• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC - Feedback erwünscht

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Hi.

Ich möchte mir gerne einen neuen PC zusammenstellen. Ich habe soweit auch schon mal versucht meinen eigenen Kopf anzustrengen und mich ein wenig reinzufuchsen. Nutzen werde ich ihn sicher hauptsächlich zum Zocken, quer Beet. Ich wäre damit dann gerne für die nächsten paar Jahre gerüstet. Aktuell sähe meine Idee wie folgt aus:

Gehäuse: In Win 303C

Mainboard: ASUS ROG STRIX X570-E GAMING

Prozessor: Ryzen 7 5800X

WaKü: Enermax Liqmax III ARGB 360 mm White - hier kenne ich mich nicht wirklich aus, taugt die was? Bin sonst auch für Vorschläge offen.

RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit

Als Grafikkarte werde ich wohl vorerst meine MSI GeForce 1070 Gaming X weiternutzen bei dem Irrsinn gerade, bis ich zufällig auf ein gutes Angebot stoßen sollte (im Auge hätte ich eigentlich die RTX 3080)

Aktuell habe ich eine Samsung 750 Evo 250GB, eine Crucial M4 64GB und eine HDD drin - die M4 taugt wohl zu nix mehr, die HDD höchstens als Datengrab. Macht aktuell eine PCIe 4 SSD "Sinn"? Sind ja immer noch recht teuer - würde sonst eine PCIe 3 auch ausreichen?

Als Netzteil habe ich ein aktuell ein beQuiet Straight Power 10 500W drin (und aus unerfindlichen Gründen im Karton der beQuiet ein Antec HCG-620 gefunden - mir fällt kein Grund ein, warum ich das gegen das beQuiet getauscht haben könnte - euch?) - würde eins der beiden bis zum Eintreffen der neuen GraKa reichen?

Dazu bräuchte ich noch einen guten Monitor - 31 Zoll, WQHD, 144Hz hätte ich mir da vorgestellt - aktuell dann sogar den hier im Auge: Gigabyte Gaming G32QC

Ich hoffe, ich konnte jetzt alle Infos auflisten. Würde das denn soweit passen?

Danke schon mal!
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
WaKü: Enermax Liqmax III ARGB 360 mm White - hier kenne ich mich nicht wirklich aus, taugt die was? Bin sonst auch für Vorschläge offen.
Sie ist weiß, sie leuchtet und sie ist teuer. Muss eine CPU Kühlung sonst noch was können?
Als Grafikkarte werde ich wohl vorerst meine MSI GeForce 1070 Gaming X weiternutzen bei dem Irrsinn gerade,
Sehr vernünftig.
Ist es immer noch so, dass man bei den Asus X570 Brettern den Chipsatzlüfter gar nicht regeln kann? Wenn ja, würde ich ein Board eines anderen Herstellers wählen
würde eins der beiden bis zum Eintreffen der neuen GraKa reichen?
Ja.
Macht aktuell eine PCIe 4 SSD "Sinn"?
Zum Zocken nicht.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Weißt du um die Vorteile des X570 ggü. dem B550?
Wenn "Nein", dann brauchst du auch kein X570 Board :D
Halber Preis :ka:

Ansonsten siehe @cordonbleu zum Thema ASUS und X570 Boards...

ein Antec HCG-620 gefunden - mir fällt kein Grund ein, warum ich das gegen das beQuiet getauscht haben könnte - euch?
Na weils Schrott und vermutlich auch uralt ist :ugly:
Das BQ Netzteil kannst du behalten bis eine neue GPU kommt.

RAM und die WaKü sind halt teuer... Wenn dir die Optik so wichtig ist, spricht da aber auch nix gegen :ka:

Macht aktuell eine PCIe 4 SSD "Sinn"? Sind ja immer noch recht teuer - würde sonst eine PCIe 3 auch ausreichen?
Eigentlich bringen PCIe 4.0 SDDs für uns "normale" User/Zocker keinen Vorteil.
Würde dann deine beiden SSDs tauschen und gleich was Großes zum vernünftigen Preis nehmen:

 
TE
H

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Sie ist weiß, sie leuchtet und sie ist teuer. Muss eine CPU Kühlung sonst noch was können?

