Neuer Rechner für Gaming / Streamen / Videobearbeitung

Floppyflopp

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen :)
Ein guter Freund und ich wollen uns jeweils neue Rechner für den jeweils gleichen Zweck zulegen, doch sind wir uns bei den Komponenten nicht immer wirklich sicher.

1.) Wo hakt es
Alte Rechner zu alt

2.) PC-Hardware
Kompletter Neukauf nur Grafikkarte wird vorerst weiterverwendet

3.) Monitor

1920x1080@60FPS
Vielleicht später (mit neuer GPU) mal auf 4k @60FPS

4.) Anwendungszweck

Gaming (Elden Ring, WoWs, kommende AAA-Titel), Streaming (OBS), Videobearbeitung (Davinci), Bildbearbeitung (Photoshop)

5.) Budget

Ca. 2000€ ohne Grafikkarte

6.) Kaufzeitpunkt

Anfang / Mitte Mai

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

  • Wäre toll wenn das Mainboard WiFi und Bluetooth hat
  • Das Gesamtsetup gerne silent
  • RGB-BlingBling muss nicht sein =)
  • Von dem was ich bisher so gelesen habe lohnt sich DDR5 noch nicht wirklich, ist das wirklich so oder sollte man wenn man jetzt neu kauft auch direkt den Schritt in diese Richtung gehen?
  • Wir sind beide keine großen Übertakter, wichtiger ist eigentlich immer, dass das System stabil läuft.

8.) Zusammenbau

Würden den Rechner gerne inkl. zusammengebau kaufen und hatten bisher gute Erfahrung mit Mindfactory - von daher wäre toll wenn es die Komponenten alle dort gibt :D

9.) Speicherplatz

Hier sind wir uns unschlüssig was besser ist. Nimmt man 2 getrennte SSD (1x 1TB (oder gleich auch 2TB) fürs System und Programme und 1x 2TB für Games und Daten und ggf. noch eine HDD mit 2TB oder so für Datenleichen? )
oder einfach eine 2TB SSD und die dann Partitionieren?

Also das wäre mal eine Zusammenstellung wie wir sie uns so ungefähr vorgestellt hätten.

  • CPU | Intel Core i9 12900K 16 (8+8) 3.20GHz So.1700 WOF
  • Mainboard | MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So.1700 retail
  • RAM | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit
    • Hier habe ich überhaupt keine Ahnung. Welchen sollte man hier nehmen? Eher 4000 oder doch was anderes? Gegebenenfalls könnten es auch 64GB werden - dann lieber 2x32 oder 4x16?
  • Gehäuse | Hier haben mein Freund und ich unterschliedliche Vorstellungen (A / B)
    • Gehäuse-A | Fractal Design Meshify 2 XL TG Dark Tint, Big Tower, mit Sichtfenster
      • Wie stabil sind denn solche Glasseitenwände auch zwecks Empfindlichkeit? Das Gehäuse gefällt wegen der Luftdurchlässigkeit, aber wird das dann bei der Geräuschentwicklung zum Problem?
    • Gehäuse-B | Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B Big Tower ohne Netzteil schwarz
      • Habe das Gehäuse mal bei einem Freund gesehen und mochte es iwie sofort. Sieht hier jemand iwelche Nachteile?
  • CPU-Kühler | Was kann man Empfehlen? Wäre eine Wasserkühlung sinnvoll? Hier auch wieder Null Ahnung :D
  • Speicherplatz | Kann man an dem Mainboard eigl. 2 M.2 SSDs anschließen? Ist die Samsung SSD empfehlenswert? Und wie schauts mit der Seagate HDD aus?
    • SSD | 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW)
    • HDD | 6TB Seagate Barracuda ST6000DM003 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
  • Netzteil | 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
    • Hier wollen wir einfach auf der sicheren Seite sein und auf jeden Fall genug Power in petto haben - egal welche Grafikkarte (vorerst) kommt
  • Grafikkarte | MSI GeForce RTX 3090 Gaming X Trio 24G, 24GB GDDR6X, HDMI, 3x DP
    • Diese kommt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Mein Freund wird seine 2080 vorerst weiterverwenden und ich meine 1080TI. Nichtsdestotrotz haben wir hier schon die ein oder andere fokussiert. Bisher waren unsere Grafikkarten immer von MSI und hatten da nie Probleme. Gibt es etwas negatives über die Gaming X Trio zu sagen?

