• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner im "Dauerneustart"-Modus

Haemorrhoide

Kabelverknoter(in)
Hallo Jungs und Mädels von der pcgh-community,
Ich hab ein Problem mit meinem neuen Rechner, tadaaaa.
Kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse :
Komponenten gekauft, zusammengebaut, Win 10 installiert, Rechner sagt: "Nein".
(Liste der Komponenten unten)
Ich hatte einen Bootloop der mich nicht mehr zum Desktop kommen ließ.
Ich dachte zunächst ich hätte die SSD falsch formatiert etc.,ich habe 1Woche daran rumgedoktort bis ich den Rechner entnervt an eine IT-Firma übergeben habe.
Diese hat alle Komponenten getestet, konnte aber den Fehler nicht beheben, aber alle Komponenten bis auf Motherboard und CPU/APU ausschliessen.
Daraufhin hab ich beide eingeschickt.

Nun seit ein paar Tagen hab ich beides wieder.
Habs zusammengebaut, win10 installiert und nun folgendes Problem: Er startet permanent neu in unregelmäßigen Abständen, Neustart während Passworteingabe, Neustart nach 5 sek. Desktop, Neustart nach 2min.
Windows kann es nicht reparieren, kein Bootloop wie es vorher war, aber dennoch kann man es kaum stabil nennen.

Ich habe nun einige Software-updates durchmogeln können, ändern aber nichts an der Situation:
Updates:
Bios: Bios-Version 2901
Windows: DrWindows_Updatepack_Win10.0_Jun16_x64
Board: Bios, ASM106xSata Host controller
Asus ATK Package
Asus Multiframe (Bildschirm)
Logitech LGS_8.83.85_x64_Logitech (MouseG9x/KeyboardG15)

Noch Ausstehend:
Asmedia_Usb3_V116351,
Realtek_Lan_V10_9_422_2016 NM,
ASMEDIA_Win7_81_10-Ver3160 NM
APU(CPU): Radeon-crimson-16.3.2-win10-64bit NM

Die Zeit bis zum Neustart reicht bei den anderen Updates nicht, und im Abgesicherten Modus sind sie nicht durchführbar.
Ich habe keine Soundkarte oder Wlan-Karte eingebaut um es einfach zu halten.
Auch die HDDs habe ich noch nicht angeschlossen.

Indizien:


  • Im Abgesicherten Modus läuft er stabil (Test 1 Stunde)
  • Es leuchtet sowohl im Abgesicherten Modus als auch im "Normalen" Modus eine LED auf dem Motherboard: Die "BOOT_DEVICE_LED" unter dem AMD SB950-chip. Es wird in der Gebrauchsanweisung aber nicht erklärt was das für ein Problem ist ...nur das es eines ist.

Komponenten:
  • Chip: APU: AMD FX 9590
  • Motherboard: ASUS Sabertooth 990 FX R2.0
  • SSD: Samsung 850 EVO
  • Kühler: Corsair H110i GTX Hydro series
  • RAM: 16 GB Crucial Ballistix DDR3 1866Mhz
  • Graka: Asus Radeon R9 390x
  • Netzteil: Be Quiet dark power pro 650 W (noch das Original aus dem alten Rechner...also über 8 Jahre alt)
Software:
  • Bios-Version 2901
  • Windows 10 64 bit (ISO)
  • Samsung Magician
  • Corsair LINK
  • Asus ARP

So ich bin nun ratloß, was mir noch einfällt währe das alte Netzteil ersetzen, ist aber beim Systemcheck der Komponenten wohl nicht auffällig gewesen und währe eine reine Verzweiflungstat.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, sehts mir nach wenn hier noch eine Angabe fehlt ich binn kein IT-Fachmann.
Mit besten grüssen, und Danke im Vorraus
Philipp
WP_20160916_11_01_45_Pro (2).jpgWP_20160916_13_09_08_Pro.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Cameopower

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Renchner im "Dauerneustart"-Modus

Hey da! Wie sehen denn die Temperaturen (CPU und GPU etc) aus?

Ansonsten werden im abgesicherten Modus keine Treiber geladen, hast du für Windows 10 die Treiber von den Herstellerseiten genommen? Werden im Geräte-Manager Ausrufezeichen angezeigt?

