• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Servus,
bin dabei, einen PC für einen Freund zusammen zustellen, den er sich wahrscheinlich gegen Ende des Jahres zulegen möchte.

Sein Budget liegt bei ca. 1200€ schätze ich, er wollte definitiv nicht 1.400€ bezahlen, so seine Aussage.

Da der 9700k mittlerweile im Preis gesunken ist (368€ bei Mindfactory), wollte ich mich nochmal erkundigen, ob er sich lohnen würde oder immernoch für die Leistung zu teuer ist, da er ja nur 8c/8t hat im Gegensatz zu 6c/12t beim 8700k
Hab mich bisschen informiert bzgl. der anderen Hardware, was so Sinn machen würde und was andere empfohlen haben.

Ich hab zum Beispiel gehört, "DasMorty" von Youtube meinte, man brauch nicht unnötig viel Watt bei einem Netzteil, allerdings sollte man auch nicht sparen bei so einem. Wenn ich die TDP (ist doch die maximale Auslastung richtig?) zusammenrechne der einzelnen Komponenten, komm ich bei weit unter 500/600W raus. Ich war auf 3 verschiedenen Netzteilrechnern, die alle mir komplett verschiedene Ergebnisse ausspuckten. Der von "beQuiet" zb. war immer über 1000W, was m.M. völlig übertrieben war, während die anderen bei unter 600W waren, von MSI und von netzteilrechner.de.

Außerdem denke ich, dass er nicht übertakten wollen würde, ich trotzdem einen K- Prozessor holen würde, da er einfach mehr Potential hat, um eben doch vielleicht in Zukunft mehr Leistung rausholen zu können.

Ich werde mal 3 PCs hier reinposten, die ich bei Geizhals zusammengestellt hab, würde mich freuen, wenn ihr etwas dazu sagen könntet.

PC1: Intel, no overclock - 1092,82€:

1 Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Intel Core i7-9700, 8x 3.00GHz, boxed (BX80684I79700)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G OC, 6GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V375-035R)
1 MSI MPG Z390 Gaming Plus (7B51-001R)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt (BG034)
1 be quiet! System Power B9 600W ATX 2.4 (BN209)

PC2: Intel, overclock potential - 1204,72€:

1 Western Digital WD Blue 2TB, SATA 6Gb/s (WD20EZRZ)
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 Intel Core i7-9700K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I79700K)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C8G4D32AESBK/BLS2K8G4D32AESBK)
1 MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G OC, 6GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V375-035R)
1 MSI MPG Z390 Gaming Plus (7B51-001R)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
1 be quiet! System Power 9 700W ATX 2.4 (BN248)

PC3: AMD - 1435,31€:

1 Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
1 AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 PowerColor Radeon RX 5700 Red Dragon, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700 8GBD6-3DHR/OC)
1 MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
1 be quiet! System Power 9 CM 600W ATX 2.51 (BN302)
1 be quiet! System Power 9 600W ATX 2.4 (BN247)

Teilweise mit doppelter Hardware, einfach dass man sich später entscheiden kann. Hab immer gutes gehört von Alpenföhn Brocken, der Dark Pro 4 soll auch ganz gut sein, is aber bisschen teurer, wüsste nicht was da der Vorteil wäre.
Der PC wird hauptsächlich zum Spielen benutzt, Monitor hat max. 1080p Auflösung, wird erstmal nicht erneuert.
Eventuell wäre 32GB RAM eine Option? Zur Zeit auch recht billig die Dinger
Preis-Leistungsmäßig ist es halt echt ein Witz, wie billig AMD momentan ist bei den CPUs.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Moin KAR0TTENP0WER,

wir haben hier einen Fragebogen, wenn du den einmal ausgefüllt in deinen Eingangspost editierst, ist alles schön gesammelt. Sehr wichtig ist z.B. der Monitor, und welche Spiele/Programme überhaupt genutzt werden.