Ich hoffe ich habe an alles gedacht und vielen Dank schonmal fürs drüberschauen und wahrschienlich verbessern =)
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Bevor ich bewerte, berate und ggf. Empfehlungen ausspreche, möchte ich sagen, dass ich ungern beim Geldverbrennen zu sehe und so vermutlich immer günstigere oder passendere Optionen in den Raum stelle. Andere hier werden das ähnlich tun. Wenn bestimmte Sachen gewünscht sind, wird das natürlich akzeptiert und respektiert, aber eben auch auf Alternativen hingewiesen.
4.) Anwendungszweck
(...) Streaming (OBS), Videobearbeitung (Davinci), Bildbearbeitung (Photoshop)
Für diese Anwendungen ist eine Nvidia-Grafikkarte eher zu empfehlen.
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
  • Wäre toll wenn das Mainboard WiFi und Bluetooth hat
  • Das Gesamtsetup gerne silent
  • RGB-BlingBling muss nicht sein =)
  • Von dem was ich bisher so gelesen habe lohnt sich DDR5 noch nicht wirklich, ist das wirklich so oder sollte man wenn man jetzt neu kauft auch direkt den Schritt in diese Richtung gehen?
  • Wir sind beide keine großen Übertakter, wichtiger ist eigentlich immer, dass das System stabil läuft.
Das ist so möglich und DDR5 lohnt sich bisher weniger. Ich würde bei DDR4 bleiben, wenn kein Upgrade mit neuem Unterbau geplant ist. Und bis dahin ist DDR5 vermutlich nur noch halb so teuer.
8.) Zusammenbau
Würden den Rechner gerne inkl. zusammengebau kaufen und hatten bisher gute Erfahrung mit Mindfactory - von daher wäre toll wenn es die Komponenten alle dort gibt :D
Das geht relativ wahrscheinlich abgesehen von der GPU.
9.) Speicherplatz
Hier sind wir uns unschlüssig was besser ist. Nimmt man 2 getrennte SSD (1x 1TB (oder gleich auch 2TB) fürs System und Programme und 1x 2TB für Games und Daten und ggf. noch eine HDD mit 2TB oder so für Datenleichen? )
oder einfach eine 2TB SSD und die dann Partitionieren?
Mit 2 wäre die Gesamtgeschwindigkeit vermutlich etwas besser, aber das ganze insgesamt auch etwas teurer. Hat man nicht vor, die SSD die ganze Zeit hart zu belasten, macht eine schnelle einen absolut ausreichenden Job. Je nach Professionalität könnte sich das aber bei euch ggf. lohnen. Das soll aber lieber jemand anderes beurteilen.
  • CPU | Intel Core i9 12900K 16 (8+8) 3.20GHz So.1700 WOF
  • Mainboard | MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So.1700 retail
  • RAM | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit
    • Hier habe ich überhaupt keine Ahnung. Welchen sollte man hier nehmen? Eher 4000 oder doch was anderes? Gegebenenfalls könnten es auch 64GB werden - dann lieber 2x32 oder 4x16?
  • Gehäuse | Hier haben mein Freund und ich unterschliedliche Vorstellungen (A / B)
    • Gehäuse-A | Fractal Design Meshify 2 XL TG Dark Tint, Big Tower, mit Sichtfenster
      • Wie stabil sind denn solche Glasseitenwände auch zwecks Empfindlichkeit? Das Gehäuse gefällt wegen der Luftdurchlässigkeit, aber wird das dann bei der Geräuschentwicklung zum Problem?
    • Gehäuse-B | Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B Big Tower ohne Netzteil schwarz
      • Habe das Gehäuse mal bei einem Freund gesehen und mochte es iwie sofort. Sieht hier jemand iwelche Nachteile?
  • CPU-Kühler | Was kann man Empfehlen? Wäre eine Wasserkühlung sinnvoll? Hier auch wieder Null Ahnung :D
  • Speicherplatz | Kann man an dem Mainboard eigl. 2 M.2 SSDs anschließen? Ist die Samsung SSD empfehlenswert? Und wie schauts mit der Seagate HDD aus?
    • SSD | 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW)
    • HDD | 6TB Seagate Barracuda ST6000DM003 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
  • Netzteil | 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum
    • Hier wollen wir einfach auf der sicheren Seite sein und auf jeden Fall genug Power in petto haben - egal welche Grafikkarte (vorerst) kommt
  • Grafikkarte | MSI GeForce RTX 3090 Gaming X Trio 24G, 24GB GDDR6X, HDMI, 3x DP
    • Diese kommt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Mein Freund wird seine 2080 vorerst weiterverwenden und ich meine 1080TI. Nichtsdestotrotz haben wir hier schon die ein oder andere fokussiert. Bisher waren unsere Grafikkarten immer von MSI und hatten da nie Probleme. Gibt es etwas negatives über die Gaming X Trio zu sagen?
-CPU: Der 12900K (588€) ist im Gesamten die schnellste CPU auf dem Markt. Aber: Kleine Heizung und extrem teuer. Für reines Gaming wird der morgen kommende 5800X3D besser sein und als günstigerer Allrounder für eure Zwecke wäre ein 5900X/12700K (400€) eine Alternative. Was Effizienz angeht, ist AMD im Gesamten noch besser.
-MB: Ok
-RAM: Über 3200MHz Cl16 lohnt es sich in der Regel wenig. Wenn 3600MHz Cl18 ähnlich viel kostet, macht man damit aber auch nichts falsch. Reichen 32GB nicht, dann kannst du ja einfach nachrüsten.
-Gehäuse: Die Gehäuse sind wohl beide recht ordentlich, aber teuer. Die Geräuschkulisse hängt vor allem an den verbauten Lüftern. Du solltest das Glas jetzt nicht fallen lassen oder fest gegentreten, dann sollte das halten ;)
-Kühler: NH-D15 all the way. Eine Wasserkühlung verursacht auf Dauer nur Wartungsaufwand und der NH-D15 ist ein sehr potenter Kühler.
-Speicherplatz: Die 980 Pro ist immer eine Empfehlung wert, wenn das Geld stimmt. Zu dieser HDD kann ich leider wenig sagen.
-NT: Bei einer ggf. 3090 + 12900K sind 850-1000W nicht unangebracht.
-Grafikkarte: Die 3090 lohnt sich ggü einer 3080 Ti kaum, wenn nicht wirklich die 24GB VRAM gebraucht werden. Mit einer 3080 Ti spart ihr locker 500€ ein, ohne wirklich Leistung zu verlieren.
Die Trio an sich ist ein gutes Modell.
https://geizhals.de/asus-tuf-gaming-geforce-rtx-3080-ti-a2538368.html?hloc=de 1350€ anstatt >1900€

