• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuen PC für 2k-4k gaming erstellen.

Ratibor

Freizeitschrauber(in)
Hi Leute,
ich möchte in den nächsten Wochen/Monaten (wann genau weiß ich noch nicht und es eilt auch nicht) einen neuen PC zusammenstellen, mit welchem ich die neuesten Spiele in 2K flüssig und bei hohen Grafikeinstellungen spielen kann. In nicht all zu weit entfernter Zukunft möchte ich auch in 4k spielen. Ich möchte dabei möglichst wenig Geld ausgeben, aber natürlich genug um solch einen PC zusammenzubauen.

Ist es bereits möglich in 4k flüssig mit hohen Einstellungen zu spielen ohne dass man extrem viel Geld ausgeben muss, oder sollte man noch mit 4k warten?

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Siehe Signatur.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

4K tv bereits im Besitz und 2k oder 4k monitor wird auch bald gekauft.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

In ein paar Wochen/Monaten. Es eilt nicht.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Gaming Monitor.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500-2000€. Ganz genau weiß ich es noch nicht.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Unter den Anspruchsvolleren Spielen wären das z.B. Red Dead Redamption 2, Cyberpunk 2077, Metro Exodus, Kingdom come deliverance und so weiter...

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

grüße
 

drunkeNNN

Komplett-PC-Käufer(in)
Peil mal ne Graka für 700-1000€ je nach Geschmacksrichtung an, dann kannste immer noch schauen was du mit der CPU machst wenn dir die Leistung nicht reicht. Für 4k ist die Marschrichtung wohl 3080 oder 6800xt. Graka ist bei der Auflösung auf jeden Fall fällig, es macht aber Sinn zu warten bis die verfügbar wird. Übertakten würd ich die CPU dann fürs erste mal bis an die Kotzgrenze. In 4k wird ein CPU-Update selbst mit den GPUs nicht immer mehr als 30% Mehrleistung liefern. Ansonsten würd ich 5600x anpeilen sobald der für MSRP verfügbar wird, wenn dir die alte CPU nicht reicht. Die ist übertaktet grob auf dem Niveau eines 2600x in Spielen.
 
TE
Ratibor

Ratibor

Freizeitschrauber(in)
@drunkeNNN
Danke für die schnelle Antwort. Am liebsten wäre mir ja eine 3070 (wegen dem Preis :D) aber das könnte wohl dann doch zu wenig sein für 4k, vorallem wenn man in die Zukunft schaut. Die Frage ist allerdings ob für 4k denn eine 3080/6800XT zukunftssicher ist?Auf youtube habe ich heute gesehen, dass selbst die 3090 bei 4k bei Red Dead Redamption teils leicht unter die 60fps geht. Der Ryzen soll ja dann c.a. 300€ kosten? Ein neues Mainboard müsste ja aber eh her? Eine 3080 passt ja auf mein momentanes Mainboard nicht rauf oder?
 

drunkeNNN

Komplett-PC-Käufer(in)
Warum passt das nicht? Hat sogar schon PCIe 3.0. Evtl. übersehe ich grad was. Geometrie?

Die 3080 und 3070 haben halt beide nur schnöde 8GB, etwas fragwürdig wie das in 3 Jahren damit ausschaut. Gesichert ist, dass der Speicher nicht überdimensioniert ist ;-) DLSS könnte helfen, das wird sich denke ich in der ein oder anderen Form durchsetzen. Bringt viel mit wenig Leistungsbedarf. Kannste dann in paar Jahren evtl. in 1080p rendern und hochskalieren auf 4k. Gesichert ist hier aber nix. DLSS kann genauso gut verschwinden, das Upscaling mit einem neuen Namen versehen werden und dann nicht für die RTX 30xx verfügbar sein weil Nvidia beschließt die Kunden wieder zu melken.

Der Aufpreis für die 3090 steht in gar keinem Verhältnis zur Mehrleistung. 4k ist halt einfach sauteuer. Graka, Bildschirm,...muss es einem schon wert sein.
 
TE
Ratibor

Ratibor

Freizeitschrauber(in)
@drunkeNNN Mein Mainboard hat ja nur einen pcie 3.0 anschluss und die 3080 hat doch einen pcie 4.0 anschluss und passt somit nicht, oder etwa doch? o.o Die 6800 hat ja scheinbar 16 gb falls ich das richtig sehe. Wäre das nicht die bessere Wahl? Oder spricht etwas dagegen sich für die Radeon zu entscheiden?
 

drunkeNNN

Komplett-PC-Käufer(in)
Doch das passt, PCIe ist kompatibel, läuft aber dann in der Theorie etwas langsamer. Das macht aber aktuell noch nix aus, die aktuellen Intel-Plattformen laufen tatsächlich auch nur mit PCIe 3.0. Aktuelle Spiele nutzen das noch kaum bis gar nicht.

Das größte Argument für Nvidia ist vermutlich aktuell wirklich der DLSS-Upscaler und der Softwarestack. Broadcast ist schon nice, die Filter sind echt der Hit fürs Mikro. Kann AMD nicht mithalten. Raytracing...naja...wers braucht...

Der etwas unterdimensionierte Speicher stößt für den Preis doch etwas sauer auf. 12GB hättens schon sein dürfen; Manche Titel nutzen ja jetzt schon mehr als 8GB. Da hat man sich wohl verpokert. Gerüchteweise sollen in Q1 aber nochmal Karten mit mehr VRAM kommen. Wenn du damit leben kannst dass du in mittlerer Zukunft die Texturen nicht mehr auf Anschlag stellen kannst ohne Ruckler kannste aber auch jetzt schon zugreifen sobald verfügbar. Gerade wenn du in 4K spielen willst würd ich DLSS da höher gewichten und mal drauf pokern dass das in Zukunft immer mit implementiert wird. Fps wären mir dann persönlich wichtiger als Texturdetails.

Mit dem 3570k kannste die 3080 in 4k mit den entsprechenden Einstellungen ziemlich auslasten in vielen Spielen. Mehr als 60fps sind in AAA-Titeln eh nicht drin. Würde das wirklich erstmal probieren mit dem alten Board. Kostet dir ja nix.
 
TE
Ratibor

Ratibor

Freizeitschrauber(in)
Ach das ist ja sehr nice und gut zu wissen, danke! Über DLSS-Upscaler und vorallem Softwarestack, habe ich mich noch nicht informiert, werde das noch nachholen. Raytracing brauche ich mit sicherheit nicht, dann lieber mehr fps.
Ich würde vermutlich abwarten und hoffen, dass möglichst schnell karten mit mehr vram nachkommen und dann jetzt erstmal wohl für die Überbrückungszeit eine 1660 super oder so holen und vorerst noch in Full HD zocken... oder vielleicht auch in 2k falls das hinhauen sollte.

Danke dir für die Tipps, hast mir auf jeden Fall sehr weitergeholfen. :)
 
Oben Unten