Generell ist etwas in diese Richtung Standard für einen 1440p Spielerechner:
-Crucial P1 1TB oder Corsair MP510 1TB
-3600/3700X
-X570-Brett (Asus Prime X570-P oder Gigabyte X570 Aorus Elite)
-32GB (2x16GB) 3200MHz CL16, z.B. G.Skill RipJaws V
-RX 5700XT
-Seasonic Focus GX 550W

Übertakten lohnt bei den Ryzen nicht, die takten sich selbstständig ans Limit.

Viele Grüße
Florian
 
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Muss ich erst erfragen, aber wird zu 99% nichts übernommen, also eigentlich egal.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1080p, 144Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Nach Weihnachten sehr wahrscheinlich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Ca. 1200€, evtl. mehr wenn es wirklich sinnvoll wäre

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
CS:GO, PUBG, COD:MW, neuen BFs, FPS-Shooter generell

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Muss ich erfragen, SSD mind. 500gb sollte es schon sein

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Denke nicht

Wurden die Links aus dem erstem Post entfernt oder war das mein Fehler? Hab sie jetzt mit BBC-Code versehen wie hier PC Beispielkonfigurationen (Oktober 19) erwähnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Danke erstmal, die RTX würde ja bei diesem Mainboard nicht passen richtig?
Und warum das DDR-3600 Kit wenn die CPU nur mit 3200 läuft? Oder ist das nicht so genau?
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Würde ich auch so machen mit RX 5700 und Ryzen 5 3600 :daumen:
Ich würde aber in X570 und 32GB RAM investieren:

1 Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28)
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
1 PowerColor Radeon RX 5700 Red Dragon, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700 8GBD6-3DHR/OC)
1 ASUS Prime X570-P (90MB11N0-M0EAY0)
1 Arctic P14 PWM PST schwarz, 140mm (ACFAN00125A) je nach Gehäuse
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 500 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW34) Platzhalter
1 Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 (FOCUS-GX-550)
~1120€

Wieso bleibt der Monitor erst mal 1080p? 1440p wird der neue Standard für Spielerechner. Dann lohnt sich auch eine stärkere Grafikkarte (5700XT/2070S), in 1080p langweilt sich schon die RX 5700. Da würde auch 'ne GTX 1660 Super reichen.

Der RAM läuft offiziell nur bis 3200 MHz, alles andere zählt quasi als RAM-OC. Es ist aber ganz normal schnelleren RAM zu nehmen, als eine Plattform offiziell unterstützt. Ich finde aktuell, dass 3200MHz CL16 die beste Preisleistung hat.

Wieso sollte die RTX nicht auf das Mainboard passen?
 
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Danke dir, hatte keine RipJaws genommen, weil ich dachte die wären zu hoch und evtl würde das mim CPU Kühler nicht passen :'D
M.2 is wohl neuer Standard? Und für nur 20€~ mehr dafür 3000+ MB/s Lesen/Schreiben die bessere Wahl.

Er wollte erstmal keinen neuen Monitor. Also mit nem 1440p Monitor dann eher ne 5700XT/2070S ?
Hatte nen Verdreher im Kopf, dachte kurz NVIDIA passt nich auf AMD Chipsatz

Der Arctic Lüfter dient als Gehäuseläufter dann richtig? Dann eher 2x für oben? Warum das Netzteil? Kenne Seasonic gar nicht, warum kein beQuiet?
Ryzen 3600 > Ryzen 2700? Weil neuer oder warum? Sorry für die vielen Fragen :D

LG
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Genau, mit der M.2 NVMe-SSD sparst du dir auch komplett die SATA-Strom- und Datenkabel, wenn das Netzteil modular ist und du sonst keine SSD/HDD verbaust.

Das Seasonic Focus ist etwas hochwertiger als das Pure Power. Technisch gesehen liegt es zwischen dem Pure Power 11 und Straight Power 11, es hat aber die längste Garantie (10 Jahre). Ich habe es augewählt, weil das Prime X570-P einen zusätzlichen 4-Pin Stromanschluss für die CPU hat (oben links). Dieser dient zur Spannungsstabilisierung. Das Seasonic bietet das passende, zweite Kabel. Bei be quiet! bekommt man das erst ab dem (hier überdimensionierten) Straight Power 11 750W. Seasonic macht gute Netzteile, wie be quiet!.

Wenn bald ein 1440p-Moni angeschafft wird lohnt sich eine stärkere Grafikkarte, also die 5700XT oder RTX 2070S, genau. Je höher die Auflösung ist, in der gespielt wird, desto stärker muss die GPU sein. Der CPU ist die Auflösung egal.

Der Arctic P14 dient als dritter Gehäuselüfter, genau. Ich würde zwei vorne verbauen (die mitgelieferten Pure Wings 2), und den P14 hinten. In der PST-Version kann man die auch in Reihe schalten, oder z.B. an die Drehzahl des CPU-Kühlers koppeln.

Der 3600 ist der neue 6-Kerner. Im Gegensatz zu Ryzen 2000 wurde die Einzelkernleistung deutlich verbessert. Das bringt in allen modernen Spielen einen größeren Vorteil, als die zwei zusätzlichen Kerne des 2700(X). Kaum ein Spiel profitiert von mehr als sechs Kernen. Der 3600 liefert also immer mehr FPS, als der 2700. Und die CPUs haben ja alle SMT.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Servus,
M.2 is wohl neuer Standard? Und für nur 20€~ mehr dafür 3000+ MB/s Lesen/Schreiben die bessere Wahl.
kein, bei ähnlichem Preis empfehle ich auch gerne ein SSM (= M.2-Format) weil man sich die Kabel spart.
Von der vermeintlichen hohen Geschwindigkeit eines NVMe-Moduls (die gibt es auch mit SATA-Geschwindigkeit), profitiert man aber nur bei wenigen Programmen, oder wenn man täglich sehr viel zwischen zwei der NVMe hin- und her kopiert.

Im "Alltag" eines Spiele-PCs wird man keinen Unterschied merken, vor allem weil in der Regel der direkte Vergleich fehlt.

Gruß Lordac
 
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

YouTube
Hier wird gesagt, dass sich das X570 nicht so lohnen würde, was denkt ihr darüber und lohnt sich dann vielleicht eher ein B450 mit nem benötigten bios update?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Servus,

zwingend nötig ist ein X570-Mainboard nicht.
Wenn das Budget vorhanden ist, kann man die aktuelle Technik aber mitnehmen.

Als Alternative geht aber natürlich auch ein B450-Mainboard, die neu aufgelegte MSI "Max"-Reihe, hat sicher das aktuelle BIOS drauf, da könntest du z.B. das MSI B450 Tomahawk Max nehmen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

im Video wird eben gesagt, dass das X570 teilweise schlechter abschneidet
außerdem ist bei dem B450 von MSI ein 4. Lüfterslot frei für einen 2. extra Lüfter
Das B450 benötigt nur 2 Stromanschlüsse, würde dann ein anderes Netzteil auch in Frage kommen?
@Florian hat ja dieses ausgesucht, da es den 3. Anschluss mitliefert
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Preis/Leistung kann bei X570 fast nur schlechter sein, weil die ersten brauchbaren X570-Boards ganz einfach schonmal mind. 70% Aufpreis zu den brauchbaren B450-Boards von MSI kosten.
Die PCIe 4.0 Lanes und die Überarbeitung des Chipsets müssen halt auch bezahlt werden.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neue PC Zusammenstellung für Gaming

Servus,

du kannst auch das Pure Power 11 (CM) 500W nehmen welches in #4 vorgeschlagene wurde.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KAR0TTENP0WER