Edit: Zu dem Thema mit der LED scheint es Richtung deiner Boot-Platte (die SSD?) zu gehen. Ist das Kabel richtig eingerastet? Im Zweifel könnte ein anderes SATA-Kabel oder ein anderer SATA-Port schon aushelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Haemorrhoide

Haemorrhoide

Kabelverknoter(in)
Hallo Cameopower,
Die GPU-temp kann ich dir noch nicht sagen, da ich dieRadeon-spezifische software noch installieren muss.
Laut Corair Link: Motherboard: 32c°, CPU: 17-20°
Die Treiber sind alle original...keine ausrufezeichen.
Das einzige was nicht "original" war, ist das Win-update, da es sich hierbei, meiner meinung nach, um eine Sammlung aus einer vertrauenswürdigen Quelle handelt.
Im moment erkennt er nicht mein DVD Laufwerk (wird bei den Geräten nicht aufgeführt), da muss ich noch nachschauen ob ich da einen Montagefehler gemacht hab.
 

Cameopower

PC-Selbstbauer(in)
Im abgesicherten Modus müsstest du auch in die Ereignisanzeige schauen können. In dem Feld wo Cortana sonst ist, bzw. Windows durchsuchen steht, einfach Ereignisanzeige eingeben und such mal nach Fehler 41 Kernel-Power (das ist immer wenn der Rechner neustartet), was zeitmäßig kurz davor protokolliert wird.

Ich kann mir vorstellen, dass die Boot_Device_LED, also der Fehler der vom Board erkannt wird, damit zu tun hat.
Ansonsten schau mal bitte ob deine Kühlung, speziell die von CPU ausfällt, sobald das normale Windows läd.

Es kann alles mögliche in Frage kommen wenn ein Rechner neustartet. Interessant ist es dass er im abgesicherten Modus läuft und im normalen Windows nicht. Das heißt dass irgendwas einen Neustart erzwingt sobald die Treiber geladen werden. Ist nur die Frage welcher Treiber zu welchem Bauteil?!

Es kann natürlich auch das Netzteil sein, mal abgesehen davon dass es nach 8 Jahren schon die beste Zeit hinter sich hat. :-)
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Sorry wenn ich das nur überlesen habe oder nicht richtig verstanden: Kommen die Neustarts/Abstürze erst nachdem du was zusätzlich installiert hast (außer das Grundsystem) oder auch schon nach der reinen Win10-Installation?

Wenn die Abstürze erst passieren, wenn du schon was installiert hast läuft da bei einer Installation wohl was falsch. Welches "Win-Update" hast du denn von einer dritten Quelle bezogen? Das Anniversary? Wenn dem so ist lad dir bitte einfach mal die aktuelle Win10-ISO mit dem MS Media Creation Tool runter und brenn diese bzw. mach dir einen Boot-Stick (geht ja mit dem Tool ganz einfach). Da ist dann das Update schon mit drin und es ist auch zu 100% das Original.

Falls die Probleme auch schon nach der Grundinstallation bestehen: Hast du schon mal versucht den Rechner ohne das DVD-Laufwerk zu nutzen? Wenn Windows das schon nicht richtig erkennt, es aber angeschlossen ist, kann das auch ein Grund für die aktive Boot_Device_LED sein. Das DVD-Laufwerk ist ja im Normalfall auch als Boot-Device definiert, wenn auch nicht unbedingt an erster Stelle. Also vielleicht das Ding einfach mal abklemmen und kurz testen.
 

rackcity

Software-Overclocker(in)
den 9590 runtertakten. er hat zu viel takt und hat zu wenig spannung anliegen. kann daran liegen.

wieso hast du dir überhaupt so einen schrott gekauft?

gruß
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Ich dachte zunächst ich hätte die SSD falsch formatiert etc.,ich habe 1Woche daran rumgedoktort bis ich den Rechner entnervt an eine IT-Firma übergeben habe.
Diese hat alle Komponenten getestet, konnte aber den Fehler nicht beheben, aber alle Komponenten bis auf Motherboard und CPU/APU ausschliessen.
Daraufhin hab ich beide eingeschickt.
Anhang anzeigen 915298Anhang anzeigen 915299

Muss ja ne Wahnsinns Firma von Profis gewesen sein. Haben die mitgeteilt, was sie wie getestet haben? Sicherlich nicht.

Das Netzteil kann Mit der Spannungsversorgung überlastet sein, muss aber nicht. Hast du noch ne andere Festplatte? Falls ja damit probieren. Ansonsten Windows neu aufspielen, ohne "Dr.Windows" Updates.
 
TE
Haemorrhoide

Haemorrhoide

Kabelverknoter(in)
Ok, danke an alle schonmal für die Antworten, ich werd das mal Abarbeiten....
@Cameopower:
Ereignisanzeige funktioniert abgesichert nicht, mit eineigen Neustarts hab ich aber den"41 Kernel power" Fehler im Reiter "Kritisch" gefunden.
Die Liste unter dem Reiter "Fehler" ist auch recht lang....z.B.:
3 kernel event Tracing
33 sidebyside
46 volmgr
69 AppModel Runtime
137 Kernel-Power
513 CAPI2
1014 Security-SPP
3011 LoadPerf
3012 LoadPerf
5973 Apps...Ich hab dann hier abgebrochen nach ca 11 Neustarts...wie find ich das mit der Kühlung und den Treiber raus?

@nikon87: Die Abstürze sind schon bei der cleaninstall,also vor den updates, vorgefallen.
Ich hoffte mit den updates irgentwelche inkompatibilitäten auszugleichen. Werd mir aber die Iso downloaden und das ganze nochmal installieren wenn ich noch ein paar Anregungen aus den Forum ausprobiert habe.

@rackcity: Kannst du auf die Vermutung genauer eingehen? welchen Takt soll ich wählen, bzw. wieso bekommt er nicht genug spannung?
Daten aus dem BIOS:
DDR3:16368MB/ 1333MHZ, Spannung: CPU :1.500V / 5V : 4.950V / 3.3V : 3.336V / 12V: 11.943V / VDDA2.5V : +2.496V
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Hallo.Mal ganz kurz gefragt Ist der ATX 12V Stecker für die CPU richtig belegt und gesteckt?Der 8 pol. ganz oben auf dem Board?
Die Mem OK! Taste mal gedrückt ob er was ändert am Takt?
Geht die Boot device led eigl. aus wenn die SSD abgesteckt ist beim Start und du zb. v. einem anderen Medium startest?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cameopower

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du einen Clean Install gemacht hast, sollte es eigentlich nicht an den Treibern liegen.

Die Temperaturen kannst du mit HWiNFO64 ganz gut auslesen. Jedoch vermute ich, dass das System nicht lange genug läuft, bis das Programm fertig geladen ist.
 
TE
Haemorrhoide

Haemorrhoide

Kabelverknoter(in)
ok jungs schonmal danke für die hilfe bisher
.....Problem bleibt aber das gleiche.....also als nächstes werd ich mal versuchen die Cpu runterzutakten....kann mir jemand erklären wie das von statten geht....ich habe schon mit den automatischen Einstellmöglichkeiten experimentiert die das Board "an Board" hatt... hihi...also maximale performance...eco modus etc..., ich hab auch schon die Frequenz des Speichers auf die vom Hersteller angegebenen 1866Mhz erhöht.....keine veränderung...ich schätze mal ich muss auch die Timings ändern, ...die genialer weise nicht auf der Verpackung stehen....werd ich aber rausfinden.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ich glaube ja das, dass ganze ein Netzteil Problem ist. Der FX9590 ist schon eine CPU die Realtiv vordernt ist die 390X ist jetzt auch nicht gerade bekannt dafür anspruchsloss zu sein. Klar last haben die CPU und GPU zwar in Windows nicht aber der ein oder ander pick kann schonmal kommen. Temps wäre meine zweite vermutung. Vlt ein CPU Kühler der nicht richtig sitzt ?
Ram der nicht richtig steckt ?
Oder eine Defekte SSD was ich aber nicht glaube teste einfach mal mit einer Platte von einem Freund .
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ein simples Abschalten des Rechners deutet stark aufs NT hin und im Übrigen würde ich das Ding so oder so ersetzen, da es einfach zu alt ist.
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
1200W!? Jetzt willst du's aber wissen oder? Oder hast du einfach zu viel Geld über? Ich hoffe doch zumindest mal du hast auch etwas qualitatives gekauft und dann sollte das nicht wirklich billig gewesen sein...
Bei deinem System reicht auch ein 750W-NT vollkommen aus und dann bekommst du sogar das "Topmodell" zum gleichen Preis wie die "Billigteile" im Bereich von 1200W.
 
TE
Haemorrhoide

Haemorrhoide

Kabelverknoter(in)
Be quiet dark power pro.......und ja es war das verdammte Netzteil....jetzt läuft alles wie am Schnürchen....das werd ich mal dem "Fachpersonal" präsentieren das angeblich alle Einzelkomponenten geprüft hat (eine woche lang). ICh bin kein Fachmann in elektrotechnik, aber wenn damit sein Geld verdient sollte man darauf kommen oder?,....Also danke an alle die hier mitgewirkt haben:nicken::daumen::hail:.....und für alle die ein ähnliches Problem haben...Netzteil tauschen...:cool:
Der schredd kann jetzt geschlossen werden Thema erledigt....mission accomplished:daumen:
 
Oben Unten