• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-PC für ca. 1800€

abe15

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend zusammen,

ich helfe meinem Bruder, einen neuen PC zusammenzustellen. Mein eigenes Wissen ist beschränkt und mir wurde hier immer gut geholfen, deshalb wäre es super, wenn ihr nachfolgende Konfiguration einmal kritisch beäugen könntet.

Zunächst aber der übliche Fragebogen:
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Es ist kein PC vorhanden.


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Soll auch neu angeschafft werden (ist aber nicht Teil des genannten Budgets). Angedacht sind WQHD @ 144Hz


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofernvorhanden, limitiert dich im Moment?
/

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandeneaufgerüstet werden?
Es ist kein fester Zeitpunkt geplant. Demnächst / in den nächsten Wochen. Sollte demnächst neue Hardware erscheinen, dann kann darauf ggf. gewartet werden.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was dubrauchst?
Empfehlungen für WQHD 144Hz Monitore sind immer willkommen. Ich selbst nutze einen ASUS ROG Swift PG278QR, mit dem ich zufrieden bin und den ich meinem Bruder eventuell weiterempfehlen würde.


6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, entsprechende Erfahrung ist vorhanden.


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 1.800 - 2.000€ (ohne Monitor)


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen /verwenden?
Aktuelle und kommende AAA Titel (Battlefield, CoD, GTA 6, Assassin's Creed).
Keine besonderen Anwendungen.


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Lässt sich nicht genau sagen. Eine 1TB SSD sollte es bei der Größe aktueller Spiele schon sein.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ja, und zwar die folgenden:


  • Das Mainboard sollte Bluetooth-fähig sein. WiFi ist nett aber nicht erforderlich, es wird über Lankabel gespielt.
  • Das Gehäuse sollte ein Fenster haben
  • USB-C Anschlüsse sollten mindestens hinten vorhanden sein, noch besser auch am Front-Panel
Ich habe folgende Konfiguration zusammengestellt: PC Preisvergleich Geizhals Deutschland

Zur Konfiguration gibt es einige offene Fragen, bei denen ich abgesehen von weiteren Fehlern, die ihr vielleicht findet, Hilfe benötige:
  • Im Budget ist noch Luft nach oben, deshalb käme auch ein AMD Ryzen 7 3800X in Frage - ist der empfehlenswert?
  • Wie sähe es mit einem 12 Kerner aus, lohnen die sich schon? Auch das wäre mit dem Budget aus meiner Sicht machbar.
  • Von Mainboards verstehe ich nicht viel, ich habe einfach mal eins genommen. Reine Zufallsauswahl, Hilfe wäre super.
  • Das Gehäuse ist zu klein für die Grafikkarte - gibt es vergleichbare Gehäuse, die sich stattdessen empfehlen lassen?

Vielen Dank schon einmal für die Hilfe & viele Grüße
abe15
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus abe15,

deine Zusammenstellung ist sehr gut, hier und da würde ich sie leicht optimieren.

Wenn USB-C 3.1 an der Gehäusefront gewünscht ist, sowie ein optisches Laufwerk fest installiert werden soll, würde ich das Fractal Design Define 7 und MSI X570 Tomahawk WiFi (leider noch nicht verfügbar), MSI X570 Unify oder Gigabyte X570 Aorus Ultra nehmen.

An Stelle der sehr guten Crucial MX500, könnte man auch eine Silicon Power P34A80 kaufen.

Bei der Grafikkarte finde ich eine RTX2080 Super für WQHD nicht zwingend nötig, auch wenn man letztlich nie genug Grafikleistung haben kann.

Je nach gewünschter variablen Synchronisierung vom Monitor, würde ich eine RX 5700XT (z.B. MSI Gaming X, PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X / Gaming X Trio) nehmen.

Als Netzteil reicht auch das Seasonic Focus GX 550W.

Bei der CPU finde ich den Mehrwert vom Ryzen 7 3800X nicht groß genug, da würde ich am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4 evtl. auf eine dann aktuelle CPU wechseln.
Da diese Option besteht, würde ich auch jetzt keinen Ryzen 9 3900X kaufen.

