• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für 1000€

OhaPE3000

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

mir wurde hier schon mal für einen alten Rechner weitergeholfen, den ich aber mittlerweile verkauft habe aus Platzgründen. In absehbarer Zeit werde ich wieder genügend Platz haben, um einen vernünftigen Desktop-PC aufzustellen. Da ich, wie so viele aktuell auch, teilweise im Home-Office bin, wollte ich den PC-Kauf vorziehen. Ein Laptop + Bildschirm funktioniert zwar, ist aber nicht optimal.

Vorab ich habe quasi gefährliches Halbwissen, was den PC-Bau angeht, würde es aber trotzdem gerne versuchen und mir die 150 € bei Mindfactory oder Alternate sparen. Mit den Anleitungen hier im Forum sollte ich das doch hinbekommen oder? :D

Ich habe jetzt Mal noch den Fragebogen ausgefüllt und schon mal meine aktuell, ausgesuchten Komponenten aufgelistet, bei denen ich aber sehr gerne noch Verbesserungsvorschläge annehme.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- Kein PC vorhanden

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

- Ca. 8 Jahre alter Monitor 24 Zoll vorhanden, Auflösung 1920 x 1080, Frequenz vermutlich 60 Hz.
- Ich würde mir aber gerne auch einen zusätzlichen 24 Zoll Bildschirm zulegen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

- Alles und nichts

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

- Möglichst bald, auch wenn ich schon gelesen habe, dass vor allem GPU zur Zeit teurer sind, als normalerweise.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Wie gesagt Bildschirm und vielleicht Tastatur, aber die bekomme ich ausgewählt...
- Kann es sein, dass sich ein neuer Monitor mit anderer Auflösung bzw. Frequenz nicht gut verträgt mit meinem alten Monitor?

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- Ich würde es gerne versuchen

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

- 1000€ am besten mit Monitor

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

- Wenn ANNO 1800 auf 1920 x 1080 und normaler Qualität läuft bin ich glücklich. Alles andere ist sicher nicht so aufwendig.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- 1 TB SSD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

- Er sollte möglichst leise sein.


Aktuelle Auswahl:

CPU: https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-5-3600-6x-3-60GHz-So-AM4-BOX_1313643.html
CPU-Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Pure-Rock-2-Black_1359907.html
Mainboard: https://www.mindfactory.de/product_...hawk-Max--ATX--So-AM4-7C02-020R-_1322750.html
RAM: https://www.mindfactory.de/product_...PC-3600-CL18-CORSAIR-KIT--2x8GB-_1332397.html
Speichermedien: https://www.mindfactory.de/product_...TA-6Gb-s-3D-NAND-TLC--CT1000MX50_1219929.html
Grafikkarte: https://www.alternate.de/EVGA/GeFor...LTRA-GAMING-Grafikkarte/html/product/1594416?
Netzteil: https://www.mindfactory.de/product_...M-Series-TX550M-Modular-80--Gold_1164494.html
Gehäuse: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Pure-Base-500-schwarz_1329555.html
Laufwerk: https://www.mindfactory.de/product_...DVD-RW-SATA-intern-schwarz-Retail_934794.html

Wenn es bei meiner Auswahl noch Verbesserungsbedarf gibt, nur her damit. Nur mein finanzielles Limit sollte möglichst nicht überschritten werden.


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Zum Mainboard: Kauf dir lieber ein B550-Board. Das MSI B550 A-Pro zum Beispiel.
Das gewählte Gehäuse hat keinen Platz für ein DVD-Laufwerk. Da musst du ein externes DVD-Laufwerk mit USB-Anschluss kaufen oder ein anderes Gehäuse wählen.
Und beim RAM kannst du mal schauen, ob du 3600/CL16 (statt CL18) zu einem vernünftigen Preis findest.
 
TE
O

OhaPE3000

Schraubenverwechsler(in)
Mainboard habe ich mal ausgetauscht, da ist de preisliche Unterschied ja nicht so groß, genauso wie beim RAM, da habe ich auch einen CL16 gefunden, der ca. 25€ mehr kostet.
DVD-Laufwerk brauche ich eigentlich auch nicht unbedingt, zur Not habe ich auch schon ein externes mit USB-Anschluss.
Vielen Dank!
Macht es Sinn die Hardware dann alles bei einem Anbieter zu kaufen um evtl. Versandkosten zu sparen oder lohnt es sich schon für jeden Artikel zu schauen, wo er gerade am günstigsten ist?
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst dir auf gh.de einen Warenkorb machen und dir anzeigen lassen, wie du am günstigens bestellt mit zwei oder drei Händerln.
 
TE
O

OhaPE3000

Schraubenverwechsler(in)
Ach okay. Dann jetzt nochmal meine Wunschliste in einsehbarer Form :D


Vorteil wäre jetzt auch für mich, dass wohl alles auf Lager wäre und nur bei einem Verkäufer bestellt werden kann (Mindfactory).

Das Anspruchsvollste was der Rechner erstmal leisten sollte, wäre wie gesagt Anno 1800. Sonst spiele ich nur ältere Spiele und dann auch meistens Strategiespiele oder vor allem auch Fussball Manager.
Ansonsten soll der PC vor allem auch für Home-Office geeignet sein, wobei ich dabei aktuell sowieso auf den Rechner im Büro zugreife.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Pack doch das Pure Power 11 500 W rein. Das kostet keine 10 € mehr und ist zudem effizienter. Auf längere Sicht refinanzieren sich die höheren Einkaufskosten möglicherweise über die Stromkosten.

Den CPU-Kühler gibt's für vier Euro weniger in einer anderen Farbe. Da dein Gehäuse kein Sichtfenster hat, würde ich darüber nachdenken. Oder gleich 10 € sparen und den Arctic Freezer 34 kaufen.

Beim Arbeitsspeicher lässt sich ordentlich Geld sparen. Ich habe dir mal Arbeitsspeicher mit 3200 MHz / CL16 reingepackt. Wenn der dir zu langsam ist, kannst du ihm übertakten (hier beschrieben). :D

 
TE
O

OhaPE3000

Schraubenverwechsler(in)
Ja beim Netzteil war ich auch schon unschlüssig, weil ich 600W ja eigentlich auch gar nicht brauche. Aber dann nehm ich dein vorgeschlagenes.
Den Kühler habe ich dann auch schon in der anderen Farbe gefunden:daumen:

Beim Arbeitsspeicher hattest du ja erst vorgeschlagen einen 3600/CL16 zu suchen, aber wahrscheinlich weil ich einen 3600/CL18 im Startpost ausgewählt hatte und ich denke erstmal wird 3200/CL16 auch locker reichen.

Also vielen Dank für deine Vorschläge!
Dadurch habe ich nochmal gut Geld gespart :)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ach krass, ich hatte hier schonmal was kommentiert? Bin gerade überrascht zu sehen, dass ich in diesem Thread schonmal zu Gange war. Immerhin bleibe ich konsistent in meinen Aussagen. :lol:
Beim Arbeitsspeicher hattest du ja erst vorgeschlagen einen 3600/CL16 zu suchen
Ja, falls zu einem vernünftigen Preis zu finden. Ist gerade nicht der Fall.:)

Zwei Ergänzungen möchte ich noch machen:
1. Die Grafikkarte lasse ich explizit unkommentiert. Aktuell sind die Preise einfach total verrückt und ich tue mir extrem schwer irgendetwas zu empfehlen. Die von dir ausgewählte kostete im November noch 135 €. Nun über 200 €. Wo immer möglich rate ich zum "Abwarten bis die Preise sich beruhigen". Das kann aber auch ein halbes Jährchen dauern oder gar nicht passieren. Manchmal hat man dafür nicht die Zeit. Dann fährt man mit einem günstigen Modell ganz gut, wie ich finde.

2. SSD: Mit der Crucial MX 500 machst du nichts falsch. Man könnte an dieser Stelle auch über eine SSD mit einem M.2-Anschluss (PCIe) nachdenken. Ich habe ein paar in die Liste eingefügt. Die Datenblätter lesen sich erstmal, als ob der Unterschied riesig wäre. 500 MB/s Lesen und Schreiben stehen 3000 MB/s Lesen und Schreiben gegenüber. Sind die deswegen im Alltag schneller? Allerhöchstens marginal. Schau selbst. Das nette bei den M.2 SSDs ist, dass du weder ein Strom- noch ein Datenkabel für die brauchst. Die werden einfach auf dem Mainboard eingesteckt und mit einer Schraube arretiert.

Edit: 3. Netzteil: Deine CPU genehmigt sich höchstens 88 W. Mit Mainboard, Lüftern, USB-Geräten, usw., kommt man auf höchstens 150 W exklusive Grafikkarte. Und die 1650 ist mit 75 W angegeben. Macht in Summe höchstens 225 W. Da reicht das 500 W Netzteil dicke. Auch, wenn du in Zukunft die Grafikkarte upgradest.
 
Oben Unten