• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil Kompatibilität

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 190656
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Hallo,

ich gebe zu ich bin gerade etwas verunsichert über die Kompatibilität meines 10 Jahre alten Mainboards und einem Netzteil das ich ersetzen möchte (Computer fährt manchmal nicht hoch; muss sich für eine gewissse Zeit entladen um zu starten; stürzt ab bei Heavy Loads - GPU ist ok, MB ist ok, Storage wie ROM/RAM is auch alles ok... Schlussendlich es ist das Netzteil bevor jemand fragt).

Hardware:
  • CPU X5670 @4,2 Ghz
  • GPU 970 GTX
  • MB Asus Extreme Rampage III
  • NT BeQuiet Dark Power Pro 9 [750W]
  • Storage 2,5 SSD + 3,5 HDD [7,2k RPM]
  • RAM 6x 2GiB @1,45V
  • 6 Fans in total

So, normalerweise würde ich bei einem Netzteil nie ein billiges wählen, - doch soll das Teil noch höchstens 2 Jahre halten den ich möchte es vielleicht schon im nächsten Jahr (je nach wirtschaftlich/geselschaftlichem Stand) komplett ersetzen.

Cooler Master MWE Bronze V2 750W für 50€
Wird es nach derzeitigem Stand werden. Außerdem werde ich mir noch ein Extender Cable für den P8 EPS - CPU Anschluss gönnen damit ich mir nicht mehr die Hand am Fuma Scythe aufreis :-).
Dieser EPS Anschluss macht mir sorgen, den als ich beim Hardware Failure Test mal das Netzteil mit einem GIGABYTE P750GM 750W getauscht habe, hat der Anschluss nicht gepasst. Asus Manuel beschreibt eine ATX Version von 2.X, - hätte also funktionieren sollen? (Vielleicht war ich ja auch dämlich und habe den PCI Anschluss verwechselt, - aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das ich den richtigen verwendet habe, da es ein 4+4 Pin war und nicht 6+2.

Falls es einen Generationsunterschied gibt gegenüber dem 10 Jahre alten Netzteil und dem das ich mir gerade ausgewählt habe im Sinne von Anschluss, könnte mich diesbezüglich gerne jemand aufklären.

Sonst, wie immer danke fürs lesen und freu mich wie immer über irgendwelches Wissen das mir noch nicht bekannt ist.
MrX58
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chill_eule

Moderator
Teammitglied
10 Jahre ist in der "PC-Welt" schon beinahe ein Jahrhundert, aber andererseits ist der ATX-Standard auch gefühlt ein Jahrhundert alt...
Passende Anschlüsse hast du mit dem Coolermaster auch zu 99,9%.
Aber ich sehe das genau so wie @Albatros1: Jetzt wieder richtig investieren und dann nochmal für gut 10 Jahre Ruhe haben, wäre klüger.
Das Coolermaster kannst du nach 2 Jahren nur noch entsorgen oder an einen ganz dummen für 10€ gebraucht verkaufen :ka:

Ganz frisch z.B.:
oder

100€ für etliche (mindestens 5 oder 7, dank der Herstellergarantie) Jahre ausgeben, oder 50€ für 2 Jahre? Eigentlich ein no-brainer, oder?
 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Kauf dir ein besseres Netzteil.
Explodieren die Caps?
Nichts gegen deine Entscheidung, aber wäre es nicht sinnvoll, auch finanziell, gleich ein besseres Netzteil zu ordern um es nicht nach so kurzer Zeit tauschen zu müssen?
Das Teil braucht ca. 500W, also sind da 750W ausreichend.
Den Rechner den ich danach bauen will, benötigt ein NT von 1000-1200W und das bau ich mir da nicht ein.
10 Jahre ist in der "PC-Welt" schon beinahe ein Jahrhundert, aber andererseits ist der ATX-Standard auch gefühlt ein Jahrhundert alt...
jup ^^
Passende Anschlüsse hast du mit dem Coolermaster auch zu 99,9%.
Danke, die Antwort habe ich gesucht ^^
Das Coolermaster kannst du nach 2 Jahren nur noch entsorgen oder an einen ganz dummen für 10€ gebraucht verkaufen :ka:
Die Ersatzbox hungert.

