• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer PC 2020 WoW Shadowlands, COD, CS:GO, GTA:RP

p2020

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

mein letzter PC ist etwa 7 Jahre her, der wurde mir hier damals ebenfalls zusammengestellt und ich fand ihn top. Nun möchte ich einen neuen und euch diesmal nochmal um Hilfe bitten. Ich bin leider garnicht mehr up to date was Hardware angeht.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Er ist 7 Jahre alt und besteht grob aus einem i3, einer GTX 560Ti (die aber quasi defekt ist) und einem bequiet 500w Netzteil. Ich möchte allerdings alles erneuern, falls es Sinn macht.


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Ich habe meinen alten Bildschirm, der allerdings auch erneuert werden soll bzw. ich möchte den jetzigen als 2t Monitor nutzen. Er hat einen DVI Anschluss und ist 1920x1080 Full HD


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich vermute alle.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
In den nächsten Tagen/Wochen. Wenn es sich wirklich noch sehr lohnt zu warten, mache ich das gern. Aber ansonsten würde ich ihn gerne demnächst bestellen.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Einen Monitor und eine Tastatur.


6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, ich würde ihne aber gerne lokal bei mir zusammenstellen lassen und würde es ungern selber machen, da ich keinerlei Erfahrungen habe. Was ist euer Rat dazu?


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Für alles zusammen ganz grob ~1000 Euro. Es kann gerne weniger sein oder mehr, falls es sich wirklich lohnt.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Call of Duty
WoW : Shadowlands
CS:GO
GTA Roleplay


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500-1000GB


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Falls es nicht zu teuer ist, gerne ein weißes Case. Ansonsten ist das Aussehen erstmal egal, mir geht es hauptsächlich um Langlebigkeit und Kosten/Leistung da ich möglichst lange was von dem Neubau haben kann und eventuell gut upgraden.

Zu guter letzt noch eine Anmerkung: Ich habe mir gestern eine ASROCK Vega56 8GB im Mindstar gekauft für 187,99 Euro. (Hier der Link dazu : https://www.mindfactory.de/product_...tiv-PCIe-3-0-x16-1xHDMI-2-0-3xDi_1267086.html

War das ein guter Kauf? Ich habe gelesen die 1660 Super OC soll wohl sehr gut sein, und kostet gerade auch 190 Euro bei eBay. Nach ein bisschen googeln habe ich gelesen die Vega56 wäre wohl sehr laut, das macht für mich allerdings nichts. Was denkt ihr über die beiden Karten, welche hat einen besseren Kosten/Nutzenfaktor bzw. sollte ich eher nehmen?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

am 08. Oktober gibt es von AMD Informationen bezüglich der nächsten CPU-Generation, welche in jedem Fall noch dieses Jahr kommen soll.

Den Termin würde ich nach Möglichkeit abwarten, und dann entscheiden wann du kaufst.
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich vermute alle.
Damit weder du noch wir vermuten müssen, haben wir zu dem Punkt in den Anmerkungen zum Fragebogen eine "Kurzanleitung" geschrieben, mit deren Hilfe du deinen PC auf den Prüfstand stellen kannst:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuen

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Antialising, Renderscale, Texturen und Ambient-Occlusion auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!

Mit dieser Vorgehensweise findest du selbst raus was limitiert, dies hilft uns dich schnell und konkret zu beraten!
Ob man von deinem PC noch etwas weiter für den neuen nutzen kann, kommt darauf an was du alles hast.
Beim Netzteil reicht z.B. der Hersteller und die Leistungsangabe nicht, darauf weisen wir in den Anmerkungen extra drauf hin:
Anmerkungen schrieb:
Netzteil: Modell- und Leistungsangabe (z.B. Straight Power E9-CM 480W), nur Hersteller und Watt reicht meist nicht aus!
Be quiet! hat schon verschiedene Netzteile mit 500 Watt gebaut *klick*... ;)!

Das Gehäuse kann man in der Regel auch weiter nutzen wenn man möchte, ohne eine Angabe ist es aber schwer es zu beurteilen.

