• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteilfrage

G

gdfan

Guest
welches netzteil würdet ihr mir empfehlen und mit wieviel watt??? Ich möchte nen Q6600 @ 3,0 Gigaherz 2 gts refresh 2gb ram ddr2 800 2 laufwerke und 2 festplatten



Schon am vielen Dank für die antworten

MFG

GDFAN
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Um auf der sicheren Seite zu sein, auf jeden Fall ein Markennetzteil. Zum Beispiel BeQuiet, Tagan, Seasonic, Enermax. Leistung zwischen 500-600 Watt ist ausreichend. Die 12V Schiene sollte 30A und mehr liefern.
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
Wichtig ist, das es ein Netzteil mit ATX 2.2 und/oder besser 80+ Spezifikation ist. Diese sind sehr effektiv.
Bei zwei "Leistungs" Grafikkarten und einer OC CPU mit relativ hohem TDP , sind drei unabhängige +12V Schienen sehr wichtig. BTW pro Schiene sind max. 20A zulässig.
Bei 3,3V+5V reichen 130-160W.

Ein Beispiel ist das Seasonic
http://www.heise.de/preisvergleich/a213228.html
http://www.seasonicusa.com/m12.htm

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

RexNatFlenders

Kabelverknoter(in)
hallo an alle

ich schließe mich der frage mal an :)

ich werde mir diese komponenten kaufen und suche dafür ein netzteil.

GIGABYTE GA-P35-DS4 (Case Thermaltake Xaser III ist doch Kompatibel, oder?)
Q6600@3,4GHz (CPU Kühler weiß ich auch noch nicht welchen ich nehmen soll)
8800GT
3GB CS2110650 Arbeitsspeicher
2-3 interne Festplatten
2 optische Laufwerke
5 Gehäuselüfter

welches netzteil koennt ihr mir empfehlen? bitte typenbezeichnung angeben. :)

danke und gruß

RNF
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
hallo an alle

ich schließe mich der frage mal an :)

ich werde mir diese komponenten kaufen und suche dafür ein netzteil.

GIGABYTE GA-P35-DS4 (Case Thermaltake Xaser III ist doch Kompatibel, oder?)
Q6600@3,4GHz (CPU Kühler weiß ich auch noch nicht welchen ich nehmen soll)
8800GT
3GB CS2110650 Arbeitsspeicher
2-3 interne Festplatten
2 optische Laufwerke
5 Gehäuselüfter

welches netzteil koennt ihr mir empfehlen? bitte typenbezeichnung angeben. :)

danke und gruß

RNF

Hi :)
Das Tagan EasyCon 530W ist sehr effizient mit Kabelmanagement und hat ordentlich Power

Als Kühler kann ich dir den Scyte Mugen empfehlen ;)
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Jop mit nem 400 W Markennetzteil biste gut bedient.Aber wenn du aufrüsten willst kannste ja denke ich auch eins mit bisschen mehr Leistung nehmen.Die aupreise sind ja meistens ziemlich gering
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Nich nur auf watt kommts an.Am besten drauf achten das die effiziens um die 80 Prozent vorhanden ist,das es ein markennetzteil is und die 12 V schiene um die 20 Amper liefert, wie die vorredner schon erwähnt ham :-) Mit enermax,tagan,Be quiet biste gut bedient
 

Metty79

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hab das Cooler Master iGreen Power 500W und bin sehr zufrieden. Die hier genannten Configs müsste das locker packen:

Stromstärken:
+3,3V 25 A
+5Vsb 3.5 A
+5V 20 A
+12V1 19.5 A
+12V2 19.5 A
+12V3 19 A
+12V Gesamt 38 A
-12V 0.8 A

Eigenschaften:
Schutz vor Stromspitzen (OCP - Over Current Protection)
Überspannungsschutz (OVP - Over Voltage Protection)
Unterspannungsschutz (UVP - Under Voltage Protection)
Überlastschutz (OLP - Over Load Protection)
Kurzschlussschutz (SCP - Short Circuit Protection)
Überhitzungsschutz (OTP - Over Temperature Protection)
Aktiv PFC
ATX12V 2.2 Standard

und 74 sind für ein Netzteil auch nicht zu viel.
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?articleId=143130
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
... auf was kommt es dann an bei einem netzteil? je mehr watt desto besser? ...
Das sicher nicht.
Aktuelle Rechner brauchen inzwischen nicht mehr soo viel Leistung, wobei die Erfordernisse der Grafikkarte gesondert berücksichtigt werden müssen.

Ein normaler Büro-PC braucht nur ein kleineres (bis 300W) NT, ein Spitzen-Spiele-Rechner braucht manchmal mehr Leistung.

Das Problem ist normalerweise nicht die angegebene Spitzenleistung, sondern die Tatsache, daß billige NTs die angegebenen Leistungswerte nicht erreichen. Das könnte man natürlich durch höhere Wattzahlen ausgleichen aber das funktioniert dann oft auch nicht.

Die von den angeschlossenen Komponenten und der Software abhängige nötige Spitzenleistung verbunden mit der Kurvenform des nötigen Stroms sind für die NTs das Problem und da kann niemand als Ferndiagnose sagen, ob ein bestimmtes NT mit einem bestimmten System arbeiten wird. Oft kann es nur ausprobiert werden.

Tendenziell kann aber ausgesagt werden, daß beim Vergleich von NTs eines Herstellers die teureren NTs mit größerer Wahrscheinlichkeit am System funktionieren als die billigeren NTs. Solange man in der Low-Cost-Ecke bleiben will hilft nur ausprobieren.

Bei den hochpreisigen Geräten kann man davon ausgehen, daß die Funktion gegeben ist und man kann nach der Anzahl der Anschlüsse, dem Vorhandensein eines Kabelmanagementsystems, der Lautstärke bei vergleichbarer Abgabeleistung oder nach der Optik beurteilen. Worauf kommt es an? - Das ist sicher sehr individuell.
 
TE
D

dogy

Guest
hmm...btw Netzteile...habe gerade n'Problem damit

habe Crysis schon stundelang ohne Probleme gezockt, genau so wie Call of Duty 4. Doch als ich vorgestern COD4 mal ne Weile gespielt habe, fror der PC plötzlich ein (da half nur noch Reset Button) oder schaltete Urplötzlich ab- dies in sehr unterschiedlichen Abständen. manchmal dirket nachdem ein Level geladen wurde, manchmal erst 10 min später während dem Spielen. Auch Crysis zickt jetzt plötzlich rum. Was ich ned verstehe ist, dass bisher alles glatt lief (habe unterdessen nichts an der Systemkonfiguration verändert) und auch 3 stundenlanges, gleichzeitiges Laufen von Prime95 (um CPU voll auszulasten) und 3D mark 06 (um GPU zu fordern) nicht zum Absturtz führen.
Woran könnte es liegen?

Mein System: Q6600 @ 2.6 GhZ, X1950 XTX (leicht übertaktet), 2 GiB RAM, GA P35- DS3P, LC Power Scorpio 480 Watt
 

HtPC

PCGH-Community-Veteran(in)
hmm...btw Netzteile...habe gerade n'Problem damit

Die Antwort gibst Du ja schon selbst:
" Mein System:... ,LC Power Scorpio 480 Watt "

Ein Netzteil einer guten Marke mit ATX2.2 besser 80+ von Enermax oder Seasonic BeQuiet um 400W ist stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

dogy

Guest
meinste, es liegt am Netzteil (ist LC Power so schlecht oder was)? Bisher lief alles gut und habe auch nix verändert seither. Könnt es auch an der Grafikkarte liegen? Die zickt auch gerne rum (z.B. hab ich bei den Schatten in Crysis immer n'Streifenmuster)
 
TE
D

dogy

Guest
hmm...kann es daran liegen, dass das Netzteil unter Belastung (Prime95) auf der 12V Schiene nur 8.4 V liefert (laut SpeedFan)? Oder werden durch Prime95 nur nicht vie vollen 12 V gebraucht?
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
8.4V läge total daneben. Das könntest Du nicht sehen. Die Anzeige ist falsch.

Möglich wäre das NT, jedoch kann so ein Fehler viele Ursachen haben. Der erste Verdächtige ist der Speicher. Lass mal ein Testprogramm drüberlaufen.
 
TE
D

dogy

Guest
am RAM wirds wohl nicht liegen. Habe über ne Stunde lang die vollen 2 GiB mit MemTest geprüft- keine Error Meldungen
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Die 80+ Geschichte ist bei Netzteilen schon 'ne feine Sache. Vor allem, wenn man ständig die Rechenkiste laufen lässt und dann noch die Stromrechnung selbst zahlen darf ;)

Auf jeden Fall sollte heutzutage der Wirkungsgrad von Netzteilen ein wichtiger Kritikpunkt beim Kauf sein.
 
TE
D

dogy

Guest
schon, aber hast auch n'Tipp, was die Ursache sein könnte für das Problem? (Hab schon überprüft, ob alle Stecker fest sitzen, daran liegt es also nicht)
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
Steht Dir ein Voltmeter zur Verfügung, so daß Du die echten Spannungen messen kannst? Die Anzeigen von irgendwelchen Programmen sind für ein Urteil zu ungenau.
 
TE
D

dogy

Guest
leider nein, ich hab keines. Kannst vllt n'paar mögliche Ursachen aufzählen, damit ich die abchecken kann? Hab alles probiert, was ich weiss.
 
TE
D

dogy

Guest
@Rexnatflenders: Kommt drauf an, welche Hardware damit versorgt werden will -> Systemkonfig. Posten
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Das Problem ist normalerweise nicht die angegebene Spitzenleistung, sondern die Tatsache, daß billige NTs die angegebenen Leistungswerte nicht erreichen. Das könnte man natürlich durch höhere Wattzahlen ausgleichen aber das funktioniert dann oft auch nicht.

Bei normalen Markengeräten wird die Dauerbelastung draufgeschrieben, bei 'sehr preisgünstigen' Modellen die Maximalbelastung, dabei wird alles gezählt, was nicht bei 3 aufm Baum ist und die Relevanz in der Praxis interessiert die auch nicht...

So kann man sagen, das bei einem 500W NoName (wie dem LC-Power) meist weniger als ein 300W Markengerät drin steckt, aufgrund allgemeiner Sparmaßnahmen sind diese Geräte auch laut, haben eine schlechte Effizienz und fallen recht schnell aus, mit entsprechenden Schäden fürn Rest (wird halt gespart wo man kann), bei den Schutzmaßnahmen wie Überspannungsschutz, Überlastschutz oder Überhitzsschutz wird auch meist gespart...
 

Rosstaeuscher

BIOS-Overclocker(in)
TE
D

dogy

Guest
@Stefan Payne: Wie kommt es dann, dass der PC problemlos stundelanges Laufen von Prime95 (Blend/ In-place large FFTs ) übersteht? Wenn die Power nicht mehr ausreicht, sollte der PC dann auch ausschalten. Vermute auch, dass es am Netzteil liegt, aber möchte nicht unnötig Geld ausgeben um dann zu merken, dass das Netzteil eigentlich doch völlig in Ordnung war. Weiss jmd, wie ich sicher prüfen kann ,ob es am Netzteil liegt?
 

Aeternalis

Kabelverknoter(in)
Ich schwanke momentan zwischen 2 Netzteilen für mein neues System.

Dem Superflower SF600R-14A das laut Hersteller 4 12V Leitung a 18A und jeweils 24A auf der 3.3V und 5V hat.

Oder dem be quiet! Straight Power mit 2 X 12V a 18A und 32A auf 3.3V und 30A auf 5V.

System soll aus Q6600, GF8800GT, 4 X 1GB OCZ Reaper CL4, P35-DS3, 1DVD-RW und 2 Samsung 500GB HDDs bestehen.

Welches der beiden Netzteile wäre da besser. Liegen beide preislich ja gleich.
 

Aeternalis

Kabelverknoter(in)
Ok, hab mich entschieden und noch ein richtiges Schmankerl gefunden:

Das be quiet Straigth Power 600W läuft auch mit 4 X 18A auf den 12V Leitungen und kost ebenfals grad mal 80.

Jetzt heißts nur noch auf den netten Lieferanten warten. ^^

Danke trotzdem für die Antwort.
 

Aeternalis

Kabelverknoter(in)
Ok, hab mich entschieden und noch ein richtiges Schmankerl gefunden:

Das be quiet Straigth Power 600W läuft auch mit 4 X 18A auf den 12V Leitungen und kost ebenfals grad mal 80.

Jetzt heißts nur noch auf den netten Lieferanten warten. ^^

Danke trotzdem für die Antwort.
 

zeffer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
hab das bei VV bestellt am freitag morgen am Samstagmittag wahr es bei mir
ps: das Zubehör ist ziemlich geil zb Klettkabelbinder 8stück oder so:ugly:
das 60cm lange ATX kabel stört ein wenig in normal großen Gehäusen
(alle kabel sind grundsätzlich bis zu 1ten anschluss 60cm lang )
 
Zuletzt bearbeitet:

A500

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe noch ein altes Thermaltake PurePower 460w +12V1/2 15A und wolt mal fragen ob das noch reicht um nen C2D E6750, P35-DS3, GF8800GT, 2GB DDR2, 1xDVD-RW und eine 250GB Festplatte zu betreiben und zu OCen?

Danke schonmal für die Antworten
 
Oben Unten