Ganz frisch z.B.:
oder

100€ für etliche (mindestens 5 oder 7, dank der Herstellergarantie) Jahre ausgeben, oder 50€ für 2 Jahre? Eigentlich ein no-brainer, oder?
Für das doppelte immer noch im Low-Medium Segment zu sein fände ich für mein Projekt verschwenderisch. Ich weiß was ich bekomme und was ich brauche. Das Ding kann mir sogar im Betrieb abrauchen, damit hätte ich kein Problem... Solange es mir den Fuß nicht weg explodiert in den 2 Jahren soll es mir recht sein :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Das Teil braucht ca. 500W, also sind da 750W ausreichend.
Den Rechner den ich danach bauen will, benötigt ein NT von 1000-1200W und das bau ich mir da nicht ein.
Mal abgesehen das man auch für einen 5950x und eine 3090 mit 850W locker hinkommt und 1200W nur bei multi gpu sinn macht, kann man auch 1200w in dein system einbauen.

Ansonsten würde ich mir ein system power mit 600W kaufen

 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Gerade beim Suchen noch auf das Gigabyte P750GM gestoßen. Hab noch einen Galaxus Gutschein der es auf 50€ herunterstuft. Und die Caps explodieren sogar bei diesem Modell bei Fehlerstrom. Also perfekt XD
Mal abgesehen das man auch für einen 5950x und eine 3090 mit 850W locker hinkommt und 1200W nur bei multi gpu sinn macht, kann man auch 1200w in dein system einbauen.
Multi GPU ;)

Ansonsten würde ich mir ein system power mit 600W kaufen

Hat nur 1x 8pin Anschluss, ich brauch 2 davon.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Explodieren die Caps?
Nein, aber vielleicht finden wir dann Beiträge von dir, wo du über Spulenfiepen oder das Ausgehen deines Rechners klagst. Denn viel Watt zu haben ist nicht alles, das Netzteil ist das Herzstück deines Rechners und wenn es hier Probleme gibt, dann wirst du auch nicht glücklicher.

Als ich mir meine 3080 Grafikkarte kaufe, war klar, dass ich ein neues Netzteil brauchte, denn mit meinem "Dark Power Pro 11" hatte ich zwar ein sehr gutes Netzteil, aber die 550 Watt dazu waren zu gering. Mit einem Strommessgerät habe ich mit Games nur um die 500 Watt gezogen. Dennoch ging der Rechner mit Leistungsspitzen aus und ich hatte unter Last leichtes Spulenfiepen.

Mit einem Straight Power 11 stand ich dann vor der Wahl... 750 Watt oder 850 Watt und Gold oder Platinum? Habe mich dann entschieden auf Nummer sicher zu gehen und mehr Reserven zu haben, daher wurde es dann einer mit 850 Watt und auch wenn Gold schon gut gewesen wäre, wurde es ein Platinum. In meinem Fall hätten aber auch bereits 750 Watt ausgereicht.

Mir war hierbei die Effizienz auch egal, denn meine Rechner hat damit wenig zu tun. Aber damit habe ich zum einen keine Ausfälle mehr und mein Rechner geht nicht mehr aus und das Spulenfiepen ist auch komplett weg. So ein Netzteil hält mehrere Jahre und daher schaue ich dann nicht ob dieses etwas mehr kostet.

Wobei bei deinem aktuellem System würde auch ein gutes 550 Watt Netzteil ausreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Nein, aber vielleicht finden wir dann Beiträge von dir, wo du über Spulenfiepen oder das Ausgehen deines Rechners klagst. Denn viel Watt zu haben ist nicht alles, das Netzteil ist das Herzstück deines Rechners und wenn es hier Probleme gibt, dann wirst du auch nicht glücklicher.
1620802079929.png

Stimmt, das wusste ich bis jetzt nicht dass das in der Produktbeschreibung drin steht...
Mit einem Straight Power 11 stand ich dann vor der Wahl... 750 Watt oder 850 Watt und Gold oder Platinum? Habe mich dann entschieden auf Nummer sicher zu gehen und mehr Reserven zu haben, daher wurde es dann einer mit 850 Watt und auch wenn Gold schon gut gewesen wäre, wurde es ein Platinum.
Redest du hier noch von einem Netzteil oder von der Marke BeQuiet...
 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Warum fragst du, wenn du so engstirnig bist? Kauf dir doch was du willst, ist uns doch egal. ;)
Warum antwortest du, wenn du nicht lesen kannst? Ich habe mich dafür schon entschieden. Niergends hieß es das ich Beratung "FÜR EIN NETZTEIL" von der Fanboy Gemeinde brauch. Ich geh ja auch nicht vor ein Porsche Werk und Frag andere Kunden welcher BMW wohl der bessere wäre...

Ich habe lediglich nach dem ATX Standard gefragt, - und darauf habe ich von Chill_Eule eine Antwort bekommen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Warum antwortest du, wenn du nicht lesen kannst? Ich habe mich dafür schon entschieden. Niergends hieß es das ich Beratung "FÜR EIN NETZTEIL" von der Fanboy Gemeinde brauch. Ich geh ja auch nicht vor ein Porsche Werk und Frag andere Kunden welcher BMW wohl der bessere wäre...
Ok, mach dir nicht gleich in Hemd. :D
 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Ok, mach dir nicht gleich in Hemd. :D
"In Hemd" mach ich mir deswegen nicht. Doch finde ich es wie immer mühselig mich mit Leuten in diesem Forum zu unterhalten, wenn ein Thema über Fachwissen gefragt ist und jeder einem sagen will warum man etwas kaufen soll. Man lernt nichts aus hübschen Verpackungen, Logos und Preisschildern. Gibt mir wenigstens einen Richtigen Grund als "Es ist besser" wenn man schon versucht in ein anderes Thema zu lenken (das las ich ja durchaus zu).
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich dir sagen soll warum z.b ein BeQuite Dark Power 11 besser ist als das Coolemaster. Dann sitze ich morgen noch hier bzw. je nach Detailgrad der Erklärung tuen mir dann auch die Finger weh.
Aber Kurzgefasst:
Besser Filterung von AC anteilen auf der DC Seite (Weniger Wechselspannung auf deinen Gleischspannungsleitungen)
Bessere Regulierung der Einzelnen Spannungen
Erhöhte Effizients
Leiser
Qualitativ Hochwertigere Komponenten
Längere Lebenszeit
usw.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Und es gibt auch ausführliche test zu ähnlichen Netzteilen



Kannst dich ja mal durch die technischen Details durcharbeiten, dann verstehst du vielleicht warum billig Netzteile nicht immer ihr Geld wert sind
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Und Lesefehler meinerseits, das 700W Model hat auch 2x davon.

Geizhals drückt das nur sehr umständlich aus... :klatsch:
 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Und es gibt auch ausführliche test zu ähnlichen Netzteilen



Kannst dich ja mal durch die technischen Details durcharbeiten, dann verstehst du vielleicht warum billig Netzteile nicht immer ihr Geld wert sind
Lustigerweiße wird dort Cooler Master sogar gelobt. Jedoch möchte ich nicht ins Branding abrutschen. Fakt ist, ich hab 2 Jahre Gewährleistung und ein Netzteil welche auch die "Bronze" Plakete verdient (Test belegt das). Also lass ich mich weder verarschen noch gebe ich zuviel Geld für etwas aus das ich nur max. 2 Jahre brauch und dann für Testzwecke rum liegen hab.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Lustigerweiße wird dort Cooler Master sogar gelobt. Jedoch möchte ich nicht ins Branding abrutschen. Fakt ist, ich hab 2 Jahre Gewährleistung und ein Netzteil welche auch die "Bronze" Plakete verdient (Test belegt das). Also lass ich mich weder verarschen noch gebe ich zuviel Geld für etwas aus das ich nur max. 2 Jahre brauch und dann für Testzwecke rum liegen hab.
Ich weiß ja nicht ob wir den selben test lesen... Aber in dem verlinkten steht

"liegen die Spannungen des MasterWatt Lite 500W stark an der Grenze"

Oder auch

"und selbst bei Niedriglast enttäuschen die Umsetzungen von Cooler Master und Zalman, wenn die Netzteile leise Systeme betreiben sollen."

"Lautstärke durchgängig hoch
Spannungsregulation unterdurchschnittlich"


Aber warum fragst du denn überhaupt nach wenn du eh schon weißt das du dir das Netzteil kaufen willst?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Lustigerweiße wird dort Cooler Master sogar gelobt.
Nimms halt.
Die Kollegen vom PC-Markt wollen ja auch noch was verdienen und wir werden hier nicht arbeitslos.
Jedoch möchte ich nicht ins Branding abrutschen. Fakt ist, ich hab 2 Jahre Gewährleistung und ein Netzteil welche auch die "Bronze" Plakete verdient (Test belegt das). Also lass ich mich weder verarschen noch gebe ich zuviel Geld für etwas aus das ich nur max. 2 Jahre brauch und dann für Testzwecke rum liegen hab.
Ja, wir haben ja alle keine Erfahrung hier.
 
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Ja, wir haben ja alle keine Erfahrung hier.

Nichts für ungut, aber hätte ich die Erfahrung der gesammten Weltbevölkerung aufgenommen, so bin ich mir sicher das ich auf 99,9 Periode x-9 verzichten könnte. Die Frage war Wissensbassiert nicht wer hat hier am meisten Erfahren. Ich hatte selbst schon schlechte Netzteile von BeQuiet erwischt und mein eigenes hat es jetzt wiederum auf über 10 Jahre geschaft. Netzteile zu bauen ist nicht schwer, die Effizienz zu erziehlen und gute Wandler verkaufen zu "können" weil du eine anerkannte Marke bist, die es sich auch leisten kann mehr vom Kunden zu verlangen, - eine andere. Und im Sinne Erfahrung habe ich selbst meine Erfahrung gemacht, - vor zig Jahren habe ich mehrere Monate Praktika erlebt in PC repair Shops. Ich habe mehr als genug Schäden und Schwächen gesehen, - die RME Quote war bei BeQuiet anfangs auch noch nicht so gut (besonders bei den Low-End Produkten). Da hieß es damals noch kauf dir lieber ein Seasonic. Dann wurde ich von einem Verkäufer angelacht, warum ich ein 1366er Board nehme. - Nach 6 Jahren war der Rechner noch immer Zeitgemäß und hatte mehr Cache als jede Mainstream Platform. Erfahrung, ist ein Prozess von Aneignung. Den gibt man nicht weiter. Wenn man dir also eine Frage stellt, - eine Frage die auch oben klar definiert wurde, dann ist diese meist Wissensbassiert. Ich will nicht wissen ob du Glück oder Pech hattest mit deinen "Lebensentscheidungen". Ich will auch nicht wissen was du liebst und hasst, was dir fremd ist oder bekannt. Wenn man schon in diesen Thread etwas Themaabweichendes sagen will, dann bitte mit etwas Kompetenz und Wissen und nicht einfach nur... "Also ich finde es besser als... ". Damit kann man weder diskutieren noch arbeiten. Das ist ne Sache die mir wie man sieht etwas auf den Kecks geht, weil man sich mehr von einer Kommunikation löst die logisch ist und zu keinem Ergebnis führt. Ich könnte mich auch genau so gut mit einer Reviewseite unterhalten...


"Computer Science wie es sich im englischen ausdrückt und im Deutschen Fachinformatiker schimpft. " Meiner Meinung gibt es viel zu viele die einfach das Sagen was sie gehört haben, - nicht was Sie selbst zu verstehen zu denken. Ist es das was Ihr von den Leuten hier erwartet?

Wenns wenigstens das Netzteil wäre, das er sich kaufen will. :ugly:
Du machst mir sorgen. "Großmeister des Flüssigheliums"
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Nichts für ungut, aber hätte ich die Erfahrung der gesammten Weltbevölkerung aufgenommen, so bin ich mir sicher das ich auf 99,9 Periode x-9 verzichten könnte. Die Frage war Wissensbassiert nicht wer hat hier am meisten Erfahren. Ich hatte selbst schon schlechte Netzteile von BeQuiet erwischt und mein eigenes hat es jetzt wiederum auf über 10 Jahre geschaft.
Oh Wunder ...

Netzteile zu bauen ist nicht schwer,
Glaubst Du.
Und im Sinne Erfahrung habe ich selbst meine Erfahrung gemacht, - vor zig Jahren habe ich mehrere Monate Praktika erlebt in PC repair Shops.
Ein gutes Ingenieurstudium, wie es viele hier haben, hätte mehr geholfen, als ein paar Praktikantentage.
Wenn man dir also eine Frage stellt, - eine Frage die auch oben klar definiert wurde, dann ist diese meist Wissensbassiert.
Du hast die Frage nach der Netzteilkompatibilität gestellt, und weißt nicht, wie viel 8polige Stecker Dein Netzteil hat.

Ich will nicht wissen ob du Glück oder Pech hattest mit deinen "Lebensentscheidungen". Ich will auch nicht wissen was du liebst und hasst, was dir fremd ist oder bekannt. Wenn man schon in diesen Thread etwas Themaabweichendes sagen will, dann bitte mit etwas Kompetenz und Wissen und nicht einfach nur...
Weil ich halt nach meinem Wissen geantwortet habe und nach meiner Praxiserfahrung als PC-Serviceingenieur.
"Also ich finde es besser als... ". Damit kann man weder diskutieren noch arbeiten.
Ich schau da immer in meine Schrottkiste.
Da liegen nun mal sehr viel mehr Cooler Master, als Be Quiet Netzteile.
Ich könnte mich auch genau so gut mit einer Reviewseite unterhalten...
Los!
Wenn da was brauchbares rauskäme, wärst Du wohl nicht hier. :D

Meiner Meinung gibt es viel zu viele die einfach das Sagen was sie gehört haben
Ich sage das, was ich erlebt habe.
Oder im Studium gehört, oder bei Weiterbildungslehrgängen, oder in Lehrbüchern gelesen habe, oder ... .
Du machst mir sorgen. "Großmeister des Flüssigheliums"
Unseren Netzteilexperten ans Bein zu pinkeln hat keinen Zweck. :ugly:
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Unseren Netzteilexperten
Das ist doch fast noch untertrieben ;)

Aber ganz ehrlich: Lasst den @Mr_X58 doch kaufen was er will.
Wir haben hier schon schlimmere Dinge gelesen, als ein 750W Coolermaster NT, welches als Übergang für 2 Jahre benötigt wird.

Wenns klappt bei ihm/ihr: alles gut.
Wenn nein, und er/sie in den nächsten Monaten ein Thema dazu aufmacht, können wir immernoch sagen:
"Hab ichs nicht gleich gesagt?" :D:P
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Das ist doch fast noch untertrieben ;)

Aber ganz ehrlich: Lasst den @Mr_X58 doch kaufen was er will.
Wir haben hier schon schlimmere Dinge gelesen, als ein 750W Coolermaster NT, welches als Übergang für 2 Jahre benötigt wird.

Wenns klappt bei ihm/ihr: alles gut.
Wenn nein, und er/sie in den nächsten Monaten ein Thema dazu aufmacht, können wir immernoch sagen:
"Hab ichs nicht gleich gesagt?" :D:P
D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

Gelöschtes Mitglied 190656

Guest
Ein gutes Ingenieurstudium, wie es viele hier haben, hätte mehr geholfen, als ein paar Praktikantentage.
Stimmt einmal Praktiker immer Praktiker. Warum sollte ich mich hier docxen? Und nach dem Schriftbild sowie dem Auftreten einiger Herren... Hattest du vielleicht gewissen Umfragen zu sehr vertraut?

Bitte docx dich jetzt nicht selbst, - aber im Studium ist Theorie an forderster Stelle. Wie du das Wissen am Ende verarbeitest liegt in deinen Händen (u. Zeit).

Du hast die Frage nach der Netzteilkompatibilität gestellt, und weißt nicht, wie viel 8polige Stecker Dein Netzteil hat.
Es war eine Unsicherheit weil ich nicht mehr genau den Überblick hatte ob es vielleicht irgendwelche Abweichungen gibt zum damaligen ATX 2.0 und jetzigen ATX 2.3< (nach 10 Jahren eine berechtigte Frage) . Aber ich denke nachdem nur eine Person auf diese Frage eingegangen ist und ich auch in letzter Zeit hier wenig Zuspruch bekommen habe, - nein man wird für seine Entscheidungen geächtet, welche man auch ABSICHTLICH etwas wählt um zu schauen wie es ein anderer Hersteller zurzeit macht, wo wären wir denn wenn wir nur Marken Produkte ka... oh.

Weil ich halt nach meinem Wissen geantwortet habe und nach meiner Praxiserfahrung als PC-Serviceingenieur.

Ich schau da immer in meine Schrottkiste.
Da liegen nun mal sehr viel mehr Cooler Master, als Be Quiet Netzteile.
Und woher kommen die Cooler Master?
Egal, will ich gar nicht erst wissen.

Los!
Wenn da was brauchbares rauskäme, wärst Du wohl nicht hier. :D
Ich habe ein 10 Jahre altes Handbuch und ein 1/2 Jahre altes Handbuch verglichen. Dann gefragt ob es technische Neuerungen gab die ich eventuell berücksichtigen sollte. Hier angekommen habe ich Antworten von Geizhals etc. bekommen. Ironie oder die Leute hier sind keine Informatiker sondern Händler.

Ich sage das, was ich erlebt habe.
Oder im Studium gehört, oder bei Weiterbildungslehrgängen, oder in Lehrbüchern gelesen habe, oder ... .
Ich hab in der Uni Bib erlebt das es Leute gab die Seiten aus Büchern gerissen haben...

Unseren Netzteilexperten ans Bein zu pinkeln hat keinen Zweck. :ugly:
...

Wenns wenigstens das Netzteil wäre, das er sich kaufen will. :ugly:
Was hat der Vergleich mit deinem genannten Cooler Master Netzteil zu tun?
Kauf dir ein besseres Netzteil.
Entschuldigung, ich wusste nicht das er Experte ist :ugly: .

Etwas freundlicher hätte man seine Texte vielleicht gestalten können.
Natürlich aber nach so wenig Einsatz und Mühe mit einem freundlichen Mix von Arroganz und Selbstverständlichkeit auf ironische Antworten zu reagieren... Da bekommt man einen Knacks. Ich gebe zu, ich habe mich etwas reingesteigert und Entschuldige mich für meine "genervte" doch aber sicherlich verständliche Art und Weiße meines Ausdrucks wenn man die Antworten berücksichtigt. Nächstes mal werde ich diese Leute einfach ignorieren.

Ich denke da immer an einen Bekannten. " Billignetzteile in 1,5 Jahren, beide abgeraucht und dazwischen laut. Und mit laut meine ich wirklich laut. Das war 3 Zimmer weiter zu hören. Hätte ich nicht ausgehalten ohne dem Rechner ins DVD Laufwerk zu treten.
War das im Datenblatt so beschrieben? Falls nicht hätte er können das Gerät zurückgeben und nach 1,5 Jahren hätte er noch auf die Gewährleistung bestehen können. Die meisten Online Shops bieten sowieso eine 30 Tage zurück Garantie an sonst die 14 Tage gesetzliche Nutzen. Das würde ich auch in meinem Fall so machen wenn es dazu kommen würde. Juckt mich das? Nicht wirklich. Ich pflege meine Geräte gern.

Wenn nein, und er/sie in den nächsten Monaten ein Thema dazu aufmacht, können wir immernoch sagen:
"Hab ichs nicht gleich gesagt?" :D:P
:-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten