• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Karte muss her, aber wie diesemal

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Moin, zur Auswahl stehen Vega 64,RTX 2080 und auch die neue Radeon II wäre ein Thema.


gleich vorweg, auf Raytracing und Co. kann ich verzichten.

Was möchte ich: Mein Freesync 2 nutzen und in 1440 p auf dem Samsung CGH70 in 32 Zoll spielen. Bisher lief eine 1080 ti im Kasten die musste aber raus, die Gründe lasse ich hier mal unbeschrieben.


Was ist noch wichtig, eigentlich nichts evtl nur die Frage ob mit einer Vega 64 kommende Spiele im Laufe der nächsten 2 Jahre immer noch gut spielbar sein werden. Hauptaugenmerk liegt hier auf den Rennspielen und Shooter wie CoD.

Das sollte mit der 2080 und Radeon II auf jedenfalls drin sein und auch wegen "nur" 8Gb Vram mache ich mir keine sorgen. Ach ja, gibt es noch einen Unterschied zwischen AMD Freesync und dem "neuen" Nvidia Freesync


Es stünden 700€ zur Verfügung, aber die müssen ja nicht ausgegeben werden, wenn gewisse Karten nicht notwendig wären. Ich bin auch kein FPS Monster. So lange es gut Spielbar ist mit höheren Einstellungen, ist alles gut. Es muss nicht immer Ultra sein

Was meint ihr.

Alles andere ist entrechend gut und Sys. gerecht.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Meine Standardempfehlung bei deinem Budget (und wenn du mit "nur" 8GB VRAM) "leben" kannst:

KFA² GeForce RTX 2080 EX ab €'*'649 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

zieh die beiden Games ab:

http://www.pcgameshardware.de/Gefor...ws/Spielebundle-Battlefield-5-Anthem-1272683/

und du bezahlst eigentlich keine 600 Taler für die RTX 2080. Sonst warte halt auf die Radeon VII. Aber keiner weiß um die Verfügbarkeit. Da du von einer GTX 1080 Ti kommst, lass ich Vega64 jetzt mal bewusst raus...

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Es macht mit deinem Panel absolut keinen Sinn auf eine Nvidia zu setzen. Mit Freesync 2 hast du ein nettes Gimmick das mittlerweile auch noch mehrer Spiele explizit unterstützen.
Zudem hast du mit einer Radeon und dem Monitor quasi Plu & Play bei HDR. Ich habe z.B. ein Profil meines Monitors mit HDR eingestellt, Windows erkennt sofort seit 1809 die HDR Funktion und springt mit um auf HDR. So kannst du sehr komfortabel zwischen HDR und SDR wechseln. Außerdem mag der HG70 die 1800p Auflösung aufgrund der Diagonale die du dank VSR in jedem Spiel bequem auswählen kannst ohne weitere Einschränkungen.

Freesync 2 sieht zudem besser aus als normales HDR und wird von z.B. Strange Brigade und Resident Evil 2 unterstützt. Der Hauptvorteil ist jedoch der wegfallende Inputlag dabei den HDR erzeugt. Vor allem bei Rennspielen und Shootern wirst du das merken. Laut noch nicht weiter bestätigten Messungen der PCGH reduziert FS2 auch den Inputlag ohne explizite Unterstützung in HDR Anwendungen. Weitere Tests dazu stehen aber noch aus, als gesichert würde ich das noch nicht betrachten. Im Test mit der neuen Hochgeschwindigkeitskamera war der Inputlag niedriger mit aktiviertem FS + HDR als HDR ohne FS.

Meine Vega reicht bisher für alles in WQHD und 1800p.
 
Zuletzt bearbeitet:

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
ich würde jetzt die paar Tage noch abwarten.

