Neuer Gaming Rechner nach 13 Jahren

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

Es wird mal wieder Zeit. Nach 13 Jahren ist es endlich soweit. Ich freue mich auf die nächsten Wochen.

1.) Wo hakt es

Mein Rechner ist 13 Jahre alt. Zocken kann ich damit schon lange nicht mehr. Habe die letzten Jahre ein Cloud gaming Rechner genutzt, möchte aber wieder langsam zurück zu einem normalen Rechner der Zuhause steht.

2.) PC-Hardware

Maus/Tastatur und ein paar HDD's.

3.) Monitor

Der Rechner steht wahrscheinlich im Wohnzimmer und wird am TV angeschlossen. 1080p 60Hz. In Zukunft wäre wohl 4K? angebracht.

4.) Anwendungszweck

Allrounder aber Fokus auf Gaming (Microsoft Flight Simulator 2020 sollte sehr gut laufen)

5.) Budget

3000€.

6.) Kaufzeitpunkt

Vermutlich Juli, aber bis dahin möchte ich mich in das Thema hineinarbeiten.

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Bin mir unsicher ob Intel oder AMD. Was ist aktuell gut? Hatte immer Intel und Nvidia.

8.) Zusammenbau

Soll zusammengebaut werden.

9.) Speicherplatz

1TB für Windows
2TB für Gaming
und ein Datengrab SATA, aber da habe ich ein paar HDD's rumfliegen.

Ich hatte für meinen alten Rechner ein Highpoint Rocketraid Chip verbaut um 8 HDD+ im Rechner zu haben. Aber das ausgesuchte Gehäuse soll wohl einige HDD's unterbringen können und das MoBo hat ja auch eigentlich genug SATA Anschlüsse.

Habe mir ein bisschen was angeschaut:



Was sagt ihr dazu? Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Deine Config sieht gut aus. Nur das Gehäuse finde ich etwas teuer.
Man könnte außerdem Probleme mit dem hohen Ram und CPU-Kühler bekommen.
Du kannst bei dem Budget aber auch eine AiO Kühlung nehmen.
Wäre sowieso ratsam falls du die CPU übertakten willst.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Es ist gut das du es ansprichst. Also ich interessiere mich für das Gehäuse, weil es so futuristisch aussieht :D
Aber die Probleme mit dem Platz wären natürlich fatal. Sind die Rams den gut? Möchte dezent RGB verbaut haben. Mir ist dabei egal, welche Komponente RGB hat.

AIO Kühlung? Habe davon schon gehört, mich aber nicht damit beschäftigt. Empfehlungen?

EDIT:



Mit LCD ist natürlich stark:



:ugly:

Zum Thema OC: Ihr müsst wissen, dass ich mein Rechner immer gerne für die Zukunft zusammenstelle. Damit meine ich 5 Jahre+. Ich vermute aber, das die Graka als erstes am Limit sein wird und ich irgendwann dahingehend aufrüsten muss. Daher wird irgendwann OC bestimmt ein Thema für die CPU. Hatte ich bisher mit allen Rechnern so gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist gut das du es ansprichst. Also ich interessiere mich für das Gehäuse, weil es so futuristisch aussieht :D
Ok wenn du das unbedingt haben willst. Gehäuse und Monitor hat man ja eh meistens am längsten. ;)
Aber die Probleme mit dem Platz wären natürlich fatal. Sind die Rams den gut? Möchte dezent RGB verbaut haben. Mir ist dabei egal, welche Komponente RGB hat.
Ich habe bisher über Corsair Vengeance nichts schlechtes gehört. Und selber welche. Aber ohne RGB.
Oder diese hier: Alphacool Eisbaer LT360 Aurora Digital RGB All-in-One

Eine extra Pumpe brauchst du nicht.

Zum Thema OC: Ihr müsst wissen, dass ich mein Rechner immer gerne für die Zukunft zusammenstelle. Damit meine ich 5 Jahre+. Ich vermute aber, das die Graka als erstes am Limit sein wird und ich irgendwann dahingehend aufrüsten muss. Daher wird irgendwann OC bestimmt ein Thema für die CPU. Hatte ich bisher mit allen Rechnern so gemacht.
Dann ist auf jeden Fall eine AiO zu empfehlen da die CPU durch OC sehr heiss werden soll. Und sich durch Wasserkühlung besser kühlen lässt.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Hattest du die anderen verlinkten AIO noch gesehen, hatte editiert. Meinung dazu? Nehmen die sich alle nichts?
Was muss ich bei AIO beachten? Wartung?