Falls du sofort kaufen möchtest und alles neu sein soll, würde ich es so machen:
CPU: Ryzen 5 3600(XT)
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced oder Pure Rock 2
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: 16GB oder 32GB DDR4-3200/3600, CL16, z.B. Crucial Ballistix/G.Skill RipJaws V
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: Gainward GTX 1660 SUPER Ghost
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Kolink Stronghold
2. Frontlüfter: Arctic P12
Tastatur: Logitech K120
Monitor: LG UltraGear 24GL600F-B

Die Tastatur ist nur ein Platzhalter, da solltest du in einem Elektromarkt vor Ort schauen/testen was dir taugt.
Zu guter letzt noch eine Anmerkung: Ich habe mir gestern eine ASRock Phantom Gaming X Radeon RX Vega 56 im Mindstar gekauft für 187,99 Euro.
Eine Vega 56 ist zwar etwa 14% schneller als die vorgeschlagene GTX1660 Super *klick*, allerdings zieht sie klar mehr Strom, und ist durch das Radialdesign sehr laut, ich würde sie zurück schicken.
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, ich würde ihn aber gerne lokal bei mir zusammenstellen lassen und würde es ungern selber machen, da ich keinerlei Erfahrungen habe. Was ist euer Rat dazu?
Hier muss ich nochmal nachhaken, weil ich irgendwie auf dem Schlauch steh und nicht genau weiß was du meinst.

Mit "Eigenbau" ist gemeint ob du den PC selbst zusammenbauen möchtest/kannst, oder ob das ein Händler wie z.B. Mindfactory machen soll, was aber Aufpreis kostet.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresi

Kabelverknoter(in)
Hallo p2020,

Lordac hat dir ein schönes System vorgeschlagen.

Bzgl. Gehäuse, das ist immer eine Geschmackssache.
Du kannst dir mal die anschauen *klick* oder *klack* oder *kluck*
(Entschuldige Lordac, das habe ich mir von dir abgeschaut - klick / klack / kluck) :D

Oder eventuell dieses hier *klick mich*

Beim Monitor musst du ein paar mehr Angaben machen, damit dir geholfen werden kann :)
Soll der im Betrag von 1000,-- Euro inkl. sein? Dann fallen nämlich schon einige weg :)

Gruss Tresi
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Für alles zusammen ganz grob ~1000 Euro. Es kann gerne weniger sein oder mehr, falls es sich wirklich lohnt
In dem Fall würde ich es anders machen, als Lordac vorgeschlagen hat. Ich würde unbedingt versuchen einen 1440p 144Hz Moni mit IPS- oder VA-Panel ins Budget zu bekommen. Dafür würde ich bei der CPU vorerst auf den Ryzen 3 3100 gehen. Der reicht für alle genannten Spiele aus, und kann irgendwann durch einen Ryzen der nächsten Generation mit mehr Kernen ersetzt werden. Außerdem hat er aktuell eine deutlich bessere Preisleistung als der Ryzen 5 3600 (XT).

Insgesamt z.B. so:
1 Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB, M.2 (SA2000M8/1000G)
1 AMD Ryzen 3 3100, 4C/8T, 3.60-3.90GHz, boxed (100-100000284BOX)
1 Crucial Ballistix weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K8G36C16U4W)
oder 0 Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K8G36C16U4B) falls günstiger
1 KFA2 GeForce RTX 2060 [1-Click OC], 6GB GDDR6, DVI, HDMI, DP (26NRL7HPX7OK)
1 ASRock B550M Pro4 (90-MXBDK0-A0UAYZ)
1 Alpenföhn Brocken ECO Advanced (84000000148)
1 BitFenix Nova Mesh TG weiß, Glasfenster (BFC-NVM-300-WWGKW-RP)
oder 0 Lian Li LANCOOL 205, weiß, Glasfenster (LANCOOL 205 White)
oder 0 NZXT H510 weiß, Glasfenster (CA-H510B-W1)
oder 0 be quiet! Pure Base 500 weiß, Glasfenster, schallgedämmt (BGW35)
1 be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)
~790€ für den PC

