• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming Rechner für 900€

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
Neuer Gaming Rechner für 900€

Servus, und Hallo an alle alten Forum-Junkies und alle neuen Padawanen unter uns :ugly:

Es wird mal wieder Zeit, dass ich mir einen neuen Rechner zulege.. ..und was wäre ich für ein PCGHX User der nicht seine Pläne zuerst mit dem Forum teilt.. auch wenn er schon länger nicht unter euch war :D

Lange Rede kurzer Sinn,
hier ist die Aufstellung die ich mir zusammen gebastelt habe.

Falls Ihr irgendwelche Kritiken oder gar nur Alternativen seht, bitte ich euch sie in den Thread reinzustopfen :ugly:

P.S. Bis dato habe ich genau noch den selben Rechner wie in der Signatur, der neue sollte natürlich dementsprechend besser sein.
Hab mich auch entschieden bei Nvidia und Intel zu bleiben, falls es sich mehr lohnt auf eine AMD Graka/ einen AMD Prozessor umzusteigen bitte ich dies auch noch kurz zu erläutern.

Zusammen mit der Maus und den Kopfhörern (die ich schon Festgelegt habe) erhoffe ich mir nicht über 1000€ zu kommen.

Ansonsten einen dicken Gruß an alle alten Hasen die hier noch fleißig im Forum helfen, und alle anderen natürlich auch :ugly:

MfG
Marcel~


Kopfhörer: Klick

Maus: Klick


Case: Klick

Motherboard: Klick

Arbeitsspeicher: Klick

CPU: Klick

CPU-Kühler: Klick

Graka: Klick

Netzteil: Klick

HDD: Klick

SSD für Windows 7: Klick

2x 120mm Lüfter: Klick

2x 140mm Lüfter: Klick

2x Y-Kabel: Klick
 
F

flotus1

Guest
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Sehe ich das richtig dass der Schwerpunkt auf "Optik" liegt? Die liegt ja dann im Auge des Betrachters und auf Preis-Leistung müssen wir nicht herumreiten. Das mATX-Board wird aber etwas seltsam in dem Midi-Tower aussehen.
Objektiv Käse ist das Quad-Kit beim RAM. Starte mit 2 DIMMs, dann kannst du später leichter aufrüsten.
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Hallo Flotus1,

Hehe, ja da hast Du wohl recht der Schwerpunkt liegt auf der Optik :D

Bei dem Mainboard bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, fallen Euch da irgendwelche alternativen ein?

Und bei der Graka genau so, ich glaube die angegebene hat immer noch so ein hässliches Hinterteil, wobei ich gerne eins von den neueren hätte die "abgedeckt" sind.

Die RAM hab ich bewusst so ausgewählt, da ich zurzeit 8 GB drin habe, diese jedoch manchmal auf 80% ansteigen, sobald ich ein paar Programme mehr offen habe.

Was ich noch dazu sagen könnte ist, dass ich ab und zu noch Videomaterial bearbeite, zwar nicht mehr so oft wie früher, aber ich glaube da sind die 16 GB auch noch sinnvoller.

Da der i7-Prozessor nicht in der Preisklasse liegt habe ich an einen E3er Xenon gedacht, was hält ihr davon?

MfG
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Das Problem an deiner Überlegung ist das der Leistungszuwachs von einem 2500k den man locker noch auf 4 Ghz bringen kann zu einem 6500 so ziemlich genau Preisleistungstechnisch Null Sinn macht. Neues Netzteil rein, neue GPU,RAM auf 16 GB, Lüfter fürs übertakten wenn nicht vorhanden und ggf noch eine SSD wenn du keine hast und gut ist.
 
F

flotus1

Guest
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Das natürlich auch. Hatte gar nicht in die Signatur geschaut, das kommt davon wenn man den Fragebogen nicht ausfüllt ;)

Dennoch beim Neukauf eines 1151-Systems bitte nur 2 DIMMs nehmen. Aus eben dem Grund dass dir RAM zur Zeit öfter mal knapp wird solltest du dir eine Aufrüstoption auf mehr als 16 GB offen halten.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Das nächste mal die Zusammenstellung bitte über eine Geizhalsliste posten, für rumgeklicke bin ich zu alt und zu faul...;)

Die SSD bitte direkt mit 256 bis 512GB kaufen, 120GB sind knapp und im Verhältnis zu teuer, von den meist miesen Leistungswerten sprechen wir mal nicht.

Crucial MX200 250GB, SATA (CT250MX200SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Samsung SSD 850 Evo 250GB, SATA (MZ-75E250B) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

SanDisk Ultra II 240GB, SATA (SDSSDHII-240G-G25) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Eingeschränkt auch die Crucial BX200 240GB, SATA (CT240BX200SSD1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Halli Hallo,

und danke für die schnellen vielen Antworten.

Den kompletten alten Rechner bekommen meine Eltern -> Komplett neuer muss her.

Könntet ihr mir den ggf. eine komplett neue Zusammenstellung auflisten, mit den bestmöglichsten Komponenten für 900€?

Würde mir eher weiterhelfen, als ein Kommentar mit "ein Mini Mainboard macht nicht viel Sinn, 16 GB RAM macht kein Sinn, SSD lieber mehr GB etc, etc.

Ich bin leider auch nicht mehr auf dem neusten "Computerstand", sprich was heutzutage gut ist, und was nicht.