Mh, gut kühlen? :ka: Wenn das so einfach ist, warum gibt's dann so eine unüberschaubare Auswahl? :ugly: Aber dann taugt die wohl, danke! In das Gehäuse sollte sie ja auch passen.

Weißt du um die Vorteile des X570 ggü. dem B550?
Wenn "Nein", dann brauchst du auch kein X570 Board :D
Halber Preis :ka:

Ansonsten siehe @cordonbleu zum Thema ASUS und X570 Boards...
Mehr Anschlüsse? :ugly: Klär mich gerne auf - klingt auf den ersten Blick für mich so, als sei der X570 etwas "zukunftstauglicher"?

Na weils Schrott und vermutlich auch uralt ist :ugly:
Das BQ Netzteil kannst du behalten bis eine neue GPU kommt.

Eigentlich bringen PCIe 4.0 SDDs für uns "normale" User/Zocker keinen Vorteil.
Würde dann deine beiden SSDs tauschen und gleich was Großes zum vernünftigen Preis nehmen:


Dann kommt das Museumsstück weg. Und es wird wohl eine PCIe 3 SSD, danke!

RAM und die WaKü sind halt teuer... Wenn dir die Optik so wichtig ist, spricht da aber auch nix gegen :ka:

Muss eine Schädigung von 12 Monaten Kurzarbeit sein, aber aus unerfindlichen Gründen ist es das gerade :haha::klatsch:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Mehr Anschlüsse? :ugly: Klär mich gerne auf - klingt auf den ersten Blick für mich so, als sei der X570 etwas "zukunftstauglicher"?
Da klaue ich mal das Schaubild von PCGH welches in diesem *klick* Artikel zu finden ist:

1616748042134.png

Im Grunde ist der X570 dazu fähig PCIe 4.0 auch "nach unten" weiter zu geben, wodurch am I/O-Hub mehr und schnellere Anschlüsse möglich sind: Mehr schnelle USB Ports und ein zweiter schneller m_2 Slot mit PCIe 4.0.
Das wars eigentlich auch schon :ka:
Musst du selbst wissen, ob du das in Zukunft mal brauchen könntest.
 
TE
H

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Das wars eigentlich auch schon :ka:
Musst du selbst wissen, ob du das in Zukunft mal brauchen könntest.

Tja, gute Frage. :ka: :haha: Vorteil vom ASUS wäre aus meiner Sicht noch, dass es SLI unterstützt - sollte ich zu einem guten Preis eine zweite 1070 bekommen (jaja, ich weiß - schlechter Scherz :lol:), hatte ich überlegt das GraKa-Problem so zu umgehen. Würde das denn Sinn machen? Mit Multi-GPU habe ich bisher noch keine Erfahrung.

Zum Lüfter-Thema: Ich habe es so verstanden, dass das ASUS einen extra AIO-Pin hat - betrifft mich das Problem denn dann? Ich hatte auch in keiner Bewertung darüber gelesen, dass sich jemand darüber beschwert hatte?

Danke auf jeden Fall für den guten Tipp!
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
SLI fürs Gaming würde ich die Finger von lassen, tut Nvidia inzwischen ja auch selbst :ka:
Neue SLI Profile für Spiele müssen seit Anfang des Jahres vom Entwickler kommen, NV hält sich da jetzt raus.


Gibt ja auch unendlich viele Tests dazu, wieviel mehr Leistung man erreichen kann.
Weil GPU x2 ≠ doppelte FPS :-D
Außerdem wirds dann mit deinem Netzteil wieder eng.

Zum Lüfter-Thema: Ich habe es so verstanden, dass das ASUS einen extra AIO-Pin hat - betrifft mich das Problem denn dann? Ich hatte auch in keiner Bewertung darüber gelesen, dass sich jemand darüber beschwert hatte?
Wir meinen den kleinen Lüfter auf dem "Chipsatz" selbst, den es bei fast allen X570er Boards gibt.
Mein Kenntnissstand ist, dass man den auf den ASUS Boards nicht selbst im UEFI steuern kann im Gegensatz z.B. zu MSI oder Gigabyte Boards, wo es mehrere Profile gibt oder man selbst die Lüfterkurve anpassen kann, analog wie bei CPU oder Caselüftern.
Kann aber auch sein, dass es mittlerweile UEFI Updates von ASUS diesbzgl. gab :ka:
Kannst ja mal kurz im Ryzen Sammelthread nachfragen, da tummeln sich ein paar Leute mit ASUS X570er Boards ;)

Also:
B550 hat keinen solchen Lüfter.
X570 immer, mit Ausnahme der ganz teuren Boards, wo der Chip passiv gekühlt wird.
Bei MSI und Gigabyte kann man den selbst steuern und somit auch auf unhörbar trimmen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
SLI ist tot. Das würde ich an deiner Stelle nicht weiter verfolgen.

Im Gegensatz zum allgemeinen Tenor empfehle ich auch gerne noch die günstigen X570 Bretter von MSI. Die haben die moderne Anbindung zum Chipsatz und bieten den sehr guten 1220 Audiochip. Das Ganze fürs gleiche Geld wie vergleichbare B550 Boards.

Ansonsten stimme ich der Eule (wie so oft ;) ) zu.
 
TE
H

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Okay, SLI ist tot, war auch nur ein Gedankenspiel um diese GraKa-Lage irgendwie zu umgehen.

Das ASUS hatte es mir ja schon etwas angetan, aber nachdem ich jetzt noch ein bisschen recherchiert habe verunsichert mich der Lüfter dann doch etwas.

Sonst käme mir folgendes MB noch in den Sinn: MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
Was mir nur aufgefallen ist: Mein auserwähltes Gehäuse hätte vorne einen USB-C 3.1 Anschluss - kann ich den mit den anderen Boards überhaupt nutzen?

Beim ASUS scheint es sonst externe Software-Lösungen auf Github zu geben - aber da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll.

Edit: Das scheint mir sonst auch nicht so unpassend: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI ?
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Okay, SLI ist tot, war auch nur ein Gedankenspiel um diese GraKa-Lage irgendwie zu umgehen.
Den Gedankengang hatten schon viele. Es ist aber nutzlos. Mit einer 1070 lässt es sich doch auch heute noch ganz passabel zocken. Ich würde mich mit der Karte einfach zufrieden geben und warten, bis sich der Markt wieder eingependelt hat.
Das ASUS hatte es mir ja schon etwas angetan, aber nachdem ich jetzt noch ein bisschen recherchiert habe verunsichert mich der Lüfter dann doch etwas.
Ohne regelbaren Lüfter würde ich definitiv kein Board kaufen. Der kann zu jeder Zeit nerven und das macht er auch zuverlässig, wie einige Tests gezeigt haben. Dazu ist das Board echt teuer, ohne Mehrwert (abseits des Nervens) zu bringen.
Sonst käme mir folgendes MB noch in den Sinn: MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI
Kannst du auch nehmen. Ist quasi das Gaming Plus mit Wifi.
Was mir nur aufgefallen ist: Mein auserwähltes Gehäuse hätte vorne einen USB-C 3.1 Anschluss - kann ich den mit den anderen Boards überhaupt nutzen?
Mit den günstigen MSI X570 Brettern nicht ab Werk. Kannst für ein paar € einen Adapter von USB 3.0 Header auf USB C Header kaufen:


Alternativ ein Board nehmen, was einen C Header hat oder eben auf den Anschluss verzichten, sofern du ihn eh nicht brauchst. Falls du ein USB C Gerät hast, kannst du das auch hinten an dem vorhandenen C Port anschließen.
Beim ASUS scheint es sonst externe Software-Lösungen auf Github zu geben - aber da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll.
externe Softwarelösung für was?
 
TE
H

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Ich habe das ASUS am Freitag in einem Anflug von Ungeduld bereits bestellt. :hmm:

Will hier wirklich nicht den Eindruck machen, dass ich beratungsresistent bin, bin über jeden Tipp dankbar! Vielleicht kurz zur Erklärung: Ich bin nach reiflicher Überlegung gerne bereit, das mehr an Geld zu investieren für den höchstens marginalen Mehrwert - ich würde mich in zwei, drei Jahren wohl deutlich mehr darüber ärgern, wenn ich die ein oder andere Funktion doch vermisse, als jetzt über die 100€.

