Netzteil zu schwach? Eure Meinung

TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, C ist die Systemplatte.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-11-07 221657.png
    Screenshot 2021-11-07 221657.png
    11,6 KB · Aufrufe: 27
  • Screenshot 2021-11-07 221743.png
    Screenshot 2021-11-07 221743.png
    14,4 KB · Aufrufe: 24
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe mal ein Windows Update über ein externes Medium gemacht, um Windows selber zu reparieren und einen mglichen Defekt zu beheben. Und siehe da, die Datenträgerprüfung wurde zu Systemstart ausgeführt und C: wurde repariert. Sie wird beim optimieren jetzt auch angezeigt und das Fehlerüberprüfungstool spuckt keine Fehler mehr aus. Allerdings wird meine HDD jetzt nirgends mehr angezeigt (warum auch immer) und die Crucial hat im HD Tune doch erheblichere Einbrüche als vorher (auch nach Optimierung). Ein Screenshot hängt an. Es könnte aber daran liegen, dass sie relativ warm wird (67°C laut Crystal Disk Info). Ich habe den Heatspreader nicht wieder montiert nachdem ich deren Anschluss überprüft habe. Das werde ich morgen wieder machen. Oder ist diese Temperatur sowieso bedenklich?
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-11-08 020653.png
    Screenshot 2021-11-08 020653.png
    65,2 KB · Aufrufe: 22
  • Screenshot 2021-11-08 020840.png
    Screenshot 2021-11-08 020840.png
    66,6 KB · Aufrufe: 25
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Also das HDD Problem konnte ich mit einem Treiberupdate lösen. Ich werde CoD noch ausprobieren und schauen, ob es immernoch abstürzt und das Ergebnis nachreichen.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mal versuchen auf der Platte D einen Puffer an freiem Speicherplatz zu lassen so ca 10gb oder etwas mehr.
Wie sehen denn die Temps der CPU und GPU (und des VRAMs) in Vanguard aus ?

Tja es bleibt also alles wie immer COD bringt Rechner zum abstürzen , man könnte fast meinen die können nicht Programmieren die Jungs. ;)
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Also das HDD Problem konnte ich mit einem Treiberupdate lösen.
Gelöst ist da nichts,
Sähe meinen SSD so aus, wäre sie längst im Müll.

Die Einbrüche am Anfang und Ende sind schlimmer, als zuvor.

Die Temperaturen sind zwar etwas höher, aber nicht bedenklich:

Wenn ein Kühler vorhanden ist, würde ich den auch montieren bei entsprechendem Platz.

Eine neuere Firmware gibt es auch nicht:
https://www.crucial.de/support/ssd-support/p5-support .

Ich werde CoD noch ausprobieren und schauen, ob es immernoch abstürzt und das Ergebnis nachreichen.
Das Spiel scheint ja einen gewissen Ruf zu haben:
https://www.google.de/search?q=Call...hUKEwid153ruoj0AhUQlBQKHdTOBNQQ4dUDCAg&uact=5 ,
aber das sagt gar nichts über Deine Installation.

EDIT: Welche Prozesse laufen im Hintergrund (Taskmanager, msconfig)?
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Tja es bleibt also alles wie immer COD bringt Rechner zum abstürzen , man könnte fast meinen die können nicht Programmieren die Jungs.
Welch infame Unterstellung :D
Ich würde mal versuchen auf der Platte D einen Puffer an freiem Speicherplatz zu lassen so ca 10gb oder etwas mehr.
Wie sehen denn die Temps der CPU und GPU (und des VRAMs) in Vanguard aus ?
Wird gemacht. Die Temperaturen sehen normal aus. Unter Last wird die CPU selten 90°C warm. Ja ich weiß, dass der Pure Rock 2 grade so für sie reicht. Zu Weihnachten wirds eine neue Kühlung geben :D Die Graka erreicht im Schnitt kaum die 65°C im HotSpot nicht die 90°C. Es hängt aber auch immer ein bisschen vomLüfterprofil des Gehäuses ab.
Wenn ein Kühler vorhanden ist, würde ich den auch montieren bei entsprechendem Platz.
Bisher war er ja immer montiert. Da ich den Rechner heute eh nochmal aufmachen muss, habe ich den Kühler nicht gleich wieder installiert, falls ich nochmal an die SSD ran muss. Ich
Sähe meinen SSD so aus, wäre sie längst im Müll.
Ich werde den Produktsupport kontaktieren. Die sollen mir die ersetzen. Die SSD ist erst ein paar Monate alt.
Gelöst ist da nichts
Auch hier werd ich mich mal an Seagate wenden, vlt haben die eine Lösung für mich.
Das Spiel scheint ja einen gewissen Ruf zu haben:
https://www.google.de/search?q=Call...hUKEwid153ruoj0AhUQlBQKHdTOBNQQ4dUDCAg&uact=5 ,
aber das sagt gar nichts über Deine Installation.
Ja scheint bei mir auch ein Problem zu sein. Sobald ich Zeit habe, werde ich es nochmal testen und das Ergebnis nachliefern.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich werde den Produktsupport kontaktieren. Die sollen mir die ersetzen. Die SSD ist erst ein paar Monate alt.
Wenn möglich, tausche gegen eine Samsung mit Aufpreis oder laß Dir das Geld wiedergeben.

Auch hier werd ich mich mal an Seagate wenden, vlt haben die eine Lösung für mich.
Das Problem liegt meiner Meinung nach an der Windows-Installation oder dem Mainboard.
Irgendetwas gibt da Störimpulse aus.

Ja scheint bei mir auch ein Problem zu sein. Sobald ich Zeit habe, werde ich es nochmal testen und das Ergebnis nachliefern.
Die Hintergrunddienste sind wichtiger.
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Problem liegt meiner Meinung nach an der Windows-Installation oder dem Mainboard.
Irgendetwas gibt da Störimpulse aus.
Also ich habe Windows ja mit dem Update über den USB Stick versucht auszuschließen. Und das hat ja auch wenigstens schonmal gebracht, dass die Reperaturtools funktioniert haben. Der Crucial Support hat mich gebeten die Active Garbage Collection laufen zu lassen. Das könnte es tatsächlich erklären. Da ich in den Energieeinstellungen das Abschalten der Festplatten relativ niedrig hatte, weil ich nicht wollte, dass die HDD dauernd läuft.
Wenn möglich, tausche gegen eine Samsung mit Aufpreis oder laß Dir das Geld wiedergeben.
Mal sehen, wenn Crucial mir keine neue schickt, werde ich mit der Amazon Garantie mal sehen was sich machen lässt.
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Nein. Habe lediglich den Treiber über den Geräte-Manager installiert, nachdem ich Windows neu installiert hatte, da die HDD nirgends angeziegt wurde. Im Geräte-Manager wurde mir dann angezeigt, dass der Treiber für die HDD fehlen würde. Daraufhin habe ich ihn über den Geräte-Manager installiert und die HDD wurde wieder angezeigt. Ich habe HDTune nochmal über die HDD laufen lassen und die Kurve sieht fast genauso aus wie vorher. Etwas mehr Platz habe ich auf der Partition D: auch geschaffen (ca 40. GB frei).
Das Problem liegt meiner Meinung nach an der Windows-Installation oder dem Mainboard.
Irgendetwas gibt da Störimpulse aus.
Meinst ich soll mal einen anderen Anschluss am MB versuchen?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Etwas mehr Platz habe ich auf der Partition D: auch geschaffen (ca 40. GB frei).
Ich lasse auf allen Platten 10% frei bei der Partitionierung, auch wenn es weh tut.
Bei der SSD nannte sich das Overprovisioning, früher.
Ich weiß nicht, ob man es noch braucht, aber zusätzliche Reservesektoeren sind immer gut.

Meinst ich soll mal einen anderen Anschluss am MB versuchen?
Auf alle Fälle würde ich das testen.
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich habe sowohl Kabel als auch Anschluss gewechselt. Es hat keine Änderungen gebracht. Ich werde mich auch an den Kundenservice von Seagate wenden. Allerdings sieht die Kurve der Crucial wieder aus wie beim ersten Test.
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Kurzer Edit: Der Kundenservice von Seagate meinte, dass es wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Platte liegt. Ich soll ihre Testsoftware drüberlaufen lassen. Falls die ein vergleichbares Ergebnis ausspuckt bekomme ich eine neue.
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin im Austausch mit den jeweiligen Kundensupports. Sobald sich etwas brauchbares ergibt, meld ich mich wieder. Ansonsten erst mal vielen lieben Dank für Eure Hilfe!!!! :love:
:daumen:
 
TE
TE
B

B3rnH4rd

Komplett-PC-Käufer(in)
So vorab erstmal sorry, dass es so ewig gedauert hat. Ist einiges dazwischengekommen. Ich habe letztendlich eine Rückerstattung von Amazon für die Crucial P5 erhalten und bin auf eine Western Digital SN850 1TB umgestiegen. Jetzt ist die Leistungskurve auch gleichmäßig hoch und der PC bootet wieder wie eine eins. Es scheint also, als ob es tatsächlich an der P5 lag. Seagate war bisher leider nicht bereit, mir die HDD zu ersetzen, da ihr eigenes Diagnosetool keine Fehler ausgegeben hat. Da sie eh aus dem System geflogen ist, trifft mich das momentan eh nicht so hart.
Vielen Dank nochmal für Eure Unterstützung und schöne Feiertage!
 

swhbg

Schraubenverwechsler(in)
Hey habe so ein ähnliches Problem. WOW lagt extreme und ich weis nicht wodran es liegt.

TUF GAMING B550M-E
Ryzen 5 5600X
RX 6700 XT
16 GB 3200 RAM
SanDisk Extreme PRO M.2 NVMe 3D SSD 500
Coolermaster 550 Watt netzteil
2TB HDD daran kann es nicht liegen, lagt auch wen die abgeklemmt ist.
Mal die Daten der SSD dran gehängt,
Health werte Zeit die nicht an, laut Sandisk App aber alles ok.
Jemand zufällig eine Idee?
Zu heiß wird auch nix.

Gruß
 

Anhänge

  • 500SSD.JPG
    500SSD.JPG
    60,9 KB · Aufrufe: 8

swhbg

Schraubenverwechsler(in)
550 WAT ATX23
habe aber auch schon eine NVIDIA 1660 eingebaut zum testen gleiches Problem. Das ist auch nur bei WOW. Daher meine Vermutung ob das auch an der SSD liegen kann.
 
Oben Unten