... und dazu dann den hier:
1 Gigabyte G27Q, 27"
Macht ~1100€ insgesamt. Als Tastatur tut's eine günstige, z.B. die hier.
Mit dem 27" WQHD Monitor hast du auf jeden Fall ein deutlich schöneres Spielerlebnis als mit dem 24" FDH Moni. 1080p ist langsam am Ende, der 1440p Moni wird dir lange gute Dienste leisten.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Falls es nicht zu teuer ist, gerne ein weißes Case.
Ich habe mal vier verlinkt, da kannst du nach der Optik gehen. Beim NZXT H510 sei angemerkt, dass du den USB-C Anschluss in der Front mit dem ASRock-Mainboard nicht nutzen kannst, dafür brauchst du z.B. das von Lordac verlinkte MSI B550-A Pro.

Edit
Die Vega 56 ist extrem laut, ich würde die auch zurückgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die WQHD-Option anzubieten war eine gute Idee :daumen: , ich hab mich für die "günstigere" Variante entschieden um erst mal nicht über die 1000,- Euro zu kommen.

Für Preisbewusste Spieler sehe ich FHD aber noch nicht am Ende, auch wenn WQHD natürlich schöner ist.
Ein guter Freund von mir hat sich erst kürzlich einen neuen FHD-Monitor gekauft, weil er bei der Grafikkarte nicht viel mehr wie 200,- Euro ausgeben möchte, und mit der Auflösung/Leistung bei dem was er spielt zufrieden ist.

Wenn man mehr möchte und einem klar ist das eine höhere Auflösung bei entsprechenden Spielen nach mehr Grafikleistung verlangt, spricht aber natürlich nichts gegen WQHD oder im Allgemeinen UHD.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ja, für Budget-PCs ist FHD die einzige und auch eine gute Option, da hast du natürlich Recht. Empfehle ich im Budgetbereich ja auch. Mit 1000€ Gesamtbudget ist man nur nicht mehr weit von WQHD weg, nach Möglichkeit würde ich persönlich kein FHD-System mehr neu kaufen.
Für UHD finde ich die GPUs noch zu teuer, wobei sich das mit der RTX 3070 ändern könnte. WQHD ist in meinen Augen im Moment der "Sweet-Spot". Zumal bei gängigen Bildschirmdiagonalen und Sitzabständen die höhere Pixeldichte von UHD im Vergleich zu WQHD gar nicht so stark auffällt, also zumindest beim Zocken.
 

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der TE hat sich ja schon lange nicht mehr gemeldet ...
Für WQHD würde ich grundsätzlich aber mind. Zur rx5700 oder rtx2060s raten.

Warten kann immer lohnen, selten ist aber was dabei was zu Release (und kurz danach) besser und nicht n gutes Stück teurer ist ... sieht Ampere ;-)
 
TE
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
@Lordac

Ich würde gerne mein altes Gehäuse nicht mehr benutzen und ein neues holen. Mit Eigenbau meine ich, ich würde die Einzelteile bestellen und sie bei einem lokalen Händler/Helfer zusammenbauen lassen. Danke für die ausführliche Antwort!

@FlorianKl


Wäre der Ryzen5 3600 nicht zukunftssicherer? Ich wäre eigentlich mit einem Full HD System schon zufrieden. Ansonsten danke für deine Antwort!

@Tresi
Der Monitor sollte im Budget liegen, das wäre gut. Ich hätte gerne einen günstigen 144hz 24 Zoll Monitor.

@Aumenator
Klingt ganz gut, ist aber aufjedenfall etwas teurer. Ist das denn nötig für meine Spiele oder hattest du mir das eher aufgrund der Zukunftssicherheit empfohlen?

Danke an alle für die Antworten bis jetzt!
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Für Wow würde ich dir einen 27" WQHD empfehlen, dazu nen 3300X wenn du nicht bis zur neuen AMD Gen warten willst (kannst du später noch einsetzen).

Wichtig wäre jetzt erstmal wo du den Rechner zusammenbauen lässt ob du da kaufst oder ihm die Komponenten bringst - sonst kann man es mit den Preisen schlecht abschätzen.
Wow braucht halt ne starke CPU aber nicht viele Kerne mal noch als Anmerkung.
 
TE
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
Ich würde die Komponenten jetzt erstmal einzeln kaufen. Bei mindfactory finde ich 150 Euro für den Zusammenbau doch sehr happig.
 

Desrupt0r

Software-Overclocker(in)
Würde versuchen eine gebrauchte 2070 für dein System zu kaufen. Die bekommst du auf eBay bereits für 270-350€, je nach deinen Verhandlungsskills.

Edit: Natürlich nur wenn du auf WQHD 144hz umsteigen willst. Kann ich dir nur empfehlen, sieht hundert mal besser aus.
 
TE
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
@Lordac

Ich habe jetzt deine Config in den Warenkorb gelegt. Mein Plan war es jetzt bis zum 8 zu warten, oder falls ich eine gute günstige Grafikkarte im Mindstar erwische, direkt zu bestellen. Gestern war eine RX5700 für 250 dabei gewesen, da hätte ich wohl zuschlagen sollen. Hier ist mein Warenkorb: https://www.mindfactory.de/shopping...221438b421ff7968f267b36f080998a08aed07e5bb818

Passt das so? Würde das auch passen, wenn ich jetzt z.b. eine RX5700 bestellen würde?

@NuVirus

Danke für deinen Vorschlag, aber WQHD reizt mich für diesen Aufpreis nicht all zu sehr. Ich würde gerne eher unter 1000 Euro landen. In WoW z.b. achte ich sogut wie garnicht auf die Grafik, der Monitor wäre also zumindest für MICH nicht allzu lohnenswert für den Preis. Ich spiele in WoW z.b. auch viel PvP, da sind mir mehr FPS und ein stabiles, langliebiges System wichtiger als hohe Ultra Details oder 27 Zoll. Aber trotzdem vielen Dank auch dir für deine Antwort!

/edit um noch ein Beispiel dranzuängen, ich spiele CS:GO auf meinem Full HD Monitor auf 1280x960 :ugly:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich find deine Zusammenstellung gut :daumen:!

Eine RX5700 oder RTX2060 Super würde sehr gut dazu passen, ja.

Die RX5700 ist im Allgemeinen etwas teuer, bzw. sind die RX 5700XT etwas günstiger geworden. Falls du also eine RX 5700XT für etwas mehr Aufpreis bekommst, lohnt sich das in jedem Fall.

Gruß, Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ja, da musst du nur bedenken das es ein etwas anderes Be- und Entlüftungskonzept hat, dazu liest du am besten einen Test.

Gruß, Lordac
 

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
WarenKorb gefällt mir sehr gut, würde bei der GPU zu ner. 2060s tendieren, die ist etwas weniger Leistungshungrig als die rx-Reihe und liegt Leistungstechnisch zwischen Rx und Rx xt.
Alle drei Karten taugen aber für WoW in WQHD. Gibt einen gpu Test von Computerbase: Eine 2060s ist dort 10% schneller als eine rx 5700, und etwa 6% langsamer als eine Rx 5700 xt.
Preise beobachten und zuschlagen, aktuell 2060s bei circa 330€! :-)
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
kannst übrigens auch hier mal schauen, da ist der Zusammenbau günstiger.

Ich persönlich meide Mindfactory inzwischen aus anderen Gründen, meiner Meinung nach einfach nicht der beste Service nach Kauf und seltsame Handhabung von Bestellungen wenn nicht alles direkt lagernd ist.

Besser wäre natürlich Selbstbau, oder was kostet es bei deinem lokalen Händler den Zusammenbau machen zu lassen bzw. was hast du jetzt genau vor?
 
TE
TE
P

p2020

Kabelverknoter(in)
NuVirus da finde ich die Teile leider zu teuer.

Sollte ich mir jetzt eine RX5700 schnappen können (im Mindstar gestern für 250, darauf hoffe ich einfach die Tage), sollte ich mir dann ein 600w Netzteil zulegen?


Oder reichen die 500w?

Wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen Gold und Bronze? Bronze ist deutlich billiger. Hab allerdings gehört, grade beim Netzteil sollte man nicht sparen.
 
Oben Unten