• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue CPU für Bf6??

benyo23

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

erst einmal Entschuldigung für den hellseherischen Titel, denn niemand kennt die Anforderungen an Bf6 aktuell und sowieso gibt es noch gar kein Material. Dennoch wollte ich mir eigentlich im Zuge meiner neuen RTX 3090 auch eine neue CPU kaufen, da ich aktuell noch einen recht alten i7 8700k habe. Von allen Seiten wurde mir immer gesagt, die sei viel zu langsam und ich würde meine GPU natürlich ausbremsen.

Nun, jetzt lese ich überall tolle Benchmarks in 1080- oder sogar noch 720p und frage mich dann als 4k Spieler, in wie fern das für mich überhaupt Relevanz hat.

Nach ausgiebigerem Testen aller Games von Bf5 über Cyberpunk muss ich sagen, dass ich absolut top FPS habe und nahezu die gleichen Bildrate wie mein Kumpel habe, der auch eine 3090 hat, allerdings mit einer Highend-CPU. Mein alter i7 8700k scheint da noch ein richtiger Sweetspot für die gängigen Games zu sein. Aktuell bin ich also geneigt, das Thema CPU-Upgrade wieder zu verwerfen, da ich eh nur noch in 4k zocke und aufgrund meines Monitors nicht mehr als 120 fps benötige.

Findet ihr auch, dass ein Upgrade zu einer aktuellen CPU in meinem Fall vermutlich verschwendetes Geld wäre? So ein Upgrade würde mich dann wieder knapp 1000€ kosten, da ja noch RAM und Mainboard dazu kämen.

Meine einzige Sorge wäre an dieser Stelle, dass die CPU für Battlefield 6, ein Spiel, das ich heiß und innig erwarte, eventuell nicht mehr ganz ausreichen könnte, um meinen verwöhnten Ansprüchen zu genügen. Ich weiß aus Erfahrung, dass Battlefield Games in der Vergangenheit immer recht CPU-Hungrig waren und ich wegen Bf1 damals auch schon meinen i5 in Rente schicken musste, der davor auch immer tadellos performt hat. Aber wie eingangs erwähnt, wir kennen ja noch nicht die Anforderungen von Bf6.

Auf der anderen Seite ist BF6 ja schon Jahre in der Entwicklung, daraus würde ich einfach mal schließen, dass sich die Anforderungen an die CPU, bezogen auf meinen i7 8700k, vielleicht noch in Grenzen halten könnten. Aber das ist nur doofes Geplänkel meinerseits.

Also lange Rede, kurzer Sinn: CPU aufrüsten, oder lieber noch warten?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wie du selbst erkannt hast, im GPU Limit bei 4K macht die CPU nicht viel aus und über kommende Titel kann man eh nur spekulieren. Solange du mit deiner Hardware zufrieden bist brauchst du auch keine neue CPU :ka:

Wenn du aber doch ad hoc Lust hast 850€ auszugeben, kannst du das natürlich trotzdem gerne tun :D

Ich gehe mal davon aus, dass du für die RTX 3090 schon ein potentes Netzteil da hast.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Also die Frostbyte Engine war noch nie so sehr CPU hungrig, auch wenn sie immer gut mit mehr Kernen skaliert ist, ich bezweifel das dass in Zukunft viel anders wird, auch mit mehr zusätzlicher zerstörbarer Geometrie in BF6.

In vorhersehbarer Zukunft denke ich nicht das eine aktuelle 6 Kern+ CPU der letzten zwei Generationen, nicht mehr für 100+ FPS in Spielen reichen sollte.
Eher zweifel ich daran das die RTX3090 das Spiel in 4k problemlos mit 100 und mehr FPS schafft, zumindest nicht wenn die Regler bei BF6 auf Anschlag stehen, aber das ist nur so mein Gefühl, solange das Spiel oder zumindest die neuste Iteration der Engine noch nicht zu sehen ist, ist das schwer zu sagen.

Wenn dann würd ich eher auf DDR5 und die nächste Gen. warten, wenn sonst alles zufriedenstellend läuft, bevor ich Geld in die Hand nehme.


Und warum du Benchmarks in 720p und 1080p vornehmlich siehst, ist einfach weils um das CPU Limit geht und je höher die Auflösung umso weniger spielt die CPU noch eine Rolle und die GPU rückt in den Vordergrund, in den meisten Fällen jedenfalls.
 
TE
B

benyo23

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Vorschläge :)

Genau, das Netzteil habe ich schon gleich beim Kauf der RTX 3090 erneuert.

Und bei den Aktuellen GPU-Preisen wäre das Upgrade ja ein echtes "Schnäppchen" :P
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Nun, jetzt lese ich überall tolle Benchmarks in 1080- oder sogar noch 720p und frage mich dann als 4k Spieler, in wie fern das für mich überhaupt Relevanz hat.

In 4K wird der 8700k imo wohl nicht limitieren. Wie BF6 damit umgehen wird kann noch keiner abschätzen, aber die meistverbreiteten CPUs haben 6 Kerne mit 12 Threads und darauf wird DICE momentan auch hin entwickeln. In 1080p und 1440p wird man mit einem größeren Multicore bestimmt noch Skalierung sehen, aber in 4K dürfte sich das maximal im Bereich weniger % bewegen.
 
TE
B

benyo23

Schraubenverwechsler(in)
In 4K wird der 8700k imo wohl nicht limitieren. Wie BF6 damit umgehen wird kann noch keiner abschätzen, aber die meistverbreiteten CPUs haben 6 Kerne mit 12 Threads und darauf wird DICE momentan auch hin entwickeln. In 1080p und 1440p wird man mit einem größeren Multicore bestimmt noch Skalierung sehen, aber in 4K dürfte sich das maximal im Bereich weniger % bewegen.

Ja das denke ich auch, immerhin ist BF6 ja auch schon fast 3 Jahre in der Entwicklung, somit wird die Engine auf die gängigen CPUS ausgelegt sein, da sollte dann meiner auch noch locker reinfallen.

Aber aus Erfahrung war die Performance bei BF-Spielen eigentlich immer sehr gut. Wobei ich jetzt auch nicht denke, wie mein Vorredner schon sagte, dass ich selbst mit einer RTX 3090 in 4k mit allen Reglern auf Anschlag weit über 100 fps komme. Aber in Multiplayer-Titeln verzichte ich gerne auf Raytracing, da ist mir ein gestochen scharfes und flimmerfreies Bild wesentlich wichtiger..
 

Hokiru

Kabelverknoter(in)
Nun, jetzt lese ich überall tolle Benchmarks in 1080- oder sogar noch 720p und frage mich dann als 4k Spieler, in wie fern das für mich überhaupt Relevanz hat.
Die Benchmarks sollen ja nur den Bottleneck zeigen. In hohen Auflösungen wüsste man sonst beim FPS-Einbruch nicht, ob es nicht auch die CPU war die limitiert hat. Assassins Creed Odyssey ist ein gutes Beispiel, das Spiel ist extrem CPU hungrig weil schlecht optimiert. Das bricht an manchen Stellen stark unter 60FPS ein, wegen der CPU. Aber dein 8700k ist ja auf dem Ryzen 5 3600 Level und das ist top. Gerade Multiplayer Shooter sind so gut FPS optimiert, da geht es eh mehr um ein flüssiges Game als um das letzte aus der Grafik rauszuholen.
Ich habe ja ein ähnliches Setup. RX 6900XT und Ryzen 5 3600. Für reines Gaming wäre höchstens der 5 5600X wegen der besseren IPC aktuell sinnvoll, mehr als 6 Kerne lohnen selten. Nur bei dem Aufpreis aktuell . . . :ugly:
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Als Systemoptimierung für die Frostbite Enginge hättest du besser eine Radeon gekauft. Die Frostbite Engine ist namlich sehr AMD-freundlich.

1616148492871.png
 

royaldoom3

Freizeitschrauber(in)
Hab ebenfalls den 8700k. Der ist geköpft aber noch Stock, läuft unter last mit dem Dark Rock Pro 4 bei geschmeidigen 60°C und hab in Verbindung mit der 3080 XC3 Ultra Gaming keinerlei Probleme aktuellste Titel auf high/ultra Settings zu zocken in WQHD. Ich würde dir Raten die CPU einfach ein bisschen zu Overclocken statt direkt in ein neuen Unterbau für 1k zu investieren.

Im Zuge des CPU OCs eventuell den RAM auch noch etwas geben, vielleicht hast du ja auch garkein XMP aktiviert? Der GPU kannst du mit dem MSI Afterburner Tool auch noch etwas Takt geben.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Als Systemoptimierung für die Frostbite Enginge hättest du besser eine Radeon gekauft. Die Frostbite Engine ist namlich sehr AMD-freundlich.

Anhang anzeigen 1357942
und auch sehr viel Geld gespart! 6800XT/3090 :D
UVP 650 vs 1499
Real: 1200 vs 2600

wenns dir nur um BF geht, dann wäre AMD wirklich die bessere Wahl gewesen! Wsl gehts aber nicht nur um BF :D

und nebenbei skalieren derzeitige AMD-GPUS besser mit "schwächere" CPUs wie ein HW-UB Video vor kurzem gezeigt hat. In 4k wie in deinem Fall spielt das aber kaum eine Rolle mehr, da du wsl. eh immer in einer GPU-Limitation hängst!
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Von allen Seiten wurde mir immer gesagt, die sei viel zu langsam und ich würde meine GPU natürlich ausbremsen.
Noch nie mitbekommen, dass Du das böse Ausbremsen mit den Reglern selbst in der Hand hast?

Ist jetzt nicht BF6, aber ich denke man versteht die Analogie.
rdr2_2020_10_03_12_09apkqs (1).jpg
rdr2_2020_10_03_12_103bjp8.jpg


Anstatt dem bescheuerten Ausbremsen nachzurennen .....
Warum schaffen es die Leute nicht eine sinvolle Herangehensweise zu etablieren.
Die CPU ist schnell genug für meine Ansprüche/Software/Settings, oder sie ist nicht schnell genug.
Immer wird da ein "Hilfe, Ausbremsen" durch. Man könnte ja Leistung verschenken, weil man die Regler nicht bedienen kann/will.

Und neue Hardware kauft man, wenn man sie braucht, nachdem man gemessen hat. Also nachdem man die Software, um die es einem geht auf dem Rechner hat. Und nicht vorher.
Immer dieses "In 10 Jahren wird Game XXX erscheinen, ,was soll ich mir kaufen" ... voll umsonst.
 
Zuletzt bearbeitet:

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Beitrag war übrigens nicht ganz ernst gemeint. Ich glaube nicht, dass du mit einer 3090 und einem 8700k Probleme haben wirst. Vor allem in 4k. Wenn man sich den Sprung bei den Systemanforderungen der Battlefield Teile anschaut, dann würde ich schätzen, dass dein System locker 4k Ultra schafft.

Ich wollte nur ein bisschen Trollen. :ugly:
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Anstatt dem bescheuerten Ausbremsen nachzurennen .....
Warum schaffen es die Leute nicht eine sinvolle Herangehensweise zu etablieren.
Die CPU ist schnell genug für meine Ansprüche/Software/Settings, oder sie ist nicht schnell genug.
Immer wird da ein "Hilfe, Ausbremsen" durch. Man könnte ja Leistung verschenken, weil man die Regler nicht bedienen ka
stimmt schon, aber irgendwann ist man an dem Punkt wo man alle Grafiksettings schon auf MAX ev auch schon in 4k ist hat und GPU immer noch nicht zu 99% ausgelastet wird. Dann hat man keine andere Möglichkeit mehr als CPU aufzurüsten. (ev. 8k Bildschirm :D)
In dem besagten Fall mit 8700k und 3090 in 4k ist das aber mit großer Wahrscheinlichkeit fast nirgends der Fall!
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Echt? Ich schmeiße dann DSR/SSAA an und kaufe mir (sofern genug FPS) keine neue CPU, oder lache darüber.

Muss ich mir jetzt echt Gedanken über meine CPU machen?

ds_2020_09_27_22_30_5ipjcz.jpg

needforspeedheat_2020ofj2m.jpg

control_dx12_2020_09_0ikm8.jpg

Nein: Es sind genug FPS
Ja: Es sind nicht genug FPS

Ausbremsen hin oder her. Und auch in 4K wird es CPU-Limits geben^^
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Echt? Ich schmeiße dann DSR/SSAA an und kaufe mir (sofern genug FPS) keine neue CPU.
Naja stimmt eh, aber irgendwann ist ja alles auf MAX :D

Abgesehen davon agiert eine vollausgelastete GPU um einiges flüssiger und besitzt stabilere Frametimes als eine die zwischen 50%-80% schwankt!
Sodass 120FPS mit einer 99% GPU Auslastung flüssiger erscheint als 160FPS mit einer nicht vollausgelasteten!
Also FPS sind nicht immer alles!
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Bring das mal einem unbedarften Gamer bei, der Angst hat das seine CPU zu schwach ist^^

Die meisten Spieler erwarten sich bei einer neuen GPU mehr FPS. Optik ist häufig zweitrangig solange sie sich nicht verschlechtert.
Abgesehen davon profitiert man insbesondere in Shootern wie dem kommenden BF von hohen FPS.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Muss man ja nur hinschauen.
Wenn die Graka sich jetzt langweilt gibts nicht mehr FPS. Läuft die Graka jetzt auf Anschlag gibts mehr FPS.
Ganz einfach, ganz ohne uns :-)
Muss der geneigte Gamer halt nur auf die Software warten, die es noch nicht gibt, anstatt vorher Rätzelraten zu veranstalten.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Abgesehen davon agiert eine vollausgelastete GPU um einiges flüssiger und besitzt stabilere Frametimes als eine die zwischen 50%-80% schwankt!

Meine Erfahrungen sind da anders. Wenn die GPU noch Luft hat droppen die Frames nicht so heftig wenn die Berechnung komplexer wird. Bei 99-100% Utilisation gibt es eben nur den Weg nach unten, Die Drops sind härter und im schlimmsten Fall hat man ein hässliches sporadisches Ruckeln im Spiel. Das smoothestes Gefühl bekommt man sogar mit einem Framelock und einer GPU-Last von konstanten 70-90%. Natürlich sollten die Fps da hoch genug für die eigenen Ansprüche sein.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Meine Erfahrungen sind da anders. Wenn die GPU noch Luft hat droppen die Frames nicht so heftig wenn die Berechnung komplexer wird. Bei 99-100% Utilisation gibt es eben nur den Weg nach unten, Die Drops sind härter und im schlimmsten Fall hat man ein hässliches sporadisches Ruckeln im Spiel. Das smoothestes Gefühl bekommt man sogar mit einem Framelock und einer GPU-Last von konstanten 70-90%. Natürlich sollten die Fps da hoch genug für die eigenen Ansprüche sein.
also speziell in BFV habe ich eine andere Erfahrung gemacht, kann natürlich Engine-bezogen sein.
Im GPU-Limit deutlich flüssiger als im CPU-Limit!
 

ric84

Freizeitschrauber(in)
Hab gestern glaube irgendwo gelesen, dass es wie bei EA zu erwarten, auch noch für die XboxOne und PS4 raus kommen soll. Das dämpft meine Erwartungen.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Naja stimmt eh, aber irgendwann ist ja alles auf MAX :D

Abgesehen davon agiert eine vollausgelastete GPU um einiges flüssiger und besitzt stabilere Frametimes als eine die zwischen 50%-80% schwankt!
Sodass 120FPS mit einer 99% GPU Auslastung flüssiger erscheint als 160FPS mit einer nicht vollausgelasteten!
Also FPS sind nicht immer alles!
Die besten Frametimes erhält man, wenn man einen Limiter setzt. In VR hat man deutlich bessere Frametimes, wenn die GPU nicht voll ausgelastet ist.
 

TriadFish

Kabelverknoter(in)
Da Du in 4K unterwegs bist, unterstelle ich mal, dass Du auch beabsichtigst in hohen oder sogar max Details zu spielen. 4K mit Low/Medium macht ja nicht wirklich Sinn, entweder will man Eye Candy oder man will maximale FPS mit guter Übersicht. Dem entsprechend wirst Du mit dem Setup garantiert voll im GPU Limit sein, Dein Prozessor ist da auf jeden Fall schnell genug.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Och auch 4K in niedrig bzw. medium ist sehr oft schon EyeCandy. Es muss da nicht immer die höchste Detailstufe sein (was mit einer 3080/3090 bzw. 6800XT/6900XT aber trotzdem oft drin ist).
 
Zuletzt bearbeitet:

t670i

Freizeitschrauber(in)
Also die Frostbyte Engine war noch nie so sehr CPU hungrig, auch wenn sie immer gut mit mehr Kernen skaliert ist, ich bezweifel das dass in Zukunft viel anders wird, auch mit mehr zusätzlicher zerstörbarer Geometrie in BF6.

Kommt drauf an. Im Singleplayer in BFV mag das stimmen.
Der Multiplayer ist aber absolut nicht mit den Benchmarks aus dem Singleplayer zu vergleichen.
Auf einem 64er Server pfeifen die meisten CPU´s aus dem letzten Loch. Zumindest wenn man 120/144 FPS will.

Ich spiele in 2560x1440 auf Ultra und hänge im MP mit meinem 3700X fast dauerhaft im CPU Limit.

Zum Thema:
Ein Kumpel spielt auch mit einem 8700K und der schlägt sich noch sehr gut in BFV.
Da wir für BF6 aber keine Glaskugel haben hilft hier nur abwarten.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
4K mit Low/Medium macht ja nicht wirklich Sinn, entweder will man Eye Candy oder man will maximale FPS mit guter Übersicht.
Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Nur weil ich in hoher Auflösung zocke, muss ich die Regler nicht weiter nach rechts schieben. Gerade BF profitiert von niedrigen Settings. Natürlich nicht alle Regler.
Für BF6 sollte schon ein 5950X und ne AMD 6900XTX sein.
Kennst du schon Benchmarks zu dem fertigen Spiel?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Kennst du schon Benchmarks zu dem fertigen Spiel?
Das Tomatchen will doch (wie so oft) nur etwas provozieren:D

@TE: ich weiß noch nicht, ob ich mir BF6 gönne, aber selbst mit meinem ollen Haswell-i7 und der GTX 1080 sollte es in WQHD noch ganz gut rennen. Wenn es kein ultra sein muss und man keine 144Fps benötigt.

Jedenfalls habe ich in BF1 und dem aktuellen Black Ops keinerlei Probs. Allerdings kannn ICH mit ~60 Frames prima leben;)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Lupoc

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe selbst eine 3090 und einen i7 8700k. Allerdings auf 5Ghz. In Bf5 und The Division 2 bin ich auf allen Kernen oberhalb der 75% Auslastung. Wenn ich mich recht erinnere, nennt man das schon CPU Limit. Ist jetzt aber nicht sooo schlimm, da ich noch massig FPS über habe.
Zum Winter hin wird das Board und CPU ersetzt. Mal schauen ob ich dann einen messbaren Unterschied in Sachen FPS sehe....
 
Zuletzt bearbeitet:

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Wie kommst Du darauf, dass 75% CPU-Last ein Limit darstellen? Solange die restliche Hardware entsprechend ausgelastet werden kann ist doch alles gut. Man muss halt schauen, wo ein Nadelöhr entsteht und das kann z.B. auch softwareseitig sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Glaube ich auch nicht, denn sonst würde deine Grafikkarte in diesem Spiel nicht voll ausgelastet werden. BF5 verwendet alle Kerne und ich habe dieses Spiel schon immer gerne für meine OC tests verwendet, da es alle Kerne gut auslastet.

Aber ein 8700K wird da auch noch gut mit ziehen und ich würde deshalb jetzt auch kein Geld ausgeben. Warte bis DDR5 neu rauskommt und spare dir das Geld bis dahin. Denn egal was du kaufst, soviel wird es am Ende momentan mit aktuelle Hardware nicht ausmachen. Ich warte auch mit meinem 9900K und werde jetzt auch nichts Neues kaufen.
 
Oben Unten