Am liebsten hätte ich ein i7 Prozessor und 16 GB RAM drin, was jedoch schwer zu meistern ist bei einem 900€ Budget (ohne an der Graka zu sparen)

Die wichtigsten Punkte die meine Zusammenstellung haben sollte wären:

mind. i5 Prozessor mit 3,2 GHz oder mehr (vorzugsweise mit einem Boost / OC Möglichkeit)
mind. eine Graka von 4 GB und über 1000 MHz
und mind. 8 GB RAM, vorzugsweise 16 GB

Ich bedanke mich im Voraus und ein schönes Wochenende allen!

MfG
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Hallo Schnuetz1,

i7, da ich gelegentlich noch Videomaterial bearbeite.
Dies ist jedoch nicht ganz so wichtig wie der Gaming Aspekt, deswegen -> i5 tuts auch.

Ich model mal ein bisschen an deiner Zusammenstellung rum und poste sie gleich hier rein, dann könnt ihr mir sagen was ihr davon hält, deal? ;)

MfG
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Natürlich kannst du einen i7 nehmen, aber ganz ehrlich gesagt würde ich mir überlegen, ob mir das die 100€ Aufpreis wert sind.
Das kannst aber nur du für dich entscheiden. ;)

Wie an meiner Konfig was ändern? oO
Nein, mach was du willst, ist ja nur ein Vorschlag, wie man es machen könnte. Nicht die einzig richtige Lösung.
 
F

flotus1

Guest
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Würde mir eher weiterhelfen, als ein Kommentar mit "ein Mini Mainboard macht nicht viel Sinn, 16 GB RAM macht kein Sinn, SSD lieber mehr GB etc, etc.
Antworten in der Art hast du noch keine bekommen. Aber sei es drum.

Wenn ein übertaktbarer Intel mit rein soll wäre das hier meine Minimalempfehlung: Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von
Wobei man beim Netzteil eher noch etwas mehr Geld anlegen sollte.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

- lieber als GPU die Nitro von Sapphire. Die ist wesentlich besser als die Asus-Lösung.
- Das Gehäuse hat keine Lüftersteuerung und auch keine Dämmung. Wenn du das nicht brauchst - ok.
- Entweder 3200er RAM mit Z-Board oder ein 2133er-RAM mit H-Board. Ein H-Chip kann nicht mehr als 2133er RAM verarbeiten.

Sonst ist das ok.
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

So, hab ausversehen die 3200 statt 2133 angeklickt, sorry Noobfehler :ugly:
Graka ausgetauscht -> Lüftersteuerung brauch ich nicht :)

Die Komponenten wurden im oberen Post geändert.

Eine Frage noch: Kann ich den Prozessor einfach zu einem mit "K" ändern oder muss dann auch neues Mainboard Netzteil etc her?

MfG
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Also zur Debatte stehen jetzt:

1. In meinem letzten Post gelistete Komponenten (kein OC) 855€

2. von Flotus1 genanten Komponenten (nur mit 1 GB HDD und dem weißen Gehäuse + OC) 966€


Welches würdet ihr Empfehlen?
Oder vielleicht einfach nur die 6600K statt der normalen 6600 in Komponenten-Zusammenstellung 1 einbauen?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Wenn du übertakten möchtest, dann brauchst du eben auch ein Z-Board.
Mit deiner Zusammenstellung fährst du schon ganz gut.
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Okay, das macht vielleicht auch Sinn wieso ich derzeit ein Z-Board habe :ugly:

Habe trotzdem nur einmal versucht zu OC und dann ist mir der komplette Rechner zu warm geworden also wieder normal auf 3,3 laufen gelassen, also denk ich nehme ich die billigere Variante ohne OC.

Meine Frage zu dem Board wäre nochmal: Es bestehen ja nur 3.0 USB-Anschlüsse, ist das schlimm wenn man 2.0 USB-Stecker dort verschaltet? Zzt. habe ich kein 3.0 USB-Stecker Gerät, und wenn ich ein 2.0 in den 3.0 Slot stecke bekomme ich ein Bluescreen, liegt das nur an meinem Rechner oder sollte man 2.0 nicht in 3.0 stecken? :ugly:
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Du bekommst Bluescreen? :D
Ich stecke ständig USB 2.0-Geräte in USB 3.0-Anschlüsse und ich hatte bisher noch keine Probleme damit. :D
 
F

flotus1

Guest
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Dann ist bei deinem jetzigen Rechner oder der Peripherie die du anschließt irgendetwas futsch. USB 3.0 ist normalerweise abwärtskompatibel.
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Okay dann hätte ich wieder mal was dazu gelernt :gruebel:

Noch eine Frage - lohnt es sich die 20€ mehr für ein 6600 statt 6500 zu geben? machen die 0.1 GHz viel aus?
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Alles klar :ugly:

Und noch eins: Das MB hat nur 1 Lüfter 3pin Anschluss, -> wie schließe ich 4 Lüfter dran an? :what: Y-Kabel haben nur 2 Ausgänge:wall:
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

"1x CPU-Lüfter 4-Pin, 2x Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 3-Pin"

CPU-Lüfter an ensprechenden Anschluss und dann noch ggf. ein Y-Kabel
 
TE
M

marcely0

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Gaming Rechner für 900€

Huh, das steht dann wohl bei der Geizhals Seite, bei MF stand nix hab nur aufs Foto geschaut :ugly:

Nagut, dann wäre die PC Sache jetzt mal geklärt.

Wer will mir bei der Auswahl einer Küche helfen? :wall:

Danke an alle die mitgeholfen haben!

MfG
 
Oben Unten