• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Hardware zum Selbst zusammenbauen

Pikasu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
ich spiele seit einer Weile mit dem Gedanke mir einen neuen Computer zuzulegen,
da mein alter schon echt etwas in die Jahre gekommen ist und sich aufrüsten nicht mehr lohnen würde.. :D Ich werde meinen alten Computer verkaufen dann
wird sich mein Budget auf um die 1600€-1700€ anheben, damit sollte ich in der Lage sein ein gutes OC System erstellen zu können, hoffe ich mal^^
Folgende teile sind schon "auserwählt":

i7 8700K
GTX 1070 Ti Zotac amp ext.
ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
AeroCool P7-C0
( 2k18 Preisvergleich | geizhals.eu EU )

Suche momentan noch CPU Lüfter, Gehäuselüfter, Netzteil und RAM16GB, was alles auf den Rest des Sytems abgestimmt sein sollte und mein Budget nicht sprengen darf ;D
Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen,
MFG Tim
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Fragenkatalog wäre ganz hilfreich im zu prüfen wieviel Sinn deine Komponenten tatsächlich machen. Viele wollen den 8700k, bei wenigen ist er sinnvoll investiert. Was sind die Einsatzgebiete, Monitor etc.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Yo, mach mal den hier.

1.) Wie hoch ist das Budget?

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
 
A

azzih

Guest
Wenn dein PC älter ist brauchst du dann kein DDR4 RAM. Und wenn du schon DDR4 hast ist die Wahrscheinlichkeit doch recht hoch das der PC noch gut ausreicht.

Auch erscheint mit ne 1070TI für über 500€doch etwas teuer. Das ist mehr als ich für meine 1080 vor nem Jahr gezahlt hab.

Generell ist der i7 schon ne flotte CPU. Wenn du allerdings übertakten willst sollte dir klar sein, das man kaum darum herum kommt die CPU zu köpfen. Denn die wird mit zusätzlicher Spannung sehr warm und durch Intels Paste kann die Hitze nicht gescheit abgeführt werden
 
TE
P

Pikasu

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wie hoch ist das Budget?
1700€.
2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein.
3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja.
4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Ja eine SSD und 1 HDD Festplatte.
5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Acer Predator XB240HBbmjdpr, 24"
6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gaming/Streaming, Photoshop
7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
-
8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Ja.
9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Nein.
 
TE
P

Pikasu

Schraubenverwechsler(in)
Wenn dein PC älter ist brauchst du dann kein DDR4 RAM. Und wenn du schon DDR4 hast ist die Wahrscheinlichkeit doch recht hoch das der PC noch gut ausreicht.

Auch erscheint mit ne 1070TI für über 500€doch etwas teuer. Das ist mehr als ich für meine 1080 vor nem Jahr gezahlt hab.

Generell ist der i7 schon ne flotte CPU. Wenn du allerdings übertakten willst sollte dir klar sein, das man kaum darum herum kommt die CPU zu köpfen. Denn die wird mit zusätzlicher Spannung sehr warm und durch Intels Paste kann die Hitze nicht gescheit abgeführt werden



Ist DDR3 RAM leider.

Ja die Preise sind ziehmlich hart geworden würde auch noch etwas warten eventuell sinken die Preise ja noch etwas mehr..
Köpfen werde ich meine CPU auf jeden fall! :D
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Photoshop ist immer noch eine Domäne von Intel...
Bleibt es bei dem FHD Bildschirm oder ist in Zukunft was größeres geplant?

Ansonsten Vorschlag 8700k mit einer GTX 1080.
Bei dem Budget könnte man auch mit einer GTX 1080ti schwanger gehen oder sich 32GB Ram holen oder evtl. eine neue größere SSD...

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen = 1420 € ohne Massenspeicher = hast du ja und ohne WIN 10
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe nicht, warum man - nur weil die Preise ätzend sind - an der Qualität der GPU immer sparen möchte. Ist jetzt nicht nur auf diesen Thread bezogen, sondern im Allgemeinen fällt das die letzten Wochen immer wieder auf...