Beim Monitor werfe ich mal den Dell S2719DGF (FreeSync), Asus TUF Gaming VG27AQ (FreeSync + G-Sync Compatible) und AOC Agon AG271QG (G-Sync) in den Raum.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Tengri86

BIOS-Overclocker(in)
Gehäuse mit usb c 3.1 Front + Sichtfenster sind die hier
PC-Gehäuse mit Sichtfenster: mit, Anschlüsse Front: USB-C 3.1 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Mainboards mit USB C hinten und Front + Bluetooth
AMD Sockel AM4 mit Chipsatz: X570, USB-C extern: ab 1x, USB-C 3.1 intern (Key-A): ab 1x, Bluetooth: 5.0 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Kannst ja mit deinem Bruder was aussuchen und hier posten,
lordac und Co. schreiben dir bestimmt was dazu. :)




[*]Wie sähe es mit einem 12 Kerner aus, lohnen die sich schon? Auch das wäre mit dem Budget aus meiner Sicht machbar.

[/LIST]

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen /verwenden?
Aktuelle und kommende AAA Titel (Battlefield, CoD, GTA 6, Assassin's Creed).
Keine besonderen Anwendungen.

abe15

3900x brauchst net zwingend ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

CentaxYT

Schraubenverwechsler(in)
Naja der Fragesteller will ja anscheinend auch ein Wechsellaufwerk installieren und das die neueren Modelle nicht zur Verfügung oder lieg ich da falsch?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da an der Front vom Gehäuse nach Möglichkeit USB-C 3.1 gewünscht ist kommt das Pure Base 600 eh nicht in Frage, ob es nun gut ist oder nicht.

Deshalb habe ich das aktuelle Fractal Design Define 7 vorgeschlagen, welches neben dem Anschluss, auch einen Laufwerkschacht hat.

Dazu dann ein Mainboard mit dem entsprechenden Header, sowie dem gewünschten Bluetooth.

Bei der SSD empfehle ich nur noch welche mit den "besseren" TLC-Speichermodulen.

Mit dem Budget sollte man in jedem Fall 32GB Arbeitsspeicher kaufen, egal ob mit (z.B. G.Skill Trident Z RGB / Neo), oder ohne Beleuchtung (z.B. G.Skill RipJaws V).

Der Dark Rock 4 ist für das was er leistet zu teuer, da ist man mit dem Brocken 3 oder Mugen 5 besser beraten.

Wenn es der Ryzen 9 3900X sein soll - für einen Spiele-PC sehe ich die CPU noch nicht als zwingend nötig, kann man über den Dark Rock Pro 4 nachdenken.

Sollte der Innenraum möglichst frei sein, bietet sich eine Kompaktwasserkühlung wie z.B. die Arctic Liquid Freezer II 280 oder Alphacool Eisbaer Aurora 280 an.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

abe15

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten, die wirklich sehr hilfreich sind. Die Wahl des Prozessors stelle ich erst einmal hinten an. Wir optimieren das System und schauen dann am Ende, ob noch Luft für einen größeren Prozessor + besseren Lüfter ist.

Servus abe15,

Wenn USB-C 3.1 an der Gehäusefront gewünscht ist, sowie ein optisches Laufwerk fest installiert werden soll, würde ich das Define 7 und MSI X570 Tomahawk WiFi, MSI X570 Unify oder Gigabyte X570 Aorus Ultra nehmen.

An Stelle der sehr guten Crucial MX500, könnte man auch eine Silicon Power P34A80 kaufen.

Bei der Grafikkarte finde ich eine RTX2080 Super für WQHD nicht zwingend nötig, auch wenn man letztlich nie genug Grafikleistung haben kann.

Je nach gewünschter variablen Synchronisierung vom Monitor, würde ich eine RX 5700XT (z.B. MSI Gaming X, PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X / Gaming X Trio) nehmen.

Als Netzteil reicht auch das Seasonic Focus GX 550W.

Bei der CPU finde ich den Mehrwert vom Ryzen 7 3800X nicht groß genug, da würde ich am Ende der Laufzeit vom Sockel AM4 evtl. auf eine dann aktuelle CPU wechseln.

Beim Monitor werfe ich mal den Dell S2719DGF, Asus TUF Gaming VG27AQ und AOC Agon AG271QG in den Raum.

Gruß Lordac
Vor 1,5 Jahren wurde mir hier im Forum vom M2 Formfaktor abgeraten, weil die teils deutlich höheren Schreib-/Lesegeschwindigkeiten von den Mainboards in meinem Budget nicht unterstützt wurden. Hat sich das geändert? Centax empfiehlt die Crucial P1, die ich durch den niedrigeren Preis attraktiver finde. Wie sieht es mit dieser aus?
Danke auch für die Vorschläge bezüglich der GraKa. Wir kommen leider beide aus dem NVidia Lager, da scheitert es an reiner Glaubensfrage :)
Die Monitore finde ich sehr interessant. Vor allem auch den Umstand, dass IPS-Panel mittlerweile so erschwinglich sind. Zwei davon sind Freesync-Monitore - werden diese von NVidias trotzdem unterstützt? (Ich habe gelesen, dass NVidia sich bewegt hat und Unterstützung nunauch für Freesync anbietet).