Und mich dann zwischen Radeon VII oder einer GTX 2080 entscheiden. Je nachdem was einen halt wichtiger ist. Freesync 2 oder das RTX kram.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Seit dem Update und einer neuen Firmware die ich kürzlich auf den Monitor gezogen habe, ist nicht nur das Bild extrem verbessert worden, sondern auch HDR was das erkennen betrifft viel besser. Ohne es zu beschreien aber jetzt zeigen sich die Stärken bei dem Panel. Das er noch bessere Auflösung kann wie 1440p habe ich auch schon festgestellt, Das geht eher Richtung 4k. Den Unterschied kann man sehen. Ich habe einen 4k Fernseher und das Bild ist sehr sehr ähnlich.

Wo genau bekommt man denn die Radeon II, hast du einen LINK dazu?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die Karte gibt es noch nicht, kommt erst am 7 Februar. Preis wohl um die 700 +-50 Euro mit den 3 Spielen. Für WQHD aber fast schon Oversized. Was spielst du denn so in der Regel?
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Die Karte gibt es noch nicht, kommt erst am 7 Februar. Preis wohl um die 700 +-50 Euro mit den 3 Spielen. Für WQHD aber fast schon Oversized. Was spielst du denn so in der Regel?

Aktuellnur Forza 4 und Gears of war 4....am Wochenende beginne ich mit Just Cause 4, das wird dann erstmal gespielt und das neue U Boot Spiel was demnächst kommt, darauf warte ich aktuel. Das ist schon bezahlt bei MMOGA
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wo genau bekommt man denn die Radeon II, hast du einen LINK dazu?
Die muss erst noch rauskommen:

AMD Radeon Vega 7: Release, Specs und Preis fuer die RTX-2080-Alternative - PC Magazin

und dann die passenden Fred`s von PCGH:

AMD Radeon VII offiziell: Vega 20 in 7 nm erscheint nächsten Monat für Gamer
Radeon VII: Ist der Hype schon wieder zu groß?

Achtung, Fanboi-Sperrfeuer und endlose Spekulatius-Debatten. Vielleicht kennst du sie ja schon;)

Gruß
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Meine Standardempfehlung bei deinem Budget (und wenn du mit "nur" 8GB VRAM) "leben" kannst:

KFA² GeForce RTX 2080 EX ab €'*'649 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

zieh die beiden Games ab:

http://www.pcgameshardware.de/Gefor...ws/Spielebundle-Battlefield-5-Anthem-1272683/

und du bezahlst eigentlich keine 600 Taler für die RTX 2080. Sonst warte halt auf die Radeon VII. Aber keiner weiß um die Verfügbarkeit. Da du von einer GTX 1080 Ti kommst, lass ich Vega64 jetzt mal bewusst raus...

Gruß

Einen großen Unterschied zwischen den einzelnen Karten gibt es wohl nicht,oder.

Bei welchen Herstellern kann man davon ausgehen, das es sich bei den Chips um gute handelt.

Ich denke Customs wie ASUS,MSI, ZOTAC und PALIT bekommen von Nvidia nur die besseren Turing Chips.Gibt es dazu Infos und Wissen???

Ein Takt bzw. Boost sagt doch erstmal nichts aus,denke ich. Wobei die KFA sehr interessant ist. Ins Auge hätte ich die Palit Super Jetstream gefasst.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Solltest du eine 1080Ti haben macht ein Wechsel kein Sinn, denn die 2080 ist in etwa gleich schnell wie eine 1080Ti. Im Gegenteil durch den fehlenden Speicher hast du sogar ein Rückschnitt. Die 1080 Ti soll auch in DX11 besser sein, der Vorteil einer RTX ist DX12 und ggf. Raytracing was nur bedingt unter Leistungseinbusen genutzt werden kann.

Verbessern kannst du dich daher nur mit einer 2080 Ti.
Beziehe mich hierbei auf den Zitat von @facehugger
facehugger schrieb:
Da du von einer GTX 1080 Ti kommst, lass ich Vega64 jetzt mal bewusst raus...