Klar, auch ich hab für meine GTX 1080 mal weniger bezahlt, aber die Preise haben sich nun mal so entwickelt. Allerdings....bevor ich mir eine MSI Armor oder die oft empfohlene KFA² ins Haus hole, belasse ich es doch lieber bei einer GTX 1070 (Ti) mit ner guten Kühlung wie die Jetstream oder Phoenix sie bieten. Vllt liegt es auch nur an meinem Faible für einen leisen PC, aber ich persönlich hab halt die Erfahrung gemacht, dass sich das am Ende mehr lohnt. Auch wenn die bessere Kühlung meist kaum Mehrleistung bietet, finde ich, es am falschen Ende gespart.

Sry für ein wenig :offtopic:, aber das musste ich gerade mal loswerden...
 
A

azzih

Guest
Die meisten GPUs sind heute selbst unter Last nicht wirklich laut. Im Idle schalten sie durch die Bank weg den Lüfter aus. Klar gibts auch noch paar Krücken Kühler bei GPUs, wie diese billige Palit (Dual), aber die KFA2 haben eigentlich alle nen vernünftigen Kühler und auch die MSI Armor ist nicht wirklich schlecht.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe nicht, warum man - nur weil die Preise ätzend sind - an der Qualität der GPU immer sparen möchte. Ist jetzt nicht nur auf diesen Thread bezogen, sondern im Allgemeinen fällt das die letzten Wochen immer wieder auf...

Klar, auch ich hab für meine GTX 1080 mal weniger bezahlt, aber die Preise haben sich nun mal so entwickelt. Allerdings....bevor ich mir eine MSI Armor oder die oft empfohlene KFA² ins Haus hole, belasse ich es doch lieber bei einer GTX 1070 (Ti) mit ner guten Kühlung wie die Jetstream oder Phoenix sie bieten. Vllt liegt es auch nur an meinem Faible für einen leisen PC, aber ich persönlich hab halt die Erfahrung gemacht, dass sich das am Ende mehr lohnt. Auch wenn die bessere Kühlung meist kaum Mehrleistung bietet, finde ich, es am falschen Ende gespart.

Sry für ein wenig :offtopic:, aber das musste ich gerade mal loswerden...

Kritik angekommen, werter Einwegkartoffel,

finde ich auch sehr gut, dass du hier auf Qualitätsunterschiede hinweist, die definitiv vorhanden sind.

Meine ganz persönliche und subjektive Erfahrung ist nun mal die, dass bei der GTX 1080 eine KFA² oder die Armor in Bezug auf die Lautstärke nur marginal z. B. einer SuperJetStream nachsteht (zumindest für meine bescheidenen Lauscher).
Da ist nun die Abwägung, empfiehlt man eine 50 € teuere Karte mit einem Hinweis auf die Möglichkeit,
dass man die eine Karte unter Last etwas mehr kören könnte oder gibt man eine budgetorientierte Empfehlung ab, die man selbst auch gut vertreten kann.

Definitiv richtig ist auch meine eigene Beobachtung, das bei den etwas teuren Modellen die Chance auf Spulenfiepen im Schnitt geringer ist,
als bei den günstigen Teilen - irgendwoher muss ja auch der Preisunterschied her kommen, mutmaßlich in der Sorgfalt der Fertigung.

Ich wähle oft den letzteren Weg des Budgets, weil es für die meisten Anfragenden oft auch an nur 50 € scheitert, sich ihren Wunsch-PC zusammenzustellen.

Eines möchte ich anmerken, die GTX 1070ti generell kommen mir persönlich als spürbar laut und zudem unverhältnismäßig teuer vor.
Im Zweifel würde ich eher zu einer GTX 1070 oder eben dann zu einer GTX 1080 raten, weil ich mit den ti Modellen bisher die schlechtesten Erfahrungen gemacht habe.
 
A

AM1-Fan

Guest
ich spiele seit einer Weile mit dem Gedanke mir einen neuen Computer zuzulegen,
da mein alter schon echt etwas in die Jahre gekommen ist und sich aufrüsten nicht mehr lohnen würde.. :D Ich werde meinen alten Computer verkaufen dann ...............

Hallo,

darf man Fragen, was was für ein System Du auswechseln willst?

MfG
 
Oben Unten