Hallo,
Ich habe hier eine Empfehlung womit sogar ein Ryzen 9 3900x möglich wäre und es trotzdem bei knapp 1900€ bleibt. Ins Pure Base 600 passt die Grafikkarte rein, wenn man die HDD Käfige entfernt. Hier wäre meine Empfehlung: 1800-2000€ GAMING PC Preisvergleich geizhals.eu EU
Danke, ich denke insbesondere darüber nach, SSD und Netzteil zu übernehmen. Die Gesamtkonfiguration gefällt mir durch den kleinen Arbeitsspeicher aber nicht so gut. Ich habe selbst noch 16GB verbaut, für meinen Bruder sollen es bei seinem Budget aber direkt 32 werden.

Naja der Fragesteller will ja anscheinend auch ein Wechsellaufwerk installieren und das die neueren Modelle nicht zur Verfügung oder lieg ich da falsch?
Richtig, Platz für ein Laufwerk sollte da sein, um zB ältere Spiele zu installieren, falls nötig.

Servus,

da an der Front vom Gehäuse nach Möglichkeit USB-C 3.1 gewünscht ist kommt das Pure Base 600 eh nicht in Frage, ob es nun gut ist oder nicht.

Deshalb habe ich das aktuelle Fractal Design Define 7 vorgeschlagen, welches neben dem Anschluss, auch einen Laufwerksschacht hat.

Bei der SSD empfehle ich nur noch welche mit den "besseren" TLC-Speichermodulen.

Mit dem Budget sollte man in jedem Fall 32GB Arbeitsspeicher kaufen, egal ob mit (z.B. G.Skill Trident Z RGB / Neo), oder ohne Beleuchtung (z.B. G.Skill RipJaws V).

Der Dark Rock 4 ist für das was er leistet zu teuer, da ist man mit dem Brocken 3 oder Mugen 5 besser beraten.

Gruß Lordac
Das Fractal Design Define 7 gibt es als "normale" und als "compact" Variante. Welche davon meinst du?
Ich weiß zwar nicht, was TLC bedeutet, aber ich verstehe jetzt zumindest den Unterschied zur Crucial P1, die Centax empfohlen hat.
Beim Arbeitsspeicher bin ich ganz bei dir, RGB braucht es nicht notwendigerweise.


Ich habe die Konfiguration mit euren Vorschlägen nun einmal aktualisiert - so sieht sie jetzt aus: PC Preisvergleich Geizhals Deutschland

Gehäuse werde ich ihm noch folgende zur Auswahl vorschlagen: Cooler Master MasterCase SL600M, Fractal Design Define S2 Black oder be quiet! Pure Base 500DX schwarz
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie du geschrieben hast, ist M.2 bei der SSD erst mal nur der Formfaktor.
Es gibt diese Art SSDs mit dem AHCI-Protokoll (= SATA-Geschwindigkeit), z.B. die Crucial MX 500, und mit dem NVME-Protokoll, dies nutzt z.B. die Silicon Power P34A80.
Der Unterschied sieht bei einem Spiele-PC in der Praxis meist so aus *klick*; bei geringem Preisunterschied, würde ich aber immer eine NVMe-SSD nehmen.

Die unterschiedlichen Speichermodule sind hier ganz gut erklärt *klack*.

Wenn ihr eine Grafikkarte von Nvidia wollt, ist das völlig in Ordnung. Ich habe nur beide Möglichkeiten vorgeschlagen damit man den Preisunterschied sieht, und ich nach Möglichkeit objektiv sein möchte.

Wenn ein Monitor sicher die variable Synchronisierung mit einer Nvidia-Karte nutzen kann, ist er entweder G-Sync Compatible, oder hat direkt G-Sync.
Sollte die Angabe bei einem Monitor fehlen, kann man in diversen Listen *klick* + *klack* nachschauen, ob der Monitor dort auftaucht.

Bei einem Neukauf würde ich aber einfach entsprechend bei Geizhals filtern:
- G-Sync Compatible
- G-Sync
Die Auswahl kann man auch noch eingrenzen, in dem man das gewünschte Panel angibt, ob er gebogen oder gerade sein soll...

Beim Define 7 mein ich das "normale", also nicht die kompakte, und nicht die XL *klick*.