Allerdings bereitet mir der Lüfter nach wie vor Kopfzerbrechen. Wie laut ist der denn? Vielleicht fehlt mir da einfach das Vorstellungsvermögen, dass mich das tatsächlich so stören wird. Wie sehr ragt das Geräusch denn unter Gehäuse- und WaKü-Lüftern heraus? Noch wurde das ASUS ja nicht mal versandt, ließe sich sicher noch ändern.

Ich habe in einem (englischsprachigen) Forum eine (Software-)Lösung gefunden, die direkt den Chipset-Lüfter ansteuern soll. Kann halt nur nicht abschätzen, ob das eine funktionierende, zufriedenstellende Lösung wäre...
 
TE
H

hisinfernalmajesty

Kabelverknoter(in)
Okay, irgendwie stehe ich gerade mächtig auf dem Schlauch oder wir reden aneinander vorbei. Ich versuche mal, das etwas klarer zu machen.

Wir meinen den kleinen Lüfter auf dem "Chipsatz" selbst, den es bei fast allen X570er Boards gibt.
Mein Kenntnissstand ist, dass man den auf den ASUS Boards nicht selbst im UEFI steuern kann im Gegensatz z.B. zu MSI oder Gigabyte Boards, wo es mehrere Profile gibt oder man selbst die Lüfterkurve anpassen kann, analog wie bei CPU oder Caselüftern.
Kann aber auch sein, dass es mittlerweile UEFI Updates von ASUS diesbzgl. gab :ka:
Kannst ja mal kurz im Ryzen Sammelthread nachfragen, da tummeln sich ein paar Leute mit ASUS X570er Boards ;)

Es geht mir um diesen Chipsatz-Lüfter auf dem Board, der bei ASUS ja wohl nicht regelbar ist.

Ohne regelbaren Lüfter würde ich definitiv kein Board kaufen. Der kann zu jeder Zeit nerven und das macht er auch zuverlässig, wie einige Tests gezeigt haben.

Und der ja wohl hohes Nervpotential hat. Das war doch der Grund, warum ihr mir eigentlich von dem Board abraten würdet, oder?

Meinst du damit jetzt den I/O Hub Kühler?

Normalerweise ist das Ding unhörbar. Wenn der aber aus irgendwelchen Gründen (weil auf "automatik") mal auf 4000RPM hoch dreht, dann hörst du den locker raus :ugly:

Verstehe ich das also richtig: Bei ASUS läuft der immer auf Hochtouren? Dann würde der immer hörbar nerven?

Dann bliebe mir noch die Hoffnung auf die Software-Lösung (wie gesagt, auf Github soll es Möglichkeiten geben, diesen Lüfter regelbar zu machen) - oder doch ein anderes Board. Oder ist das alles doch gar nicht so schlimm? Ich bin halt etwas verwundert über die haufenweise guten Bewertungen, wenn das Board doch so nervt?

Nochmal Danke auf jeden Fall für den Input!
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Und der ja wohl hohes Nervpotential hat. Das war doch der Grund, warum ihr mir eigentlich von dem Board abraten würdet, oder?

Verstehe ich das also richtig: Bei ASUS läuft der immer auf Hochtouren? Dann würde der immer hörbar nerven?
Ja und Nein :ugly:

Dass der kleine Lüfter bei ASUS immer auf volle Pulle läuft und damit hörbar ist, hat keiner gesagt.
Aber du hast halt (stand heute, meines Wissens nach) selbst keinen Einfluss darauf, mit wieviel RPM das Ding läuft.

Kauf dir einfach ein Board von MSI oder Gigabyte, wenn es denn ein X570 sein muss, und du bist alle Sorgen los.
Mit einem x-beliebigem B550 Board (auch von ASUS) sowieso, weil die keinen Lüfter haben.
Es gibt soo viele Alternativen, die auch günstiger sind...
Würde ASUS und X570 einfach mal ausblenden an deiner Stelle.
 
Oben Unten