• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für Office arbeiten

Lennart123

Kabelverknoter(in)
Moin,

mein Nachbar ist Elektriker und braucht einen neuen PC für Office arbeiten(nichts besonderes Rechnungen schreiben, emails, Internet usw. halt die Basics) der PC soll in einem Online Shop gekauft werden, wegen Garantie und weil er den absetzten kann.
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
aktuell Notebook wird dann ausrangiert
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Wird ein ganz normaler FHD 60hz Monitor
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Keine soll halt nur ein Pc werden
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Ja 2 Bildschirme FHD nichts besonderes
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
600+
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Office Programme, Internet, Emails
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Dachte an 500 oder 1gb SSD für Windows und Programme und 2 TB HDD für Rechnungen, Angebote und Co.
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Der PC sollte für 2 Monitore Geeignet sein, evt. auch 3. Denke 16 GB Arbeitsspeicher ist normal, da die Preise grade gut sind, Laufwerk soll dabei sein, Schön leise

So das wäre es ich freue mich auf eure Vorschläge :)
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Ist Eigenbau denn wirklich keine Option damit fährt man i.d.R. immer besser weil man komplett individuell und nach Wünschen des zukünftigen Besitzers Konfigurationen erstellen kann.

Wenn ein Komplett-PC gekauft werden soll würde ich z.B. sowas nehmen Ankermann Business Office Work PC PC Intel i5 4570 4X: Amazon.de: Computer & Zubehoer der Vorteil hier ist der hat bereits Windows 10 Pro und Office Professional dabei, das würde sonst zusätzlich zur Hardware dazukommen dafür ist die Hardware veraltet.

Für Office im Eigenbau würde ich es so machen:

SSD: Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB ab €'*'97,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
HDD: Western Digital WD Blue 2TB, SATA 6Gb/s (WD20EZAZ) ab €' '53,60 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
CPU: AMD Ryzen 3 3200G, 4x 3.60GHz, boxed ab €'*'80,50 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16) ab €'*'56,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
GPU: - (iGPU)
MB: MSI B450M Pro-VDH Max ab €'*'72,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
CPU-Kühler: https://geizhals.de/be-quiet-pure-rock-2-black-bk007-a2279768.html?hloc=at&hloc=de
Gehäuse: https://geizhals.de/be-quiet-pure-base-500-schwarz-bg034-a2126864.html?hloc=at&hloc=de (Platzhalter)
PSU: https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-400w-atx-2-4-bn292-a1910200.html?hloc=at&hloc=de

Im Eigenbau hat man eine schnelle 1TB NVMe SSD einen aktuellen AMD Prozessor mit iGPU und nur namenhafte Hersteller, den PC kann man dann auch relativ leicht Aufrüsten falls z.B. mal eine stärkere CPU gebraucht wird oder eine dedizierte Grafikkarte. Auch RAM lässt sich dank der 4 DIMM Slots leicht nachrüsten und dank der Features des Mainboards lassen sich Festplatten und SSDs nachrüsten oder PCI Express Karten z.B. USB-C

Als Laufwerk würde ich ein externes Vorschlagen, da man i.d.R. nur noch sehr selten CDs/DVDs verwendet
https://geizhals.de/lg-electronics-gp57eb40-schwarz-a1193889.html?hloc=at&hloc=de
(hier ein internes nur für den Fall: https://geizhals.de/lg-electronics-gh24nsd5-schwarz-gh24nsd5-araa10b-a2009234.html das Pure Base 500 Gehäuse hat keinen 5,25" Laufwerksschacht mehr)

Alternative zum klassischem Midi Tower wäre eine APU/NUC die neuen AMD APUs sollten bald auf den Markt kommen:
https://www.computerbase.de/2020-07/amd-ryzen-4000-pro-renoir-desktop/
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ja, der 3200G ist für 3 Displays geeignet.
Den CPU-Kühler würde ich mir bei nem Office PC sparen.
Ebenso die HDD. Eine 1TB SSD reicht für einen Office PC mehr als aus. Selbst 500GB sollten da problemlos reichen.
Für Office würde auch 8GB RAM locker reichen.
 
TE
L

Lennart123

Kabelverknoter(in)
Danke Lordac.

Was haltet ihr denn von dem Montageservice bei Mindfactory, da bezahlt man ja 150€. Wie sieht es da mit der Garantie aus ? 2 Jahre ? Konnte dazu nichts finden, weiß das jemand? Oder würdet ihr das nicht empfehlen?
 
TE
L

Lennart123

Kabelverknoter(in)
Ja, der 3200G ist für 3 Displays geeignet.
Den CPU-Kühler würde ich mir bei nem Office PC sparen.
Ebenso die HDD. Eine 1TB SSD reicht für einen Office PC mehr als aus. Selbst 500GB sollten da problemlos reichen.
Für Office würde auch 8GB RAM locker reichen.

Ich finde nen CPU Kühler immer recht wichtig macht die Sache halt schön leise.. und auf die paar Euros kommt es dann auch nicht mehr drauf an. Die HDD ist für Rechnungen angebote usw. Gedacht, klar kommt da nichts großes bei rum, aber besser haben als brauchen ^^und Ram ist zurzeit halt so billig, also warum nicht 16 gb
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich finde nen CPU Kühler immer recht wichtig macht die Sache halt schön leise.. und auf die paar Euros kommt es dann auch nicht mehr drauf an. Die HDD ist für Rechnungen angebote usw. Gedacht, klar kommt da nichts großes bei rum, aber besser haben als brauchen ^^und Ram ist zurzeit halt so billig, also warum nicht 16 gb

Macht den PC halt teurer als nötig.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Der Montageservice ist für 150€ schon echt teuer, das sind 25% des Budgets und man weiß nicht ob sie wirklich Neuware verbauen oder nicht doch irgendwelche Rückläufer. Ich würde auch auf einen Kühlturm setzten macht den PC leise und weniger staub-anfällig.
 
Oben Unten