Es seiden du hast die Grafikkarte nicht mehr, dann würde ich die 2080 nehmen.
Wobei mit 1440P würdest du auch noch mit einer 2070 auskommen. Ich bin selbst zuvor mit einer GTX 1070 und 1440P gut ausgekommen, aber die 2080 ist natürlich für diese Auflösung noch besser geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Aktuellnur Forza 4 und Gears of war 4....am Wochenende beginne ich mit Just Cause 4, das wird dann erstmal gespielt und das neue U Boot Spiel was demnächst kommt, darauf warte ich aktuel. Das ist schon bezahlt bei MMOGA

Das sind alles Titel die AMD präferieren. Musst du abwägen ob die Seven dir den Aufpreis wert ist. Rational betrachtet ist eine V64 in Sachen P/L deutlich besser und kommt auch mit den 3 Spielen.
In den 3 Titel merkst du auch keinen Unterschied zwischen der 1080ti und der V64.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Einen großen Unterschied zwischen den einzelnen Karten gibt es wohl nicht,oder.

Bei welchen Herstellern kann man davon ausgehen, das es sich bei den Chips um gute handelt.

Ich denke Customs wie ASUS,MSI, ZOTAC und PALIT bekommen von Nvidia nur die besseren Turing Chips.Gibt es dazu Infos und Wissen???

Ein Takt bzw. Boost sagt doch erstmal nichts aus,denke ich. Wobei die KFA sehr interessant ist. Ins Auge hätte ich die Palit Super Jetstream gefasst.
Große Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Karten einer Baureihe in der Tat nicht. Ich persönlich bin immer nach dem besten/leisesten Kühler der Boardpartner und dann nach der Länge der Garantie gegangen. Ob du nun einen A-Chip erwirbst oder nicht, spielt jetzt nicht die Rolle. Jener hat halt meist einen leistungsstärkeren Freezer verbaut und kommt mit erhöhtem Powerlimit. Die Karten lassen sich also etwas besser ocen und halten den Boosttakt unter Last besser aufrecht.

Ob diese 4-5 Fps einem den teils nicht geringen Aufpreis wert sind, muss jeder für sich entscheiden;) Die KFA ist halt mit die günstigste/empfehlenswerte RTX 2080 und der Kühler macht ebenfalls einen guten Eindruck, auch mit der von dir erwähnten Palit machste nix verkehrt...
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich habe gestern einen ziemlich interessanten Bericht gelesen, aus dem hervorgeht, das man eine 1080 ti und 2080 nicht miteinander vergleichen kann. Im besonderen nicht was die Frames bei Spielen betrifft. Die momentane AUfnahme der FPS im Gegensatz zur 1080 ti zeigt nicht die Leistungsfähigkeit der RTX Karte. Die neue Achitektur ist, so in dem BEreicht, ein Meilenstein der Grafikkartenentwicklung und nicht nur wegen Raytracing und co.

Die wirkliche Leistung der neuen Karten wird erst noch jkommen sobald Treiber geschrieben sind und auch entsprechende Spielen auf den Markt kommen. Dasbei ist auch zu lesen das "nur" 8 GB VRAM, völlig ausreichend sind und deren Lesitungsvermögen des Speicher noch nicht mal zur Hälfte beansprucht wurden was die jetzigen Spiele betrifft. Das einzige Spiel welches diese Möglichkeiten bisher im Ansatz gut umsetzt ist BF V.

Alles habe ich auch nicht verstanden, aber die Menschen welche nur auf FPS sehen und Vergleiche anschauen, sollen laut des Artikels über wenig Erfahrung verfügen.

Die User welche auch im Rendering gute Kenntnis haben wissen, das eine RTX Karte den "alten" Pascal Karten Haushoch überlegen sind. Man kann auf der Seite Nvidia RTX 2080 vs GTX 1080 Ti - Best Card [BENCHMARK REVIEW]

sehr interessant wie ich finde und ein wirklich guter und neuer Aspekt.


zitiert von Nvidia RTX 2080 vs GTX 1080 Ti - Best Card [BENCHMARK REVIEW]
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

ich habe gestern einen ziemlich interessanten Bericht gelesen, aus dem hervorgeht, das man eine 1080 ti und 2080 nicht miteinander vergleichen kann. Im besonderen nicht was die Frames bei Spielen betrifft. Die momentane AUfnahme der FPS im Gegensatz zur 1080 ti zeigt nicht die Leistungsfähigkeit der RTX Karte. Die neue Achitektur ist, so in dem BEreicht, ein Meilenstein der Grafikkartenentwicklung und nicht nur wegen Raytracing und co.