Ist das MoBo auch von der Qualität gut? Was gibt es da für Unterschiede überhaupt?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hattest du die anderen verlinkten AIO noch gesehen, hatte editiert. Meinung dazu? Nehmen die sich alle nichts?
Was muss ich bei AIO beachten? Wartung?
Der Kühlkörper sollte möglichst aus Kupfer sein und die Radiatorengröße nicht zu klein.
Aber ich bin auch kein AiO Experte. Vielleicht kann hier jemand anderes noch was dazu schreiben.
Ist das MoBo auch von der Qualität gut? Was gibt es da für Unterschiede überhaupt?
Das Mobo ist gut. Wenn dann gibt es eigentlich nur minimale Unterschiede in den Ausstattungen.
Nur Gigabyte Z690 würde ich nicht nehmen, da die Probleme mit dem Ram machen sollen.
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
An sich gut zusammengebaut deine Konfiguration. Nur die Grafikkarte ist etwas Teuer, da bekommst du schon eine RX6900XT.

Ist mir die Tage auch passiert, erst eine 6800XT bestellt und ein Tag Später war die Powercolor RX6900 Red Devil Ultimate für 50€ mehr zu haben. ;)
Da wurde mein Konto etwas belastet mit zwei Bestellungen.:fresse:
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Haha das habe ich aber bewusst so gemacht weil die RX6900 Red Devil wohl häufig Probleme mit Fiepen, ''durchhängen'' und sehr heiß werden soll. Oder ist das nicht so negativ?

Das einzige was ich gehört habe soll fiepen sein, Durchhängen geht ja kaum da ein Ständer(bei der Ultimate) mitgeliefert wird. Und Temperatur soll immer gut sein.

Fiepen kann man mit FPS Lock und Leistungslimit Begrenzung beseitigen, wurde berichtet. Des weiteren soll das aber auch nicht jeden ereilen mit dem Fiepen.

Ich habe die Red Devil Ultimate geholt, da es dafür ein Wasserblock gab. der Rest ergibt sich.
Kann dir Montag sagen ob sie Fiep bei mir, da teste ich sie erst mal 1 Woche , bevor der Wasserblock drauf kommt.
Guter Einwand. Ich dachte die wäre noch ne ganze Ecke teurer.

Ja waren sie vor dem Relese der Refresh karten auch. Deswegen habe ich ja Zwei Bestellung getätigt, weil ein Tag davor noch 200€ mehr verlangt worden.
 
TE
TE
MR. Wayne

MR. Wayne

PC-Selbstbauer(in)
Ok, alles klar. 3000€ Budget wären zwar da, aber wenn es günstiger geht, warum nicht. 150€ kommt ja noch für die Montage dazu. Wenn ich umziehe und das wird noch bis nächste Jahr dauern. Bis dahin würde der PC am TV laufen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Problem von Gerüchten ist, dass jeder sein Teil mit hinzufügt und dann wird aus einer Flieg was durch einen Porzellanladen flog plötzlich ein Elefant. Gut, ein Elefant ist dann nicht durchflogen, sondern durch getrampelt. :D

Es kommt noch hinzu, dass wir uns hier in einem Forum befinden und Hilfesuchende haben die Eigenschaft auch Hilfe zu einem Problem zu suchen. Ohne ein Problem wird kaum jemand hier nach Hilfe suchen und ggf. auch nichts berichten.

In diesem Fall hieß es nie, dass es mit jedem Board der Fall ist. Zudem hieß es auch, dass ein Heatspreader (iHS) immer eine gewisse Toleranz haben und deshalb Prozessoren nicht immer 100 % plan sind. Das kann auch je Prozessor unterschiedlich ausfallen.

Intel hat sich auch dazu zu Wort gemeldet und laut Intel liegt diese Krümmung im Toleranzbereich.

Mit Gigabyte soll es manchmal Probleme mit Arbeitsspeicher geben. Aber das wird es auch nicht mit jedem Board oder gekaufter Hardware der Fall sein. Zum Beispiel gab es früher Themen, wo ein Gigabyte X570 Elite Board Probleme mit Arbeitsspeicher hatte. Mein Sohn hat solch ein Mainboard verbaut und darauf hatten wir bereits 3200 MHz und auch 3600 MHz Arbeitsspeicher problemlos am Laufen.

