Special Neue Mainboards mit X870E und X870 für AMD Ryzen 9000

Mich würde höchstens ein komplett weißes ITX Board zum Wechsel bewegen, denn da gibt es bisher gar nichts. Traurig aber wahr
 
Man, sieht das neue Taichi hässlich aus. Da muss man ja schon aus kosmetischen Gründen überlegen, ob man nicht lieber zum X670E (Carrera) greift.
 
Ja, aber es steht doch dann AI dran! Dann muss es ja schneller sein. AMD könnte den Kram dann sogar teurer verkaufen, "X870" klingt schließlich höher, besser und weiter als "B650E". Genauso wie man im Desktop ja auch denken könnte, dass Ryzen 8000 der Nachfolger von Ryzen 7000 wäre. Lass uns einfach Überstunden einberechnen, für Arbeitstage, bei denen wir nichts anderes tun, als dieses Chaos auszuklamüsern.

Es steht ja nicht mal "AI" dran. Weder bei Ryzen 9000 (hat keine NPU, sondern mit ziemlicher Sicherheit den alten IOD) noch beim X870E (ist sowieso nicht dafür zuständig). Die einzige Möglichkeit, einem AM5-System "AI" beizubringen (aber nur in der lahmen "Ryzen 7000"-Ausbaustufe von 2023; die Desktop-"Ryzen 8000" arbeiten ja nicht mit der Leistung eines "Ryzen 8000"), wäre der Einbau einer APU. Dann darf man aber nicht mehr im gleichen Atemzug von "PCI-E 5.0" sprechen, denn diesen AM5-Prozessoren fehlt ja das 2022 dick beworbene Haupt-AM5-Feature. (Und noch einiges mehr.)

Aber ja: Bis man diese AMD-Logik allen erklärt hat, werden noch einige Arbeitsstunden draufgehen. Wäre ja auch langweilig, wenn wir unsere Zeit für das Testen neuer Hardware verwenden könnten.

Kann es sein, das das ein simpler Tippfehler ist??
Und dort statt B650E, X670E stehen müsste??

Laut dem Chart von AMD hat der X870E "44/24 usable PCIE Lanes, der B650E "nur" "36/24".
Dem Chart nach sollte der X870E ein "aufgebohrter" X670E sein, bei dem die USB 4.0 jetzt STANDARD, und nicht mehr OPTIONAL ist.

Vorsicht: "X870" hat nichts mit "X870E" zu tun!
Letzterer wäre in der Tat ein Rebrand für X670E-Mainboards mit Zusatz-Controller. Ersterer dagegen ist eine Rebrand für B650E-Mainboards mit Zusatz-Controller.
(Kommt morgen oder übermorgen auch noch mal in ausführlicher Video-Fassung mit PCGH-Schaubildern. Siehe obiges Statement zum Thema "haben wir nicht eigentlich was besseres zu tun, AMD?")

Ich bin hart enttäuscht, muss ich sagen. Nur für USB 4 wechsle ich nicht von X670E auf X870E.
Zumindest eine Art erweiterten Chipsatz bei dem alle vier M.2 mit PCIe 5 angebunden sind, hattw ich erhofft. Nicht dass ich die brauche, aber ich hätte mich drüber gefreut. Das ist in dieser Form doch nur Make-up.

Für mehr 5.0-Lanes müsste AMD entweder einen neuen Sockel oder neues I/O-Hub-Silizium einführen. Dass das nicht kommt, stand schon ziemlich lange fest. Offen war nur noch die Freischaltung kleinerer Änderungen (z.B. mehr USB-3.2-statt-3.1; das hat Intel zuletzt genutzt) oder die Ergänzung von mehr Gen-4-Ressourcen durch einen dritten Promontory 21.
 
Leider Ja . X670E gibts nur das Asus Gene .
Für 1 Grafikkarte + M2 ssd langt ein mAtx Board.
Brauche 2 nvme und 1x pcie 16, aber wenn ich schon 200+ hinlege will ich zumindest pcie 5.0 und am besten in weiss. Hoffe die bringen noch was in der Richtung, das vorgestellte silbeweisse msi oder asrock in matx werden ganz nice...
 
Ich hab nicht wirklich etwas anderes erwartet. Rebranding mit freigeschalteten Features bzw. verpflichtende welche vorher optional waren.

Was ich nicht erwartet hatte, war die namentlich Aufwertung des B650E zum X870. Aber so passt der Name immerhin besser zu den aufgerufenen Preise der Boardhersteller. Auch wenn mir die umgekehrte Entwicklung lieber gewesen wäre - eine Anpassung des Preises an den Namen.

Den Release einer Neuentwicklung bzw. auch mit physischen Verbesserungen am Chip, sehe ich frühestens zusammen mit Zen 6.
Also wie bei AM4, die 400er waren auch nur ein Rebranding der 300er, und mit den 500er kam etwas neues.
 
Braucht niemand der ein Asus X670E HERO oder Maximus hat. Also die Highend X870E Boards sind absolut identisch mit dem X670E Highend Boards. Was ich nur begrüßen kann, da Besitzer jener getrost die "Neuen" ignorieren können und andere die X670E Boards im Abverkauf evtl. etwas günstiger bekommen. WIN-WIN.
 
Vorsicht: "X870" hat nichts mit "X870E" zu tun!
Letzterer wäre in der Tat ein Rebrand für X670E-Mainboards mit Zusatz-Controller. Ersterer dagegen ist eine Rebrand für B650E-Mainboards mit Zusatz-Controller.
(Kommt morgen oder übermorgen auch noch mal in ausführlicher Video-Fassung mit PCGH-Schaubildern. Siehe obiges Statement zum Thema "haben wir nicht eigentlich was besseres zu tun, AMD?")


Danke für den Hinweis!! :daumen:
Da hat mein Hirn wohl einfach ein "E" hintendrangehangen... :wall:
 
Mir gefallen die Erläuterungen von @PCGH_Torsten über die 870-Boads sehr.
Nach meiner Auffassung ist die Anschaffung solcher Boards unnötig, wenn man bereits ein 670E besitzt. Die sparsamen Features des 870 rechtfertigen eine solche Anschaffung nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
wird es unterschiede zwischen X670/X870 und X670E/X870E bzgl. des Arbeitsspeichers geben? Ich meinte gelesen zu haben dass Ryzen 9000 auf den neuen Board schnelleren RAM unterstützen soll. Oder sollte es keine Rolle spielen ob der Ryzen 9000 auf einem X670/X870 respektive X670E/X870E betrieben wird? Kann dazu jemand eine Einschätzung geben?
 
Zurück