Die wirkliche Leistung der neuen Karten wird erst noch jkommen sobald Treiber geschrieben sind und auch entsprechende Spielen auf den Markt kommen. Dasbei ist auch zu lesen das "nur" 8 GB VRAM, völlig ausreichend sind und deren Lesitungsvermögen des Speicher noch nicht mal zur Hälfte beansprucht wurden was die jetzigen Spiele betrifft. Das einzige Spiel welches diese Möglichkeiten bisher im Ansatz gut umsetzt ist BF V.

Alles habe ich auch nicht verstanden, aber die Menschen welche nur auf FPS sehen und Vergleiche anschauen, sollen laut des Artikels über wenig Erfahrung verfügen.

Die User welche auch im Rendering gute Kenntnis haben wissen, das eine RTX Karte den "alten" Pascal Karten Haushoch überlegen sind. Man kann auf der Seite Nvidia RTX 2080 vs GTX 1080 Ti - Best Card [BENCHMARK REVIEW]

sehr interessant wie ich finde und ein wirklich guter und neuer Aspekt.


zitiert von Nvidia RTX 2080 vs GTX 1080 Ti - Best Card [BENCHMARK REVIEW]
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist simpler Influenzer Schrott den du da gelesen hast. Sicher ist die Arch moderner und hat weniger schwächen in z.B. DX12. Die 2080 ist aber genau die Karte die davon am wenigsten profitiert weil Ihr im Verhältnis zur Leistung die nötige Bandbreite fehlt. Die 2080 ist das schlechteste Produkt im Turin Lineup im Vergleich zu Pascal.
 

16Marco16

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist simpler Influenzer Schrott den du da gelesen hast. Sicher ist die Arch moderner und hat weniger schwächen in z.B. DX12. Die 2080 ist aber genau die Karte die davon am wenigsten profitiert weil Ihr im Verhältnis zur Leistung die nötige Bandbreite fehlt. Die 2080 ist das schlechteste Produkt im Turin Lineup im Vergleich zu Pascal.
Ich kann dein AMD Fanboy gelaber das du mittlerweile in jedem Thread hier im Forum abgibst schon nicht mehr lesen. Wenn ich nocheinmal deine immer wieder gleiche Empfehlung lesen muss dann dreh ich durch. Ja Vega56/64 + 3 Spiele ist cool und das P/L ist auch besser als bei Nvidia. Die haben aber auch "nur" 8GB und sind damit also deinen Argumenten nach auch nicht zulunftssicher. P.S die RTX 2080 ist der Vega56/64 bei weitem überlegen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Jeder hat hier iwi Recht und jeder darf auch für sich reden. Aus den Nachrichten ist klar geworden, das eine Vega 64 noch lang genug reichen würde und eine 2080 die Wahl ist wenn man auf der absolut sicheren Seite sein will um auch noch lange auf sehr hohen Einstellungen spielen zu können.

Da ich WQHD spiele und in 1 Jahr sowieso das System auf X570 und einen R3000 wechsel wird dann auch in spätesten 1,5 Jahren eine neue Karte kommen. Deswegen werde ich mich wohl auf eine Vega zubewegen, allerdings habe ich beschlossen auch mal auf die 2070 zu schauen und zu vergleichen. Die 56er Vega fällt fast raus. In spätesten 7 Tagen wird die Entscheidung gefallen sein.