Die drei Gehäusevorschläge von dir kann man grundsätzlich nehmen, allen fehlt aber ein Laufwerkschacht. Man könnte aber auch einen externen DVD-Brenner wie z.B. den LiteOn eBAU108 kaufen, je nachdem was einem lieber ist.
Beim Gehäuse sollten im Allgemeinen in der Front zwei und im Heck ein Lüfter sein, optional würde ich hinten oben in den Deckel einen einbauen.

Das MSI MAG X570 Tomahawk WIFI ist leider noch nicht verfügbar, da müsste man evtl. bei den Händlern anfragen ob sie mehr wissen.

Da alle drei von mir vorgeschlagenen X570-Mainboards drei Stromanschlüsse haben *klick*, würde ich ein entsprechendes Netzteil wie das vorgeschlagene Seasonic Focus GX 550W nehmen.
Der dritte Stromanschluss ist zwar nicht zwingend nötig, bei einem neukauf würde ich aber trotzdem darauf achten.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

abe15

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die ausführliche Antwort und die vielen Verlinkungen!

Das mit dem Gehäuse und dem externen Laufwerk kläre ich ab. Guter Hinweis mit dem MSI MAG X570. Mir war noch gar nicht aufgefallen, dass es noch nicht lieferbar ist. Ansonsten greifen wir zum hier zuvor vorgeschlagenen Gigabyte X570 Aorus Ultra, auch wenn ich den hohen Preis von fast 300€ etwas ärgerlich finde.
Ich glaube, dass die Konfiguration damit soweit steht :)

Noch einmal der aktuelle Stand, wobei Komponenten, zwischen denen noch entschieden werden muss aktuell doppelt gelistet sind: PC Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

Tengri86

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe die Phanteks Eclipse P600S als Gehäuse.

Die hat keinen RGB und Laufwerkschacht..aber ist halt sehr schlicht und innen ordentlich clean +Platz und man kann gut die Kabel verstecken, bin sehr zufrieden damit.
YouTube
Aber ist ja Geschmackssache

Die Gehäuse die deinem Bruder gefallen ,kannst du ja mal auf YouTube gucken.

@ wenn ich am Pc bin, Filter ich dir die Gehäuse mit Laufwerkschacht + Front USB C raus
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die guten X570-Boards sind im Allgemeinen teuer, und wenn man dann noch eine gewisse Ausstattung möchte, geht der Preis fix nach oben, da hat AMD gut von Intel gelernt...

Gruß Lordac
 

Tengri86

BIOS-Overclocker(in)
Euer Wunschgrafikkarte 8GB MSI GeForce RTX 2080 SUPER GAMING X TRIO DDR6 kostet jetzt zurzeit 739 Euro, vorhin war die noch 789 euro?
Sonderangebote im MindStar | Mindfactory.de
(Nur für paar stunden)



So gehäuse mit Laufwerkschacht + Front USB C
(Hoffe ist Richtig und Geizhals.de hat nichts ausgelassen.^^)
PC-Gehäuse mit Sichtfenster: mit, 5.25" extern ab 1x, Anschlüsse Front: USB-C 3.1 Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die D7 ist aber auch gut, die du ausgesucht hast.
Produktvergleich Fractal Design Define 7 Light Tempered Glass Gray, Fractal Design Define 7 Light Tempered Glass Black, Fractal Design Define 7 Dark Tempered Glass Black Geizhals Deutschland


@Arbeitsspeicher
Du kannst auch die 3200 MHZ RAM nehmen..falls es euch nicht stört, wären 50 Euro Ersparnis.

Netzteile die hier
Produktvergleich Fractal Design Ion+ 560P 560W Platinum, Fractal Design Ion+ 660P 660W ATX 2.4, be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4, Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4, be quiet! Straight Power 11 Platinum 550W ATX 2.51 Geizhals Deutschland

Die Fractal Design ION+ sollen auch gut sein, also die werden letzter zeit viel empfohlen, sind ja noch einigermaßen verfügbar :ugly:

Test Dazu:
https://www.pcgameshardware.de/Netzteil-Hardware-219902/Tests/Fractal-Ion-Platinum-560p-1295845/


Braucht ihr echt einen usb c anschluss der hinten ist ?

Glaub die aorus ultra + 2080s + gehäuse front usb c + laufwerkschacht sprengt budget :D




Servus,

die guten X570-Boards sind im Allgemeinen teuer, und wenn man dann noch eine gewisse Ausstattung möchte, geht der Preis fix nach oben, da hat AMD gut von Intel gelernt...

Gruß Lordac

Für die Aorus Ultra habe ich sep.2019 285 euro bezahlt :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten