• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Drucker wird im Netzwerk nicht gefunden.

Ironbird

Kabelverknoter(in)
Hallo alle zusammen,

Ich habe heute für mein Betrieb meinen Multifunktionsdrucker mit Fax bekommen und wollte ihn wie es in der Anleitung steht installieren. Treiber und Software wie vom Hersteller beschrieben installiert.
Aber,..... es funktioniert nichts.

Es geht um einen Brother MFC-L3750CDW. Wichtig, ist mir hier die Fax-Möglichkeit, die integriert ist. (Ja, es gibt Berufsfelder wo die Kunden immer noch Fax wünschen bzw. senden)
Ich habe im Moment einen Laptop (MacBook Pro mit Parallels).
Ein fester Rechner kommt noch in den nächsten Wochen.
Als Router steht die Digitalisierungsbox 2 Smart von der Telekom zur Verfügung.

Installation: Der Drucker ist mit nem CAT-5 Kabel an den Router angeschlossen. Fax-Ebenso.

Ich habe die Installation unter Windows 10 ausgeführt.
Nachdem die Treibersoftware heruntergeladen worden ist, wurde dies ausgeführt. Bei der automatischen Suche, hat das Program schon gemeckert, denn es hat keinen Drucker gefunden. Mit einer manuellen Eingabe der IP Adresse des Druckers (im Druckermenü zu finden), hatte die Software den Drucker erkannt.
Installation also weiter arbeiten lassen, bis das Setup "ordnungsgemäß" abgeschlossen war.

Tja, erster Druckversuch,... negativ. Es hat sich garnix getan. Ein Blick in die Systemsteuerung, der Drucker ist offline. Jeglicher Versuch den Drucker auf Standard zu setzen ist misslungen. Es lies sich nicht standardisieren.
Ich bekomm einfach kein Zugriff auf den Drucker.

Die Chat-Hotline von Brother konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen. Nach ca. 30 Minuten, ist die Empfehlung, den Drucker komplett zu deinstallieren, und die Software und Treiber neu zu installieren.

So. Jetzt hab ich ein wenig gegrübelt, und hab mein kleines Schmarrnwissen mal durchblättert, und mir ist eingefallen, dass man ja am besten in nem Netzwerk jedem Gerät ne feste IP vergeben soll.
Dies habe ich aber unter Windows 10 nicht mehr gefunden. Ich meine auch, das man im Router die IP-Steuerung festlegen kann.

Da ich aber mit Netzwerken mich immer schon schwer getan habe, und ich mehr oder weniger eher unerfahren bin mit solchen Netzwerkkonfigurationen, hoffe ich, dass mir hier jemand kurz und knackig sagen kann, wie ich diesen Drucker nun zum laufen bringe.

Ich hoffe ich kann hier bisschen Hilfe finden.

Danke euch.
 

Crujach

Komplett-PC-Käufer(in)
Dein Drucker braucht eine feste IP, das stellst du auf der "Digitalisierungsbox" ein. wie du dahin kommst, weisst Du?

dein PC bzw. Mac braucht keine feste IP, der sendet ja nur zum Drucker, dem Drucker ist egal, wer der Absender ist.

hast du nochmal am Drucker nachgeschaut, dass die IP dort sich nicht geändert hat? und am Computer auch nochmal schauen, ob die da stimmt.

und Faxleitung sollte etwas anders sein, als die Netzwerkleitung und in einen analogen Port gehen (Cat-11 hat etwas kleinerer Stecker, IMHO)
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Also mein Drucker (ebenfalls brother) funktioniert hervorragend ohne feste IP. Da reichte einmal passende Software installieren und dem Teil selbst das Passwort für's WLAN geben - fertig ist die Laube.

Evtl den Drucker einfach mal direkt per USB mit'm PC verbinden und schauen, ob das Teil dann 'gefunden' wird?!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bestimmte Software wie z.B. der Norton könnte auch Probleme machen.
Bei mir kann ich entweder den Norton deaktivieren und dann wird mein Drucker nicht mehr geblockt oder in den Einstellungen kann die Netzwerkverbindung zum Drucker freigegeben werden.

Daher mal schauen, ob du auch eine Software installiert hast, was das Netzwerk ggf. blockiert.
 

Crujach

Komplett-PC-Käufer(in)
Also mein Drucker (ebenfalls brother) funktioniert hervorragend ohne feste IP. Da reichte einmal passende Software installieren und dem Teil selbst das Passwort für's WLAN geben - fertig ist die Laube.
Ja, das kann natürlich funktionieren... bis du den Router (oder Accesspoint) neustartest, ein Handy sich verbindet und zufällig die IP-Adresse vom Drucker bekommt. dann bekommt der Drucker eine neue IP und Du bist am suchen/fluchen, warum der Drucker nicht mehr geht.
Natürlich ist die wahrscheinlichkeit dafür eher gering, aber nur so als Argument für feste IP am Router. :)
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
Ja, das kann natürlich funktionieren... bis du den Router (oder Accesspoint) neustartest, ein Handy sich verbindet und zufällig die IP-Adresse vom Drucker bekommt. dann bekommt der Drucker eine neue IP und Du bist am suchen/fluchen, warum der Drucker nicht mehr geht.
Nö. Siehe DHCP-Lease. Ich habe seit gefühlten 100 Jahren keine festen IP-Adressen mehr im Heimnetz vergeben und alles funktioniert. Alles andere würde (wie von Dir beschrieben) ein ziemliches Chaos verursachen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit einer Fritzbox kann aber auch unter Netzwerkeinstellung zu der jeweiligen Verbindung auch ein Hacken gesetzt werden, um immer dieselbe IP zu verwenden.

Ashampoo_Snap_Samstag, 25. September 2021_08h46m05s_001_.png
 
TE
I

Ironbird

Kabelverknoter(in)
Also, im Moment zeigt in der Taskleiste unten es an, dass der Drucke online ist. 5 Minuten Später ist er offline....
Wenn ich mein Laptop (Im Moment der einzige Computer) hochfahre, erscheint nach ein paar minuten, dass der Drucker nun doch online ist. Dies hält 5 Minuten und er ist wieder aus..

Werd jetzt mal die Softwar komplett löschen und denDrucker neu über ein USB Kabel mit dem Laptop verbinden und installieren.
 
TE
I

Ironbird

Kabelverknoter(in)
Ich denk ich habe das Problem gelöst.

Der Laptop hat anscheinend immer wieder zwischen zwei WLAN-Netzwerken hin und her geswitcht. Hat wohl sich ab und zu ins falsche Netz eingeloggt, wo der Drucker nicht dazugehört.

Habe nun die automatische Verbindung zum falschen WLAN-Netz deaktiviert. Jetzt läufts stabil.

Man, man, da hätt ich früher auch drauf kommen können.
 
Oben Unten