Allerdings habe ich gesehen, das die Spiele die ich habe und spielen möchte die FPS zahlen nie unter 80FPS fallenund das auf höchsten Einstellungen. Wenn 80 FPS nicht reichen,locker reichen, dann weiß ich auch nicht. Die meisten Spiele sind aber zwischen 100 und 120 FPS bei 120-144 Hz.... muss man mehr haben? Was soll mehr bringen?
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Die Vega hat Samsung Speicher. Nun ist aber immer noch die Frage ob es evtl. doch eine 2080 werden sollte. Im grunde ist die Frage nur die, reichen mir zwischen 60- 160 FPS je nach Spiel oder müssen je nach Spiel bei der 2080 mehr sein.

Ist die Grafik besser wenn man mit einer 2080 - 20 Prozent mehr Fps hat, wenn man mal davon ausgeht, das eine Vega in Spiel X 75 Fps hat.

Die Antwort lautet doch nein! Sicherlich ist in Betracht zu ziehen, das eine 2080 noch gut funktioniert wenn die Vega echte Probleme bekommt in kommenden Spielen.
Ab wann wird das so sein?? Ich persönlich glaube das sich dies mit laufender Zeit einstellt und nicht abrupt passiert. Die kommenden 1,5 Jahre wird eine vega noch ausreichen um alles in guten Einstellungen spielen zu können bei genug FPS und für alles andere hilf Freesync.

Dies These ist doch gar nicht so falsch,oder?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie du selbst feststellst liegt alles immer im Auge des Betrachters... für mich war klar das ich Nvidia haben wollte und meine 2080er jedenfalls mehr leistet als die Vega. Im übrigem habe ich Tests gesehen da musste jemand meine 2080 Grafikkarte mit zwei Vega Grafikkarten schlagen. In diesem Sinn... es kommt nur ganz darauf an mit was du zufrieden bist. ;)

Ist mit der CPU nicht anders, wenn du dir heute einen 6 oder 8 Kerner kaufst werden die neuen Prozessoren auch nicht zwingend notwendig sein, weil du dann mit deinem jetzigem System trotzdem weiterhin gut auskommen wirst. Verstehe diese ganzen Aussagen ehe nicht wenns heißt... kauf dir heute einen AMD 2600 und kauf dir dann einen 3000x. Macht für mich auch kein Sinn, entweder warten oder heute das kaufen was ich heute brauche. Und wenn du dir heute einen 8 Kerner kaufst wirst du dir nächsten Jahren auch ohne die neuen 3000er Prozessoren weiterhin gut auskommen.

Vielleicht hilft dir dieses Thema dazu weiter: [Ranking] Unigine Superposition
In meinem Fall war der Umstieg von einer 1070er Grafikkarte eine Verbesserung, auch wenn ich mit der 1070er normalerweise noch gut ausgekommen wäre.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Wie du selbst feststellst liegt alles immer im Auge des Betrachters... für mich war klar das ich Nvidia haben wollte und meine 2080er jedenfalls mehr leistet als die Vega. Im übrigem habe ich Tests gesehen da musste jemand meine 2080 Grafikkarte mit zwei Vega Grafikkarten schlagen. In diesem Sinn... es kommt nur ganz darauf an mit was du zufrieden bist. ;)

Ist mit der CPU nicht anders, wenn du dir heute einen 6 oder 8 Kerner kaufst werden die neuen Prozessoren auch nicht zwingend notwendig sein, weil du dann mit deinem jetzigem System trotzdem weiterhin gut auskommen wirst. Verstehe diese ganzen Aussagen ehe nicht wenns heißt... kauf dir heute einen AMD 2600 und kauf dir dann einen 3000x. Macht für mich auch kein Sinn, entweder warten oder heute das kaufen was ich heute brauche. Und wenn du dir heute einen 8 Kerner kaufst wirst du dir nächsten Jahren auch ohne die neuen 3000er Prozessoren weiterhin gut auskommen.

Vielleicht hilft dir dieses Thema dazu weiter: [Ranking] Unigine Superposition
In meinem Fall war der Umstieg von einer 1070er Grafikkarte eine Verbesserung, auch wenn ich mit der 1070er normalerweise noch gut ausgekommen wäre.

Sicherlich hast Du recht. Aber du selbst hast sicherlich gezweifelt und musstest erstmal nach der sinnhaftigkeit suchen und vorallem den Kauf vor Dir selbst rechtfertigen
Wie Du selbst schreibst war die 1070 eigentlich völlig in Ordnung und hätte ausgereicht.

Dementsprechend wirst Du sicherlich den Gedanken gehabt haben, das dieser Kauf nicht wirklich notwendig ist und du so weitermachen könntest wie bisher.

Am Ende ist es immer die eigene Entscheidung, aber ich finde wenn man eine Entscheidung trifft die eine Grundlage hat welche nicht zwingend oder notwendig ist dann kann das sehr schnell sehr teuer werden und am Ende hat man was das man so nicht braucht möglicherweise und sich teilweise selbst belügt.

Das ist spätestens dann wiederum Makulatur wenn diese Etwas seiner Zeit und der benötigten Leistung sorge trägt, aber dann darf auch evtl nicht drauf achten was man mal gezahlt hat und nun zahlen müsste wenn man sich im Vorfeld vlt. vernünftiger verhalten hätte und einfach gesagt mit dem zufrieden war was man hatte denn es hätte ja gereicht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da hast vollkommen Recht, ich habe bei meiner CPU und auch bei meiner neuen Grafikkarte gezweifelt ob ich wirklich das Geld ausgeben soll, weil ich im Grunde noch gut ausgekommen bin. In meinem Fall war es daher eher ein haben wollen und kein haben müssen. Aus diesem Grund stand für mich nur Nvidia zur Auswahl, denn wenn schon Geld ausgeben dann auch so das es sich stark verbessern tut. Wegen etwas mehr Leistung hätte ich kein Geld ausgegeben und wäre bei meinem System geblieben. Den selben Grund hatte ich auch auf den 9900K zu wechseln und nicht auf den 2700X, weil ich mich mit dem 2700X im Bereich des Singecore verschlechtert hätte. Mein 6700K konnte problemlos auch mit 4,7 GHz laufen. Die zwei mehr Kerne waren mir am ende auch egal, da mein 6700K selbst mit nur 4 Kerne(plus HT) noch gut mithalten konnte.

In meinem Fall habe ich aber zwei Systeme aufgerüstet und verbessert.
Meines mit der neuen Hardware und das System meiner Tochter mit meinem alten System was ja noch gut mithalten kann.
Ihr System war mit einem i5er und einer 980er Grafikkarte schlechter dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Neue Karte neues Pech.

Nur ein Spiel gestartet und zwar WW2 und im Vorspann direkt lautes Spulenfipen. Bisher noch keine Einstellung gemacht nichts geändert oder geregelt. Wenn das Bild von Desktop zum Spiel wechselt, beginnt das Spulenfiepen. In einer lautstärke die seines Gleichen sucht
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
So, ich taste mich heran. Im Anhang mal was ich heute mal geschafft habe einzustellen. Bei 1440 p auf Ultra BF V. Ob das so passt oder noch mehr geht weiß ich nicht. Dann Fiepen ist immer noch da obwohl ich einen guten Tipp bekam. Es stört und ich hatte noch nie eine Karte wo das so schlimm war....das nervt.


Ich werde kein Grafik Weise mehr . Eine Nvidia steckst du rein stellst alles ein, holst den MSI AB dazu und schuast auf eine gute Lüfterkurve, das wars. Im Fall einer aufwärts 1070 ti bis 2080 ti, Die Vega 64 eine komplizierte Zicke, die äußerst lieb sein kann , aber eine falsche Behandlung und sie kann dich nicht mehr mögen.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2019-02-02 at 20.59.40.jpeg
    WhatsApp Image 2019-02-02 at 20.59.40.jpeg
    113,2 KB · Aufrufe: 22
  • WhatsApp Image 2019-02-02 at 21.01.59.jpeg
    WhatsApp Image 2019-02-02 at 21.01.59.jpeg
    285,9 KB · Aufrufe: 21
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Das ist dabei herausgekommen. Keine Ahnung ob das was ist. Im Grunde mag ich die vega aber ich bin verwirrt. Gestern habe ich BF V gespielt für 20 minuten und hatte zunächst max 58 FPS, dann habe ich eine kleine Änderung in den Settings des Wattman gemacht und hatte auf einmal 90 FPS. Mir erschlisst sich das nicht.Hier wird von 1050 Mv auf 950 geändert und man hat auf einmal 30 FPS mehr. alles merkwürdig für mich. Bei einem Benchmark ist es dann wieder andersherum.....komisch !Wahrscheinlich denkt ihr, man ist doof...oder sowas.

Ich möchte gerne eine Einstellung haben die ich dann so lasse oder vlt noch 1-2 andere die ich zur Not laden kann mit denen ich die Spiele spielen kann ohne mir Gedanken machen zu müssen. Natürlich die Bestmögliche FPS Zahl mit der Bestmöglichen Qualität.

Freesync habe ich ja bei 1440p
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2019-02-03 at 14.18.46.jpeg
    WhatsApp Image 2019-02-03 at 14.18.46.jpeg
    73,3 KB · Aufrufe: 15
  • WhatsApp Image 2019-02-03 at 14.21.16.jpeg
    WhatsApp Image 2019-02-03 at 14.21.16.jpeg
    140,9 KB · Aufrufe: 18
  • WhatsApp Image 2019-02-03 at 15.45.30.jpeg
    WhatsApp Image 2019-02-03 at 15.45.30.jpeg
    123,2 KB · Aufrufe: 20
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

kann man eigentlich mittlerweile behaupten, das eine Vega 64 besser ist oder eine 1080 etwas überholt hat, wenn mann beide im Normalbetrieb laufen lässt. Oghne Übertaktung usw.

Es sind zwar keine Welten, aber ich lese mehr und mehr das die Vega die sog. Nasenspitze für eine 1080 ist.

Kann man das so sagen?
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die vermeintliche Speicherspannung ist ein sehr irritierender Wert. Diese bestimmt den Uncore des Interposers und definiert damit für den Chip die mindestspannung. Hebst du diesen Wert also an wird deine Spannung auf dem Core mit einem Delta von 50mv verändert. Hast du dort also 1100 stehen, dann ist deine Spannung immer mindestens bei 1050mv egal was du bei den Pstates oben einstellst. Lass den Wert auf 1000, damit kann man am besten arbeiten.

In aktuellen Spielen ist die Vega teils deutlich schneller mittlerweile als die 1080, wobei das immer auch auf das Spiel ankommt.
 
TE
M

MickHH

PC-Selbstbauer(in)
Die vermeintliche Speicherspannung ist ein sehr irritierender Wert. Diese bestimmt den Uncore des Interposers und definiert damit für den Chip die mindestspannung. Hebst du diesen Wert also an wird deine Spannung auf dem Core mit einem Delta von 50mv verändert. Hast du dort also 1100 stehen, dann ist deine Spannung immer mindestens bei 1050mv egal was du bei den Pstates oben einstellst. Lass den Wert auf 1000, damit kann man am besten arbeiten.

In aktuellen Spielen ist die Vega teils deutlich schneller mittlerweile als die 1080, wobei das immer auch auf das Spiel ankommt.

Un den Speicher auch auf 1000 und was ist mit dem Schieberegler den man hoch und runter machen kann, diese ANzeige in "lila" wo das hin, das steht jetzt bei 1100 Mhz
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Un den Speicher auch auf 1000 und was ist mit dem Schieberegler den man hoch und runter machen kann, diese ANzeige in "lila" wo das hin, das steht jetzt bei 1100 Mhz

Das ist der Speichertakt, den austesten von 1020 ausgehend. 1100 läuft nicht auf jeder Karte stabil und braucht auch in der Regel gute Kühlung.
 
Oben Unten