Kabelverknoter(in)
AW: Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Servus,

haben uns jetzt für folgendes System entschieden:

1 Crucial P1 SSD 1TB, M.2 (CT1000P1SSD8)
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS)
1 PowerColor Radeon RX 5700 XT, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700 XT 8GBD6-3DH)
1 MSI X570-A Pro (7C37-003R)
2 Arctic F14 PWM PST, 140mm (ACFAN00079A/AFACO-140P0-GBA01)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 be quiet! Pure Base 500 weiß, schallgedämmt (BG035)
1 Seasonic Focus GX 550W ATX 2.4 (FOCUS-GX-550)
1 Seasonic Focus GX 650W ATX 2.4 (FOCUS-GX-650)

Was haltet ihr von dem System?

Da evtl. ein Montitor Upgrade auf 1440p folgt in den nächsten Jahren, griffen wir zu der 5700XT
Diese Grafikkarte passt nicht auf ein B450 Board wegen PCIe 4.0 richtig? Deswegen musste dann auch ein x570 + ein Seasonic Netzteil anstatt das bequiet Netzteil her. Reichen 550 W oder sollte man dann lieber auf 650W gehen?

Außerdem wird evtl. noch mehr Festplattenspeicher benötigt. Was sollte man dann zusätzlich holen? Für eine zusätzliche SSD/HDD müssen dann auch mehr Kabel verlegt werden richtig?

Gruß
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Die Grafikkarte passt auch auf B450, ist dann halt nur mit PCIe 3.0 angebunden. Das ist abwärtskompatibel.

Wenn ihr Geld in ein X570-Board investiert, würde ich das Prime X570-P nehmen. Das ist nur 10€ teurer. Das MSI hat keine effizienten VRMs.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Servus,
Da evtl. ein Montitor Upgrade auf 1440p folgt in den nächsten Jahren, griffen wir zu der 5700XT.
wenn kein konkreter Kauf in z.B. sechs Monaten geplant ist, würde ich keine Leistung auf "Vorrat" kaufen.

"In den dem nächsten Jahren" kommen sicher neue Grafikkarten auf den Markt, da kauft man dann eine passende zum evtl. neuen Monitor.

Die herkömmlichen 2,5"-SSDs brauchen ein Stromkabel (ist beim Netzteil dabei), und ein SATA-Datenkabel.
Da sollten 1-2 bei Mainboard dabei sein, wenn ihr mehr braucht bestellt ihr einfach entsprechend mehr dazu.

Gruß Lordac
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Über das Budget-Design von PowerColor ist leider eher wenig bekannt.

MSI hat bei Evoke und Mech teils ordentliche Schnitzer im Kühlkonzept oder der Qualitätskontrolle gehabt.

Je nach Auslieferungsdatum könnten die aber auch wieder behoben sein, aber das kannst du beim Händler eher selten vorab genau erfragen (und wann die Produktion umgestellt wurde, wirst du auch eher schwer ermitteln, da es nicht im Modellnamen ersichtlich ist).

Für 13,- mehr bekommst du aber schon die Red Dragon. Bei der weiß man, was man hat --> ein sehr gelungenes Custom Design.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neue PC-Zusammenstellung für Gaming

Bei der gilt circa dasselbe wie bei den MSI-Karten. Der Kühler auf den ursprünglich ausgelieferten Modellen war extrem schlecht konzipiert, was zu hohen Temps und lauten Lüftern geführt hat (und teils dennoch im Endergebnis per Drosselung Leistung gekostet hat).

Also die letzten paar Euro Ersparnis bezahlst du bei MSI und Thicc 2 ggf. mit Ärger, Rücksendungen, Wartezeit.

Das ist es nicht wert.

Klar kann man Ärger auch mit allen anderen Modellen und Herstellern bekommen, aber hier ist er "wahrscheinlich" bis "vorprogrammiert" XD
 
Oben Unten