Sicherlich wird es auch Themen geben, wo User darüber berichten, aber dennoch wird trotzdem nicht jeder davon betroffen sein und die Temperaturen würden dann immer noch in der Toleranz liegen.

In meinem Fall habe ich mir ein MSI Z690 DDR4 Edge Board verbaut. Als ich meinen Prozessor im November verbaut habe, gab es dieses Gerücht noch nicht. Mir ist beim Einspannen des Prozessors auch nichts Sonderbares aufgefallen. Gut, der Hebel hat sich schon etwas schwer einspannen lassen und hat auch etwas ungewöhnliche Geräusche verursacht. Aber der eingespannte Prozessor war danach vollkommen unauffällig.

Meine Backplate fällt nicht massiv aus, sondern ist sogar sehr spärlich, weil es im Grunde nur die vier Muttern vor den Löchern hält und von dort aus dann Druck über die Schrauben ausgeübt wird. Aber solch ein Prozessor soll bereits mit dem einspannen sich verziehen und so hat die Backplate selbst am Ende nichts damit zu tun.

Meine Temperaturen sind sehr gut und auch dort, was ich mit meiner verbauten Wasserkühlung erwarte. Aus diesem Grund wird sich bei mir auch nichts verzogen haben, denn sonst würde ich es bereits an den Temperaturen ersehen können.

Du kannst ja, nachdem du den Kühler verbaust, den Kühler erneut ausbauen und schauen wie sich die WLP verteilt hat. Die WLP würde ich aber mit einer Karte dünn über den ganzen IHS verteilen. Denn mit einem Klecks bei dieser Größe des Prozessors könnte sein, dass die WLP nicht überall hinkommt.

Mehr kann ich dazu nicht aussagen. :)
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Joa mittlerweile bei dem neuen Board ist es auch gerade nur die CPU nicht mehr

Anpressdruck gefühlt höher
Temperatur unterschied zwischen den Kernen liegt bei 18 Grad
Hab mir den Rahmen Mal bestellt
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Temperatur unterschied zwischen den Kernen liegt bei 18 Grad
Kann auch normal sein, zumindest mit normalen Anwendungen und deren Lastwechsel, weil nicht jeder Kern gleichstark ausgelastet wird. Die Prozessoren sind auch verlötet und so kann es auch vom Lot her kommen. Natürlich kann man es mit solch ein Rahmen versuchen, aber zu bedenken ist, dass dadurch die Herstellergarantie, sollte es ersichtlich sein, erlöschen wird.

Selbst mit Prime95, wo alle Kerne ausgelastet werden, muss das System trotzdem weiterhin im Hintergrund mit laufen und so müssen auch hier manche Kerne neben Prime95 sich auch um das System weiterhin kümmern.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Wichtig bei aio ist das erstens nachfüllbar und es kein alu kupfer mix ist
da gibt es derzeit mit den so1700 nur einen
alphacool Eisbär pro 280

leider hat die 240mm kein so 1700 kit dabei
Der Rest geht ok obwohl ich eher die samsung 980 pro empfehle würde
2 ssm wo eine nur 2x Sata angebunden sein kann.
Eine mit pcie4 x4 (7gb/s) die andere mit glück pcie3x2 (900mb/s)
Das ist aufgrund des chipsatzes nicht anders möglich, will man mehr muss man zu server Plattform wechseln.
Oder auf 8 pcie4 lanes beim pcie-16 slot verzichten sprich den zweiten pcie3x16 slot mit ner m2 Erweiterungskarte
anders bekommt man nicht mehrere m2 schnell verbunden
An sata würde ich bei dem budget nur noch Datengräber anschließen ab 4tb
Am ehesten extern an usb 3 so ne Dockingstation .
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Der LGA 1700 Sockel steht aber auch mit der NO-Pro Version mit dabei.

Diese AIO gibt es als 240, 280, 360 und 420 zu kaufen.
Habe in jeder Produktbeschreibung davon reingeschaut und bei allen stand der LGA 1700 als Kompatibel dabei.

Die Pro-Version hat aber einen größeren Kühlkörper und auch bessere Lüfter.
 
Oben Unten