• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming/Arbeits-PC muss her - 1.200 € Budget

cavalera89

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr Profis könnt mir helfen und eine Empfehlung abgeben. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Rechner. Mein aktueller Rechner ist sichtlich in die Jahre gekommen und es wird Zeit für etwas neues. Im folgenden die Antworten auf den Fragenkatalog:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- Siehe Anhänge (Grafikkarte sowie Netzteil habe ich letztes Jahr durch folgende Hardware ausgetauscht:
- Netzteil aktuell = Bequiett Pure Power 11 / 500 W
- Grafikkarte aktuell = Geforce GTX 1660 Ti / 6GB
018DCD05-D10C-4445-9357-7DFF95C6892A.jpg
6B8CF886-5BB0-4DD7-85C1-379F98F4BCAA.jpg


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
AuflösungFHD 1080p
BildschirmtechnologieFull HD
MarkeASUS
Modell/SerieVG275Q
HardwareschnittstelleHDMI
Aktualisierungsrate75 Hz
Reaktionszeit1 Milliseconds

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Irgendwie alles, vor allem Speicherplatz und RAM. Bei der Grafikkarte bin ich mir nicht sicher ob diese noch verwendbar ist oder schon viel zu überholt um irgendwie annähernd Aktuelles spielen zu können.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
So schnell wie möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Da bin ich mir nicht sicher, eigentlich würde ich es gerne probieren, vermutlich wäre aber ein bereits zusammengebautes System besser

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1.200 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Borderlands III, Red Dead Redemption II

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1 TB wäre sehr schön, in jedem Fall aber eine SSD, es sei den aus eurer Sicht macht es keinen Sinn, da bin ich wieder dann wieder raus ob SSD ja oder nein ^^

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Vielleicht noch ein bisschen zum Hintergrund. Ich sitze sehr viel vorm PC, entweder zwecks Arbeit oder Zocken. Jetzt bin ich keiner der den neuesten Shit auf höchster Auflösung spielen muss oder will. Ich brauche ein schnelles und zuverlässiges System was mich auch neuere Titel entspannt spielen lässt, ohne direkt an die Belastungsgrenzen zu stoßen. HighEnd ist für den Preis sowieso nicht zu haben und auch nicht notwendig. Ein Betriebssystem (Windows) sollte natürlich auch dabei sein. Wichtig ist mir auch die Möglichkeit zum Anschluss von zwei Monitoren über die Graka sowie möglichst viele USB Ports. Es wäre total super wenn Ihr mir einen (bspw.) Mindfactory Warenkorb zur Verfügung stellen könntet.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und bin gespannt was Ihr dazu meint.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

nightnight

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Grundsätzlich:

Eigenbau ist kein Hexenwerk, das bekommt im Zweifelsfall jeder hin der einen Schraubenzieher gerade halten kann. Vllt mal ein, zwei YT Anleitungsvideos anschauen und dann in Ruhe ans Werk gehen. Das schwierigste ist vernünftiges Kabelmangement^^
Netzteil und Grafikkarte hast du ja auch schon erfolgreich getauscht, also mach dir da keinen Kopf.

Apropos Grafikkarte: Wie vielleicht bekannt ist der Grafikkartenmarkt dank Corona und va Crypto-Mining extrem schwierig. Karten die gegenüber deiner aktuellen 1660TI einen deutlichen Leistungsschub versprechen notieren aktuell meistbei jenseits von 1000€. Da wird hier ein sinnvoller Komplettneubau bei einem Gesamtbudget von 1.200€ schwierig. Ich würde dir deshalb raten die 1660TI auf jeden Fall mit in ein neues System zu übernehmen.
Die Karte ist definitiv nicht überholt sondern wird bei 1080P auf jeden Fall ausreichen um alles ohne RayTracing auf hohen (evtl sogar höchsten, aber nich bei RDR2) Einstellungen zu spielen.
Du kannst dann mittelfristig immernoch eine bessere Karte nachkaufen wenn sich der Markt etwas beruhigt.

Hier dann ein Vorschlag:

CPU: 5600X https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-5-5600X-6x-3-70GHz-So-AM4-BOX_1380726.html
Board: B550 fast nach Geschmack ~ 100 bis 140€ zB https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-B550-A-Pro--ATX--So-AM4-7C56-002R-_1368813.html
RAM: 32GB 3600MHz CL16: https://www.mindfactory.de/product_...CL16-KIT--2x16GB--32GVKC-Ripjaws_1333992.html
SSD: M.2 1TB https://www.mindfactory.de/product_...-PCIe-3-0-x4-NVMe-3D-NAND-TLC--S_1324256.html
Gehäuse: Halt nach Geschmack, Midi ATX mit guter Durchlüftung ~max 100€ https://www.mindfactory.de/product_...t-ohne-Netzteil-mit-Sichtfenster_1358986.html
Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Dark-Rock-Pro-4-Tower-Kuehler_1237725.html
PSU: du kannst dein 1 Jahr altes 500W PurePower weiter verwenden, bei einem Grafikkartenupgrade muss es evtl ausgetauscht werden.

Das wären dann so 850€ - ein vernünftiger Unterbau dem du in einem Jahr noch eine bessere Grafikkarte beifügen kannst.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Der 3700X ist Quatsch. Schau mal in die Rangliste/Bestenliste der PCGH. In Spielen ist der 5600X rund 23 % schneller als der 3700X. In Anwendungen (und nur solchen, die wirklich alle CPU-Kerne voll auslasten) ist der 3700X etwas schneller. Im Vergleich 3700X vs 5600X ist also der 5600X die bessere Wahl.

Der einzige Ryzen 7, über den du nachdenken kannst, ist der 5800X. Der kostet rund 100 € mehr als der 5600X. Der 5800X hat zwei Kerne mehr und genehmigt sich mehr Strom. In Spielen ist der nur 5 % schneller. In Anwendungen, die alle Kerne auslasten, entsprechend 33 % schneller.

Beim 5600X tut es auch der Arctic Freezer 34 oder ein anderer ähnlicher Kühler in der Preiskategorie. Beim 5800X würde ich dann eher zum Dark Rock Pro 4 (o.ä.) greifen.

Edit: Zum Thema Grafikkarte: Die sind aktuell alle "unbezahlbar". Bei den aktuellen Preisen ist es schwer eine Empfehlung auszusprechen. Eventuell gibt es demnächst die RTX 3060 (ti) zu bezahlbaren Preisen, wenn Nvidia deren Effektivität im Crypto-Mining einschränkt? Mal sehen.
 
TE
C

cavalera89

Schraubenverwechsler(in)
Danke auch dir für die ausführliche Antwort. Ich habe jetzt mal den 5800x in den Warenkorb gelegt. der Warenkorb sieht jetzt also wie folgt aus: (siehe Link) Passt das so?

https://www.mindfactory.de/shopping...2213b7a80bf9de71f8d3bab6818931cd75f7274005b1c

- Netzteil aktuell = Bequiett Pure Power 11 / 500 W
- Grafikkarte aktuell = Geforce GTX 1660 Ti / 6GB

würde ich dann aus meinem alten System übernehmen.

Es ist wirklich erschreckend wie wenig Ahnung ich von einem Gerät habe was ich jeden Tag stundenlang nutze :(
 
TE
C

cavalera89

Schraubenverwechsler(in)
Leute ihr seid echt super. Klasse, dass es Spezis wie euch gibt. Vielen, vielen Dank für die Hilfe.
Ich werde dann mal die Wirtschaft ankurbeln XD
 
Oben Unten