Ich hoffe, das hilft :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Floppyflopp

Floppyflopp

Schraubenverwechsler(in)
Wow danke dir schonmal Discocoonnect für die ausführliche Antwort =)
Also könnte man im Endeffekt sagen, dass die Zusammenstellung weitestgehend so in Ordnung war :)
  • Den i9 12900K bilden wir uns beide ein ;D da werden wir wohl nicht mehr von weggerüttelt.
  • Wenn der RAM soweit passt, würde ich den auch so belassen.
  • Guter Hinweis mit der Wasserkühlung, wäre sowohl seine als auch meine Erste gewesen - aber wenn man da dann am Ende alle paar Monate (oder Wochen?) iwas dran rumspielen muss... ich sehs schon vor mir, wäre es auch nichts für uns :D
  • Die Samsung SSD würde ich dann auch einfach mal fixieren. Wie ist das dann eigentlich mit einer zweiten? Hat das Mainboard 2 Anschlüsse dafür? In der Beschreibung lese ich nur M.2 vorhanden, aber nicht die Anzahl :/
  • Den Hinweis mit der 3080TI finde ich echt überlegenswert. Ab wann macht sich der VRAM eigentlich wirklich bemerkbar? Wahrscheinlich doch erst ab einer hohen Auflösung, oder?
Ich habe den Krempel jezt nochmal zusammengeklickt und komme auf das gewünschte Budget von ca. 2000€ :)
Ziel war es auch, einfach ein gutes System dastehen zu haben, mit dem man *Wahrsagerkugel reib* für die nächsten Jahre erstmal wieder ausgesorgt hat.
  • CPU | Intel Core i9 12900K 16 (8+8) 3.20GHz So.1700 WOF | 588€
  • Mainboard | MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So.1700 retail | 213€
  • RAM | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit | 136€
  • Gehäuse-B | Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B Big Tower ohne Netzteil schwarz | 255€
  • CPU-Kühler | Noctua NH-D15 chromax.black | 105€
  • Speicherplatz
    • SSD | 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW) | 268€
    • HDD | 6TB Seagate Barracuda ST6000DM003 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s | 116€
  • Netzteil | 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum | 170€
  • Montage 150€
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Wow danke dir schonmal Discocoonnect für die ausführliche Antwort =)
Also könnte man im Endeffekt sagen, dass die Zusammenstellung weitestgehend so in Ordnung war :)
  • Den i9 12900K bilden wir uns beide ein ;D da werden wir wohl nicht mehr von weggerüttelt.
  • Wenn der RAM soweit passt, würde ich den auch so belassen.
Ich würde mir 3600 mit Cl18 noch mal anschauen..
  • Guter Hinweis mit der Wasserkühlung, wäre sowohl seine als auch meine Erste gewesen - aber wenn man da dann am Ende alle paar Monate (oder Wochen?) iwas dran rumspielen muss... ich sehs schon vor mir, wäre es auch nichts für uns :D
  • Die Samsung SSD würde ich dann auch einfach mal fixieren. Wie ist das dann eigentlich mit einer zweiten? Hat das Mainboard 2 Anschlüsse dafür? In der Beschreibung lese ich nur M.2 vorhanden, aber nicht die Anzahl :/
Vier, du hast auf dem Board 2x PCIe4.0 und 2x 3.0
Kannst also, wenn es beliebt 4 SSDs am M.2 reinmachen.
  • Den Hinweis mit der 3080TI finde ich echt überlegenswert. Ab wann macht sich der VRAM eigentlich wirklich bemerkbar? Wahrscheinlich doch erst ab einer hohen Auflösung, oder?
Sagen wir es mal so, meine 6900xt läuft unter 4k schon mal auf Unterkante Oberlippe.
Ist er da, wird er von einigen Games auch genutzt.
Ich habe den Krempel jezt nochmal zusammengeklickt und komme auf das gewünschte Budget von ca. 2000€ :)
Ziel war es auch, einfach ein gutes System dastehen zu haben, mit dem man *Wahrsagerkugel reib* für die nächsten Jahre erstmal wieder ausgesorgt hat.
  • CPU | Intel Core i9 12900K 16 (8+8) 3.20GHz So.1700 WOF | 588€
passt
  • Mainboard | MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So.1700 retail | 213€
passt
  • RAM | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit | 136€
passt
  • Gehäuse-B | Nanoxia Deep Silence 6 Rev. B Big Tower ohne Netzteil schwarz | 255€
ICH würde ein Mesh-Case bevorzugen
passt
  • Speicherplatz
    • SSD | 2TB Samsung 980 Pro M.2 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8P2T0BW) | 268€
Die Größe der SSD mit 2TB halte ich zukunftsweisend auch für die Richtige.
Allerdings wirst du kaum einen Unterschied beim Systemstart oder Anwendungsstart noch registrieren können.
die Stärke der hohen Geschwindigkeit kommt primär dann zum tragen, wenn du z. B. große Datenmengen auf eine zweite gleich schnelle SSD im zweiten PCIe 4.0 Slot bewegst.
Der Datentransfer zur HDD hängt ausschließlich von der Geschwindigkeit der HDD ab.
    • HDD | 6TB Seagate Barracuda ST6000DM003 256MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s | 116€
Benötigts du 6 TB?
Wenn nicht, über eine zweite 2TB SSD mit gleich hoher Geschwindigkeit wie die erste nachdenken, sofern du überhaupt den Bedarf an großen Datenmengen zum verschieben hast.
  • Netzteil | 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Platinum | 170€
Passt, alternativ:
Yo, würde ich selber machen, macht nämlich echt Spass :daumen:
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Bin da mit compisucher ganz einer Meinung.

Den NH-D15 gibt es btw. auch in beige-braun für 15€ weniger, was egal sein sollte, wenn das Gehäuse eh zu ist. Es kann btw. sein, dass für den 1700-Sockel noch kein Mounting-Kit beiliegt.
Das werden die bei Bauauftrag vermutlich selbst dann da haben oder du bestellst es dir bei Selbstbau kostenlos bei Noctua nach.

Zum VRAM nochmal kurz:
>=10GB werden vor allem ab 4k relevant. Mit 12GB ist man in der Regel für Gaming aber gut bedient. Es könnte aber mehr sein, wenn man überlegt, dass die gute 1080 Ti schon 11GB hatte und AMD mit der 6700 XT (~600€) schon 12GB anbietet.
Bei der kurzen Zeit, in der ich mich zu Davinci Resolve einlesen konnte, habe ich entnommen, dass die 12GB wohl für 4k noch ganz gut sind, 6-8K dann aber mehr empfohlen wird sprich eine 3090 oder professionelle Karten.
 
TE
TE
Floppyflopp

Floppyflopp

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde mir 3600 mit Cl18 noch mal anschauen..
also doch anderen RAM? Oder meinst du nur auch mal bei anderen Herstellern nachschauen zwecks Preis?

Vier, du hast auf dem Board 2x PCIe4.0 und 2x 3.0
Kannst also, wenn es beliebt 4 SSDs am M.2 reinmachen.
aaah super - Danke fürs nachschauen! Dann wäre es ja vielleicht wirklich überlegenswert dierekt 2 SSDs zu nehmen und die HDD dafür ggf. wegzulassen. Zahlt man halt 150€ mehr, dafür hat man aber dann auch eine top Geschwindigkeit wenn es ums Datenverschieben Systemintern geht.
Die 6TB Seagate hatte ich mir eigl. mehr oder weniger blind rausgesucht, kam mir von der gebotenen Größe recht günstig vor - halt um einfach für was auch immer genügend Speicherplatz in petto zu haben.

Yo, würde ich selber machen, macht nämlich echt Spass :daumen:
Zutrauen würde ich es mir im Prinzip, nur habe ich manchmal ein derart glückliches Händchen :D
Ich sehe mich da auch wieder vor meinem geistigen Auge wie ich iwas versuche einbauen, was dann klemmt - und ich mit zarter Gewalt dann irgendwelche Kontakte abbreche oder so :p

Den NH-D15 gibt es btw. auch in beige-braun für 15€ weniger, was egal sein sollte, wenn das Gehäuse eh zu ist. Es kann btw. sein, dass für den 1700-Sockel noch kein Mounting-Kit beiliegt.
Das werden die bei Bauauftrag vermutlich selbst dann da haben oder du bestellst es dir bei Selbstbau kostenlos bei Noctua nach.
Guter Hinweis, das stimmt wohl - ich könnte auch den brauen nehmen. Mein Freund, der eher mit dem Mesh-Gehäuse liebäugelt, wird dann wohl eher den schwarzen wählen.
Ich hoffe mal, dass wenn wir den Rechner da für 150€ zusammenbasteln lassen, die dieses Mounting-Kit dazulegen :O

Zum VRAM nochmal kurz:
>=10GB werden vor allem ab 4k relevant. Mit 12GB ist man in der Regel für Gaming aber gut bedient. Es könnte aber mehr sein, wenn man überlegt, dass die gute 1080 Ti schon 11GB hatte und AMD mit der 6700 XT (~600€) schon 12GB anbietet.
Bei der kurzen Zeit, in der ich mich zu Davinci Resolve einlesen konnte, habe ich entnommen, dass die 12GB wohl für 4k noch ganz gut sind, 6-8K dann aber mehr empfohlen wird sprich eine 3090 oder professionelle Karten.
mmmh mh mh mmmh - ok
nagut, bis wir die Grafikkarten nachrüsten vergeht auch nochmal ein bissl Zeit - solange kann man sich das ja noch überlegen ob man da auch in die Vollen gehen möchte oder nicht.


Vielen lieben Dank nochmal an euch beide für eure Mühen!
 

compisucher

Volt-Modder(in)
also doch anderen RAM? Oder meinst du nur auch mal bei anderen Herstellern nachschauen zwecks Preis?
Du hattest 3200 CL 18 drinnen, als ich es gelesen hatte, jetzt stehen 3600 CL18, alles gut.
Problemlose Allesfresser Rams sind die RipJaws
aaah super - Danke fürs nachschauen! Dann wäre es ja vielleicht wirklich überlegenswert dierekt 2 SSDs zu nehmen und die HDD dafür ggf. wegzulassen. Zahlt man halt 150€ mehr, dafür hat man aber dann auch eine top Geschwindigkeit wenn es ums Datenverschieben Systemintern geht.
Wie geschrieben, nur wenn du es wirklich brauchst, macht die Investition sinn.
Die 6TB Seagate hatte ich mir eigl. mehr oder weniger blind rausgesucht, kam mir von der gebotenen Größe recht günstig vor - halt um einfach für was auch immer genügend Speicherplatz in petto zu haben.
Die ist günstig und ganz gut.
Wenn du nur ein Datengrab brauchst, ist die vollkommen ausreichend.
Zutrauen würde ich es mir im Prinzip, nur habe ich manchmal ein derart glückliches Händchen :D
Ich sehe mich da auch wieder vor meinem geistigen Auge wie ich iwas versuche einbauen, was dann klemmt - und ich mit zarter Gewalt dann irgendwelche Kontakte abbreche oder so :p
Schau dir doch einfach mal ein paar YT Videos dazu an.
Die Mainboards sind heutzutage sehr gut beschriftet und wenn man sich die Mühe macht, auch mal das Booklet dazu durchzuschauen, kann eigentlich nix schief gehen.
Alle Stecker (der Kabel) sind so, dass man sie eigentlich immer nur richtig herum einstecken kann.
Alleinig beim Einsetzen der Intel CPU würde ich mal 3x hinschauen, dass die Einsetzmarkierungen richtig liegen, damit die Pins nicht beschädigt werden, aber auch hierzu gibt es sehr gute YTs.
Guter Hinweis, das stimmt wohl - ich könnte auch den brauen nehmen. Mein Freund, der eher mit dem Mesh-Gehäuse liebäugelt, wird dann wohl eher den schwarzen wählen.
Ich hoffe mal, dass wenn wir den Rechner da für 150€ zusammenbasteln lassen, die dieses Mounting-Kit dazulegen :O
Klar, funktionierendes Komplettpaket bestellen, bedeutet für mich, wäre dabei.
 
TE
TE
Floppyflopp

Floppyflopp

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen zusammen,

so langsam geht es bei mir / uns was die neuen Rechner betrifft in die heiße Phase - so hatten wir am Wochenende nochmal ein intensiveres hin und her Gespräch was den Arbeitsspeicher / Mainboard angeht.
Schließlich sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wenn wir jetzt Geld in die Hand nehmen und uns ein aktuelles System zusammenstellen, dann soll es auch DDR5 sein. Sollten wir uns in einem Jahr oder so denken den Arbeitsspeicher zu erweitern oder zu tauschen, wären wir immer an DDR4 gebunden, es sei denn wir hätten bei der Bestellung die Mehrkosten in Kauf genommen und direkt ein DDR5 Board samt RAM gewählt.
Am Ende sind es auch nur ca. 160€ mehr (zumindest mit der Hardware, die ich rausgesucht habe) aber könnte da nochmal jemand einen Blick drüber werfen?

Angedacht waren ja diese Komponenten:
  • Mainboard | MSI Pro Z690-A WIFI DDR4 ATX So.1700 retail | 213€
  • RAM | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit | 136€
Neu wäre jetzt:
  • Mainboard | MSI MAG Z690 TOMAHAWK WIFI DDR5 ATX Intel So.1700 retail | 292€
  • RAM | 32GB Kingston FURY Beast DDR5-4800 DIMM CL 38 Dual Kit | 218€

Vielen Dank nochmal im vorraus :)
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Servus Floppyflop,
bitte mal zumindest das Fazit von Igor durchlesen:
Aber auch hier mal nachlesen:
Kurz Zusammengefasst ein DDR 4 mit 3200 CL 16 ist ca. 6% langsamer als ein DDR5 mit 4800 CL36

Und dann an Hand deines Einsatzprofiles entscheiden, ob du DDR 5 brauchst oder es dir tatsächlich leisten willst.

WENN deine Entscheidung trotzdem oder so oder so feststeht, empfehle ich DDR 5 mit 5600 oder 6000 zu holen, damit der Unterschied deutlich über 10 oder 15% liegt.
Sonst merkst du nämlich nix davon...
 
TE
TE
Floppyflopp

Floppyflopp

Schraubenverwechsler(in)
Du hast schon recht Compisucher, den wahnsinns Leistungszuwachs bzw. Verlust wird das Ganze jetzt nicht unbedingt bringen. Am Ende ist es wohl auch eher das Gefühl, für das man in diesem Fall mehr zahlt.
Sollte es dann wirklich DDR5 werden, wäre etwas gegen diese Riegel einzuwenden?
  • RAM | 32GB Kingston FURY Beast DDR5-6000 DIMM CL40 Dual Kit | 303€
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Ich kann leider keine persönlichen Erfahrungen beitragen, noch keine DDR 5 mit 6000 in den Pfoten gehabt.
Nur 4800 und keine Kingston, sondern Adata.

Hier sind die Empfehlungen von PCGH:

Wie auch immer hier getestet wurde...(nicht nachvollziehbar und nur die 5600 getestet)

DAS ist noch interessant für dich, Leistungsvergleich zw. DDR 5 4800 und 6000, sgat im Prinzip das Gleiche wie ich oben schrieb, aber quasi zur Bestätigung:
 
Oben Unten