da natürlich etwas zwischen den Stühlen, auf der einen Seite will man die neuen Teile.
Auf der anderen kann man nicht warten bis diese raus kommen, weil dann die alten nicht mehr den Wert haben.

Und nur eine Klarstellung: Ich will nicht nur upgraden weil ich gerade drauf Bock hab, ein bisschen in die Jahre gekommen sind die aktuellen
Teile ja auch. Ich stell mir einfach vor Geld sparen zu können wenn ich die jetzigen noch gut verkaufen kann

Hier dann noch der Fragebogen :)

**1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?**
PC SKYLAKE Preisvergleich Geizhals Deutschland

**2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?**

1x 1080p 60Hz
1x 1080p 144Hz -> Freesync.

**3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?**

CPU, GPU

**4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?**

Obwohl ich mit meinen aktuellen Komponenten noch relativ zufrieden bin will ich meine vorhandenen Teil jetzt gewinnbringend verkaufen
und dann damit aktuelle Teile kaufen.

Ich hätte kein Problem damit noch etwas zu warten.
Es scheint ja auch so als ob September was neues von Nvidia GPU technisch kommt.
AMD wird wahrscheinlich auch ihre Ryzen CPU's bald auch auf den Desktop bringen, Mobil sehen die ja schonmal sehr gut aus...
Eventuell würde es sich lohnen noch etwas zu warten?!

**5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?**
-

**6.) Soll es ein Eigenbau werden?**
Jop

**7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?**
825€

**8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?**

Ich spiele zum einen weniger anspruchsvolle Titel wie Overwatch, CS:GO,
aber auch mehr aufwendige Spiele wie BF5.

Am wichtigesten ist für mich aber "Planetside 2" - Da ist die CPU am limitieren...

Ansonsten bin ich Software-Entwickler vom Beruf her, ist aber eher nebensächlich. Da ich Zuhause nur Hobby mäßig entwickle.
Dementsprechend gibt es keine besonderen Anforderungen, die nicht so schon gedeckt sind.

**9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?**
-

**10.) Gibt es sonst noch Wünsche?**
Eine Sache, Ich habe meinen PC von einem "Büro"-Raum in mein Zimmer gestellt.
Dabei ist mir eine Sache aufgefallen die mir sonst immer egal war. Meine Lüfter sind relativ laut...
Habt ihr da eventuell einen Vorschlag für ein paar 120'er die leise und günstig sind :D

Schonmal Danke für euere Hilfe im voraus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Hast du deinen i7-6700K schon bis an das sinnvolles Limit übertaktet?
Dies wäre die erste Maßnahme, dann schaust du wie viele FPS sie liefert.

Die Arctic P12 sind gute und günstige Lüfter.

Auf neue Hardware kannst du im Prinzip immer warten, die B550-Mainboards stehen bei AMD an, beide Grafikkartenhersteller wollen in diesem Jahr neue Karten bringen, die neue Ryzen-CPUs kommen auch irgendwann, und wer weiß wie schnell Intel Rocket Lake nachschiebt...

Ich würde neue Hardware dann kaufen wenn man die Leistung braucht.
Selbst wenn du jetzt für deine Teile einen besseren Preis als in z.B. sechs Monaten erzielen kannst, musst du dabei aber bedenken das du die Hardware in dem Zeitraum auch weiter nutzt!

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten