• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC 2020 WoW Shadowlands, COD, CS:GO, GTA:RP

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das NZXT H510 hat ein anderes Be- und Entlüftungskonzept als z.B. das Kolink Stronghold, da liest du dir am besten Tests dazu durch.

Du kannst es auch erst mal mit den installierten Lüftern versuchen, und keine zusätzlichen kaufen.

Bei jedem extra gekauften CPU-Kühler ist Wärmeleitpaste dabei, oder gar schon voraufgetragen, du musst also keine zusätzlich kaufen.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Genau, beim H510 bringen zusätzliche Lüfter in der Front nichts, das funktioniert gut mit den beiden vormontierten Lüftern, die ausblasen.
 
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)

Hi, nochmal eine letzte Frage für meinen Warenkorb. Ein Kollege fragte mich wieso mein Mainboard so teuer sei (Teurer als der Prozessor) und ob es nicht etwas überdimensioniert ist.

so wie ich das verstanden habe sind die 450 boards nicht ready für die nächste CPUZen 3 Generation und da ich ja irgendwann vorhabe zu upgraden, sollte ich das 550 nehmen richtig ?

nur noch mal zum Verständnis meinerseits. Ich bekomme für das Board 30 Euro cashback also sind es effektiv 95 Euro für das MB.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
so wie ich das verstanden habe sind die 450 boards nicht ready für die nächste CPUZen 3 Generation und da ich ja irgendwann vorhabe zu upgraden, sollte ich das 550 nehmen richtig ?
Es ist nicht 100% sicher ob Zen 3 auf jeden 400´er Board läuft. Es kommt wohl auf die Biosversion an.
Sicherer ist es wirklich B550 zu nehmen. Da laufen die garantiert drauf.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du hast das MSI MPG B550 Gaming Plus ja wegen der Cashback-Aktion genommen, da relativiert sich der etwas höhere Preis wieder.

Ich hab dir das MSI B550-A Pro vorgeschlagen, "FlorianKI" das preislich sehr attraktive ASRock B550M Pro4, da gibt es eigentlich keinen Grund ein älteres B450 zu nehmen.

Im Grunde musst du nach den Anschlüssen und der gewünschten Ausstattung gehen, hier alle drei Boards im direkten Vergleich *klick*.

Der Ryzen 3 3100 ist so günstig weil er "nur" 4 Kerne/8 Threads hat

Gruß, Lordac
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Du kriegst 40€ Cashback, wenn ich das richtig sehe. Somit bist du bei effektiv 85€ für das Board, das ist ein sehr gutes Angebot. Wenn du dich für das H510 entscheidest solltest du auch beim Gaming Plus bleiben, damit du den USB-C Stecker in der Front nutzen kannst. Z.B. mit dem ASRock-Board geht das nicht.

Wenn du das H510 nimmst, schmeiss den Arctic P12 noch raus. Den Rest kannst du so nehmen, sieht gut aus :daumen:

Die CPU ist relativ günstig, da sie nur als Übergang bis Zen3 dient. Sie wird 1-2 Jahre aber gute Dienste leisten.
 
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Lohnt es sich nicht die Standard-Lüfter für 15 Euro Aufpreis alle auszutauschen oder sind die tatsächlich i.o.? Bei meinem letzten PC (ist aber 7 Jahre her!) waren die immer schlecht.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

das ist pauschal schwer zu sagen, weil zum einen die Gehäuseanbieter sich für bestimmte Lüfter entscheiden, und zum anderen Lautstärke sehr unterschiedlich wahr genommen wird.

Ich würde sie erst mal schauen/hören wie zufrieden du bist, austauschen kann man sie immer noch.

Gruß, Lordac
 
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Hallo

ich muss den Thread leider nochmal gebrauchen:


Wäre eine MSI Radeon RX 5500 für 183 Euro empfehlenswert?

Denn da wäre WoW Shadowlands dabei und die Karte würde mich dann effektiv 153 Euro kosten. Ist das denn ausreichend für meine Spiele wie GTA RP, CS:GO, WoW ?

Danke schonmal
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

letztlich hängt es immer von deinem Anspruch ab ob eine Grafikkarte von der Leistung her "reicht", oder nicht.

Bei den PCGH-Benchmarks kannst du dich ein wenig orientieren was die Leistungsstärke betrifft *klick*, so ist es leichter abzuwägen was für dich besser ist.

Gruß, Lordac
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich habe grade auf der Aktionsseite geschaut: https://www.mindfactory.de/Highligh..._badge_AMD_Radeon_Game_Bundle_Godfall_und_WoW

Bei der 5500XT ist kein WoW Shadowlands dabei. Daher würde ich bei der 1660 Super bleiben.

Edit
... oooder du gehst auf die 5600XT, da ist es dann dabei. Würde ich machen denke ich.

Für die 5600XT wurde kurz nach Release ein neues VBIOS veröffentlicht, das viel Mehrleistung bringt. Sollte das noch nicht installiert sein (wenn du dich für die 5600XT entscheidest), rate ich dir sehr dazu, das draufzuflashen. Asus liefert ein Tool dafür:
 
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Habe mir jetzt eine RX 5700 geschossen für 250 Euro bei Mindstar (8GB Asrock Radeon RX 5700 Challenger D 8GB OC aKTIV Pcie 4.0 x16 Retail)

Damit ist das System oben so bestellt worden mit der genannten Graka! Hoffe die Graka geht so i.o. ?
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
nur als Info bevor man sich später ärgert, ist aber eher unnötig da es kaum besser aussieht - Wow unterstützt bald RTX mit Shadowlands, aber ich denke auch mit der 1660 macht man für FullHD nix falsch bzw ner aktuellen AMD.

Das Mainboard ist eigl der Herzstück deines PCs sollte schon vernünftig sein (wird alles angeschlossen etc), was ich nicht mehr missen will (kann man ggf. auch Nachrüsten) ist z.B. das Bluetooth dabei ist um Lautsprecher oder auch mal nen Bluetooth Headset zu koppeln.
Du nimmst die CPU ja nur als Übergang und später kommt bei Bedarf ne bessere der nächsten Generation daher ist nen vernünftiges Mainboard schon der richtige Weg.

Ne 5700 für den Preis ist super, musst halt dann testen ob se dir nicht zu laut ist sieht nicht nach dem hochwertigsten Kühler aus.

Hab bei deinem Warenkorb mal noch das Netzteil getauscht, würde ich klar vorziehen vor dem Mittelklasse Be Quiet und kaum teurer.
 

LeaL

Schraubenverwechsler(in)
Jetzt nochmal die Frage, da ich gerade ein Video über den PC Zusammenbau anschaue mit dem NZXT H510 Mid-Tower : brauche ich den Arctic Lüfter (https://www.mindfactory.de/product_...x120x25mm-200-1800-U-min-schwarz_1282273.html) den ich gerade 1x im Warenkorb habe dann 3x ?

2x vorne, 1x hinten?

Und: wenn ich mich selber an den PC Zusammenbau wage, ratet ihr mir gleich eine Wärmeleitpaste mitzubestellen?

Meist liegt dem CPU-Lüfter schon Wärmeleitpaste bei. Die reicht i.d.R. völlig aus :)
 
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Hallo,

mein case ist jetzt gekommen und ich bin am überlegen ob ich vorne Lüfter anbringen soll?

aktuell sind keine drin (In der Front)

macht es Sinn vorne Lüfter anzubringen, wennman airflow und staubentwicklung betrachtet? Die Kosten ja nur ca 5 Euro, wenn es sich irgendwie positiv auswirkt würde ich mir aufjedenfall noch einen holen! (Sieht unten, habe schon einen)

dazu muss ich sagen habe ich einen arctic lüfter(ausversehen, da er noch im Warenkorb war:D) sowieso mitbestellt. Sollte ich den nach vorne packen oder lieber einen stock kühler austauschen ?

danke euch

Gruß

/edit

die Lautstärke ist für mich wirklich egal :)
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Welches Case hast du? Beim NZXT bringen zusätzliche Frontlüfter nichts, das ist aber eine Ausnahme.

Normalerweise haben Gehäuse eine Überdruckkonfiguration. Das sind meisten 2x einsaugende Lüfter in der Front und 1x ausblasend hinten. So ist ein leichter Überdruck im Case. Das H510 hat allerdings eine extrem geschlossene Front. Da sind nur die paar Löcher auf der rechten Seite (wenn man von vorne draufschaut), durch die kommt kaum Luft rein, auch wenn du da 2x 140mm Luffis verbaust. NZXT hat das anscheinend erkannt, und liefert das Gehäuse mit zwei ausblasenden Lüftern aus, hinten und hinten oben im Deckel. Dadurch entsteht ein Unterdruck im Case, sodass Luft automatisch durch alle Öffnungen eingesaugt wird. Also z.B. auch in der Front, aber genauso durch die PCIe-Slotblenden hinten. Das Konzept ist etwas ungewöhnlich, funktioniert allerdings gut. Man kann aus dem H510 wegen der geschlossenen Front nicht sinnvoll ein Case mit Überdruckkonfiguration machen. Zusätzliche Lüfter in der Front bringen deshalb nichts.
NZXT hat das mit dem H510 Elite versucht. Das sieht sehr schick aus mit den 2x 140mm RGB-Lüftern in der Front hinter einer Glasscheibe. Die Temperaturen in dem Case sind aber tatsächlich schlechter als im normalen H510 mit den beiden ausblasenden 120mm Lüftern.

Wenn der Artcic Lüfter 120mm ist und nicht 140mm kannst du einen der beiden mitgelieferten Luffis tauschen, der dürfte etwas leiser sein. Würde ich persönlich wegen der Optik aber nicht machen.

Ich hab das in #42 und in #46 auch geschrieben, dass du für das Case keine zusätzlichen Lüfter brauchst und du den P12 noch raustun kannst :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Der PC wurde bestellt und zusammengebaut Und alles geht :)

Ich hab noch ne Frage zum Bios : muss ich da irgendwas wichtiges einstellen?

außerdem habe ich gesehen dass mein ram bei 2133hz arbeitet obwohl ich ja 3600 ram gekauft hatte, wo stell ich dass denn Ein?

danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Du musst im BIOS das XMP-Profil mit 3600 MHz laden, wie Thresh geschrieben hat. Das muss aber nicht "Enable" heißen, sondern da kann auc hwas von 3600 MHz stehen.
 
Oben Unten